Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Vulgar

  1. #1
    Nebendarsteller
    Registriert seit
    20.12.2002
    Ort
    Leonardo, New Jersey
    Beiträge
    275

    Vulgar

    habe mir vor zwei wochen vulgar auf dvd bestellt. ist aber leider noch nicht da. ich hoffe aber das ändert sich bald, da ich schon ganz heiss darauf bin den film zu sehen. vulgar ist eine view askew produktion von kevin smith & scott mosier mit brian o'halloran (dante aus clerks) in der hauptrolle.

    es ist die geschichte eines mannes der als clown auf kindergeburtstage kommt, jedoch nicht genug damit verdient und die idee hat als drag-clown in strapsen auf diversen partys aufzutreten. bei einer davon wird er auf übelste art und weise von 3 männern vergewaltigt und misshandelt.

    der film hat neben lob in höchsten tönen auch niederschmetternde kritiken bekommen. ein "you love it or hate it" film also. als absoluter view askew fan bin ich deshalb sehr gespannt.
    on every street there´s a nobody who dreams of being somebody.
    he´s a lonely forgotten man desperate to prove that he´s alive.

  2. #2
    Moderator Moderator Avatar von TheCrow
    Registriert seit
    09.07.2001
    Ort
    Sheldonland
    Beiträge
    9.137

    Vulgar

    Ich nehme mal an, da es sich um einen Smith-Film handelt, dass es eine Komödie wird (sorry: noch nie was davon gehört)...?
    Oder doch eher ein Drama?
    "Stop breathing!" - The Man in Black
    MovieCops - Filme im Kreuzverhör #76 ist online! (17.09.2017)

  3. #3
    Nebendarsteller
    Registriert seit
    20.12.2002
    Ort
    Leonardo, New Jersey
    Beiträge
    275

    Vulgar

    der regisseur bryan johnson (smith hat nur produziert und ein cameo) betitelt den film als "black comedy", was immer das heissen mag. die new york post schrieb folgende review:

    Clown comedy is no laughing matter.

    Running time: 92 minutes. Not rated (rape, violence, profanity). At the Angelika, Houston and Mercer streets.

    TO say that "Vulgar" is not for all tastes might be the understatement of the year. For starters, this black comedy has a male rape scene that makes the one in "Deliverance" seem mild by comparison.

    "Vulgar" is the first of several micro-budgeted features from Kevin Smith's View Askew production company to reach the market, and writer-director Bryan Johnson has a much darker taste in humor than his patron.

    Brian O'Halloran, best known as a hangdog convenience-store habitué in Smith's "Clerks," gives an extraordinarily brave and moving performance as Flappy, whose work as a clown at children's parties in central New Jersey doesn't quite cover the bills at his monstrous mother's nursing home.

    So Flappy invents the alter-ego of Vulgar and places an advertisement offering to appear at bachelor parties in a different kind of clown drag - complete with bustier and fishnet stockings.

    But Vulgar's first gig ends with him being sexually assaulted at knifepoint and gunpoint by a leering redneck (the truly frightening Jerry Lewkowitz) and his two twisted sons (Matthew Maher and Ethan Suplee).

    A traumatized Flappy makes it back to the kiddie circuit, only to become a media celebrity when he bravely intervenes in a hostage-taking at a party.

    A TV producer (a very funny Smith in a very un-Silent Bob-like turn) signs him up for a TV show, and the ratings soon soar. But then Flappy starts getting blackmail demands from his assailants, who threaten to release a videotape of the gang rape.

    Thematically similar to the recent "Death to Smoochy," "Vulgar" is a more interesting, if less polished, movie.

    Johnson, who also appears as Flappy's confidant, is a veteran video-store clerk who packs his film with references to little-known films - Flappy's bathtub scene after the assault is an homage to "Something Wild" (1961), a groundbreaking rape drama that starred Carroll Baker.

    "Vulgar" prompted a mass walkout when it premiered at the Toronto Film Festival a year and a half ago. But for those willing to risk being made very uncomfortable, this instant cult classic announces the arrival of a distinctive new talent behind the camera.
    on every street there´s a nobody who dreams of being somebody.
    he´s a lonely forgotten man desperate to prove that he´s alive.

