Da mir schon Spy Kids sehr gut gefallen hat, hab ich mich auch schon sehr auf "Agent Cody Banks" mit "Malcolm in the Middle"-Star Frankie Muniz gefreut; doch leider kann es dieser nicht mit Robert Rodriguez Kinderagentenmovies aufnehmen. Das liegt zum einen daran, dass sich der Film manchmal ein wenig zu ernst nimmt und dem Zuschauer wirklich glaubhaft machen will, dass es Teenagents gibt. Naja, ok hätte Muniz nicht James Bond Fähigkeiten, dann hätte ich ja nix gesagt, aber das war mir ein wenig zu übertrieben. Die Story ist nicht wirklich was besonderes, dennoch ganz unterhaltsam. Muniz macht seine Sache ganz gut, ebenso Angie Harmon; Arnold Vosloo spielt hier wieder einmal seinen typischen Bösen und Hilary Duff ist leider nicht mehr als nettes Beiwerk. wie auch schon bei Spy Kids gefallen hier die Gadgets und die Effekte und insgesamt gesehen ist "Agent Cody Banks" ein ordentlicher Kinderfilm, der keinem weh tut.