Seite 1 von 2 12 Letzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20

Thema: Was wäre wenn...

  1. #1
    Regisseur
    Registriert seit
    20.06.2001
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    1.469

    Was wäre wenn...

    ...ein total schlechter Film viel besser wäre.Habt ihr Ideen wie man einige Filme hätte besser aussehen lassen können?Also ich bin zu Unkreativ für sowas, also wenn ich sowas wie ein Drehbuch schreiben würde, wäre das bestimmt von vorne bis hinten geklaut :wink:
    Aber mich interessiert was ihr so für Vorstellungen habt!
    God Creates Dinosaurs.God destroys Dinosaurs.God creates man.Man destroys god.Man creates dinosaurs.
    Dinosaurs eat man.Woman inherits the earth.

  2. #2
    laertes
    Gast

    Was wäre wenn...

    von mir nur so viel (bzw wenig): wenn man so klar sagen könnte, woran es bei schlechten filmen hapert, gäbe es kaum noch schlechte filme. es ist - trotz genauester objektivster analyse - schwer zu beschreiben, was an schlechten filmen missfällt und was nicht. manchmal passt es eben einfach und manchmal nicht.

    wobei: joe black wäre VIEL besser geworden, wenn man ihn gar nicht erst gedreht hätte... :wink:

    <font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: laertesdd am 2002-08-24 17:10 ]</font>

  3. #3
    Regisseur
    Registriert seit
    20.06.2001
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    1.469

    Was wäre wenn...

    Tolle Erklärung!

    Ich finde sehr wohl das man einen Film genau analysieren kann, und feststellt was sind die schwächen und stärken.Nur es ist immer leicht zu sagen ich finde den Film schlecht und das wars.
    God Creates Dinosaurs.God destroys Dinosaurs.God creates man.Man destroys god.Man creates dinosaurs.
    Dinosaurs eat man.Woman inherits the earth.

  4. #4
    Regisseur Avatar von Fenrisulfr
    Registriert seit
    01.10.2001
    Ort
    Gallifrey
    Beiträge
    1.666

    Was wäre wenn...

    Hmmm ich würde Charakter interessanter gestalten, meist gefallen mir filme nur dann wirklich, wenn mir auch die Charaktere gefallen, naja leider bleibt bei manchen Filmen, wie etwa Actionfilmen nie wirklich Zeit auf die Charaktere einzugehen.
    Und sonst: vielleicht mal ne Handlung übrraschender zu gestalten, es gibt wirklich Filme, bei denen man genau weiß, wer totgeweiht ist oder wie dieser Dialog weiterzuführen ist...oder wer denn der böse Verräter ist
    Obwohl das auch ganz lustig sein kann, wenn man alle Klischees kennt und wetten macht wer z.b. als nächster stirbt oder wie der Film ausgeht *g*
    Blackadder: Baldrick, your brain is like the four-headed, man-eating haddock fish-beast of Aberdeen - It doesn't exist.

  5. #5
    Regisseur
    Registriert seit
    20.06.2001
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    1.469

    Was wäre wenn...

    Ich finde ja im Punkto Charaketer ist Stirb Langsam sehr gut.Wie die ersten 20 min. erst mal eingeführt wird was John Mclane für ein typ ist, und auch im laufe des Films bekommt man einiges von seiner Person mit.
    Was ich auch öfters nervig finde, das Filme einige szenen hat bei dem man nicht mehr mitkommt.Ich meine das einige Sachen unverständlich sind, weil die macher hier und da einige sache aus dem Drehbuch streichen und dann gar nicht mehr drauf achten das da was vom sinn verloren geht.Da ich ja schon gerade beim thema Die Hard war, kann ich es ja da mal erklären:Und zwar woher weiß John das es Hans ist, wo der sich sich als Geisel ausgibt.Es sollte ursprünglich mal eine szene geben wo man sieht das alle Terroristen die selbe Uhr tragen.
    Versteht ihr?
    God Creates Dinosaurs.God destroys Dinosaurs.God creates man.Man destroys god.Man creates dinosaurs.
    Dinosaurs eat man.Woman inherits the earth.

  6. #6
    Regisseur
    Registriert seit
    15.05.2001
    Beiträge
    5.914

    Was wäre wenn...

