Seite 1 von 4 123 ... Letzte
Ergebnis 1 bis 10 von 31

Thema: Unsere im November 2016 gesehenen Filme (und Serien)

  1. #1
    Hauptdarsteller
    Registriert seit
    28.07.2015
    Beiträge
    734

    Unsere im November 2016 gesehenen Filme (und Serien)

    *

    -

    *1/2

    Starcrash (Luigi Cozzi, 1979)°
    Sky (Fabienne Berthaud, 2015)°

    **

    Las sieta magníficas (Sidney W. Pink / Rudolf Zehetgruber, 1966)°

    **1/2

    10 Cloverfield Lane (Dan Trachtenberg, 2015)°
    Truth (James Vanderbilt, 2015)°
    [Rec] (Jaume Belagueró / Paco Plaza, 2007)°
    The McKenzie Break (Lamont Johnson, 1970)°
    The Hallelujah Trail (John Sturges, 1965)°
    Die Wand (Julian Pölsler, 2013)°
    Cassandra's Dream (Woody Allen, 2007)°
    Run All Night (Jaume Collet-Serra, 2014)°
    Rancho River (Andrew V. MacLaglen, 1966)°
    Karumen kokyô ni kaeru (Keisuke Kinoshita, 1951)°
    Tobacco Road (John Ford, 1941)°
    Young Adult (Jason Reitman, 2011)
    Le soleil des voyous (Jean Delannoy, 1967)°
    Cat Ballou (Elliot Silverstein, 1965)

    Zwischen **1/2 und ***

    The Glass Key (Stuart Heisler, 1942)°
    The Appaloosa (Sidney J. Furie, 1966)°
    Bridge of Spies (Steven Spielberg, 2015)°
    Mustang (Deniz Gamze Ergüven, 2015)°

    ***

    Tempestad (Tatiana Huezo, 2016)°
    Marguerite (Xavier Giannoli, 2015)°
    Shenendoah (Andrew V. McLaglen, 1965)°
    Suddenly (Lewis Allen, 1954)°
    Django (Sergio Corbucci, 1966)
    Duel at Diablo (Ralph Nelson, 1966)°
    Don't Bother to Knock (Roy Baker, 1952)°
    La tourneuse des pages (Denis Dercourt, 2007)°
    The Hunchback of Notre Dame (William Dieterle, 1939)°
    Sinbad the Sailor (Richard Wallace, 1947)°
    A Big Hand for the Little Lady (Fielder Cook, 1966)°
    The Sons of Katie Elder (Henry Hathaway, 1965)°
    Nevada Smith (Henry Hathaway, 1966)°
    The Lady Eve (Preston Sturges, 1941)°
    The Petrified Forest (Archie Mayo, 1936)°

    ***1/2

    Cabaret (Bob Fosse, 1972)°
    Per qualche dollaro in più (Sergio Leone, 1965)°
    The Killing (Stanley Kubrick, 1956)°
    Wings (William A. Wellman, 1927)°
    Deliverance (John Boorman, 1972)
    The Asphalt Jungle (John Huston, 1950)°

    ****

    Duck Soup (Leo McCarey, 1933)

  2. #2
    Regisseur Avatar von mortimer
    Registriert seit
    07.12.2015
    Ort
    Rheinland
    Beiträge
    1.053

    AW: Unsere im November 2016 gesehenen Filme (und Serien)

    Mr. Smith Goes to Washington {1939 - Frank Capra} (10/10)
    Harvey {1950 - Henry Koster} (10/10)

    Room 237 {2012 - Rodney Ascher} (8/10)

    Tatort: Der dunkle Fleck {2002 - Peter F. Bringmann} (8/10)
    Tatort: Der Fluch der Mumie {2010 - Kaspar Heidelbach} (9.5/10)

  3. #3
    Regisseur Moderator Avatar von KeyzerSoze
    Registriert seit
    20.07.2001
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    22.492

    AW: Unsere im November 2016 gesehenen Filme (und Serien)

    Nix gegen Star Crash

    10/10
    ---

    9/10
    Sleeping Betty (Claude Cloutier, 2007)

    8/10
    Fantastic Beasts and Where to Find Them (David Yates, 2016)
    All the Boys Are Called Patrick (Jean-Luc Godard, 1959)
    Piper (Alan Barillaro, 2016)
    Out of Sight (Ya-Ting Yu, 2010)
    Silent (Limbert Fabian / Brandon Oldenburg, 2014)

