Seite 1 von 6 123 ... Letzte
Ergebnis 1 bis 10 von 56

Thema: Ein wirklich guter Film - aber ihn mögen? Nene!

  1. #1
    Regisseur
    Registriert seit
    15.08.2001
    Ort
    Nordpol
    Beiträge
    10.479

    Ein wirklich guter Film - aber ihn mögen? Nene!

    Ja richtig gelesen, es soll hierin um Filme gehen, bei denen Ihr geschmacksneutral festgestellt habt:

    Ein wirklich guter Film - aber ich mag ihn nicht(so sehr, daß ich ihn nochmals anschauen oder gar kaufen wollte)

    Das geht Euch bestimmt auch als so, mir jedenfalls schon.

    Ich halte folgende Filme für wirklich gute Filme, aber sie gefallen mir nicht so, daß ich sie nochmals anschauen oder gar kaufen wollte:

    • SEVEN[/*:m:40helpn7]
    • SAVING PRIVATE RYAN[/*:m:40helpn7]
    • SCHINDLER'S LIST[/*:m:40helpn7]
    • THE ROYAL TENNENBAUMS[/*:m:40helpn7]
    • die meisten JAMES BOND Filme[/*:m:40helpn7]
    • THE UNTOUCHABLES[/*:m:40helpn7]



    Ich hoffe, nicht schonmal so ein Topic losgetreten zu haben, habe gesucht, aber nichts dergleichen gefunden. Man wird älter und älter und die ersten grauen Haare erscheinen ungefragt )


    _________________
    Filmfreund, Freak oder Cineast- je nach Stimmung, Film und Gemüt - wie's grad paßt!

    <font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: Wolfe am 2002-10-18 20:26 ]</font>

  2. #2
    Hauptdarsteller
    Registriert seit
    02.07.2001
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    568

    Ein wirklich guter Film - aber ihn mögen? Nene!!!

    Also, ich kann absolut verstehen was Du meinst, aber mal im Ernst:

    James Bond - gute Filme?

    Bitte nicht mißverstehen, ich mag James Bond und gucke mir immer wenn einer läuft ihn im Fernsehen an, aber gute Filme sind es doch noch lange nicht.

    Genauso wie Flintstones.

    Aber an sich kann ich die Problematik verstehen. Ein guter Film hat manchmal nicht unbedingt den Unterhaltungswert.

  3. #3
    Moderator Moderator Avatar von TheCrow
    Registriert seit
    09.07.2001
    Ort
    Sheldonland
    Beiträge
    9.148

    Ein wirklich guter Film - aber ihn mögen? Nene!!!

    Ich würde da sogar so weit gehen, zu sagen "Wirklich gute Filme haben sehr selten einen Unterhaltungswert!"

    So komme ich mir jedenfalls vor, wenn ich hier im Forum über unterhaltende (aber zugegebenermassen meistens nichts-aussagende) Filme diskutiere: die werden höchst selten als gut betrachtet... :wink:
    "Stop breathing!" - The Man in Black
    MovieCops - Filme im Kreuzverhör #80 ist online! (12.11.2017)

  4. #4
    Hauptdarsteller
    Registriert seit
    22.11.2001
    Beiträge
    669

    Ein wirklich guter Film - aber ihn mögen? Nene!!!

    Fuer mich ganz klar AMERICAN BEAUTY...ich hab mir die VHS im O-tone mindestens 7 oder 8 mal angeguckt aber ich hab mich jedes mal zu Tode gelangweilt...auf mich wirkt er groesstenteils einfach wie eine blosse Ansammlung von Tabus. Der Film gab mir immer das Gefuehl ich bin noch nicht reif fuer so anspruchsvolle Filme aber mittlerweile sch**** ich nur auf den.
    Und nein, mein English ist ziemlich gut.

  5. #5
    Regisseur Moderator Avatar von Anne
    Registriert seit
    09.09.2001
    Ort
    Bonn
    Beiträge
    3.513

    Ein wirklich guter Film - aber ihn mögen? Nene!!!

    sowas ähnliches gab es schonmal:

    "Allgemein als gut betrachtete Filme die ihr als schlecht bezeichnet"

    Aber das Thema find ich nach wie vor interessant!
    _________________
    ...I like it. It's got that "It's-a-cruel-world-let's-throw-ourselves-in-the-Abyss"-Type ambience...

    <font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: Anne am 2002-10-18 17:27 ]</font>

  6. #6
    Moderator Moderator Avatar von TheCrow
    Registriert seit
    09.07.2001
    Ort
    Sheldonland
    Beiträge
    9.148

    Ein wirklich guter Film - aber ihn mögen? Nene!!!

