Seite 1 von 6 123 ... Letzte
Ergebnis 1 bis 10 von 57

Thema: Unbreakable

  1. #1
    Regisseur Moderator Avatar von Daniel
    Registriert seit
    28.12.2000
    Ort
    Six Feet Under
    Beiträge
    4.880

    Unbreakable

    Tja, nachdem Mr. Shyamalan in Hollywood mit seinem Sixth Sense eingeschlagen hat wie eine Bombe war es ja eine eher undankbare Aufgabe an diesen Mega-Erfolg anknüpfen zu müssen. Adel verpflichtet, bahnbrechende Debüts auch, und wäre Unbreakable deutlich schlechter gewesen als sein Erstlingswerk, wäre das wohl ein deutliches Eintagsfliegensymptom gewesen. Unbreakable ist aber nicht deutlich schlechter als The Sixth Sense, ich bin mir noch nicht mal sicher, ob der Film überhaupt schlechter ist. Über Shyamalans Fähigkeiten als Regisseur braucht man denke ich nicht zu diskutieren, Unbreakable ist ebenso genial inszeniert wie sein Vorgänger, hier geht er aber noch etwas verspielter mit der Kamera um. Trotzdem stimmen die unkonventionellen Shots immer mit dem Geschehen überein - interessant wird es bei ihm immer, wenn Kinder auf der Leinwand auftauchen, so z.B. ganz zu Beginn, als die Kamera im Zug zwischen den Sitzen hin und her fährt, um uns abwechselnd beide Gesprächsteilnehmer zu zeigen.
    Die Story lässt sich zwar mit The Sixth Sense vergleichen, ist letztenendes aber doch etwas komplett anderes. Beide Filme beginnen mit einem Unglück, welches einen Prozess der Selbsterkennung auslöst. In beiden Filmen hat die Hauptfigur jemanden, der ihr bei dieser Selbsterkennung hilft und ihr einen entscheidenen Schritt voraus ist. Beim Finale des Films wollte Shyamalan offensichtlich den Vorschlaghammer-Effekt des Sixth Sense wiederholen. Das gelingt nicht ganz, aber dennoch lässt das Ende den Rest des Films in einem anderen Licht erscheinen. Und es wirft noch eine grundsätzliche Frage auf: Ist das Gute vom Bösen abhängig und umgekehrt? Wird das Gute überhaupt erst durch das Böse erschaffen? Die Hauptfigur hat zwar ihre Bestimmung gefunden und kann ihre Fähigkeiten einsetzen um Gutes zu tun, aber das war eben nur durch die Existens des Bösen möglich. Wie wird David Dunn mit dieser Tatsache umgehen? Genau diese elementare Konzeption der Story lässt den Film auf den zweiten Blick besser erscheinen als auf den ersten, oberflächlichen. Und deshalb ist er auch nicht schlechter als The Sixth Sense. Nur anders.

  2. #2
    Zuschauer
    Registriert seit
    01.01.2001
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    2

    Unbreakable (Unbreakable - Unzerbrechlich)

    Also mir persönlich hat The Sixth Sense besser gefallen als Unbreakable. Einerseits weil ich absolut begeistert war von Haley Joel Osment (wenngleich Samuel L.Jackson auch ein hervorragender Filmpartner ist), zum anderen fand ich die Auflösung in The Sixth Sense einfach eine Spur cleverer, als die in Unbreakable. Trotzdem ist letzterer ein wirklich gelungener Film, einer der besten die ich in letzter Zeit gesehen habe.

  3. #3
    Zuschauer
    Registriert seit
    11.01.2001
    Beiträge
    46

    Unbreakable (Unbreakable - Unzerbrechlich)

    Es ist sehr schade, daß Unbreakable immer mit Sixth Sense verglichen wird, aber das ist wohl kaum zu ändern. Bei Jackie Brown dachte ja auch gleich jeder an eine Fortsetzung von Pulp Fiction.

    Ich persönlich ärgere mich über die Massen an schlechten Kommentare zu diesem Film. Das bestätigt leider wieder einmal, daß Filme wie Scary Movie ihre Berechtigung zu haben scheinen.

    Für mich jedenfalls ist M.Night Shyamalan jedenfalls einer der hoffnungsvollsten Regisseure. Ich mag es einfach, wenn man merkt, daß sich der Filmemacher bei jeder Einstellung etwas bei gedacht hat. Nicht nur Schnitt / Gegenschnitt. Fantastisch.