    7/10
    Omelette (Madeline Sharafian, 2013)
    Papa (Natalie Labarre, 2014)
    The Ten Steps (Brendan Muldowney, 2004)
    Jinxy Jenkins, Lucky Lou (Michael Bidinger / Michelle Kwon, 2014)
    The Escape (Neill Blomkamp, 2016)
    Downstairs (Lee Boxleitner, 2015)
    Nebula (Camille Andre / Marion Bulot / Clement Doranlo / Myriam Fourati / Jonghyun Jungboix / Alexis Kerjosse / Sarah Simon, 2014)

    6/10
    Kickboxer (Mark DiSalle / Davild Worth / Jean-Claude Van Damme, 1989) *
    Dripped (Leo Verrier, 2011)
    Ascension (Thomas Bourdi / Martin de Coudenhove / Caroline Domergue / Colin Laubry /Florian Vecchione, 2013)

    5/10
    Supergirl - Season 1: Episodes 1 - 3 (Greg Berlanti / Ali Adler / Andrew Kreisberg, 2015)
    Tôt ou tard (Jadwiga Kowalska, 2007)
    The Song for Rain (Zheng Ya Wen, 2012)

    4/10
    The Trip to Squash Land (Lars von Trier, 1967)


    3/10
    ---

    2/10
    ---

    1/10
    ---

    0/10
    ---

  4. #4
    Hauptdarsteller
    Registriert seit
    28.07.2015
    Beiträge
    734

    AW: Unsere im November 2016 gesehenen Filme (und Serien)

    Zitat Zitat von KeyzerSoze Beitrag anzeigen
    Nix gegen Star Crash
    Er hat schon Unterhaltungswert, das muss ich zugeben.

  5. #5
    Regisseur Avatar von Kalervo
    Registriert seit
    07.07.2005
    Ort
    North Cothlestone Hall
    Beiträge
    16.501

    AW: Unsere im November 2016 gesehenen Filme (und Serien)

    Wieder ein ganz schwacher Monat.


    TV:

    The Wolf of Wall Street {2013 - Martin Scorsese} 7
    The Neon Demon {2016 - Nicolas Winding Refn} 6
    The bad news is, we did an X-ray, and your body is full of a spooky skeleton man.

    Last watched movies [letzte Änderung: 04. November 2017]

  6. #6
    Regisseur Moderator Avatar von John McCane
    Registriert seit
    04.09.2006
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    6.497

    AW: Unsere im November 2016 gesehenen Filme (und Serien)

    das weisse band (2009) - dscheezus/10
    Forget about Freeman

  7. #7
    Regisseur
    Registriert seit
    15.08.2001
    Ort
    Nordpol
    Beiträge
    10.479

    AW: Unsere im November 2016 gesehenen Filme (und Serien)

    KINO:

    MARVEL'S DOCTOR STRANGE Benedict Cumberbitch/Chiwetel Ejofor/Rachel McAdams) +
    .. ganz toller, sagenhafter Sci-Fantasy-Abenteuerfilm mit super Farben, Effekten, Kameraperspektiven und Schauspielern. Und ja, der allererste Film, in dem mir Tilda Swinton richtig gut gefällt und ich sie nicht zum Kotzen unsympathisch, androgyn und arrogant finde. Gleiches gilt für die Cumberbitch, den ich an sich auch nicht sooo doll mag.
    Toller Musik-Score!

    WILLKOMMEN BEI DEN HARTMANNS (Lauter Heinerbach / Senta Berger) ~
    .. Flüchtlingsthema komödientiasch mit dem Holzhammer dramaturgiert voller Klischees, aber beleuchtet beide Seiten und bietet doch auch herzerfrischende Momente und gute deutsche Schauspieler

    PETTERSON UND FINDUS 2 DAS SCHÖNSTE WEIHNACHTEN ÜBERHAUPT (Stefan Kurt) ~

    PHANTASTISCHE TIERWESEN UND WO SIE ZU FINDEN SIND (Eddie Redmayne/Dan Fogler/Alison Sudol) +
    ganz toller, sagenhafter Sci-Fantasy-Abenteuerfilm mit super Farben, Effekten, Kameraperspektiven und Schauspielern.
    Sehr charmant auch und ebenso gespielt. Vor allem das Protagonistenquartett weiß zu begeistern. Toller Musik-Score!

    PHANTASTISCHE TIERWESEN UND WO SIE ZU FINDEN SIND (Eddie Redmayne/Dan Fogler/Alison Sudol) +
    ganz toller, sagenhafter Sci-Fantasy-Abenteuerfilm mit super Farben, Effekten, Kameraperspektiven und Schauspielern.
    Sehr charmant auch und ebenso gespielt. Vor allem das Protagonistenquartett weiß zu begeistern. Toller Musik-Score!

