Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: An American Werewolf in London

  1. #1
    Regisseur
    Registriert seit
    20.06.2001
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    1.469

    An American Werewolf in London

    Ein toller Film!
    Mir gefällt der sehr wegen der Atmösphäre, dem schuss schwarzen Humor und natürlich wegen diesen Super Effekten. Eine sehr gute Interpretation von alten Werewolf Filmen wie "Der Wolfsmensch" (habe den net gesehen, kenne aber ein paar ausschnitte). Was ich auch gut fand das sich der Film etwas zurück gehalten hat, ich meine die Technik die benutze wurde war für 81 schon super aber es hätte schnell lächerlich aussehen können hätten man zu viel bei den Morden gezeigt.....weniger ist halt manchmal mehr. Und wie sie so einige Sachen gemacht haben....Unglaublich!....die lange Verwandlungsszene ist ja mal nur genial, man fühlt richtig mit David mit, der diese schmerzvolle Metamorphose durch macht.



    Die szene wo er Träumt das er und seine Familie von Nazi-Werwölfen umgebracht wird, ist ein auch ein Höhepunkt

    God Creates Dinosaurs.God destroys Dinosaurs.God creates man.Man destroys god.Man creates dinosaurs.
    Dinosaurs eat man.Woman inherits the earth.

  2. #2
    Regisseur
    Registriert seit
    15.08.2001
    Ort
    Nordpol
    Beiträge
    10.479

    Re: An American Werewolf in London

    Ich mag Filme von John Landis im allgemeinen ohne sehr gerne. An American Werewolf in London ist da keine Ausnahme, auch wenn der Film -für meine Verhältnisse- schon sehr derbe Effekte und Schocks beinhaltet, zumal für die damalige Zeit. Die Effekte von Rick Baker waren richtungsweisend und galten lange Zeit als bahnbrechend.

    Ich möchte da nur mal


    die Verwandlung, oder den immer übler dahinverwesenden Freund, der ihm erscheint oder die vielen frischen Werwolf-Opfer



    nennen. Aber dafür hat der Film auch sehr schönen Humor (Zoo, Moor usw.) und einen gewissen Charme und Leichtigkeit. Die beiden Hauptdarsteller sind entwaffend großartig.

  3. #3
    Admin Avatar von Matt
    Registriert seit
    19.05.2001
    Beiträge
    21.728

    Re: An American Werewolf in London

    Also Spoilerbalken für hier in einem Topic zu verwenden das einen Film ehrt den doch wirklich jeder Horrorfan kennen sollte ist doch sinnlos!

    "An American Werewolf in London".

    Für mich einer der gelungensten Horror-Komödien die jemals gemacht worden sind. Der Film hat von der ersten Filmminute an eine sehr stimmige Atmosphäre, zwei sehr gute Darsteller, einige gute Witze und eben die phänomenalen Effektarbeiten von Baker! Und folgende Szene, wo man vor diesem köstlichen Dialog zwischen Jack und David dieses sehr einladenden Schild zu diesem kleinen "Pub" sieht, ist und bleibt unvergessen:

    EXT. THE SLAUGHTERED LAMB - NIGHT

    Its traditional shingle shows a ferocious wolf's bloody
    head on a pike, and tells us the pub's name, "The
    Slaughtered Lamb".

    JACK
    The Slaughtered Lamb?

    DAVID
    Of course, The Slaughtered
    Lamb. Why else would they
    have a severed fox head on a
    spear as their symbol?


    JACK
    That's a wolf's head.

    DAVID
    Of course, The Slaughtered
    Lamb. Why else would they
    have a severed wolf's head on
    a spear as their symbol?


    JACK
    That's not a spear. It's a
    pike.


    DAVID
    A severed wolf's head on a
    pike as their symbol.


    JACK
    David, before we go in there I
    want you to know that - no
    matter what happens to us -
    it's your fault.


    DAVID
    I assume full responsibility.

    JACK
    Okay.

