Seite 1 von 3 123 Letzte
Ergebnis 1 bis 10 von 24

Thema: The Last Castle (Die letzte Festung)

  1. #1
    Regisseur Moderator Avatar von KeyzerSoze
    Registriert seit
    20.07.2001
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    22.453

    The Last Castle (Die letzte Festung)

    Also eines vorweg: Ich liebe solche Pathosfilmchen! Die haben irgendwie etwas und so auch dieser!

    Robert Redford und James Gandolfi sind wirklich perfekt für Ihre jeweilige Rolle und liefern sich wirklich ein packendes Duell!

    Die Story bringt zwar nichts neues, aber dennoch in Ordnung. Zwar driftet es am Ende sogar für mich ein bißchen in den totalen Kitsch über (eigentlich nur das Ende des Finales), genau wie beim Finale, dass aber hierdurch auch wieder seine guten Seiten hat. Es ist nämlich gut durchdacht.

    Also ich kann den Film jeden Fan des Genres empfehlen, aber Leute die übertriebenen Patriotismus nicht ausstehen können sollten tunlichst vermeiden sich den Film anzuschauen!

  2. #2
    Regisseur
    Registriert seit
    15.05.2001
    Beiträge
    5.914

    The Last Castle (Die letzte Festung)

    "Die letzte Festung" war so ziemlich der letzte Film, den ich in der Sneak sehen wollte. Und was kam? Natürlich der. Ich fand den ziemlich matt, sehr langweilig und auch nicht besonders gut durchdacht. Wenigstens war die Revolte einigermassen unterhaltsam. Auch wenn ich mich frage wie man in 2 Min aus Kantinen-Tabletts Antiterrorschilde machen kann. Mit Gabeln als Handgriffe??
    Richtig cool fand ich nur die Helicopter-Szene. Langsam muss ich mich echt über deinen Film-Geschmack wundern, Keyzer...:wink:

  3. #3
    Regisseur Moderator Avatar von KeyzerSoze
    Registriert seit
    20.07.2001
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    22.453

    The Last Castle (Die letzte Festung)

    Gerade das fand ich net so gut weil des dann total "unrealistisch" wurde!
    Ich mag halt solche Filme! Mir haut auch "Men of honor" gefallen und den ham auch alle schlecht gemacht!

    "Ich und die Gefangenen wollen dass Sie zuürücktreten!" - "Na dann geh ich doch gleich mal packen"

  4. #4
    Regisseur
    Registriert seit
    15.05.2001
    Beiträge
    5.914

    The Last Castle (Die letzte Festung)

    OK, OK. Er hatte paar lustige Stellen. Aber mehr fand ich nicht. Aber wenn dir sogar Men of Honor gefallen hat....:wink:

  5. #5
    Regisseur Moderator Avatar von KeyzerSoze
    Registriert seit
    20.07.2001
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    22.453

    The Last Castle (Die letzte Festung)

    Doch witzig war er schon, z. B. als Gandolfini versucht Redford schlecht zu machen und alle seine Kumpels weil sie auf seiner Seite sind bestraft. Als dann am Tisch Redford ganz unsicher um sich schaut und die wieder kommen: "Na, wie geht's weiter"

    PS: Man beachte meinen tollen Satzbau :wink:

  6. #6
    Regisseur
    Registriert seit
    15.08.2001
    Ort
    Nordpol
    Beiträge
    10.479

    The Last Castle (Die letzte Festung)

    Naja, die Logik muß man bei diesem Film schon daheimlassen

    Die beiden Stars sind sehr gut, die Inszenierung und der Score sind edel aber gemächlich.

    Nicht gerade der beste Gefängnis-Film aber mit Sicherheit eine Wohltat für die gebeutelten Nerven der Terror-geplagten Amerikaner.

    Der Aufstand ist tatsächlich erstaunlich schnell organisiert worden mit erstaunlich vielen Gimmicks - wo die das wohl alles organisiert haben....

    Na besser nicht nachfragen ....

  7. #7
    Hauptdarsteller
    Registriert seit
    02.07.2001
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    568

    The Last Castle (Die letzte Festung)

    Hey, Hallo Wolfe, schön, dass Du wieder da bist.