    AndrejG schrieb am 2002-10-18 16:57 :
    Fuer mich ganz klar AMERICAN BEAUTY...ich hab mir die VHS im O-tone mindestens 7 oder 8 mal angeguckt aber ich hab mich jedes mal zu Tode gelangweilt...auf mich wirkt er groesstenteils einfach wie eine blosse Ansammlung von Tabus. Der Film gab mir immer das Gefuehl ich bin noch nicht reif fuer so anspruchsvolle Filme aber mittlerweile sch**** ich nur auf den.
    Und nein, mein English ist ziemlich gut.
    Danke, danke, danke!!!
    Endlich jemand in diesem Forum, der wie ich über den Streifen denkt.
    "Stop breathing!" - The Man in Black
    MovieCops - Filme im Kreuzverhör #80 ist online! (12.11.2017)

  7. #7
    Regisseur Moderator
    Registriert seit
    26.05.2001
    Beiträge
    4.123

    Ein wirklich guter Film - aber ihn mögen? Nene!!!

    TheCrow schrieb am 2002-10-18 16:33 :
    "Wirklich gute Filme haben sehr selten einen Unterhaltungswert!"
    Das liegt daran, dass die heutigen Filme einfach auf viel anspruchslosere, einfache Weise unterhalten, als das frühere Filme und sog. Klassiker tun. Die heutige Jugend ist es auf Grund der heutigen Filmkost einfach nicht mehr gewöhnt, sich grossartig in einen Film hinein zu versetzten und über ihn nachzudenken. Heutige Filme unterhalten meist einfach so vor sich hin, weshalb viele Jugendliche Probleme mit älteren Filmen haben, weil sie einfach auf ganz andere Weise unterhalten.

    btw: Das ist jetzt nicht auf dich bezogen, Crow, sondern ganz allgemein gesprochen. Und bevor wieder die Moralapostel aus ihren Löchern kommen, dass soll auch nicht abwertend gegenüber dem Mainstreamkino sein oder so, das ist einfach eine neutrale Bestandsaufnahme.

    Aber zum Thema:

    Casablanca

    _________________
    I never apologize. I'm sorry, but that's just the way I am.

    <font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: NickySantoro am 2002-10-18 18:05 ]</font>
    If it wasn't this... it'd be something else.

  8. #8
    Regisseur
    Registriert seit
    06.01.2001
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.830

    Ein wirklich guter Film - aber ihn mögen? Nene!!!

    Ich habe ein ambivalentes Verhältnis zu den Filmen von Ingmar Bergman (abgesehen vielleicht von "Fanny Und Alexander" und seinen sehr späten, bzw. seinen sehr frühen, weniger finsteren Filmen). Ich verehre rein filmisch quasi alles, was er je gemacht hat.
    Er ist der größte lebende Filmemacher und hat eine so lange Reihe von Meisterwerken wie außer ihm nur sehr, sehr wenige Regisseure.

    Aber Filme wie "Das Schweigen", "Persona" oder "Schreie Und Flüstern" (im Prinzip alles, was er in seiner mittleren Schaffensperiode gemacht hat) halte ich bei aller tiefen Bewunderung kaum aus. Mehr noch: Vor einigen Szenen und Momenten in seinen Meisterwerken habe ich regelrechte Angst.

    Die von Gott vergessene Welt, die Bergman gerade in seinen Glaubensfilmen thematisiert, ist so trostlos, hilflos und entmenschlicht, daß selbst Antonionis Entfremdungstrilogie dagegen fast schon heiter wirkt.
    "Das Schweigen" ist für mich noch heute der furchtbarste Film, den ich je gesehen habe.

    Mich allerdings hält das nicht davon ab, Bergmans Filme anzuschauen, und auch immer mehr von ihm zu sehen. Dafür finde ich sein Werk viel zu faszinierend, fordernd und zum Nachdenken anregend. Wenngleich man vielleicht auch bei manchem nicht zu viel denken sollte, um nicht gänzlich daran zu verzweifeln...


    btw.: Der hier aufgeworfene Blödsinn von wegen "gute Filme sind selten unterhaltsam" ist nicht ernstgemeint, oder?

    <font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: LesterBurnham am 2002-10-18 18:15 ]</font>

  9. #9
    Regisseur
    Registriert seit
    15.08.2001
    Ort
    Nordpol
    Beiträge
    10.479

    Ein wirklich guter Film - aber ihn mögen? Nene!!!

