Seite 1 von 4 123 ... Letzte
Ergebnis 1 bis 10 von 37

Thema: Surrealistische Filme

  1. #1
    Regisseur
    Registriert seit
    20.06.2001
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    1.469

    Surrealistische Filme

    Ich bin ein Fan vom Surrealismus ob nun in Filmen oder in der Kunst....
    Ich war ja schon ganz begeistert von Mulholland Drive und Vanilla Sky fand ich auch echt Klasse....ich finde es ziemlich cool wenn man seine Fantasie spielen lassen kann....in Fantasien sind keine Regeln vorgeschrieben es muss nicht unbedingt viel sinn ergeben weil es nun mal viele Sachen gibt die man einfach nicht erklären kann und dazu gehören besonders Träume....und das kommt richtig cool wenn jemand seine Träume und Fantasien wieder Spiegelt in Filmen....es gibt Leute die haben richtig Genial Träume usw....und es gibt andere die haben eher nur einfach gespickte.
    Ich gucke solche Filme sehr gerne weil man sozusagen Interaktiv ist beim Film.

    Was kennt ihr noch für Surreale Filme?
    God Creates Dinosaurs.God destroys Dinosaurs.God creates man.Man destroys god.Man creates dinosaurs.
    Dinosaurs eat man.Woman inherits the earth.

  2. #2
    Regisseur Moderator Avatar von Anne
    Registriert seit
    09.09.2001
    Ort
    Bonn
    Beiträge
    3.513

    Surrealistische Filme

    bestes beispiel ist sicherlich LOST HIGHWAY von david Lynch. der Film lebt von seinen Atmosphären, und läßt mehr als nur spielraum für interpretationen - eine Patentlösung gibt es meiner meinung nach nicht.

    ebefalls ein ganz ganz großartiger Film: PICKNICK AM VALENTINSTAG (engl.: Picnic at Hanging Rock). eine Gruppe schülerinen verschwindet bei einem schulausflug auf einem Berg spurlos. der Film von Peter Weir ist ein Rätsel, das sich jeder lösung verweigert, nicht aber unendlichen theorien & interpretationen. sich darauf einzulassen lohnt sich, denn Weir schenkt uns hier einen wahrhaft wunderschönen, poetischen bilderrausch. wie in trance führt er den zuschauer als beobachter durch die szenerie, gibt immer wieder hinweise, nur um sie anschließend wieder im sand verlaufen zu lassen. wer am ende auf eine lösung wartet, wartet leider (oder zum glück? :wink: ) vergebens...

    _________________
    "People think that Hell is fire and brimstone and the Devil poking you in the butt with a pitchfork, but it's not. Hell is when you should have walked away, but you didn't."

    <font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: Anne am 2002-01-26 13:22 ]</font>

  3. #3
    Nebendarsteller Avatar von MesCalinum
    Registriert seit
    28.12.2000
    Beiträge
    471

    Surrealistische Filme

    Fällt "Die Mächte des Wahnsinns" eigentlich auch in diese Kategorie? Ich erinner mich auch noch, dass man da am Ende nicht mehr entscheiden konnte, ob das der Realität entspricht oder ob man jetzt in die Welt des Buches abgedriftet ist.

    Filme die auf diese Art und Weise mit den Möglichkeiten des Menschlichen Verstandes spielen und die Grenzen von Bewusstsein und Unterbewusstsein verschmelzen lassen, sind wahrlich sehr attraktiv. Vor allem, weil man merkt wie leicht man mit einem Film hintergangen werden kann und plötzlich als Zuschauer ohne Grund und Boden zurückgelassen wird. Und es ist vor allem spaßig danach über den Film zu diskutieren, weil die Meinungen und Interpretationen doch immer sehr unterschiedlich sind, da in solchen Filmen Unmengen von Ansätzen stecken.

    Gruß Mes

    <font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: MesCalinum am 2002-01-26 13:37 ]</font>

  4. #4
    Regisseur Moderator Avatar von Anne
    Registriert seit
    09.09.2001
    Ort
    Bonn
    Beiträge
    3.513

    Surrealistische Filme

    MesCalinum schrieb am 2002-01-26 13:35 :
    Filme die auf diese Art und Weise mit den Möglichkeiten des Menschlichen Verstandes spielen und die Grenzen von Bewusstsein und Unterbewusstsein verschmelzen lassen, sind wahrlich sehr attraktiv. Vor allem, weil man merkt wie leicht man mit einem Film hintergangen werden kann und plötzlich als Zuschauer ohne Grund und Boden zurückgelassen wird.
    sehr gut formuliert Mes!
    da kommt mir mal wieder FIGHT CLUB in den Sinn.

