Seite 1 von 9 123 ... Letzte
Ergebnis 1 bis 10 von 89

Thema: Maßlos überschätzte Filme/ Darsteller/ Regisseure....

  1. #1
    Regisseur
    Registriert seit
    15.08.2001
    Ort
    Nordpol
    Beiträge
    10.479

    Maßlos überschätzte Filme/ Darsteller/ Regisseure....

    Na, wer sind Eurer werten Ansicht nach die maßlos überschätztesten Filme/Darsteller/Regisseure ?

    Na dann werd ich mich gleich mal unbeliebt machen und meine Kandidaten nennen

    Der Film GLADIATOR (weil der doch sehr Videocliphaft inszeniert ist)

    Regisseur Ridley Scott (weil er nur selten von seiner Videoclip-Manie abrücken kann. Bei GLADIATOR hat er IMO die Chance verpaßt, einen großen Abenteuerfilm mit Massenszenen zu drehen a la Spartacus. Dagegen gerät GLADIATOR doch sehr synthetisch und selbstverliebt)

    Musikus Hans Zimmer samt seiner Media Ventures Komponisten Schmiede( weil diese oftmals nur einen lärmenden Klangteppich über einen Film drüberziehen, der nicht viel mit eigentlicher Filmmusik zu tun hat)

    Produkte der Simpson-Bruckheimer-Reihe (weil die TOP GUN, DAYS OF THUNDER und 60 SECONDS verbrochen haben und von einem guten Drehbuch noch nie was gehört haben...

    So...und jetzt dürft Ihr (in Deckung-geh)

    :daumen:



    _________________
    Han:Glaubst Du, daß so ein Typ wie ich und sone Prinzessin wie Sie..?.. Luke:Vergiß es!!!

    <font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: Markus am 2002-05-22 13:58 ]</font>

  2. #2
    Regisseur Moderator
    Registriert seit
    26.05.2001
    Beiträge
    4.123

    Maßlos überschätzte Filme/ Darsteller/ Regisseure....

    Ich dachte schon, du würdtest jetzt die richtigen Klassiker durch den Kakao ziehen :wink:, aber bei deinen Nennungen kann ich dir eigentlich zustimmen.
    Eigentlich, weil ich finde, dass das mit Hans Zimmer etwas krass ist, und die frühen Filme von Ridley Scott ("Alien" und "Blade Runner" also :wink, find' ich eigentlich recht cool.

    <font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: NickySantoro am 2001-10-19 19:53 ]</font>
    If it wasn't this... it'd be something else.

  3. #3
    Regisseur
    Registriert seit
    15.08.2001
    Ort
    Nordpol
    Beiträge
    10.479

    Maßlos überschätzte Filme/ Darsteller/ Regisseure....

    Zu Hans Zimmer:

    Driving Miss Daisy und Radio Flyer waren anders, witzig orchestriert und originell, aber bei den ganzen anderen Sachen von BACKDRAFT bis PEARL HARBOR kommt immer die gleiche Soße aus der "Media Ventures"-Tube.

    Wenn ich in diversen DVD Foren lese, daß dort in schöner Regelmäßigkeit zum Besten Filmmusik-Komponisten von den Kiddies gewählt, dann stehen mir die Nackenhaare zu Berge.

    Der Mann komponiert nicht, der spielt "Samples" auf seinen Hifi-Maschinen und verwertet das, was sich schick anhört. DAS ist nicht Filmmusik. Natürlich muß man nicht bedingungslos ein John Williams Jünger sein, aber Williams, Goldsmith, Horner, Silvestri, Broughton, Kamen um ein paar aktuellere zu nennen, das sind *richtige* Filmkomponisten.

    Hierzulande wird Zimmer, bloß weil er zufällig Deutscher ist, als unser Aushängeschild in Hollywood bezeichnet - lachhaft.

    Und zu Ridley Scott:

    Für mich taugen aus seinem Schaffen nur THELMA AND LOUISE, BLADE RUNNER und DER MANN IM HINTERGRUND was. Aber wenigstens ist Ridley IMO um Klassen besser als sein Bruder Tony.

  4. #4
    Regisseur
    Registriert seit
    06.01.2001
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.830

    Maßlos überschätzte Filme/ Darsteller/ Regisseure....