  4. #4
    Moderator Moderator Avatar von TheCrow
    Registriert seit
    09.07.2001
    Ort
    Sheldonland
    Beiträge
    9.137

    Vulgar

    Sounds interesting...

    Schaunmermal!
    "Stop breathing!" - The Man in Black
    MovieCops - Filme im Kreuzverhör #76 ist online! (17.09.2017)

  5. #5
    laertes
    Gast

    Vulgar

    wisst Ihr, ob und wann der film in deutschland erhältlich sein wird? der inhalt klingt jedenfalls äußerst interessant und heftig...

  6. #6
    Admin Avatar von Matt
    Registriert seit
    19.05.2001
    Beiträge
    21.679

    Vulgar

    "Vulgar" prompted a mass walkout when it premiered at the Toronto Film Festival a year and a half ago. But for those willing to risk being made very uncomfortable, this instant cult classic announces the arrival of a distinctive new talent behind the camera.
    Das könnte man doch schonmal als Erfolg des Filmes ansehen. Zumindest wenn die Macher die Intention des Filmes auf die Schockierung und auf die Verstörung der Zuschauer gesetzt haben. Denn das wäre der Beweis das der Film scheinbar sehr schwer verdaulich ist, und das mit dem black humor noch sehr nett ausgedrückt zu sein scheint.

    Auf jeden Fall ein sehr interessantes Thema und als Smith Fan lasse ich mir das auf keinen Fall entgehen, vor allem weil ja wieder einige View Askew Regulars dabei sind - Ethan Suplee, Brian O'Halloran und eben Smith in dem (wie ich finde) sehr unpassendem Cameo... aber sehen will/werde ich, diesen von vielen Leuten als brilliant verstörenden bezeichneten Film, auf jeden Fall!

    P.S.: habe gerade den Trailer gesehen: dieser lässt irgendwie keineswegs (okay an einigen winzigen Szenen) durchscheinen das es auch sehr düstere Momente in "Vulgar" gibt... aber alles in allem war das schon sehr "komisch". Vor allem Smith und Jason Mewes wieder zusammen auf der Leinwand sehen zu können erfreut mich sehr!
    If it can be written, or thought, it can be filmed. (Stanley Kubrick)

  7. #7
    Nebendarsteller
    Registriert seit
    20.12.2002
    Ort
    Leonardo, New Jersey
    Beiträge
    275

    Vulgar

    so...habe ihn jetzt endlich bekommen und gestern auch gesehen. der film ist wirklich fabelhaft. man merkt zwar an den set designs, der kamera und den schnitten das es ein very-low-budged film ist, aber brian o'halloran ist einfach klasse in der rolle des clowns flappy. er gibt seinem charakter soviel tiefe und menschlichkeit, das er einem den ganzen film über eigentlich nur leid tut. leider macht regisseur bryan johnson einen nicht ganz so guten eindruck bei seiner rolle als flappys bester freund, er hätte sich doch lieber ganz auf die rolle hinter der kamera konzentrieren sollen und jemand anderen (mit schauspielerischem können) die figur spielen lassen sollen. von comedy kann aber hier nicht im geringsten die rede sein, denn bis auf ein zwei gags die zu spüren sind, ist das ganze wohl doch eher ein drama.

    falls ihr also die gelegenheit bekommt ihn zu sehen...macht es auf jeden fall!
    on every street there´s a nobody who dreams of being somebody.
    he´s a lonely forgotten man desperate to prove that he´s alive.

  8. #8
    Admin Avatar von Matt
    Registriert seit
    19.05.2001
    Beiträge
    21.679

    Vulgar

    bei der Geschichte und dem ganzen "clown rape" getue, dachte ich auch eher das es ein tragisches Drama wird...

    da sind die Trailer zu Vulgar wieder vollkommen fehlgeleitet... wenn man die sieht denkt man doch glatt das es eine Clown Comedy ist
    If it can be written, or thought, it can be filmed. (Stanley Kubrick)

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36