    PHANTASTISCHE TIERWESEN UND WO SIE ZU FINDEN SIND (Eddie Redmayne/Dan Fogler/Alison Sudol) +
    ganz toller, sagenhafter Sci-Fantasy-Abenteuerfilm mit super Farben, Effekten, Kameraperspektiven und Schauspielern.
    Sehr charmant auch und ebenso gespielt. Vor allem das Protagonistenquartett weiß zu begeistern. Toller Musik-Score!

    ARRIVAL (Amy Adams / Jeremy Renner) +

    Fest für die Sinne

    DVD:

    BASTILLE DAY (Idris Elba / Richard Madden) ~
    ..08/15 Actionthrill, leidlich unterhaltend

    VOR IHREN AUGEN (Chiwetel Ejofor/Nicole Kidman/Julia Roberts) +
    .. extrem bittere Geschichte und bitterer Handlungsverlauf und noch bitterere Final"Pointe", die es dem Zuschauer so richtig in die Fresse gibt! Aber toll gespielt und inszeniert das Ganze!



    FERNSEHEN/STREAMING:

    SKY:
    WESTWORLD ~
    ... so la la, nicht so der Bringer. Bin bei Episode 4 oder 5 hängengeblieben.
    Ist mir VOR ALLEM zu kalt und steril das Ganze von allen Beteiligten, selbst in der "bunten" Westernwelt, wobei auch die nicht wirklich bunt ist, sondern eigentlich auch "steril". Ja, Alles, von den Schauspielern über die Inszenierung bis hin zu den Sets ist irgendwo irgendwie mir alles zu nüchtern-steril, wie unterm Seziermikroskop. Außerdem zu viel andeutend und bedeutungsschwanger hinhaltend inszeniert bis Ep4 oder 5.
    Weiß echt nicht, ob ich da am Ball bleibt oder einfach nicht weitermach. Wer weiß, vielleicht wenns ab Februar bei Sky auf Deutsch kommt, nochmal nen komplett neuen Anfang machen?? Ich weiß es noch nicht. Momentan ist das Interesse gleich null und die Serie für mich tot.

    MADAME SECRETARY (Teo Leoni) +
    gute Serie rund ums Weiße Haus, sympathisch gespielt von Tea Leoni


    GOOD BEHAVIOR +
    ...facettenreiches Crime-Thrill-Drama um ein ungleiches Killer/Fixerin-Duo


    NETFLIX:

    DESIGNATED SURVIVOR (Kiefer Sutherland) +
    trieft vor Pathos, ist aber auch spannend. Und HEY, die Sutterlippe. Den muß man schaun und mögen )


    THE EXPANSE +
    .... ganz prima eigentlich, trotzdem bei Ep 6 mehrfach hängengeblieben, bei 7 gehts irgendwann weiter wenn mich die Lust dran wieder packt
    Geändert von Wolfe (01.12.2016 um 22:12 Uhr)

  8. #8
    Hauptdarsteller
    Registriert seit
    28.07.2015
    Beiträge
    734

    AW: Unsere im November 2016 gesehenen Filme (und Serien)

    Zitat Zitat von Wolfe Beitrag anzeigen
    VOR IHREN AUGEN (Chiwetel Ejofor/Nicole Kidman/Julia Roberts) +
    .. extrem bittere Geschichte und bitterer Handlungsverlauf und noch bitterere Final"Pointe", die es dem Zuschauer so richtig in die Fresse gibt! Aber toll gespielt und inszeniert das Ganze!
    Dasn Remake, Wolfe. Das Original gibts oder gabs zumindest mal bei Netflix. "In ihren Augen".

  9. #9
    Regisseur Avatar von rushmore
    Registriert seit
    08.12.2015
    Beiträge
    1.393

    AW: Unsere im November 2016 gesehenen Filme (und Serien)

    Kino:

    Swiss Army Man / Dan Kwan, Daniel Scheinert / USA 2016 / 2 - 3

    (Immer noch keine Ahnung...)

    Café Society / Woody Allen / USA 2016 / 2

    (Allen ist bitter geworden. Ansätze dazu gab es natürlich auch schon in den 80er Jahren, aber in "Café Society" ist sogar das Markenzeichen Allens - der Humor - etwas zurückgebunden. So bleibt eine äusserst pessimistische Variation von Wilders "The Apartment" zurück. In wunderbare Sepia-Bilder von Vittorio Storaro eingebettet. Es wundert mich, dass Allen wieder Filme in den USA macht. Hiess es nicht mal, dass er Schwierigkeiten habe, in seiner Heimat Geld für seine Filme aufzutreiben? Sein neuster Film sieht jedenfalls nicht gerade sehr kostengünstig aus. Was mich aber am meisten überrascht hat, ist, dass Allen Gewalt zeigt! In den vielen Filmen, die ich von ihm gesehen habe, war das nie ein Thema für ihn. Und hier gleich zwei Kopfschüsse?! Was ist denn da passiert?)