    Also wenn du's so nimmst, Wolfe, dann unterscheidet sich Mr Williams musikalisch herzlich wenig von Herrn Zimmer, obwohl ersterer zugegebenermaßen noch etwas vielfältiger ist. Aber sein ständiges Gewuchte beginnt zu nerven...


    Maßlos überschätzt? Steven Soderbergh.
    Der Mann dreht Filme, wie sie im Lehrbuch stehen und die man gerade deswegen einerseits nicht und andererseits sehr wohl kritisieren kann. Ich habe bei ihm immer das Gefühl, er traut sich nicht wirklich etwas zu. Am deutlichsten wurde das mit "Traffic": Ein Thema, zu dem ein mutiger, junger und hochtalentierter Regisseur wie Darren Aronofsky ein knallhartes und verstörendes Werk à la "Requiem For A Dream" geschaffen hat, packt Soderbergh mit Samthandschuhen an und gibt Acht, daß es bloß nicht zu drastisch wird...

    Ich mag diese Doppelmoral nicht. Vielleicht sollte sich Soderbergh mal überlegen, daß viele der wirklich ganz großen auf diesem Gebiet durch Innovationen, Mut und Einzigartigkeit zu dem wurden, was sie sind bzw. waren...

    _________________
    "Filmemacher sollten bedenken, daß man ihnen am Tag des Jüngsten Gerichts alle ihre Filme wieder vorspielen wird!" (Charles Chaplin)

    <font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: LesterBurnham am 2001-10-19 21:03 ]</font>

  5. #5
    Nebendarsteller Avatar von MesCalinum
    Registriert seit
    28.12.2000
    Beiträge
    471

    Maßlos überschätzte Filme/ Darsteller/ Regisseure....

    ROTFLMAO

    Also von "richtigen" Filmkomponisten zu reden ist lächerlich.
    Hans Zimmer ist genauso Filmkomponist wie Williams und Co. auch. Die Musikgeschmäcker sind halt verschieden in diesem Bereich würde ich mal sagen.
    Ich könnte genauso daher kommen und John Williams durch den Kakao ziehen, dem seine musikalische Note riecht man auch hundert Meilen gegen den Wind. Aber warum sollte ich, den mag ich ja auch. Zugegeben hat Hans Zimmer eine sehr starke auffällige Note, wo es durchaus Einsätze in Stücken gibt, die an vergangenes erinnern.

    Und definiere "Videoclip". Wo ist Gladiator ein Videoclip? Ich find den Film technisch eigentlich mehr als sauber umgesetzt. Da gibt es in meinen Augen gar nichts auszusetzen. Ich glaube den meisten Leuten schmeckt nicht, dass der Spaßfaktor bei dem Film zu hoch war. Aber warum kann ein Film nicht gut sein und wahnsinnig viel Spaß zugleich machen? Was soll's denn? Ridely Scott hat den Oscar ja eh nicht bekommen, reicht das nicht?

    Ciao Mes

  6. #6
    Regisseur
    Registriert seit
    06.01.2001
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.830

    Maßlos überschätzte Filme/ Darsteller/ Regisseure....

    MesCalinum schrieb am 2001-10-19 21:05 :
    Und definiere "Videoclip". Wo ist Gladiator ein Videoclip? Ich find den Film technisch eigentlich mehr als sauber umgesetzt. Da gibt es in meinen Augen gar nichts auszusetzen. Ich glaube den meisten Leuten schmeckt nicht, dass der Spaßfaktor bei dem Film zu hoch war. Aber warum kann ein Film nicht gut sein und wahnsinnig viel Spaß zugleich machen? Was soll's denn? Ridely Scott hat den Oscar ja eh nicht bekommen, reicht das nicht?

    Ciao Mes


    In der Schlacht am Anfang gegen die Germanen hat "Gladiator" den typischen MTV-Style. Fand ich in dem Zusammenhang auch grauenhaft...

  7. #7
    Nebendarsteller Avatar von MesCalinum
    Registriert seit
    28.12.2000
    Beiträge
    471

    Maßlos überschätzte Filme/ Darsteller/ Regisseure....

    Okay, das fand ich beim ersten Mal Ansehen zugegeben auch etwas schwer mitzuverfolgen. Es hatte einen merkwürdigen Effekt und kam erst wirklich zur Wirkung als die Musik etwas melancholischer wurde. Ab da hats mir eigentlich sehr gut gefallen.

