Seite 1 von 2 12 Letzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: K-Pax

  1. #1
    Regisseur
    Registriert seit
    15.08.2001
    Ort
    Nordpol
    Beiträge
    10.479

    K-Pax

    Nachdem der nun demnächst in die hiesigen Kinos kommt, dachte ich, isses endlich soweit ihm ein paar Zeilen zu gönnen, da ich ihn schon vor geraumer Zeit in OV genießen durfte.

    Vieles von dem, was ich über FIELD OF DREAMS (komisch, kennt den sonst niemand?) dieser Tage geschrieben habe, kann man auch guten Gewissens über K-PAX sagen - naja, mal abgesehen vom Baseball.

    K-PAX ist auch ein zutiefst menschlicher, warmherziger Film, der sich Zeit nimmt für seine Charaktere. Besonders deren zwei sind bemerkenswert. Da ist zum einen der nette Psychiater (Jeff Bridges) und zum zweiten sein neuer Patient (Kevin Spacey), den man als leicht spleenig, aber liebenswürdig harmlos abstempeln würde, wenn, ja wenn er nicht behaupten würde, daß er von einem fremden Planeten, K-PAX eben, kommen und bald dorthin zurückkehren würde...

    Mehr sei hier nicht verraten.

    K-PAX kann man durchaus als Schauspielerfilm bezeichnen, denn sowohl Bridges, als auch Spacey dürfen sich hier nach Herzenslust austoben und so einiges ihrer Schauspielkunst zeigen. Nicht überraschend ist es vor allem Spacey, der aus dem Vollen schöpft.

    Regie und Kamera sind vom Feinsten, wie überhaupt der ganze Film.

    Bleibt nur die eine Frage (bzgl Spacey's Charakter): isser nu oder isser nicht? :wink:

    _________________
    Filmfreund, Freak oder Cineast- je nach Stimmung, Film und Gemüt - wie's grad paßt!


    <font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: Wolfe am 2002-10-04 21:51 ]</font>

  2. #2
    Regisseur
    Registriert seit
    25.12.2000
    Beiträge
    4.985

    K-Pax

    Er ist.

  3. #3
    Regisseur
    Registriert seit
    15.05.2001
    Beiträge
    5.914

    K-Pax

    Wollte Wolfe damit nicht vielleicht vielmehr eine spoilerfreie Frage in den Raum stellen?

  4. #4
    Regisseur Moderator Avatar von KeyzerSoze
    Registriert seit
    20.07.2001
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    22.493

    K-Pax

    Denke auch dass er das wollte!

    Aber zum Film: Lief bei uns am Mittwoch in der Sneak und ich auch mir hat er sehr gut gefallen.

    Ein sehr schöner ruhiger Film mit 2 guten Hauptdarstellern, einer sehr interessanten Story und einer gelungenen Inszenierung!

  5. #5
    Regisseur Avatar von VJ-Thorsten
    Registriert seit
    27.01.2002
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    4.791

    K-Pax

    Naaaaa, ich kenn nur den Trailer und der konnte mich nicht fesseln, was glaub ich an der Musik lag, welche übelst war im trailer.

    Und das der Kevin ausserirdisch ist, ist doch wohl klar oder?
    Burt, are we fuck-ups?

  6. #6
    Regisseur
    Registriert seit
    15.08.2001
    Ort
    Nordpol
    Beiträge
    10.479

    K-Pax

    vom Wyatt Earp der Bruder schrieb am 2002-10-05 02:43 :
    Wollte Wolfe damit nicht vielleicht vielmehr eine spoilerfreie Frage in den Raum stellen?
    Du hast es erfaßt, Furball, er wollte :wink:

  7. #7
    Regisseur Moderator Avatar von KeyzerSoze
    Registriert seit
    20.07.2001
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    22.493

    K-Pax



    Also ich wusste es bis zum Schluss nicht, dass Spacey nun ein Alien ist! Und zum Glück hab ich den Film schon gesehn, denn wenn man schon im Voraus weiß, dass Spacey ein Alien ist, nimmt es die gesamte Spannung des Films.