  4. #4
    Neo
    Neo ist offline
    Nebendarsteller Avatar von Neo
    Registriert seit
    14.01.2001
    Beiträge
    215

    Unbreakable (Unbreakable - Unzerbrechlich)

    Hi!

    Ich will euch ja nicht zu nahe treten, aber ich fand Unbreakable langweilig. Auch wenn der Schluss überraschend war, aber Zwischendurch war einfach nix los.
    formerly known as Gone

  5. #5
    Zuschauer
    Registriert seit
    11.01.2001
    Beiträge
    46

    Unbreakable (Unbreakable - Unzerbrechlich)

    Hm Langweilig? Nichts los?
    Naja, klar es ist nichts in die Luft geflogen, keiner ist draufgegangen und so, aber die Geschichte ist auch so spannend, weil man sich für die Charaktere interessiert und immer überlegt, was die Wahrheit sein könnte. Ja, der Film hat ein ziemlich langsames Erzähltempo, das stimmt. Aber dann müssten Filme wie "Spiel mir das Lied vom Tod", "Straight Story" uns "Sixth Sense" auch langweilig sein. Sind sie aber nicht, denn eine gute Geschichte kommt auch ohne MTV-Schnitttechnik aus

  6. #6
    Nebendarsteller
    Registriert seit
    30.12.2000
    Ort
    In the south - in the DEEP south!
    Beiträge
    440

    Unbreakable (Unbreakable - Unzerbrechlich)

    Hi,

    Unbreakable ist ein Film, bei dem man von Anfang an sich in die Story hineinversetzen muß. Man darf nicht nachner Weile abschalten, sonst wird er langweilig. Blaibt man aber am Film dran und geht mit dem Film mit, ist es ein erneutes Meisterwerk von Shaymalan (oder so).
    Mir persönlich gefiel Unbreakable besser als Sixth Sense.
    I never lose. Never really.

  7. #7
    Neo
    Neo ist offline
    Nebendarsteller Avatar von Neo
    Registriert seit
    14.01.2001
    Beiträge
    215

    Unbreakable (Unbreakable - Unzerbrechlich)

    Mag ja sein, dass man sich da von anfang an reinversetzen soll, aber wenn der Film einfach so langweilig ist. Aber jetzt mal ehrlich: Wenn interessiert es, wenn ein Mann sich den ganzen Film über dieselbe Frage stellt: "War ich eigentlich schonmal krank?" Das is doch öde. Sorry, guys.
    formerly known as Gone

  8. #8
    laertes
    Gast

    Unbreakable (Unbreakable - Unzerbrechlich)

    da ich mir gerade 'unbreakable' zum erstenmal gegeben habe und mir nicht sicher bin, was genau ich jetzt über diesen film denken soll und da dieses topic das allerletzte war (auf seite 28), schien es mir angebracht, die diskussion über shyamalan zu beleben. was halten die übrigen von 'unbreakable'? gibt es neue projekte vom regisseur? und vor allem: hat irgendwer mal ein ohr auf den soundtrack geworfen (gar nicht übel)?

  9. #9
    Regisseur Moderator
    Registriert seit
    26.05.2001
    Beiträge
    4.123

    Unbreakable (Unbreakable - Unzerbrechlich)

    Unbreakable ist sicherlich gut und solide, hat mir ganz schon Gefallen, auch wenn es sicher nicht so eine 'Bombe' ist wie The Sixth Sense damals war, aber das war eigentlich vorher klar (und ist meiner Meinung nach auch icht schlimm).

    Übrigens: Zu Sayamlans neuem Projekt 'Signs' gibt's auch schon ein Topic, bislang sind aber nur die Trailer bekannt.
    If it wasn't this... it'd be something else.

  10. #10
    Hauptdarsteller
    Registriert seit
    22.11.2001
    Beiträge
    669

    Unbreakable (Unbreakable - Unzerbrechlich)

    Also ich fand Unbreakable grandios! Mich hat der Film total mitgenommen und ich habe bei wenigen Filmen danach noch so lange darüber nachgedacht...

    Zu Signs ist erst kürzlich wieder ein Trailer gekommen. Ganz nett, aber der Tonfall des Narrators erschien mir einfach peinlich...ich hab das nicht verstanden...haben die absichtlich x-factor nachgeahmt?

Seite 1 von 6 123 ... Letzte

LinkBacks (?)


Ähnliche Themen

  1. Unbreakable-Unzerbrechlich
    Von MuseMuse im Forum Filmkritiken
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.02.2010, 08:45

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36