Seite 1 von 2 12 Letzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Fargo (Fargo - Blutiger Schnee)

  1. #1
    Regisseur
    Registriert seit
    15.05.2001
    Beiträge
    5.914

    Fargo (Fargo - Blutiger Schnee)

    Was haltet ihr Filmfreaks denn von den Coen-Brothers? Ich finde die machen echt geniale Filme. Sowohl "O Brother, where art thou?", als auch die 2 Streifen aus dem Betreff fand ich alle sehr gelungen. Das ist untertrieben. Ich fand sie zum Schreien komisch! Und obendrein noch sensationell gut gemacht.

    "The Big Lebowski" ist einfach nur grotesk. Total schräge Charaktere und eine absurde Storyline, die das ganze (zusammen mit den Drogentrip-artigen Bildern) zu ner ziemlich surrealen Geschichte, ähnlich einem seltsamen Traum werden lassen. Zumindest teilweise. Und der Rest ist ähnlich gut. "Wo ist das Geld Lebowski?!? - Lass mich nochmal (in der Kloschüssel) nachschauen. Es muss irgendwo da unten sein..."

    "Fargo" ist eigentlich mein Lieblingsfilm der Coens. William H. Macy spielt den Versager nur allzu mitleiderregend und überzeugend (Was er in Magnolia gut fortsetzt). Vor allem die Hochschwangere Polizistin ist einer der genialsten Charaktere, die ich je in einem Film gesehen hab. Und die makabere Story kombiniert mit der trostlosen Weissen Leere der winterlichen Landschaft (was´n Satz!) :wink: schafft irgendwie ne tolle Atmosphäre. Die beste Szene war die Entführung selbst. Wie die blöd durch die Scheibe glotzen, bzw. die Frau einzufangen versuchen. Jesses! (das zentrale Wort des Films...habs mal gezählt. Kommt glaub 11 Mal vor oder so...muss noch mal schauen)

    Und "O Brother, where art thou?". Zwar nicht ganz so gut wie die anderen beiden aber immer noch ein sehr guter Film. Wiederum schräge Charaktere (Mein favourite: George 'Babyface' Nelson, arme Kühe sag ich da nur...). Und ne ebenfalls ziemlich hahnebüchende Story. Weiss allerdings immer noch nicht so genau (von den "Sirenen" abgesehen) was das ganze mit Odysseus zu tun hat. Und die Musik ist geil (wusste nich, dass der Clooney George so gut singen kann....)

    Last but not least (ja, ihr dürft gleich antworten): Kennt jemand "Blood Simple", den 1. Film der Coens? Muss ich mir demnächst mal reinziehen.
    So. Jetzt dürft ihr mich ob meines Megapostings niedermachen....)

  2. #2
    Regisseur
    Registriert seit
    25.12.2000
    Beiträge
    4.985

    Fargo (Fargo - Blutiger Schnee)

    Jesas, ein Topic über die Coen Brüder.

    Die Coen Brothers sind genial, ich denke so einfach und (blood) simpel kann man das ausdrücken. Die haben keinen einzigen schlechten Film gemacht und das allerbeste ist ja, das bei denen kein Film so ist wie der andere. Neben den bereits erwähnten Streifen fand ich auch "Hudsucker Proxy" und "Barton Fink" ziemlich klasse. "Miller's Crossing" war auch nicht zu verachten. In Cannes lief dieses Jahr der neue Film der beiden, "The Man who wasn't there" mit BB Thornton. Bin gespannt wann der bei uns mal zu sehen sein wird. Eines der nächsten Projekte von Ethan und Joel ist neben diesem Kriegsfilm ja auch eine Neuaufflage von Tarzan, ebenfalls mit Billy Bob in der Hauptrolle. Kann eigentlich nur super werden.

    Hochachtungsvoll
    Der Dude

  3. #3
    Admin Avatar von Matt
    Registriert seit
    19.05.2001
    Beiträge
    21.729

    Fargo (Fargo - Blutiger Schnee)

    Also ich finde Filme der Coen Brüder einfach genial. Ich frage mich nur gerade ob dieses Topic nicht besser im "Walk of Fame" Forum aufgehoben wäre. Aber hier geht es ja nicht um die Brüder selbst sondern um deren Filme? oder...
    If it can be written, or thought, it can be filmed. (Stanley Kubrick)

  4. #4
    Regisseur
    Registriert seit
    06.01.2001
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.830

    Fargo (Fargo - Blutiger Schnee)

    Joel und Ethan Coen stehen signifikant für das moderne US-Kino der anderen Seite, jenseits von Mainstream und großer Geldmacherei. Ihre Filme sind hochintelligent, witzig und praktisch immer von einem sensationellen Script unterlegt! "Fargo" zählt für mich sogar zu den Top-Filmen des gesamten 90er-Kinos und "The Big Lebowski" war ein schreiend komischer, hervorragend geschriebener und exzellent besetzer Film, der wirklich Spaß macht! "O Brother, Where Art Thou" fand ich nicht ganz so überragend wie die "Fargo", "Barton Fink" oder "The Big Lebowski" aber auch noch ziemlich gelungen. Ich bin sehr gespannt auf "The Man Who Wasn't There"...