    Aber trotz dieser ganzen wunderbaren Horroratmosphäre und John Landis Hommage an den klassischen (nicht nur Universal oder Hammer) Horrorfilm ist "An American Werewolf in London" vielleicht auch um einiges mehr. "Still, this may be one of Landis's most personal films: passages of adolescent sexual fantasy alternate with powerfully expressed guilt over dirtier fantasies of family murder and rape. The director may be more in tune with the Freudian subtext of the werewolf fable than his carefully maintained surface cool might indicate." (Dave Kehr - Chicago Reader).
    If it can be written, or thought, it can be filmed. (Stanley Kubrick)

  4. #4
    Regisseur Avatar von VJ-Thorsten
    Registriert seit
    27.01.2002
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    4.791

    Re: An American Werewolf in London

    Zitat Zitat von Matt
    Aber trotz dieser ganzen wunderbaren Horroratmosphäre und John Landis Hommage an den klassischen (nicht nur Universal oder Hammer) Horrorfilm ist "An American Werewolf in London" vielleicht auch um einiges mehr.
    Ja und zwar eins meiner größten Traumas als Kindes war er.
    Mein Gott, den schauten sich meine Geschwister an und die Eltern waren nicht da und ich war so 8 oder 9 und wollte doch immer einen Blick riskieren. Ich wurde gewarnt aber dann nahmen die älteren Zuseher ihre Aufsichtspflicht nicht so ernst und ich konnte ihn sehen.
    Jesus, was hab ich danach für Alpträume gehabt, eben aufgrund dieser Effekte (der verwesende Buddy war sehr übel). Ich konnte nicht mehr ohne Licht einschlafen etc etc. Erst Ende der 90er stolperte ich wieder über den Streifen und konnte erst da lachen, damals war mir der witz irgendwie entgangen.

    btw, hat eigenltich dieser bescheuerte Film American Werfolf in Paris, wirklich noch was mit dem Original gemein? Is das ein offizielles Sequel?
    Burt, are we fuck-ups?

  5. #5
    Regisseur
    Registriert seit
    20.06.2001
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    1.469

    Re: An American Werewolf in London

    Ja ist es soweit ich weiß is der auch von Landis. Naja heutzutage hat Landis so seine Aussetzer was sachen Sequels betrifft.....Blues Brothers 2000 iss ja auch nicht so das wahre!
    God Creates Dinosaurs.God destroys Dinosaurs.God creates man.Man destroys god.Man creates dinosaurs.
    Dinosaurs eat man.Woman inherits the earth.

  6. #6
    Admin Avatar von Matt
    Registriert seit
    19.05.2001
    Beiträge
    21.728

    Re: An American Werewolf in London

    "An American Werewolf in Paris" ist von Anthony Waller und das Drehbuch stammt von Tim Burns, das einzige was noch an Landis Horrorklassiker erinnert war bei dieser überaus mißlungenen Fortsetzung die Namen der Charaktere. Das ganze hat allerdings sonst relativ wenig mit "American Werewolf in London" zu tun. Vor einiger Zeit lief der, mal wieder, im Fernsehen und ich habe ihn (leider leider) gesehen. Es gab einige gute Effekte, ein nettes Ambiente und die Atmosphäre stimmte, aber sowohl Darsteller als auch die Geschichte waren sowas von schlecht. Absolut NICHT sehenswert, und eigentlich auch nicht weiter diskussionswürdig!
    If it can be written, or thought, it can be filmed. (Stanley Kubrick)

Ähnliche Themen

  1. American Pie
    Von skyline im Forum Filme
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 02.05.2012, 19:01
  2. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 30.08.2006, 16:17
  3. Terroralarm in London
    Von Blanche im Forum Plauderecke
    Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 22.07.2005, 18:46
  4. American Zombies X
    Von vaLis23 im Forum Plauderecke
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 28.11.2003, 00:28
  5. Fear and Loathing in London
    Von Daniel im Forum Plauderecke
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 12.04.2003, 22:13

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36