    Wie MTV-Style würde ich das allerdings nicht bezeichnen. Woher kommt der Begriff eigentlich?

  8. #8
    Regisseur
    Registriert seit
    15.08.2001
    Ort
    Nordpol
    Beiträge
    10.479

    Maßlos überschätzte Filme/ Darsteller/ Regisseure....

    Mit "Videocliphaft" meine ich z.B. auch die *zugegeben* künstlerisch wertvollen und auch sehr kunstvollen falschfarbenen Visionen die Crowe immer wieder hat, die aber IMO in einem Film dieses Genres nichts verloren haben.

    Wie sehne ich mich doch nach Massenszenen mit Tausenden echten Komparsen und echten (Studio)Bauten a la BEN HUR oder dem Kubrick-Meisterwerk SPARCTACUS (Lester, hörst Du mich?) gegenüber den kühlen Kunstwelten GLADIATORS, die zumeist im Computer entstanden sind.

  9. #9
    Nebendarsteller
    Registriert seit
    06.08.2001
    Ort
    Essen
    Beiträge
    497

    Maßlos überschätzte Filme/ Darsteller/ Regisseure....

    Wolfe schrieb am 2001-10-19 20:26 :
    Natürlich muß man nicht bedingungslos ein John Williams Jünger sein, aber Williams, Goldsmith, Horner, Silvestri, Broughton, Kamen um ein paar aktuellere zu nennen, das sind *richtige* Filmkomponisten.

    Kamen... und Du kennst Metallica nicht :wink:
    Der Mann hat dirigiert, als sie mit den San Francisco Symphonikern das Album einspielten
    This conversation´s got to an end, now it´s getting ballistic...

  10. #10
    Nebendarsteller Avatar von MesCalinum
    Registriert seit
    28.12.2000
    Beiträge
    471

    Maßlos überschätzte Filme/ Darsteller/ Regisseure....

    Lol, ja stimmt und Michael Kamen ist auch ein guter Kumpel von Mark Snow. *zwinker*

    Diese Visionen, die Maximus da hat, passen für mich schon in den Film, weil sie geben einen Einblick in den Glauben der römischen Ansichten von Religion und Leben nach dem Tod. Ich fand die sehr schön und unheimlich rührend und atmospherisch. Das Elysium halt. Würd ich auch gerne hin. Und es war ja ein römischer Film, warum römischen Glauben und Philosophie nicht verarbeiten?

    Und "Ben Hur" is in der Tat ein Meisterwerk für seine Zeit. Das Wagenrennen ist grandios. Und jetzt werd ich wahrscheinlich geschlachtet, aber ich finde "Spartacus" steht weit hinter "Ben Hur" und "Gladiator". Die Kämpfe wirkten gestellt, die Schauspieler wirkten gestellt und der Film langatmig und trist. Vielleicht gehöre ich wirklich zu den Leuten die Kubrick nicht verstehen, aber kann ich nichts dran ändern, ich konnte "Spartacus" rein gar nichts abgewinnen. In dem Sinne ist "Spartacus" für mich ein überschätzer Film, ähnlich wie 2001. Aber ich akzeptiere den Kultstatus. In gewisser Weise ist 2001 außergewöhnlich und künstlerisch. Nur fand ich ihn außergewöhnlich langweilg und denke der kommt am besten auf nem Drogentrip.

    Mes

    <font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: MesCalinum am 2001-10-19 22:45 ]</font>

Seite 1 von 9 123 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. Tribut an Spielberg's Bild-Regisseure
    Von Wolfe im Forum Walk of Fame
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 31.10.2012, 15:45
  2. Unterschätzte Darsteller
    Von Morten im Forum Walk of Fame
    Antworten: 103
    Letzter Beitrag: 19.10.2008, 21:24
  3. Verantwortungslose Regisseure
    Von Morten im Forum Walk of Fame
    Antworten: 87
    Letzter Beitrag: 02.06.2008, 16:13
  4. Menschen der Geschichte - und ihre Darsteller
    Von David_Aames80 im Forum Filme
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.02.2006, 23:05
  5. Wer ist der beste Bond-Darsteller?
    Von Thomas im Forum Walk of Fame
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 26.02.2004, 22:04

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36