    Finsteres Glück / Stefan Haupt / Schweiz 2016 / 2 - 3

    (Eine Psychologin und alleinerziehende Mutter zweier Teenietöchter muss sich per Notfall um einen Achtjährigen kümmern, der ins Spital eingeliefert wurde, weil er als Einziger den Autounfall seiner Familie überlebt hat. Nach dramatischen Begebenheiten wird das Kind von der Psychologin in die Familie aufgenommen. Sogar der geschiedene Gatte kehrt zur Familie zurück. Tja, so ist das mit den Filmen, die im deutschen Teil der Schweiz produziert werden. Man will es allen recht machen und ja niemandem weh tun. Das Resultat ist dann eben ein Film, der ganz nett anzusehen, aber auch schnell wieder vergessen ist. Kein Mut zu weniger Harmonie, kein Mut zu einem Sad-Ending. Schade...)


    BR/DVD:

    4 Könige / Theresa von Eltz / Deutschland 2015 / 1

    (Boah! Wieder so eine Drama-Granate aus Deutschland, welches so langsam zu meinen Top-Five der Filmländer gehört. Vier Jugendliche verbringen die Weihnachtszeit aus unterschiedlichen Gründen in der Psychiatrie. Nach schwieriger Anfangszeit beginnen sie langsam Verantwortung für sich und die Gruppe zu übernehmen, bis sie eine Gewalttat wieder auseinander reisst. Paula Beer, Jella Haase, Jannis Niewöhner und Moritz Leu sind herausragend. Ganz toll auch Clemens Schick als unkonventioneller Jugendpsychiater)

    Escape from New York / Die Klapperschlange / John Carpenter / USA 1981 / 1

    (Am 03.11.2016 wurde die neue Blu-Ray veröffentlicht. Wow! Hervorragende Bildqualität! Wahrscheinlich habe ich nicht mal im Kino eine so schöne Fassung gesehen. Der Film aus der Blütezeit von Carpenters Schaffen verleidet mir nie. Er ist so spannend wie das erste Mal. Das Production Design ist herausragend und gehört zum Besten, was ich je gesehen habe. Carpenters Musik und deren Einsatz passt immer und ist schlicht grossartig. Ein düsteres, misanthropisches Werk, das eigentlich auch im Action-Genre einzureihen ist. So ein Film würde heute wohl um einiges schneller erzählt werden und hätte viermal soviele Schnitte. Und gerade das ist das schöne an Carpenters Film. Er ist, so wie es die Filme damals eben noch waren, relativ ruhig erzählt. Das Auge kann sich an den Bildern weiden. Ein nicht klein zu kriegender Klassiker mit einem totalen 70er Ambiente! Schade nur, dass der eigentliche Beginn des Films - Der Diebstahl und die Flucht in der U-Bahn - nicht digital bearbeitet wurde)

    Ain't Them Bodies Saints / The Saints - Sie kannten kein Gesetz / David Lowery / USA 2013 / 2 - 3

    (Sehr ruhiger Film, der zwischen Robert Altman und Terrence Malick mäandert, ohne deren Klasse zu erreichen. Schön anzusehen, plätschert die schon öfters so oder ähnlich gesehene Story aber manchmal schon etwas dahin. Wer bitte hat sich diesen deutschen Titel einfallen lassen???)

    Der Vampir auf der Couch / Therapie für einen Vampir / David Rühm / Österreich - Schweiz 2014 / 1 - 2

    (Höchst vergnügliche, charmante Vampirkomödie mit Charme und Wiener Schmäh, die manchmal etwas an "The fearless vampire killers" oder "Love at first bite" erinnert. Mit Tobias Moretti und Jeanette Hain perfekt besetzt, bietet der Film gute Unterhaltung mit ein paar wenigen derben Szenen und viel Atmosphäre)

    La chambre bleue / Das blaue Zimmer / Mathieu Amalric / Frankreich 2014 / 2

    (Merkwürdige Verfilmung eines Georges Simenon-Stoffes. Vor allem in der ersten Hälfte gibt es ein paar seltsame Kameraausschnitte. Das Format von 1:1.33 sieht man heutzutage im Kino auch quasi nicht mehr. Der Soundtrack von Grégoire Hetzel erinnert manchmal an die romantisch-unheimliche Musik Herrmanns aus den Hitchcock-Filmen. Formal aussergewöhnlicher als inhaltlich)