    Ohne die Coens wäre das Kino wirklich ein ganzes Stück ärmer!

  5. #5
    Regisseur Moderator
    Registriert seit
    26.05.2001
    Beiträge
    4.123

    Fargo (Fargo - Blutiger Schnee)

    Hmm, so ganz kann ich ja nicht mitreden, da ich bis jetzt nur "The Big lebowski" von den Coen-Brothers kenne, aber was ich da gesehen habe, war wirklich zum schreien (im positiven Sinn :wink
    If it wasn't this... it'd be something else.

  6. #6
    Admin Avatar von Matt
    Registriert seit
    19.05.2001
    Beiträge
    21.729

    Fargo (Fargo - Blutiger Schnee)

    habe gerade nochmal das Regiedebüt der Coen's gesehen. Blood Simple ist einfach klasse, eines der besten Drehbücher das ich kenne, ein wunderschöner Film-Noir mit einer herrlichen Mordgeschichte. Blood Simple gehört auch zu meiner Wochenend-Videoausleih Aktion
    If it can be written, or thought, it can be filmed. (Stanley Kubrick)

  7. #7
    Regisseur
    Registriert seit
    15.08.2001
    Ort
    Nordpol
    Beiträge
    10.479

    Fargo (Fargo - Blutiger Schnee)

    Bei aller Schwelgerei nicht zu vergessen: Ihren A SIMPLE PLAN, den sie nicht gemacht haben

  8. #8
    Nebendarsteller
    Registriert seit
    20.12.2002
    Ort
    Leonardo, New Jersey
    Beiträge
    275

    Fargo (Fargo - Blutiger Schnee)

    Zitat Zitat von Thomas
    Die haben keinen einzigen schlechten Film gemacht
    ich muss sagen, das ich die coen brüder wirklich liebe, aber blood simple fand ich wirklich nicht so berauschend um nicht zu sagen schlecht.....aaarrgghhhh bitte jetzt nicht steinigen
    on every street there´s a nobody who dreams of being somebody.
    he´s a lonely forgotten man desperate to prove that he´s alive.

  9. #9
    Admin Avatar von Matt
    Registriert seit
    19.05.2001
    Beiträge
    21.729

    Fargo (Fargo - Blutiger Schnee)

    das auf keinen Fall, aber eine Begründung fänd' ich nicht schlecht. Ich meine klar fällt der Film stellenweise (alleine schnitt- und kameratechnisch gesehen) einfacher und spärlicher aus als ihre späteren Werke, was aber wohl mit dem niedrigen Budget zu begründen ist, aber alleine vom Drehbuch her und auch von den Leistungen der Darsteller lohnt sich Blood Simple sehr!

    ein paar Argumente wären nicht schlecht?
    If it can be written, or thought, it can be filmed. (Stanley Kubrick)

  10. #10
    Nebendarsteller
    Registriert seit
    20.12.2002
    Ort
    Leonardo, New Jersey
    Beiträge
    275

    Fargo (Fargo - Blutiger Schnee)

    na klar

    ich finde der film ist langweilig. er ist irgendwie zu "langsam". das die schnitte und kamera führungen rudimentärer als bei den anderen filmen sind, kann ich ohne weiteres wegstecken. ist ja schliesslich ihr debut gewesen. ich hab den film im directors cut gesehen und fand das der unterhaltungswert und die story aber irgendwie nicht volle spielfilmlänge hergegeben haben. vielleicht wäre er als short-film besser gewesen.
    on every street there´s a nobody who dreams of being somebody.
    he´s a lonely forgotten man desperate to prove that he´s alive.

Seite 1 von 2 12 Letzte

LinkBacks (?)


Ähnliche Themen

  1. La Tigre et la Neve (Der Tiger und der Schnee)
    Von soulassassin im Forum Filme
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 06.09.2006, 02:21
  2. Schnee-Problem
    Von Thomas im Forum Plauderecke
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 31.12.2003, 19:09

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28