Basierend auf einer wahren Begebenheit. Was aber kein Grund ist, sich den Film nicht anzusehen.
In Australien in den fruehen 1900 werden junge Halbblut Aborigines vom Staat enfuehrt und zwangserzogen. 3 Maedchen fluechten aus dem Camp und gehen zu Fuss ueber 2000 km nach Hause.
Eine mitreissende Story, die gut erzaehlt ist und eine gute Fotografie hat. Die schauspielerischen Leistungen sind auch gut. Wer einen Film ohne Action, dafuer aber mit Tiefgang und einer eindrucksvollen Geschichte sehen will, sollte sich den Film ansehen. Es ist interessant zu sehen, was Menschen tun koennen, die es gut meinen.