Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Unsere im August 2017 gesehenen Filme (und Serien)

  1. #1
    Hauptdarsteller Avatar von mortimer
    Registriert seit
    07.12.2015
    Ort
    Rheinland
    Beiträge
    971

    Unsere im August 2017 gesehenen Filme (und Serien)

    The Third Man {1949 - Carol Reed} (10/10)
    Captain Horatio Hornblower R.N. {1951 - Raoul Walsh} (9/10)
    Der Mann, von dem man spricht {1937 - E.W. Emo} (9/10)
    Shaun of the Dead {2004 - Edgar Wright} (8/10)
    Dark Glamour - Aufstieg und Fall der Hammer Studios {2017 - Jérôme Korkikian} (8/10)
    Tatort: 3 x schwarzer Kater {2003 - Buddy Giovinazzo} (8/10)
    Tatort: Bestien {2001 - Kaspar Heidelbach} (8/10)

  2. #2
    Regisseur Avatar von rushmore
    Registriert seit
    08.12.2015
    Beiträge
    1.277

    AW: Unsere im August 2017 gesehenen Filme (und Serien)

    Zitat Zitat von mortimer Beitrag anzeigen
    Dark Glamour - Aufstieg und Fall der Hammer Studios {2017 - Jérôme Korkikian} (8/10)
    Oh, ne Dok über die Hammer-Sachen? Klingt interessant.
    Erzähl doch mal etwas mehr darüber, Mortimer.

  3. #3
    Hauptdarsteller
    Registriert seit
    28.07.2015
    Beiträge
    725

    AW: Unsere im August 2017 gesehenen Filme (und Serien)

    Ich habe mir ein paar Filme der Marx Brothers ausgeliehen, die ich in chronologischer Reihe schaue. Mein vorläufiges Ranking:

    1. A Night at the Opera (Sam Wood, 1935)
    2. Duck Soup (Leo McCary, 1933)
    3. Monkey Business (Norman Z. McLeod, 1931)
    4. Horse Feathers (Norman Z. McLeod, 1932)
    5. Animal Crackers (Victor Heerman, 1930)

  4. #4
    Regisseur Avatar von Kalervo
    Registriert seit
    06.07.2005
    Ort
    North Cothlestone Hall
    Beiträge
    16.459

    AW: Unsere im August 2017 gesehenen Filme (und Serien)

    TV:

    Project Almanac {2015 - Dean Israelite} 7
    Rampage {2009 - Uwe Boll} 7
    Kong: Skull Island {2017 - Jordan Vogt-Roberts} 7
    Life {2017 - Dániel Espinosa} 8
    Polytechnique {2009 - Denis Villeneuve} 7
    Attack the Gas Station! (Juyuso seubgyuksageun) {1999 - Sang-jin Kim} 6+
    Small Apartments {2012 - Jonas Åkerlund} 7
    The Canyons {2013 - Paul Schrader} 6
    Hatchet {2006 - Adam Green} 6
    V/H/S {2012 - Adam Wingard, David Bruckner, Ti West, Joe Swanberg, Glenn McQuaid, Matt Bettinelli-Olpin, Tyler Gillett, Justin Martinez, Radio Silence, Chad Villella} 6


    Kleine Korrektur noch zum Vormonat, Quo Vado? hatte ich nicht im TV sondern im Netz über Amazon Prime gesehen.


    @mondegreen: Gute Idee. Würde noch Go West empfehlen; mein persönlicher Favorit.
    The bad news is, we did an X-ray, and your body is full of a spooky skeleton man.

    Last watched movies [letzte Änderung: 22. September 2017]

  5. #5
    Hauptdarsteller
    Registriert seit
    28.07.2015
    Beiträge
    725

    AW: Unsere im August 2017 gesehenen Filme (und Serien)

    Zitat Zitat von Kalervo Beitrag anzeigen
    @mondegreen: Gute Idee. Würde noch Go West empfehlen; mein persönlicher Favorit.
    Ist als überübernächstes dran.

  6. #6
    Hauptdarsteller Avatar von mortimer
    Registriert seit
    07.12.2015
    Ort
    Rheinland
    Beiträge
    971

    AW: Unsere im August 2017 gesehenen Filme (und Serien)

    Zitat Zitat von rushmore Beitrag anzeigen
    Oh, ne Dok über die Hammer-Sachen? Klingt interessant.
    Erzähl doch mal etwas mehr darüber, Mortimer.
    Wie der Titel es schon sagt, wird anhand von Filmausschnitten und Interviews der Weg des Studios von den großen Erfolgen in den 50ern, deren Einfluss auf die Popkultur und schließlich das Ende in den 70ern beschrieben.
    Einen schöne Zusammenfassung!