  8. #8
    Nebendarsteller Avatar von MesCalinum
    Registriert seit
    28.12.2000
    Beiträge
    471

    K-Pax

    Hatte eigentlich gar nicht vor, den Film nochmal im Kino zu sehen, weil ich ihn mir auf DVD mitgebracht hatte, aber bin dann doch nochmal in der Sneak drüber gestolpert am Dienstag und ich muss sagen, er verliert seine Spannung keinesfalls, wenn man das Ende schon kennt. Oder es liegt an mir, weil ich mich von den Bildern und der Musik so leicht einfangen lasse. Just Magnificent!
    Eigentlich schade, dass der Film so lange gebraucht hat, bis er in unsere Kinos kam. An der Reaktion des Sneakpublikums konnte man eigentlich gut erkennen, dass sich die meisten bereits drauf gefreut haben.
    Ich denke, wenn man nicht nach Action sucht, sondern einen ruhigen Film zum genießen, dann ist man mit K-Pax sehr gut bedient. Gut gespielt, angenehmer Humor und ein interessantes Ende. Daumen hoch.

    <font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: MesCalinum am 2002-10-05 14:19 ]</font>

  9. #9
    Hauptdarsteller
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    617

    K-Pax

    mir hat k-pax auch sehr gut gefallen, woran spacey alles andere als unschuldig ist
    ich mag den kerl...der film ist, wie wolfe schon beschrieben hat, sehr menschlich und ruhig und fesselt bis zum ende, eben wegen genau der hier bereits gestellten frage


    interessant, wie k-paxianer obst essen
    "Findest du nicht auch, dass das Leben ziemlich sinnlos wäre ohne das Kino?"

  10. #10
    Regisseur
    Registriert seit
    15.05.2001
    Beiträge
    5.914

    K-Pax

    Nachdem ich nun auch dieses Versäumnis nachgeholt habe und somit einigermassen auf aktuellem Kinostand bin, stell ich mal ein paar Fragen zu dem Film in den Raum...



    Erstmal muss ich sagen, dass es für mich nicht im Geringsten klar ist, dass Spacey ein Alien ist. Es gibt einiges das dafür spricht, aber auch manches dagegen.

    Als er unter Hypnose nach dem 27.7.1996 gefragt wird, sagt er doch soweit ich mich erinnere, er sei 175 Jahre alt gewesen(vielleicht sagt ers auch woanders, bzw. ne andere Zahl). Anfangs sagt er jedoch irgendwann er sei irgendwas mit 300 Jahren alt...das würde dann sogar noch als Erklärung herhalten, warum er an diesem Tag den Ruf seines "Freundes" vernommen hat, und sofort, also in Null-Zeit, auf der Erde war. Denn dann wäre er (wie er sagte) in Null-Zeit 7 Jahre gealtert. Das wäre meine Erklärung, wie seine Aussagen über sein Alter trotz den gerade mal 5 Jahren, die dazwischen liegen, stimmen können...er reiste oft in Null-Zeit umher und alterte dabei jeweils um ein paar Jahre (oder mehr). Kann aber auch sein, dass ich da einfach schlecht aufgepasst habe :wink:

    Wenn man diese Erklärung für den zeitlichen Ablauf aber weniger favorisiert, kann man auch für die andere Version Beweise finden. Der Film lässt eigentlich offen, ob Spacey "nur" ein traumatisierter Mensch mit aussergewöhnlichen Fähigkeiten ist (ok..diese UV Sicht ist eigentlich schon sehr unmenschlich...300 Angstrøm ist ja fast schon Röntgenblick..). Letztendlich liegt es schon näher, dass er tatsächlich von K-Pax stammt (allerdings weiss ich nicht, warum er auf korrekte Schreibweise wert legt...als ob die dort Englisch schreiben würden..), aber es wird sich nicht festgelegt.

    Noch was zur Erklärung der K-Paxianer-Reiseweise...Demnach wäre es also wohl so, dass "Prote" sich des Körpers eines Menschen bemächtigt...somit wäre auch klar, warum er nur 1 Person mitnehmen kann...eben seinen "Wirt" (im Film dann "Bess")




    Jedenfalls ein feines Filmchen. Ich finde jedoch, dass er fast weniger wert darauf legt, Spannend zu sein bezüglich der Frage ob er nun ein Alien ist oder nicht. Viel mehr geniesst man die Dialoge, die nun wirklich herrlich sind...



    <font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: vom Wyatt Earp der Bruder am 2002-10-23 17:43 ]</font>

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. K-PAX einmal anders ;-)
    Von Wolfe im Forum Plauderecke
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 02.04.2003, 00:52

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36