    @ Anne
    jaja, langsam haben diegrauen Haaren fing wohl das Gedächtnis angegriffen Ich erinnere mich dunkel...

    @ Big MIke und The Crow

    Ich meinte mit diesem Topic nicht den evtl fehlenden Unterhaltungswert und mit "wirklich gut der Film" soll auch kein Anspruchsdenken ausgedrückt sein.

    Ich meine jeder für sich kann sich doch sagen, daß er diesen oder jenen Film wirklich gut fand, im Sinne von "gut gemacht", deshalb muß es noch lange kein wasweißichwie künstlerisch wertvoller Film sein.

    Ich hab so meine Probleme mit den Filmen David Fincher's z.B. (und dabei habe ich FIGHT CLUB noch gar nicht gesehen, oweh )

    Ich habe z.B. SEVEN auch gesehen und fand ihn wirklich sehr gut gemacht. Ich weiß auch, daß ein regelrechter Kult um diesen Film gemacht wird und er von vielen als Meisterwerk gesehen wird und natürlich künstlerisch wertvoll usw usf.

    Nichtsdestotrotz, obwohl ich ihn wirklich als gut gemachten Film ansehe, mag ich ihn nicht. Anders als viele Andere (auch hier) hab ich meine Probleme mit allzu düsteren Filmen, sei es ob die Stimmung, Kamera, Ausleuchtung und/oder Geschichte damit gemeint ist. Außerdem bin ich kein Fan von gezeigten Abscheulichkeiten oder manchmal auch angedeuteten...

    Das gleiche trifft im übrigen für mich auch auf SILENCE OF THE LAMBSzu, haargenau wie auf SEVEN!

    So hab ich gleich dankend auf HANNIBAL verzichtet, aber der soll ja auch kein so guter Film gewesen sein.

    Und wegen den JAMES BOND-Filmen.. wie gesagt, ich hatte nicht unbedingt Anspruchsfilme mit "wirklich gut" gleichgesetzt. Einige der Bond-Filme sind aber IMHO auch wirkliche Klassiker, die mir bei jeder Fernsehausstrahlung gefallen - ich muß sie aber deswegen noch lange nicht kaufen.

  10. #10
    Moderator Moderator Avatar von TheCrow
    Registriert seit
    09.07.2001
    Ort
    Sheldonland
    Beiträge
    9.148

    Ein wirklich guter Film - aber ihn mögen? Nene!!!

    Wolfe schrieb am 2002-10-18 20:25 :
    @ Big MIke und The Crow

    Ich meinte mit diesem Topic nicht den evtl fehlenden Unterhaltungswert und mit "wirklich gut der Film" soll auch kein Anspruchsdenken ausgedrückt sein.
    Hab' ich schon verstanden, nur ist der Unterhaltungswert IMO ein zentraler Bestandteil, wenn ich einen Film gern habe. Dass das wiederum vom Geschmack eines Einzelnen abhängt ist mir auch klar...

    So hab ich gleich dankend auf HANNIBAL verzichtet, aber der soll ja auch kein so guter Film gewesen sein.
    Dazu kann ich nur sagen:
    ich habe jahrelang über Star Wars gemotzt...obwohl ich die Trilogie nie gesehen hatte. Im nachhinein kann ich nur sagen, dass das sehr idiotisch war! Schau Dir den Film an, und bilde Dir Dein eigenens Urteil. Ist zwar manschmal für die Katz, aber ab und zu lohnt es sich sehr.
    Ich für meinen Teil hatte Hannibal im Kino gesehen und fand ihn auch nicht so überragend. Dann habe ich das Buch gelesen, und dann den Film nochmals auf DVD geschaut: jetzt finde ich ihn sehr gut (denn ich verstehe ihn besser...ein bisschen, wie bei Hearts In Atlantis)
    "Stop breathing!" - The Man in Black
    MovieCops - Filme im Kreuzverhör #80 ist online! (12.11.2017)

Seite 1 von 6 123 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. Ein wirklich grottenschlechter Film ....
    Von Wolfe im Forum Filme
    Antworten: 133
    Letzter Beitrag: 23.08.2016, 00:36
  2. Guter Film: nein, Lieblingsfilm: ja
    Von sokrates300 im Forum Filme
    Antworten: 75
    Letzter Beitrag: 22.04.2009, 13:33
  3. Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 16.03.2009, 01:26
  4. Szenen im Trailer aber nicht im Film
    Von TomTom im Forum Filme
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 28.05.2006, 11:18
  5. Ein guter Grund diesen Film zu sehen!
    Von Wolfe im Forum Filme
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 14.11.2005, 16:06

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17