Seite 1 von 2 12 Letzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: The Big Short

  1. #1
    Bob
    Bob ist offline
    Regisseur Avatar von Bob
    Registriert seit
    20.04.2006
    Ort
    Zentropa
    Beiträge
    23.975

    The Big Short

    The Big Short (2015) - IMDb

    Auch wenn ich inhaltlich nicht wirklich mitgekommen bin, hat mir der Film sehr viel Spaß bereitet. Lag vor allem an dem ungewöhnlich verspielten editing und den Performances von Carell & Bale (Gosling hat nicht viel zu tun und Pitt halt üblich souverän). Die inszenatorischen Griffe zum Bruch der dritten Wand und den regelmäßigen Verweisen auf Fiktion waren vielleicht nichts neues, aber in der Form und an diesem Thema exerziert, fand ich das doch schon recht originell und mutig (zB gibt sich der Film in vielen Teilen als Lehrstück, aber gibt dann doch wieder augenzwinkernd seinen konstruierten Plot zu).
    Auf Adam McKay als Macher wäre ich ja ohne credits niemals gekommen. Huh.
    But from that moment on, Hermione Granger became their friend.

  2. #2
    Admin Avatar von Matt
    Registriert seit
    19.05.2001
    Beiträge
    21.721

    AW: The Big Short

    Zitat Zitat von Bob Beitrag anzeigen
    Auf Adam McKay als Macher wäre ich ja ohne credits niemals gekommen. Huh.
    wenn du dem auf twitter folgen würdest, dann schon
    If it can be written, or thought, it can be filmed. (Stanley Kubrick)

  3. #3
    Regisseur Moderator Avatar von John McCane
    Registriert seit
    04.09.2006
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    6.497

    AW: The Big Short

    war ziemlich enttäuscht, viel schall und rauch aber weder was neues noch was von gehalt dahinter, erklärbärsequenzen mit blondie wohl der hauptgrund für ein negatives gesamtbild, sonst wärs einfach nur okay gewesen.
    Forget about Freeman

  4. #4
    Admin Avatar von Matt
    Registriert seit
    19.05.2001
    Beiträge
    21.721

    AW: The Big Short

    ich mochte den sehr. alleine aufgrund der thematik, und des (sofern ich das richtig erinnere) wahnsinns-pacing und editing.
    If it can be written, or thought, it can be filmed. (Stanley Kubrick)

  5. #5
    Bob
    Bob ist offline
    Regisseur Avatar von Bob
    Registriert seit
    20.04.2006
    Ort
    Zentropa
    Beiträge
    23.975

    AW: The Big Short

    Zitat Zitat von Matt Beitrag anzeigen
    und des (sofern ich das richtig erinnere) wahnsinns-pacing und editing.
    Du erinnerst das richtig. Vor allem für so eine große Produktion extrem ungewöhnlich. Das Einsetzen von Stills ist mittlerweile wahrscheinlich schon kein allzu großer Bruch mehr mit einer Mainstream-Formel à la unsichtbarer Schnitt, aber das Timing war doch oftmals sehr off-beat und hat nett mit dem Hinterherhinken an Informationen seitens des Zuschauers gespielt. So viel 'Autor' sieht man im Schnittraum selten, vielleicht eher bei Dokumentationen.


    Zitat Zitat von John
    erklärbärsequenzen mit blondie wohl der hauptgrund für ein negatives gesamtbild
    In der Regel mag ich solche Einlagen überhaupt nicht, aber auf mich wirkten diese Szenen nach diesem einen Kommentar ~ "ok, that's not how it went down but we show it to you that way anyway" alle sehr ironisch konnotiert, so ein wenig wie "we explain like you're five, but you won't get it either idiot". Das dann noch von Star-Köchen oder Teenie-Idols erklären zu lassen, war noch so das Sahnehäubchen an gespieltem Hohn.
    But from that moment on, Hermione Granger became their friend.

