Hab den die Tage im Fernsehen das erste Mal gesehen und war sowohl überrascht als auch begeistert. Ich mochte Warren Beatty als Schauspieler schon immer, von BONNIE UND CLYDE über ISHTAR (jawoll ISHTAR!!!) und DICK TRACY bis hin zu BUGSY und CITY SEX AND COUNTRY.

Der Filmemacher BEATTY gefiel mir schon sehr mit DICK TRACY, aber bei BULWORTH bin ich mit offenem Mund dagesessen, wie der Regisseur Beatty seinen damals 60jährigen Hauptdarsteller Beatty da herumflippen, tanzen und rappen ließ.

Der Film ist ja wirklich ne knallharte Ohrfeige für Pilit-Business und überhaupt für die mediale Politik. Leere Wahlversprechen, Schmieren von Politikern, Sensationsgeile Reporter und Sender, Verwicklungen von Industrie und Politik - nichts wurde hier ausgelassen!

Und als ich anschließend noch den bajuwarischen Kandidaten Stoiber im RTL KREUZFEUER sah, wie er Einem in Bayern arbeitslos gewordenen Mann vor laufender Kamera mediengerecht heuchlerisch falsche Hoffnung machte, in dem er ihm sagte, er solle ihm seine Adresse geben dann wolle er (Stoiber) sehen, was er viellecicht tun könne - da, ja da war der Abend perfekt. BULWORTH LIVE !!!

_________________
Han:Glaubst Du, daß so ein Typ wie ich und sone Prinzessin wie Sie..?.. Luke:Vergiß es!!!

<font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: Thomas am 2002-09-22 01:06 ]</font>