Seite 1 von 6 123 ... Letzte
Ergebnis 1 bis 10 von 53

Thema: A Clockwork Orange

  1. #1
    Regisseur
    Registriert seit
    25.12.2000
    Beiträge
    4.985

    A Clockwork Orange

    Also nach Keyzers Filmtagebucheintrag kann ich echt nicht an mich halten und da man da ja nicht antworten kann, muss es ein Topic hier sein: Tschuldige Keyzer, aber es scheint mir als wärst Du der intellektuellen Herausforderung dieses Films nicht gewachsen zu sein. Dieser Streifen beinhaltet so viel Gesellschaftskritik und Denkanstöße und ist in seinem Stil so einzigartig, das es kracht. Vielleicht solltest Du einfach bei Filmen wie "Lion King" bleiben, die scheinen Dich mehr anzusprechen.

    Ich hoffe das wird mir nicht als Beleidigung ausgelegt, aber unter Moviemazlern darf man sich hoffentlich mal ein bißchen an den Karren fahren. besonders bei solchen Tagebucheinträgen. Ist ja echt nicht zu fassen... herrjemine... ich glaubs ja immer noch nicht...

  2. #2
    Regisseur
    Registriert seit
    31.07.2001
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    1.699

    Re: Uhrwerk Orange

    Also ich wahr auch entsetzt über Keyzers Wertung bzw Tagebucheintrag und habe ihn gleich mal in ICQ zur Rede gestellt und nach einiger Diskussion hat er sich das Ende des Filmes dann doch noch angeschaut und mittlerweile gefällt ihm dann der Film auch besser. Aber soll er sich doch selber dazu äußern...

  3. #3
    Regisseur Moderator Avatar von Anne
    Registriert seit
    09.09.2001
    Ort
    Bonn
    Beiträge
    3.513

    Re: Uhrwerk Orange

    Ich war ebenfalls...naja...ich sach mal..."irritiert" über Keyzers Wertung. Somal Du ja sonst jemand bist, der gute Filme von schlechten unterscheiden kann, Keyzer. Hatte auch den Eindruck, als sei dir da bei Clockwork Orange so ziemlich alles, was dieses Film ausmacht entgangen. Und ich frage mich: Wie konnte das passieren!?
    Deswegen rate ich zwar nicht, mich auf Filme wie Lion King ( ) zu beschränken, aber vielleicht schaust Du ihn dir einfach nochmal an, oder erklärst zumindest etwas genauer, was Dir so mißfallen hat. Weil SO kann man das ja nicht stehenlassen..

  4. #4
    Regisseur Moderator Avatar von KeyzerSoze
    Registriert seit
    20.07.2001
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    22.453

    Re: Uhrwerk Orange

    Will ja nichts sagen, aber das "Update" ist im Filmtagebuchtopic schon raus. Hatte ihn ja erst nur bis kurz nach seiner Festnahme geschaut und dann auf den Empfehlungen von 2-3 Leuten den Film doch noch zu Ende geschaut und fand den insgesamt gesehen dann schon ziemlich gut, aber ein Meisterwerk ist der Film meines erachtens nicht.

  5. #5
    Statist
    Registriert seit
    17.01.2004
    Beiträge
    199

    Re: Uhrwerk Orange

    ich war ehrlich gesagt auch ein wenig enttäuscht, als ich den film zum ersten mal sah. "uhrwerk orange" ist aber eindeutig ein film, welcher von mal zu mal besser wird, da es immer wieder neues zu entdecken gibt.

  6. #6
    Statist
    Registriert seit
    12.11.2003
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    186

    Re: Uhrwerk Orange

    Zitat Zitat von KeyzerSoze
    ...aber ein Meisterwerk ist der Film meines erachtens nicht.
    #

    da sind wir d'acord!
    Keaton hat sehr oft gesagt: Ich glaube zwar nicht an Gott, aber ich fürchte mich vor ihm. Ich persönlich glaube an Gott und das einzige, wovor ich mich fürchte, ist Keyser Soze.

