Seite 1 von 2 12 Letzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Thema: Zu viele Blockbuster?

  1. #1
    Nebendarsteller
    Registriert seit
    23.07.2002
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    375

    Zu viele Blockbuster?

    Ich weiß das dieses Thema nicht gerade neu ist, aber mir scheint, dass dieses Kinojahr noch viel stärker als die letzten von größenwahnsinnigen Hollywoodproduktionen bestimmt wird. Bisher hatten wir:
    X-Men 2
    Matrix 2
    Dare Devil
    Hulk
    Und es kommen noch:
    Terminator 3
    Charlies Angel 2
    Herr der Ringe 3
    Harry Potter 2
    Tomb Raider 2
    Und wahrscheinlich noch einige die mir gerade nicht einfallen.
    Früher (eigentlich noch vor zwei Jahren) gab es jede Saison 2-3 solcher Filme.
    Ich meine, solche Filme haben natürlich ihre Berechtigung und niemand zwingt mich sie anzuschauen, aber dennoch denke ich dass eine so gewaltige Konzentration auf marketingintensive Actionfilme negative Auswirkungen haben könnte. In den 90ern schien es ja zeitweise so, als ob die Studios Blockbuster benutzten um kleinere (zumindest etwas kleinere) Filme zu produzieren, bzw deren Risiko abzufedern. Heute sieht es aber eher so aus, als ob Blockbuster nur dazu benutzt werden, noch größere Blockbuster zu finanzieren. Ob das auf Dauer die richtige Taktik ist, wage ich zu bezweifeln.
    You're no good and neither am I. That's why we deserve each other.
    Out Of The Past

  2. #2
    Regisseur Moderator Avatar von Anne
    Registriert seit
    09.09.2001
    Ort
    Bonn
    Beiträge
    3.513

    Re: Zu viele Blockbuster?

    Es fällt vor allem auf, daß es sich bei diesen Blockbustern fast ausschließlich um Fortsetzungen, oder Remakes alter Serien, Comics handelt. Es sind kaum neue, originelle Ideen, oder gar potentielle Überraschungshits dabei. Alles ist kalkuliert, durchdacht, geht mit einem gigantischen Marketing Konzept einher. Und dann diese ewigen SpecialFX Schlachten... mit einem Wort: Langweilig.

  3. #3
    Regisseur Avatar von Markus
    Registriert seit
    01.12.2000
    Ort
    München
    Beiträge
    1.640

    Re: Zu viele Blockbuster?

    Zitat Zitat von Zaph
    Harry Potter 2
    Hmm also meines Wissens nach lief der schon letztes Jahr und Harry Potter 3 kommt erst nächstes Jahr... wir sind also ein Jahr lang Harry Potter los (dafür kommt das Buch morgen in den Handel).

    Dennoch hast Du recht, dass dieses Jahr wirklich viele Big-Budget-Produktionen in die Kinos kommen. Aber ich würde das nicht als so negativ aburteilen, denn letztendlich kann auch ein Blockbuster gut und überzeugend sein...
    Lieber sehe ich einen guten Blockbuster als einen schlechten Independent-Film 8)

    Gruß Markus

  4. #4
    Regisseur Moderator
    Registriert seit
    26.05.2001
    Beiträge
    4.123

    Re: Zu viele Blockbuster?

    Zitat Zitat von Markus
    [Lieber sehe ich einen guten Blockbuster als einen schlechten Independent-Film 8)
    Ok, da ist sicherlich was dran, aber mich stört auch wirklich diese Masse. Ich meine, man muss sich ja nur einmal die Kinocharts der USA angucken: Da läuft ein Blockbuster an, kommt auf Platz1 und in der nächsten Woche läuft ein neuer an und kommt auf Platz 1 und von dem Vorwochen 1er will man nichts mehr wissen. Dieser Overkill nervt mich irgendwie, ich habe nicht gegen Blockbuster, sehe sie Zeitweise sogar recht gerne, aber mir waren die Zeiten, wo wir einen Jurassic Park im Jahr hatten deutlich leiber....
    If it wasn't this... it'd be something else.

  5. #5
    Regisseur Avatar von Markus
    Registriert seit
    01.12.2000
    Ort
    München
    Beiträge
    1.640

    Re: Zu viele Blockbuster?

