Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Narren

  1. #1
    laertes
    Gast

    Narren

    der begriff 'surrealismus' ist der erste, der demjenigen in den geist kommt, der tom schreibers film narren gesehen hat. und er ist so zutreffend wie es der begriff erlaubt: der eigentlich für fröhlichkeit, ausgelassenheit, unbeschwertheit stehende kölner karneval ist schauplatz einer geschichte, die wie ein irrlauf durch ein riesiges labyrinth voller skurriler gestalten immer unwirklichere seiten annimmt, die abgründe von tiefster schwärze eröffnet und die in einer weise eskaliert, dass mehrere tote und stimmen aus dem jenseits auf dem anrufbeantworter nur noch logische konsequenz des gesehenen und gehörten zu sein scheinen.



    roman 'romännchen' bützer (hervorragend verschüchtert, verstört und einsam gespielt von christoph bach, der in gewissen einstellungen eine ähnlichkeit zu robert de niro nicht verleugenen kann) ist fremd in köln, kann mit dem karneval nichts anfangen (für alle nichtjecken daher eine intensive identifikationsmöglichkeit mit der hauptfigur) und ist ständig konfrontiert mit begebenheiten und figuren abstrusester art, denen er aber nicht entweichen kann. so ist er gezwungen, mitzufeiern. "Surreal und absurd wirken auf Roman die Szenen im Karneval. Narren tauchen hinter Straßenecken auf, kommen schwankend, bedrohlich näher. In ihrem Verhalten sind sie ihm fremd und unberechenbar. Der Karnevalsprinz samt Gefolge steht am Rheinufer, redet von Tinnitus und Termindruck und schenkt Roman Schokolade. Sein Chef zwingt ihn zum Du und nennt sich Gerhard. Der Polizist füttert sein wanderndes Blatt, eine Riesenheuschrecke, und fühlt sich während des Karnevals für nichts zuständig. Hinterlassenschaften in der Kloschüssel sind versteckte Botschaften. Die tote Oma darf sich mit umgehängtem Eisbärenfell doch noch den Umzug anschauen, und am Ende grüßt sie Roman aus dem Jenseits. In dieser fremdartigen Welt droht Roman, dem Wahnsinn zu verfallen. Seine Wahrnehmung beginnt, sich zu verzerren: Alptraum und Wirklichkeit werden für ihn ununterscheidbar. Nur ein Opfer kann ihn retten.
    Ein surreales, kafkaeskes Psychodrama vor dem Hintergrund des Ausnahmezustandes Karneval. Ein Film in der Tradition großer surrealistischer Meisterwerke."



  2. #2
    Admin Avatar von Matt
    Registriert seit
    19.05.2001
    Beiträge
    21.730

    Re: NARREN

    Das hört sich ja wirklich einmal sehr interessant an, werde ich mir bestimmt einmal ansehen. Seit wann läuft der denn schon in den Kinos, habe das in den Essener Programmzeitschriften noch nicht entdecken können?! Oder wie, wo, wann hast du ihn gesehen?
    If it can be written, or thought, it can be filmed. (Stanley Kubrick)

  3. #3
    laertes
    Gast

    Re: NARREN

    meines wissens läuft narren schon seit letztem donnerstag. und zwar sowohl in berlin (habe ein plakat gesehen), als auch hier in dresden (wo ich dann auch am vergangenen montag den film genießen durfte). wie zu erwarten, ist er allerdings nur in einem einzigen kino zu sehen, und zwar im kino im dach in dresden. ob und wann er allerdings in essen läuft: no idea. ich bin jedenfalls froh, dass ich ihn hier in dresen überhaupt zu sehen bekommen habe.


  4. #4
    laertes
    Gast

    Re: NARREN

    narren soll laut ankündigung von amazon bereits ende märz auf dvd erscheinen. was mir erst jetzt aufgefallen ist - jens münchow spielt den führer am anfang des films! allein deswegen schon empfehlenswert

  5. #5
    laertes
    Gast

    Re: NARREN

    den film sollte man übrigens mehrmals sehen. lohnt sich! (wer david lynch mag, wird den hier auch mögen - vielleicht.)

  6. #6
    Bob
    Bob ist offline
    Regisseur Avatar von Bob
    Registriert seit
    20.04.2006
    Ort
    Zentropa
    Beiträge
    23.977

    Re: NARREN

    Lese zum ersten Mal über den Film. Gefällt mir, will ich sehen! Ma' guck'n ob der MüllerMarkt mir den bestellen kann.
    But from that moment on, Hermione Granger became their friend.

  7. #7
    Regisseur Moderator Avatar von Daniel
    Registriert seit
    28.12.2000
    Ort
    Six Feet Under
    Beiträge
    4.880

    Re: NARREN

    Mein FTB-Eintrag:

    Wer einzelgängerisch veranlagt ist und mal bei irgendeiner gut besuchten Festivität - vorzugsweise im angetrunkenen Zustand - von einem traumähnlichen Trip-Zustand leichter Angst vor dem beunruhigend unbekümmerten Wesen der "Anderen" und einem unwirklichen Gefühl beklemmender Isolation heimgesucht wurde, wird schon ganz gut erahnen können, welche Stimmung Narren vermittelt.

    Die subtilen und verstörenden Bedrohungen im Alltäglichen und der sich für einen endlos wirkenden Moment offenbarende Abgrund des Grotesken hinter der Maske des Normalen, der einen angesichts der darin lauernden Werte- und Ordnungslosigkeit in einen kurzen Schwindel des Wahnsinns versetzt, das ist eigentlich die Spezialität von Kafka und - im Filmbereich - Lynch.

    Tatsächlich ist Narren für den deutschsprachigen Raum das einzige mir bekannte Film-Beispiel, das an diese ganz eigentümliche Stimmung von Lynch-Werken wie Eraserhead oder Lost Highway heranreicht, dabei ist Narren weniger verrätselt und durchaus wesentlich zugänglicher als Lynchs Psycho-Puzzle. Als weiterer Einfluss kommt Scorseses Nacht-Odyssee After Hours in den Sinn, außerdem hat der Film die eine oder andere Gemeinsamkeit mit Brad Andersons Schuld-Psychogramm The Machinist, der aber nach Narren entstand. Aufgelockert durch ein wenig an den richtigen Stellen eingestreuten Humor hat Tom Schreiber hier einen tollen Film mit Bildern von großer expressionistischer Kraft geschaffen. Der Film ist sicher nicht für Jeden, aber wer Lynch mag und sich von der DV-Optik sowie dem stellenweise aufblitzenden Kölner Dialekt nicht abschrecken lässt, sollte einen Blick riskieren.

  8. #8
    Admin Avatar von Matt
    Registriert seit
    19.05.2001
    Beiträge
    21.730

    Re: NARREN

    Als er neulich im Fernsehen ausgestrahlt wurde, dachte ich noch kurz vorher wieder an eure Beiträge, aber leider habe ich ihn natürlich dennoch wieder verpasst.
    If it can be written, or thought, it can be filmed. (Stanley Kubrick)

  9. #9
    laertes
    Gast

    Re: Narren

    jetzt aber! passend zur derzeitigen situation muss man den film sehen.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36