Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Und in China essen sie Hunde

  1. #1
    Statist
    Registriert seit
    23.08.2001
    Ort
    In der Lagerhalle
    Beiträge
    96

    Und in China essen sie Hunde

    Ich habe mir jetzt auf Empfehlung der Cinema den dänischen Film "Und in China essen sie Hunde" angeschaut und muß sagen, daß meine hohen Erwartungen sogar noch übertroffen wurden.
    Einen Thriller dieser Güteklasse hat man aus den USA schon lange nicht mehr gesehen. Am ehesten würde ich einen Vergleich zu Tarantino oder Guy Ritchie heranziehen, wobei der Humor noch eine Spur boshafter ausfällt. Die Handlung nimmt ständig überraschende Wendungen und das Ende hätte nicht abgedrehter ausfallen können. Es wird wahrscheinlich nicht lange dauern, bis die Amis wieder mal ein total verwässertes Remake à la Spurlos drehen.

  2. #2
    Regisseur
    Registriert seit
    09.08.2001
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    2.783

    Und in China essen sie Hunde

    Und dabei schimpfen hier immer alle über die Cinema :wink: ...
    Aber stimmt, den Film habe ich seinerzeit in meiner Videothek käuflich erstanden und bin nicht enttäuscht worden. Er wird zwar (meiner Meinung nach) etwas übertrieben als dänisches Pendant zu 'Pulp Fiction' beworben, aber gewiss parallelen zu Tarantino sind tatsächlich vorhanden.
    Ansonsten: Frische Schauspieler (logisch, Dänen), originelle Charaktere, lakonische Dialoge, überraschende Wendungen und jede Menge kurzweilige Action. Hier allerdings auch die (einzige) Schwäche: Die Actionscenen, vor allem die Auto-Stunts sind etwas billig gemacht, halt nicht auf Hollywood-Niveau. Aber was solls, ist ja schliesslich auch keine Multi-Millionen-Dollar-Jerry-Bruckheimer-Produktion.
    Alles in Allem aber ein erfrischender Film.

  3. #3
    Nebendarsteller
    Registriert seit
    31.05.2001
    Beiträge
    397

    Und in China essen sie Hunde

    Ich stimme meinen Vorrednern zu, der Film war wirklich cool. Frischer Wind im Genre. Nieder mit dem Mainstream.
    Die Ideen waren gut, und ein paar Dialoge echt zum schreien lakonisch. Im Besonderen der Erzaehler mit seinem ueberraschenden Ende. Es war zwar abgedreht, aber hat trotzdem noch zum Film gepasst (Nicht wie zum Bleistift Dead Or Alive).
    Jammerschade nur, dass der Film bei uns im Kino mal wieder voll unter den Tisch gefallen ist. Nur unser "Arthouse" Kino hat ihn gezeigt. Die Leute wissen einfach nicht was gut ist.
    Power to the people who punish bad cinema.

  4. #4
    Gast

    Und in China essen sie Hunde

    Das soll übrigens gut schmecken. :wink:

  5. #5
    Regisseur
    Registriert seit
    20.06.2001
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    1.469

    Und in China essen sie Hunde

    Ich kann mich ech eigentlich nur anschleißen.Ich habe mir den Film ausgeliehen und ich fand den echt zum schreien!Also wer jocht nicht gesehen hat machen lohnt sich!
    "Weißt du das du gerade eine ganze Rockband erschossen hast!"
    "Ja gibt doch so wieso so viele von dennen"
    God Creates Dinosaurs.God destroys Dinosaurs.God creates man.Man destroys god.Man creates dinosaurs.
    Dinosaurs eat man.Woman inherits the earth.

  6. #6
    Regisseur Avatar von VJ-Thorsten
    Registriert seit
    27.01.2002
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    4.791

    Und in China essen sie Hunde

    ja ja, sogar die dänen machen jetzt hippe, coole filme die es auch im ausland schaffen.

    warum sind wir hier alle so verbissen und schaffen es nicht in deutschland solche macharten zu produzieren?

    liegt es am konsumenten oder am produzenten?
    Burt, are we fuck-ups?

  7. #7
    Regisseur
    Registriert seit
    01.06.2001
    Ort
    Coburg
    Beiträge
    1.206

    Und in China essen sie Hunde

    An beiden...
    “Don‘t part with your illusions. When they are gone you may still exist, but you have ceased to live.”
    (Mark Twain)

  8. #8
    Regisseur
    Registriert seit
    09.08.2001
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    2.783

    Und in China essen sie Hunde

    Ich gebe ja zu, dass ich nicht weis, wie 'In China essen sie Hunde' finanziert wurde, aber ein Problem sehe ich in der Filmförderung.
    Da werden Millionen Filmschaffenden hinterhergeschmissen, damit diese Filme drehen können, die das Publikum nicht oder kaum interessieren.
    Sicher sollen auch Nischenfilme ein Chance haben und nicht nur auf Publikumswirksamkein geschaut werden (sonst werden demnächst nur noch Computerspiele verfilmt :wink: ), aber ich glaube, dass gerade diese Praxis dem typisch kopflastig-trockenen deutschen Film Tür und Tor geöffnet hat.

  9. #9
    Regisseur Moderator
    Registriert seit
    26.02.2002
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    5.958

    Und in China essen sie Hunde

    Da muß ich euch zustimmen! Ich hab den Film durch Zufall in die Hände bekommen und dachte das wär irgendein deutscher Film. Ich war super positiv überrascht, was ein abgedrehtes Ende
    -"Shoot him again"
    -"What for?"
    -"His soul is still dancing"

  10. #10
    Gast

    Re: Und in China essen sie Hunde

    Ich kann zustimmen: Der Film ist schon gut bis zum Ende, aber das Ende ist noch besser, damit hätte wohl kaum jemand gerechnet.


Ähnliche Themen

  1. Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 08.08.2008, 17:53
  2. wer kennt sie ?
    Von limonadenverkäufer im Forum Walk of Fame
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 12.03.2008, 14:17
  3. Chûgoku no chôjin (The Birdpeople in China)
    Von Tetsuo82 im Forum Filme
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.01.2007, 00:26
  4. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.09.2001, 15:54

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36