  8. #8
    Statist
    Registriert seit
    01.12.2001
    Ort
    rechts von Stuttgart
    Beiträge
    50

    The Last Castle (Die letzte Festung)

    Dieser Film hat mein Leben verändert! :razz:
    Früher dachte ich immer, so Gefängnisinsassen, das sind doch so völlig verratzte Übeltäter und gemeine Burschen, die ohne mit der Wimper zu zucken zwei drei Leuten den Bauch aufschlitzen bis nix mehr drin ist und außerdem so lustige Tricks mit der Seife in der Dusche draufhaben...

    Weit gefehlt! Die sind ja alle lieb und nett!
    Zum Glück konnte mir der Film die Augen öffnen...

    Unterhaltsam war er vor allem in der zweiten Hälfte - zugegeben. Aber vor allem die auf mehrere Kilometer aufgeblasene Länge von Szenen wie die mit der Fahne an schluß, oder auch das nicht enden wollende "Hinkelsteinwerfen" () sind mal wieder "typisch amerikanischer Schinken".
    Habe sicher schon schlechtere Filme gesehen, aber von "gut" is er auch noch ein Stückchen entfernt :wink:
    von vom Wyatt Earp der Bruder der Freund

    Bitte zwei Zeilen Rangierabstand lassen!

  9. #9
    Regisseur
    Registriert seit
    15.08.2001
    Ort
    Nordpol
    Beiträge
    10.479

    The Last Castle (Die letzte Festung)

    Yep, giZZmo
    (huch jetzt bin ich zu dicht aufgefahren)

    Nene, die Jungs im LAST CASTLE waren ganz furchtbar wilde, sind dann aber vor Ehrfurcht "erbravt" als sie Roberto Redfordos sonnengegerbten, verhutzelten Oberkörper einen ganzen langen Knast-Tag lang beim Hinkelsteinwerfen bewundern durften.

    Sowas prägt....

  10. #10
    Regisseur Avatar von VJ-Thorsten
    Registriert seit
    27.01.2002
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    4.791

    The Last Castle (Die letzte Festung)

    Also ich weiß nicht. Da wurde nun "we were soldiers" als patriotisch verrissen und ha ha. Aber was soll ich denn von "the last castle" halten?
    Der film hat ja einfach nur getrieft von schmalz.
    Jaaa diese verbrecher sind keine soldaten mehr! Der Gefängniswärter reduziert sie auf ihre negativen eigenschaften, kein sinn zur rehabilitierung. Und dann kommt Mr Redford!
    Sie sind wieder wer, besinnen sich auf ihre tugenden, den militärischen mist etc.
    Was sie wollen? Freiheit? denkste.
    Sie wollen, dass der gefängniswärter abgelöst wird auf das ein humanerer kommen möge.
    Okay okay, wie edel. Die jungs sehen ein das sie mist gebaut haben aber wollen wenigstens human ihre strafe abbrummen. Sehr edel für einen gefangenen. Aber das sind ja auch soldaten.
    Also wie sich die beiden akteure nur für dieses skript haben gewinnen lassen bleibt mir ein rätsel. Die story war nicht der bringer und die gesamten logischen aussetzer sehr übel. Muss man den film ernst nehmen? Nein. Soll man darüber lachen? auch nein.
    Was bleibt ist der dahinsiechende robert redford an der hissenden fahne in der festung. Wenigstens ist er auf dem schlachfeld gestorben, alles andere wäre für einen soldaten ja wohl eine schande. Pfui spuck.
    Das war wahrlich kein großer wurf gewesen, dieser film. Es lebe Spy Game mit redford, es leben die sopranos.

    (PS: Gabs zu dem film nich mal ne review hier auf der site? ich find die nicht mehr! Kann mir mal einer helfen?)
    Burt, are we fuck-ups?

Seite 1 von 3 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Castle
    Von daywalker83 im Forum Serien
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.10.2012, 10:12
  2. Once Were Warriors
    Von vom Wyatt Earp der Bruder im Forum Filme
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 13.10.2010, 10:35
  3. Der letzte Zeuge
    Von Kalervo im Forum Serien
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.07.2008, 16:02
  4. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 21.09.2005, 13:35
  5. William Castle Filme gesucht
    Von jk124 im Forum Filme
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.03.2002, 19:30

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36