    Ist noch in der Arte-Mediathek...
    https://www.arte.tv/de/videos/073074-000-A/dark-glamour

  7. #7
    Regisseur Avatar von rushmore
    Registriert seit
    08.12.2015
    Beiträge
    1.277

    AW: Unsere im August 2017 gesehenen Filme (und Serien)

    Kino:

    The Party / Sally Potter / Grossbritannien 2017 / 2 - 3

    Behandelt viel zu viel Problemfelder und wirkt dadurch, gerade in Hinblick auf die Spielzeit von 71 Minuten, echt überladen. Cillian Murphy gibt aber eine grandiose Vorstellung.

    David Lynch: The Art Life / Jon Nguyen, Rick Barnes, Olivia Neergaard-Holm / USA - Dänemark 2016 / 2

    Vielfältige Impressionen aus dem frühen Leben des Malers David Lynch. Es erschliesst sich kein gesamtheitliches Bild des Künstlers, aber aus den vielen Erzählungen aus seiner Kindheit und seines frühen Erwachsenenalters lässt sich doch ein wenig das Mysteriöse seiner Kunst nachvollziehen.


    BR/DVD:

    The Life Before Her Eyes / Das Leben vor meinen Augen / Vadim Perelman / USA 2007 / 4

    Eher fades Betroffenheits- und Aufopferungskino um ein Schulmassaker. Mit SchauspielerInnen, die aussehen wie Models, nicht wie normale Menschen.

    Victoria / Sebastian Schipper / Deutschland 2015 / 2

    Inhaltlich eher banal und in der Motivation der Protagonisten nicht immer schlüssig. Dafür organisatorisch ein absoluter Wahnsinn.

    You'll Like My Mother / Ausgeliefert / Lamont Johnson / USA 1972 / 1 - 2

    Kleiner Psychothriller von einiger Spannung und ohne viel Gewalt. They don't make 'em like that anymore.

    From the Terrace / Von der Terrasse / Mark Robson / USA 1960 / 3 - 4

    Eiskaltes und doch auch wieder kitschiges High-Society-Drama, in welchem der Armut abgeschworen, diese aber nie gezeigt wird. Schier endloses Underscoring macht die Sache nicht besser. Auch Paul Newman oder Joanne Woodward können letztlich nicht viel ausrichten.

    The Cincinnati Kid / Norman Jewison / USA 1965 / 2 - 3

    Kurzweiliger Klassiker um Pokergenies. Ein demütigendes Frauenbild inklusive. Karl Malden ist grossartig.

    Into the Forest / Patricia Rozema / Kanada 2015 / 1 - 2

    Postapokalyptisches Drama um einen landesweiten Stromausfall. Fast gänzlich ohne die für dieses Subgenre üblichen Gewaltszenen. Dafür eine traurige Verabschiedung von der Welt, wie wir sie bisher kannten. Hervorragend: Ellen Page und Evan Rachel Wood.

    Juste la fin du monde / Einfach das Ende der Welt / Xavier Dolan / Kanada - Frankreich 2016 / 1

    Stilles Drama, das trotzdem wie ein Faustschlag wirkt. Das liegt nicht zuletzt an dem unglaublich starken fünfköpfigen Cast. Subtile Filmmusik von Gabriel Yared inklusive.

    Peyton Place / Glut unter der Asche / Mark Robson / USA 1957 / 2

    Ausuferndes Kleinstadt-Drama mit den für jene Zeit üblichen Hollywood-Drama-Ingredienzen: Pathos, hoher Moralanspruch, Kitsch, Underscoring, schöne und ausgesuchte Bilder, happy-ending. Ungewöhnlich: Die sehr offenen Dialoge.

  8. #8
    Regisseur Avatar von rushmore
    Registriert seit
    08.12.2015
    Beiträge
    1.277

    AW: Unsere im August 2017 gesehenen Filme (und Serien)

    Zitat Zitat von mortimer Beitrag anzeigen
    Wie der Titel es schon sagt, wird anhand von Filmausschnitten und Interviews der Weg des Studios von den großen Erfolgen in den 50ern, deren Einfluss auf die Popkultur und schließlich das Ende in den 70ern beschrieben.
    Einen schöne Zusammenfassung!

    Ist noch in der Arte-Mediathek...
    https://www.arte.tv/de/videos/073074-000-A/dark-glamour
    Soeben in einem Zug durchgeschaut!
    Sänk ju!

Ähnliche Themen

  1. Unsere im Juli 2017 gesehenen Filme und Serien
    Von KeyzerSoze im Forum Filme
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 05.08.2017, 16:21
  2. Unsere im Juni 2017 gesehenen Filme und Serien
    Von KeyzerSoze im Forum Filme
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 03.07.2017, 12:59
  3. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.05.2017, 10:59
  4. Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 01.04.2017, 18:00
  5. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 04.03.2017, 10:02

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28