  5. #5
    Regisseur
    Registriert seit
    15.05.2001
    Beiträge
    5.914

    Surrealistische Filme

    Ich sehe solche Filme auch immer sehr gern. Aber oft will die niemand anders anschauen und dann kuck ich die halt alleine. Da ist dann das Problem, dass ich nur schwer in die Realität zurückfinde. Ich brauch dann irgendwas normales hinterher. Nen normalen Film oder eben unter Menschen zu gehen. Sich irgendwie vergewissern, dass die Realität noch normal ist und der Film vorbei...

  6. #6
    Nebendarsteller Avatar von MesCalinum
    Registriert seit
    28.12.2000
    Beiträge
    471

    Surrealistische Filme

    Oh ja "Fight Club", ein wunderbares Beispiel der unterbewussten Spielerein.

    Ich hab vor allem ne Krise bekommen, als man mir vor nicht all zu langer Zeit auf Video demonstriert hat, das Tyler Durden unten rechts des öfteren kurz eingeblendet wird und einmal sogar ziemlich groß. Mit dieser späten Erkenntnis steh ich sicher recht dümmlich da, aber im Kino fiel mir das gar nicht auf. Und ich glaub, wenn man's mir nicht gesagt hätte, wär's mir auf Video auch nicht aufgefallen. Ich hab zwar gesehen, dass da nen dunkler Fleck für nen Moment war, aber nicht weiter drüber nachgedacht. Aber ne geniale Idee!

    Mes

    <font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: MesCalinum am 2002-01-26 14:07 ]</font>

  7. #7
    Regisseur
    Registriert seit
    06.01.2001
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.830

    Surrealistische Filme

    Also in meinen Augen kamen die wahrhaftigsten und tatsächlichsten surrealistischen Werke des filmischen Surrealismus aus der Feder der Begründer dieser kinematographischen Kunstrichtung: Louis Bunuel und Salvador Dali.
    Filme wie "Ein Andalusischer Hund" oder "Das Goldene Zeitalter" sind absolut der Inbegriff der Abschaltung von Logik und dem Überlappen von Realität, Traum, Unterbewusstsein und Vision.

    Sehr empfehlenswerte, wenn auch - oder besser: natürlich - sehr schwierige Filme...

  8. #8
    Regisseur Moderator Avatar von Daniel
    Registriert seit
    28.12.2000
    Ort
    Six Feet Under
    Beiträge
    4.880

    Surrealistische Filme

    Lynchs Filme bieten sich bei diesem Thema natürlich an, als der Realität noch entrückter als "Lost Highway" empfand ich aber "Eraserhead".

    "Brazil" von Gilliam soll auch recht abgefahren sein, ebenso wie "Die Stadt der verlorenen Kinder" ("La Cité des enfants perdus") von Jeunet, die kenne ich selbst aber nicht.

  9. #9
    Regisseur Moderator
    Registriert seit
    26.05.2001
    Beiträge
    4.123

    Surrealistische Filme

    DBMulder schrieb am 2002-01-26 15:11 :
    ebenso wie "Die Stadt der verlorenen Kinder" ("La Cité des enfants perdus") von Jeunet, die kenne ich selbst aber nicht.
    "Die Stadt der verlorenen Kinder" ist viel zu krank, den konnte ich mir nicht zu ende anschauen (kann aber auch daran liegen, dass der mitten in der nacht lief). Das gleiche gilt übrigens für "Delicatessen". Ist schon erstaunlich, wie wandlungsfähig Jean-Pierre Jeunet ist, wenn man sich jetzt Amelie anschaut...

    Generell habe ich nichts gegen Filme, die ein bisschen ins Ssurreale gehen, aber mit den ganze harten Streifen kann ich überhaupt nichts anfangen (mit den meisten Gemälden dieser Richtung übrigens auch nicht).

    _________________
    No one stays at the top forever.

    <font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: NickySantoro am 2002-01-26 15:25 ]</font>
    If it wasn't this... it'd be something else.

  10. #10
    Regisseur
    Registriert seit
    15.08.2001
    Ort
    Nordpol
    Beiträge
    10.479

    Surrealistische Filme

    Also ich mag solcherlei Filme ganz oder gar nicht.
    Ein offenes Ende hie und da, das Raum für Spekulationen läßt (Basic Instinct/2001) ist ja noch ok, aber wenn der ganze Film ein einzige Chaos und Durcheinander ist, wo Zeitebenen, Geschehnisse, Charaktere wild vermischt werden, dann frag ich mich manchmal ob der Regisseur selbst überhaupt gewußt hat, was er da wollte.

    Und wenn dann ein Regisseur wie Lynch bei Zuschauern (wie hier) Aussagen erzeugt a la "Ich weiß nicht warum, aber der Film ist ein Meisterwerk - einfach genial", dann frag ich mich ehrlich, warum so ein Regisseur überhaupt Filme dreht, wenn er die eigene Botschaft (so er eine hat!) nicht transportieren kann, sondern wilden Spekulationen Tür und Tor öffnet!?

Seite 1 von 4 123 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. Filme über Filme
    Von Madtus im Forum Filme
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.11.2015, 05:51

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36