    La isla mínima / Mörderland / Alberto Rodríguez / Spanien 2014 / 1

    (Schwer empfehlenswerter Thriller über einen Mädchenmörder, der im Jahr 1980 im Süden Spaniens eine Blutspur hinterlässt. In erster Linie geht es aber um die Kriminalpolizisten Pedro und Juan, die versuchen, in dem kleinen Dorf zu ermitteln. Juan war in Francos Spanien ein Geheimpolizist, der für die Folterung und Tötung vieler Menschen verantwortlich war. Pedro glaubt an die noch junge Demokratie des neuen Spaniens. Im Kino habe ich den Film leider verpasst, weil es in einer Zeitung hiess, der Film sei teilweise so brutal, dass man es kaum aushält. Nur: Das ist ganz eindeutig nicht der Fall! Und so bleibt der Ärger, den Film im Kino verpasst zu haben)

    Das Zimmermädchen Lynn / Ingo Haeb / Deutschland 2014 / 1 - 2

    (Die Soziopathin Lynn arbeitet als Zimmermädchen in einem Hotel, wo sie ihren extremen Sauberkeitstick ausleben kann. Ansonsten lebt sie einsam und zurückgezogen in ihrer Wohnung, wo sie häufig alte französische Filme schaut. Eines Tages beginnt sie, sich unter den Betten der Hotelgäste zu verstecken und deren Leben zu belauschen. So lernt sie auch das Callgirl Chiara und über diese ihre masochistische Ader kennen. Das dürfte wieder mal ein Film nur für eine kleine Zuschauerschaft sein. Gemacht ist er wie ein lockerer, charmanter französischer Film aus den 60ern. Vicky Krieps sorgt mit ihrer Darstellung allerdings für nachhaltige Verstörung)

    Brownian Movement / Nanouk Leopold / Niederlande 2010 / 2

    (Kühles, antiseptisches Drama um ein Ärztin, die ein sexuelles Doppelleben führt und sich von äusserlich unattraktiven Männern angezogen fühlt. Als die Sache ans Tageslicht tritt und eine Therapie offensichtlich nichts bewirkt, zieht sie mit Mann und Kind nach Indien. Doch auch hier scheint sich der Entfremdungsprozess nicht aufhalten zu lassen. Selbst arthouse-erprobte ZuschauerInnen dürften hier teilweise auf die Probe gestellt werden, nicht zuletzt, weil der Film keine Antworten liefert. Sandra Hüllers Darstellung ist, wie immer, über jeden Zweifel erhaben)

    The Immigrant / James Gray / USA 2013 / 4

    (Zähflüssiges, fades Betroffenheitsdrama um eine polnische Einwanderin, die 1921 mit ihrer kranken Schwester in New York ankommt und dort von Anfang aus ausgenutzt wird. Weder Marion Cotillard noch Joaquin Phoenix schaffen es, die verstärkt auftretende Langatmigkeit aufzuhalten)

    Driften / Karim Patwa / Schweiz 2015 / 2 - 3

    (Rauhes Drama um einen jungen Mann, der beim Rasen mit seinem Auto ein Kind überfahren hat und versucht, sich dessen Mutter anzunähern)
    Geändert von rushmore (01.12.2016 um 21:50 Uhr)

  10. #10
    Regisseur Avatar von rushmore
    Registriert seit
    08.12.2015
    Beiträge
    1.393

    AW: Unsere im November 2016 gesehenen Filme (und Serien)

    Ach ja, bin unterdessen bei Staffel 2 der Star Trek-Serie. Habe jetzt aber schweren Herzens auf die Original-Sprache umstellen müssen, denn in der deutschen Synchroversion wurden - teilweise in der gleichen Szene - andere Synchronsprecher für Kirk, Spock und Pille verwendet. Keine Ahnung, warum und was die sich dabei gedacht haben. Wenn es wenigstens ähnliche Stimmen gewesen wären...

Seite 1 von 4 123 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. Unsere im Oktober 2016 gesehenen Filme
    Von mortimer im Forum Filme
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 01.12.2016, 12:47
  2. Unsere im Mai 2016 gesehenen Filme
    Von mondegreen im Forum Filme
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 01.07.2016, 21:47
  3. Unsere im Februar 2016 gesehenen Filme
    Von rushmore im Forum Filme
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 01.03.2016, 15:02
  4. Unsere im Januar 2016 gesehenen Filme
    Von mortimer im Forum Filme
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 05.02.2016, 12:20
  5. Unsere im November 2015 gesehenen Filme
    Von rushmore im Forum Filme
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 12.12.2015, 21:14

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36