    Ich hab zwar seltenst eine Idee, wie man einen Film objektiv besser machen könnte, da ich ja ohnehin nicht objektiv sagen kann, ob er gut ist...
    Aber ich habe bei vielen Filmen Ideen, wie ich ihn gern gehabt hätte um ein wirklich perfekter Film zu sein. So z.B. bei HdR oder auch Dungeons&Dragons (da wars im Grunde der ganze Film, den ich anders gemacht hätte ). Das sind dann vor allem Filme zu Themen, die mich selbst interessieren und von denen ich Ahnung zu haben glaube.

  7. #7
    Regisseur Avatar von TheUsualSuspect
    Registriert seit
    26.07.2001
    Ort
    The Village
    Beiträge
    7.587

    Was wäre wenn...

    Neofeopeo schrieb am 2002-08-24 17:50 :
    Und zwar woher weiß John das es Hans ist, wo der sich sich als Geisel ausgibt.
    McClane erkennt das am Akzent. Zitat McClane: "it's tricky with that german accent" (oder so ähnlich)
    "Sometimes, when you bring the thunder, you get lost in the storm."

  8. #8
    Regisseur
    Registriert seit
    20.06.2001
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    1.469

    Was wäre wenn...

    Nee Hans hat ja mit Amerikanischen Aktzent gesprochen.Sonst hätten sie die szene nicht gemacht, oder Alan Rickman wäre gefeurt worden, denn das war sein ersten Arbeitstag diese szene! :wink:
    God Creates Dinosaurs.God destroys Dinosaurs.God creates man.Man destroys god.Man creates dinosaurs.
    Dinosaurs eat man.Woman inherits the earth.

  9. #9
    Nebendarsteller
    Registriert seit
    23.07.2002
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    375

    Was wäre wenn...

    Das Problem an vielen Filmen ist das Ende, finde ich. Oft gefällt mir ein Film bis dahin sehr gut, aber dann kommt entweder ein dämlicher Showdown oder eine blödsinnige Auflösung. ZB Dogma: wenn man da die letzten 10 min weggelassen hätte, wäre der Film richtig gut geworden, so ist er der schlechteste Smith-Film. Oder 12 Monkeys. Ich meine, der Film ist wirklich cool, aber das Ende ist doch etwas zu eindeutig, irgendwie. Genauso bei vielen Horrorfilmen: Scream 1 hat ja wohl einen mießen Showdown, Scream 2 einen noch viel mießeren, das Ende von Hellraiser 1 ist blödsinnig und das von Halloween 1 erst recht. Die Liste ließe sich ewig fortsetzen (zum Beispiel mit Strange Days). Ich denke, wenn man bei diesen Filmen jeweils das Ende überarbeiten würde, wären das alles nicht nur "gute Filme" sondern Meisterwerke... In manchen Fällen (Dogma, Hellraiser) würde es sogar reichen, die letzten Szenen einfach wegzulassen.
    You're no good and neither am I. That's why we deserve each other.
    Out Of The Past

  10. #10
    laertes
    Gast

    Was wäre wenn...

    zur ergänzung: in meinem obigen beitrag wollte ich keine 'tolle erklärung' liefern, sondern im ggt sagen, dass ich keine solche parat habe.
    in meiner ansicht wurde ich durch die doku 'die hollywood ag' noch bestärkt: kein geringerer als oliver stone beschreibt dort, dass es ihm nicht nachvollziehbar ist, warum die leute viele seiner filme lieben und auf einmal (bei und ab nixon) nichts mehr davon wissen wollen.
    es gibt mehr dinge zwischen himmel und zelluloid, als unsere filmwissenschaft sich träumen lässt... (es sind unberechenbare parameter, die darüber entscheiden, ob wir einen film lieben oder verdammen).

    <font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: laertesdd am 2002-08-26 14:01 ]</font>

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Wenn Filme einen fertigmachen
    Von OZz im Forum Filme
    Antworten: 84
    Letzter Beitrag: 17.10.2010, 01:00
  2. Wenn Liebe so einfach wäre
    Von storm im Forum Filme
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.01.2010, 17:56
  3. Wenn Beamen möglich wäre..
    Von Wolfe im Forum Plauderecke
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 30.01.2007, 15:24
  4. Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 07.09.2006, 22:50
  5. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 23.07.2001, 16:36

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36