  7. #7
    Admin Avatar von Matt
    Registriert seit
    19.05.2001
    Beiträge
    21.679

    Re: Uhrwerk Orange

    Bei solchen Einträgen muss ich auch immer verzweifeln, und ich verstehe irgendwie nicht wie schnell du deine Meinung schließlich ändern konntest. Bei diesem Film ist eigentlich alles perfekt, und im höchsten Maße verstörend- wobei dein vorzeitiges Abschalten des Films wiederum ein Pluspunkt wäre.
    If it can be written, or thought, it can be filmed. (Stanley Kubrick)

  8. #8
    Regisseur
    Registriert seit
    15.05.2001
    Beiträge
    5.914

    Re: Uhrwerk Orange

    Ja, das dachte ich mir auch.. wenn er ihn so krank fand, dass er abgeschaltet hat, muss der Film hervorragend funktioniert haben

  9. #9
    Regisseur Moderator
    Registriert seit
    26.05.2001
    Beiträge
    4.123

    Re: Uhrwerk Orange

    Ich weiß noch, wie ich vor etlichen Jahren Clockwork Orange zum ersten Mal gesehen habe. Ich war vielleicht 15, alle waren total im Tarantino-Hype und ich hatte in dem Alter viel weniger Ahnung von Filmen als heute. Wie gesagt, wir dachten, es geht nicht krasser als bei Tarantino und dann hat ein Kumpel Clockwork Orange irgendwo im Schrank seiner Eltern oder so gefunden. Nein, was waren wir geschockt. Und das Ganze 20 Jahre vor Pulp Fiction. Unglaublich. Unser Weltbild brach zusammen . Nein, ganz so schlimm war es dann doch nicht, aber das war auf jeden Fall einer der Filme, die mir gezeigt haben, dass man vor 1990 auch schon Filme gedreht hat. Insofern ist das nicht nur ein Meilenstein in der Filmgeschichte, sondern auch ein wichtiger Film für meine persönliche Filmgeschichte (und mittlerweile einer meiner Lieblingsfilme...).
    If it wasn't this... it'd be something else.

  10. #10
    Regisseur
    Registriert seit
    28.04.2003
    Ort
    Sunshine
    Beiträge
    2.423

    Re: Uhrwerk Orange

    Ich finde ihn irgendwie ganz anders als Pulp Fiction, wie kommst du jetzt auf den Vergleich? Von der Brutalität?

    Pulp Fiction zeigt meiner Meinung nach die "Banalität des Bösen", während Clockwork Orange die "Absurdität und Perversion des Normalen" darstellt
    Man könnte es fast das Gegenteil nennen.

    In Pulp Fiction klingen alle Dialoge total "normal" , sie unterhalten sich über stinknormale Dinge wie Witze, Essen, Glauben... es könnten Live-Mitschnitte sein, Szenen aus dem Leben gegriffen. Bei Clockwork Orange dagegen hat der Regisseur nicht nur eine eigene Kunstsprache für die Akteure erfunden, jeder einzelne Satz ist hochstilisiert und jede Szene exakt auf ihre eigene Art von den anderen abgegrenzt und durch irgendwelche Stilmittel hervorgehoben (Zeitlupen, Zeitraffer, Extreme Zooms, Licht- & Schattenwirkung).

    Das mit den Schatten ist übrigens eine der genialsten Einstellungen der Filmgeschichte, wie ich finde.

    Wie die vier Gangmitglieder so nebeneinander auf die Kamera zugehen, und man sieht extrem lang ihre Schatten auf dem Boden.. das ist so bedrohlich ich hab mir fast ins Hemd geschissen. Genial!
    Allerdings lässt der Film nach, glaube ich, es wird nicht deutlich genug dargestellt was an der Gehirnwäsche "falsch" ist. Meine Meinung.
    Don't let me falter, don't let me hide,
    Don't let someone else decide
    Who or what I will become

Seite 1 von 6 123 ... Letzte

LinkBacks (?)

  1. 20.05.2011, 16:28

Ähnliche Themen

  1. Orange
    Von Thomas im Forum Feedback
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 04.08.2008, 21:13
  2. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 29.03.2003, 18:53

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36