    Zitat Zitat von Martin
    Da läuft ein Blockbuster an, kommt auf Platz1 und in der nächsten Woche läuft ein neuer an und kommt auf Platz 1 und von dem Vorwochen 1er will man nichts mehr wissen.
    Das liegt aber vorallem daran, dass die Amerikaner ihren Geschmack wechseln wie ihre Unterwäsche aber nichtsdestotrotz hast Du natürlich recht, dass momentan ein wirklicher Overkill an Blockbustern herrscht... Dafür kommen aber auch wieder ruhigere Zeiten und ich freue mich schon auf das Münchner Filmfest nächste, welches komplett ohne Blockbuster auskommt und ich daher eine Woche lang mehr als 30 Filme sehe, die zum Großteil nichtmal in die deutschen Kinos kommen werden. :P

    Wenn wir nur noch Independent-Filme hätten, dann wären solche Festivals doch nichts besonderes mehr...

    Gruß Markus

  6. #6
    Regisseur Moderator
    Registriert seit
    26.05.2001
    Beiträge
    4.123

    Re: Zu viele Blockbuster?

    Zitat Zitat von Markus
    Das liegt aber vorallem daran, dass die Amerikaner ihren Geschmack wechseln wie ihre Unterwäsche
    Ich hoffe doch, das sie ihre Unterwäsche so oft wechseln... :P
    If it wasn't this... it'd be something else.

  7. #7
    Regisseur Moderator Avatar von KeyzerSoze
    Registriert seit
    20.07.2001
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    22.493

    Re: Zu viele Blockbuster?

    Also ich finde dass das Jahr trotz vieler Blockbuster schon sehr viele gute interessante Filme zum Vorschein gebracht hat.

    Spontan fallen mir ein:

    - About Schmidt
    - Adaptation
    - Chicago
    - El Crimen del Padre Amaro
    - Far from Heaven
    - Frida
    - Goodbye Lenin
    - Igby
    - Spirited Away
    - Life of David Gale
    - Things you can tell just by looking at her
    - Moonlight Mile
    - Antwone Fisher
    - One Hour Photo
    - Punch-Drunk-Love
    - The Quiet American
    - Rules of Attraction
    - Solaris
    - White Oleander
    - Hero

    Das ist bisher nicht gerade wenig gewesen; wenn man das mal mit den letzten Jahren vergleicht.

  8. #8
    Regisseur
    Registriert seit
    01.06.2001
    Ort
    Coburg
    Beiträge
    1.206

    Re: Zu viele Blockbuster?

    Es liegt wohl auch immer daran, wie die eigene Filmauswahl ausfällt und wie gut das jeweilige Programm vor Ort ist... Hier habe ich noch nicht allzu viel von den Filmen, die du gerade genannt hast, gesehen, aber zum Glück gibt's ja noch andere, besser bestückte Städt ganz in der Nähe.
    “Don‘t part with your illusions. When they are gone you may still exist, but you have ceased to live.”
    (Mark Twain)

  9. #9
    Regisseur
    Registriert seit
    25.12.2000
    Beiträge
    4.985

    Re: Zu viele Blockbuster?

    Ich glaub nicht dass, die Amis jede Woche ihren Filmgeschmack ändern, die Filme werden da halt einfach endlos gehyped, die Leute gehen meist gleich am ersten Wochenende rein und die meisten Blockbuster laufen im Früsommer an. Daher gibts in der Zeit auch jede Woche ne neue Nummer 1.

    Markus, haste mal das Filmfest-Programm gesehn? Da kommt glaub ich nicht ein interessanter Film. Soviel also zu den Independent Geschichten dieses Jahr...

    Aber wie Keyzer ja schon erwähnte haben wir in den letzten sechs Monaten sicherlich nicht nur Blockbuster vorgesetzt bekommen.

  10. #10
    Nebendarsteller
    Registriert seit
    23.07.2002
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    375

    Re: Zu viele Blockbuster?

    Stimmt schon, das Filmjahr war bisher nicht schlecht, auch was amerikanische Filme angeht. Naja, trotzdem nervt es mich, dass alle zwei Wochen ein neuer Hype losgetreten wird.
    Die Frage ist aber auch was passiert, wenn mal 2, 3 von diesen 100 Millionen Dollar Filmen hintereinander floppen weil die Zuschauer irgendwann doch die Schnauze voll haben. Das könnte für ein Studio leicht zum neuen Heaven`s Gate werden...
    You're no good and neither am I. That's why we deserve each other.
    Out Of The Past

Seite 1 von 2 12 Letzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17