Seite 1 von 4 123 ... Letzte
Ergebnis 1 bis 10 von 31

Thema: E.T.: The Extra-Terrestrial

  1. #1
    Regisseur Avatar von TheUsualSuspect
    Registriert seit
    26.07.2001
    Ort
    The Village
    Beiträge
    7.587

    E.T.: The Extra-Terrestrial

    Jetzt läuft ja die Vorschau für die Neuaufführung von E.T. Und ich stelle fest:
    E.T. sieht voll hässlich aus. Bäh.
    "Sometimes, when you bring the thunder, you get lost in the storm."

  2. #2
    Regisseur
    Registriert seit
    09.08.2001
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    2.783

    E.T. the Extra-Terrestrial (E.T. - Der Außerirdische)

    Na, hübsch war er doch vorher auch nicht.
    Wo ist denn der Unterschied? Was ist anders?

  3. #3
    Regisseur
    Registriert seit
    06.01.2001
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.830

    E.T. the Extra-Terrestrial (E.T. - Der Außerirdische)

    TheUsualSuspect hat "E.T." vielleicht noch nie gesehen und ist nun vollkommen geschockt... :wink:

  4. #4
    Regisseur Moderator Avatar von Daniel
    Registriert seit
    28.12.2000
    Ort
    Six Feet Under
    Beiträge
    4.880

    E.T. the Extra-Terrestrial (E.T. - Der Außerirdische)

    An dieser Stelle möchte ich mal kurz anmerken, dass ich es in manchen Fällen extrem beschissen finde, wenn am Inhalt von Filmen Jahre nach ihrer Entstehung (digital) herumgepfuscht wird um sie zu "optimieren". Neben "E.T." ist die ursprüngliche "Star Wars"-Trilogie das beste Beispiel dafür, und ich hoffe inständig, dass diese Vorgehensweise nicht noch mehr in Mode kommt. Es kann sicher ganz reizvoll und verlockend für einen Regisseur sein, wenn er Szenen, die zum Entstehungszeitpunkt des Filmes wegen nicht vorhandenen technischen Möglichkeiten nur unzureichend umgesetzt werden konnten, nachträglich einfügen kann, aber meiner Ansicht nach versaut das den Film in seiner Funktion als Zeitzeugnis, es sollten dann zumindest beide Versionen zugänglich gemacht werden. Besonders überflüssig wird die Sache, wenn einzelne Stellen aus "aktuellem Anlass" modifiziert werden, wie z.B. eine Dialogzeile bei "E.T.", da wird der Terrorist kurzerhand zum Hippie, damit man auch ja politisch korrekt bleibt. Echt super. Glücklicherweise wird die kommende DVD wohl beide Versionen enthalten, was dann ja noch akzeptabel ist, aber ich frage mich, wie das bei "Star Wars" aussehen soll. Georgieboy will alle sechs Teile optisch aufeinander abstimmen, so dass es mehr als fraglich ist, ob man die Original-Original-Trilogie überhaupt auf DVD zu Gesicht bekommt.

  5. #5
    Nebendarsteller
    Registriert seit
    16.01.2002
    Ort
    in der Besenkammer unten im Keller
    Beiträge
    484

    E.T. the Extra-Terrestrial (E.T. - Der Außerirdische)


    Nur mit Mühe habe ich die letzten Wochen überstanden, bin ständig mit der Angst vor dem Trailer ins Kino und jetzt verfolgt er mich auch noch im Fernsehen und auf Plakaten...
    Wie schon mal erwähnt habe ich ein absolut unüberwindliches Kindheitstrauma und erschrecke heut immernoch vor dem Anblick dieses verschrumpelten Etwas. Jaja, ich weiß, er ist lieb, kommt in frieden, blablablabla :wink:
    Was ich allerdings im Trailer sehr auffällig finde, sind die digital neu dazu gekommenen Szenen, in denen man deutlich einen unterschied von E.T. sieht. Nicht nur sein watschelgang hat sich in ein leichtfüßiges rennen verwandelt, auch sein ganzes aussehen. Müßt ihr mal drauf achten...
    The hardest thing in the world is to live in it

  6. #6
    Regisseur
    Registriert seit
    15.05.2001
    Beiträge
    5.914

    E.T. the Extra-Terrestrial (E.T. - Der Außerirdische)

    Ich bin mittlerweile auch soweit, dass ich die Special Edition von StarWars schlechter finde als das Original. Trotz einiger Sachen, die besser rüberkommen.
    Wie war das bei "Jay and Silent Bob strike back"? "The dumbest idea since Greedo shooting first..." :wink:
    Mulder hat schon recht. Die Filme waren damals gut und sie sind es auch heute noch. Kein Grund mit aktuellen Effekten da was "verbessern" zu müssen. Besonders wenn es so wenig reinpasst wie z.B. Jabba in "A new hope". Das ist bei E.T. jetzt wohl ähnlich...

  7. #7
    Regisseur
    Registriert seit
    15.08.2001
    Ort
    Nordpol
    Beiträge
    10.479

    E.T. the Extra-Terrestrial (E.T. - Der Außerirdische)

    Also finde das schon gut, wenn Lucas es schaffen sollte alle sechs Filme Filme in einheitlichem Look und vor allem zeitlos zu präsentieren, denn die Saga sollte ja eigentlich "in einem Rutsch" goutiert werden können und da würd es mich schon stören, wenn man in der späteren (aber früher gedrehten) Handlung nach allem Digitalprotz plötzlich grobkörnige Bilder mit miesen und/oder durchschaubaren Effekten präsentiert bekäme.