  6. #6
    Regisseur Moderator Avatar von John McCane
    Registriert seit
    04.09.2006
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    6.497

    AW: The Big Short

    Hab da nicht viel "self-awareness" oder sogar Ironie gespürt. Ist aber auch schon ne Weile her, aber mir kams damals so vor als ob der Bale-Charakter, genau so wie die meisten anderen Finanzspastis um einiges zu gut wegkommen.
    Forget about Freeman

  7. #7
    Bob
    Bob ist offline
    Regisseur Avatar von Bob
    Registriert seit
    20.04.2006
    Ort
    Zentropa
    Beiträge
    23.975

    AW: The Big Short

    Zitat Zitat von John McCane Beitrag anzeigen
    Ist aber auch schon ne Weile her, aber mir kams damals so vor als ob der Bale-Charakter, genau so wie die meisten anderen Finanzspastis um einiges zu gut wegkommen.
    Also es kann sehr gut sein, dass ich das falsch aufgefasst habe, aber mir kam es nicht so vor, als würde auch nur einer der Protagonisten irgendeine Mitverschuldung an der Finanzkrise tragen. Die 'villains' waren eher die CODs bzw. das korrupte System und dass man überhaupt darauf wetten konnte. Einen davon hat man gegen Ende in Las Vegas gesehen (und die kommen so überhaupt nicht gut weg, ich glaube idiots und tools wurden sie genannt). Die Hauptfiguren haben davon ungemein profitiert, keine Frage, und vielleicht die Blase etwas früher zum Platzen gebracht. Aber es wäre so oder so passiert.
    But from that moment on, Hermione Granger became their friend.

  8. #8
    Regisseur Moderator Avatar von John McCane
    Registriert seit
    04.09.2006
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    6.497

    AW: The Big Short

    jo, aber die tool-sündenböcke sind ja lediglich das produkt eines systems aus dem der bale-charakter riesig profitiert. und auch wenn der schauspieler dem gravitas gibt ist sein handeln mehr als verwerflich wenn auch nicht der grund für den crash.
    die antagonisten sind quasi non-charaktere und punchlines während die "cleveren" banker gut wegkommen was ich für extrem falsch halte.

    edit: um noch klarer zu werden, mit finanzspastis sind so ziemlich alle gemeint, bale, pitt, gosling, alle um gosling und zu gewissen teilen sogar carell's charakter weil er so offensichtlich der weiße cowboyhut war und fast der gegenentwurf zu den douche-bösewichten.
    Geändert von John McCane (02.11.2016 um 21:00 Uhr)
    Forget about Freeman

  9. #9
    Bob
    Bob ist offline
    Regisseur Avatar von Bob
    Registriert seit
    20.04.2006
    Ort
    Zentropa
    Beiträge
    23.975

    AW: The Big Short

    Zitat Zitat von John McCane Beitrag anzeigen
    ist sein handeln mehr als verwerflich wenn auch nicht der grund für den crash.
    [...] während die "cleveren" banker gut wegkommen was ich für extrem falsch halte.
    Soweit ich verstanden habe, entspricht das ja aber doch dem real life Szenario. Da irgendwie den realistischen Hintergrund zu einer Moralkeule zu beugen oder die Figuren missgünstig zu charakterisieren hätte ich wiederum doof gefunden. Im Endeffekt waren das ziemlich smarte Leute, oder Leute mit Kontakten zu smarten Leuten und glücklichen Zufällen, die sie dazu befähigt haben, den Betrug im Immobilienmarkt vor dem großen Fall zu ihren Gunsten auszunutzen. Von einem Teil dieser Beteiligten und von anderen wurde davor gewarnt (Wall Street Journal, Las Vegas Konferenz) ohne auf Gehör zu stoßen. Sie wurden sogar verspottet. Ich sehe da nichts wirklich verwerfliches daran, hätte es genauso getan. Warum denn auch nicht?
    But from that moment on, Hermione Granger became their friend.

  10. #10
    Admin Avatar von Matt
    Registriert seit
    19.05.2001
    Beiträge
    21.721

    AW: The Big Short

    weil es falsch ist!
    If it can be written, or thought, it can be filmed. (Stanley Kubrick)

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Pixar Short Films
    Von Neo im Forum Filme
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 05.11.2016, 17:59
  2. Short Term 12
    Von Matt im Forum Filme
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 11.05.2014, 19:52
  3. Life's Too Short
    Von Bob im Forum Serien
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.05.2012, 17:55
  4. Short Cut to Hollywood
    Von Bob im Forum Filme
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 26.07.2010, 14:50
  5. Animated Short Movies
    Von Fanta@Sprite im Forum Filme
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.11.2004, 21:20

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36