    Denn so eine Saga sollte schon IMO aus einem Guß sein.

    Nun ist ja STAR WARS selbst der Meilenstein der Technik gewesen und deshalb wirkt das doch schon anders als irgendwelche Stop-Motion-Harryhausen-Effekte.

    Ich weiß ich weiß, ich höre förmlich den Aufschrei der Leser in der Cinemaniacs-Gemeinde, daß Harryhausen selbst Maßstäbe gesetzt hat und Kultstatus genießt, aber ich persönlich finde solche Sachen bei denen man buchstäblich (überspitzt) formuliert den Puppenspieler unter der Puppe sieht nur lächerlich heutzutage.

    Als Kind fand ich die japanischen Godzilla-Filme oder die Jack-Arnold-Ungeheuer-Filme prima - heute würd ich mir das bestimmt nicht mehr antun.

    E.T. hatte ich bei der Erstvermarktung gar nicht gesehen, sondern erst beim zweiten Release ein paar Jahre später. Leider muß ich sagen, daß obwohl ich Spielberg sehr mag, sein E.T. mich herzlich kalt ließ und mir in keinster Weise irgendwie zusagte, obschon er technisch 1A war und mir der Williams-Score gefiel (allerdings auch weniger als andere Williams-Scores).

    Das einzige, was mir in Sachen E.T. jemals gefiel (jetzt lacht nicht) war der E.T.-Ride in den Universal Studios. Angefangen bei der Queue-Line, die auf Moos und in bezauberndem "Waldlicht" durch einen Wald bis zum Fahrrad führte und wo die ganze Atmosphäre und der Geruch des Waldes eingefangen wurde bis hin zum eigentlichen Ride, dem ich wirklich das Attribut "Movie-Magic" zollen würde war alles restlos begeisternd und ich konnte erahnen, welche Magie der Film E.T. wohl ausgestrahlt hat auf gefühlsbetontere Menschen.

    _________________
    "Don't tell me, we're about to go over a HUGE waterfall?"... "Yep"... "Sharp rocks on the ground?" "Most likely"

    <font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: Wolfe am 2002-03-19 17:30 ]</font>

  8. #8
    Regisseur
    Registriert seit
    15.05.2001
    Beiträge
    5.914

    E.T. the Extra-Terrestrial (E.T. - Der Außerirdische)

    Ich muss ehrlich sagen, dass mir die "grobkörnigen" Effekte der Original Saga besser gefallen wie das glatte, kalte Computerdesign von Episode 1.
    Und miese Effekte...wie kommst du auf so nen Schwachfug...die Effekte sind auch nach heutigen Massstäben noch erstklassig! Ich fass es echt nich...

    Und wie aus einem Guss werden sie wohl kaum wirken. Nicht mal die zusätzlichen Szenen in der Special Edition fügen sich gut in den Film an. Besonders Jabba...das sieht ultraschlecht aus.


    <font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: vom wyatt earp der bruder am 2002-03-19 17:38 ]</font>

  9. #9
    Regisseur
    Registriert seit
    15.08.2001
    Ort
    Nordpol
    Beiträge
    10.479

    E.T. the Extra-Terrestrial (E.T. - Der Außerirdische)

    vom Wyatt Earp der Bruder schrieb am 2002-03-19 17:33 :
    Ich muss ehrlich sagen, dass mir die "grobkörnigen" Effekte der Original Saga besser gefallen wie das glatte, kalte Computerdesign von Episode 1.
    Und miese Effekte...wie kommst du auf so nen Schwachfug...die Effekte sind auch nach heutigen Massstäben noch erstklassig! Ich fass es echt nich...

    Und wie aus einem Guss werden sie wohl kaum wirken. Nicht mal die zusätzlichen Szenen in der Special Edition fügen sich gut in den Film an. Besonders Jabba...das sieht ultraschlecht aus.

    <font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: vom wyatt earp der bruder am 2002-03-19 17:38 ]</font>
    "miese Effekte" bezog sich nicht auf STAR WARS. Und ja, der eingefügte Jabba in STAR WARS sah "nicht aus einem Guß" zum übrigen Filmmaterial aus.

    Ich meinte ja auch wenn es Lucas wirklich gelänge alles sechs Teile "wie aus einem Guß" wirken zu lassen, DAS wäre es für mich.

    Du würdest es ja vielleicht auch nicht so dolle finden, wenn PJ Jackson den erste HERR DER RINGE mit dem Stand der Technik 2000 zu verfilmen und dern zweiten Teil zehn Jahre später mit dem Stand der Technik 2010. Da würde ja auch effektmäßig, bildtechnisch und zeitlich eine Diskrepanz zwischen beiden Teilen zu sehen sein...

  10. #10
    Regisseur
    Registriert seit
    15.05.2001
    Beiträge
    5.914

    E.T. the Extra-Terrestrial (E.T. - Der Außerirdische)

    Mir wäre es auch lieber wenn Lucas die neuen Filme im Geiste der Original Trilogie hinbekommen würde...:wink:

Seite 1 von 4 123 ... Letzte

LinkBacks (?)


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17