Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Unsere im Juni 2016 gesehenen Filme

  1. #1
    Regisseur Avatar von rushmore
    Registriert seit
    08.12.2015
    Beiträge
    1.277

    Unsere im Juni 2016 gesehenen Filme

    Kino:

    Wild / Nicolette Krebitz / Deutschland 2016 / 1 - 2

    (Boah! Krasse Allegorie. Vieles wird angedeutet, nichts erklärt. Typischer Eurofilm. Wunderbare Aufnahmen, vor allem die mit dem Wolf. Auch ein sehr schönes Ende. Insgesamt ein sperriger, nicht leicht zugänglicher Film. Wer sich drauf einlassen kann, wird belohnt)


    BR/DVD:

    Drugstore Cowboy / Gus Van Sant / USA 1989 / 1 - 2

    (Früher Film von Gus Van Sant. Mit leichter Hand inszeniert. Ein Film über Junkies in den frühen 70ern. Der Anführer (stark Matt Dillon) will aussteigen, macht ein Drogenentzugsprogramm durch und merkt schliesslich, dass das Leben in der neuen Situation auch nicht besser ist. Triste Bilanz. Allerdings ist der Film eigentlich nicht depressiv und hat auch viel Humor)

    A Girl Walks Home Alone at Night / Ana Lily Amirpour / USA 2014 / 1

    (Neben „Låt den rätte komma in“ wohl der schrägste Vampirfilm, den ich bisher gesehen habe. Extrem ästhetisch durch die wunderschönen melancholischen Schwarz-Weiss-Bilder. Eine absolut heisse Empfehlung. Wo ist der in den Kinos wieder durchgesickert?)

    Dead Ringers / Die Unzertrennlichen / David Cronenberg / Kanada - USA 1988 / 1 - 2

    (Eher psychologisches Drama als Horrorfilm. Jeremy Irons war wohl ein Glücksfall für diesen Film. Er bewegt sich als eineiige Zwillinge grandios durch die stilisierten kühlen Bilder. Cronenberg macht sich als intellektueller Horrorfilmer auch hier wieder einen Namen. Und Fetisch gibt es auch genug)

    Dirty Rotten Scoundrels / Zwei hinreißend verdorbene Schurken / Frank Oz / USA 1988 / 2

    (Leichtfüssig amüsante Gaunerkomödie, ganz im Stil der 60er Jahre. Michael Caine spielt hervorragend mit britischem Understatement. Steve Martin ist im Kontrast dazu mit ziemlich starkem Overacting, was manchmal leicht auf die Nerven gehen kann. Kurzweilige Unterhaltung, allerdings auch nicht mehr)

    Gregory's Girl / Bill Forsyth / Schottland 1980 / 1 - 2

    (Für einmal kann ich die Kritik des Lexikon des internationalen Films eins zu eins übernehmen, da ich mit jedem Wort einverstanden bin: „Bill Forsyth, der mit seinem folgenden Film „Local Hero“ international bekannt wurde, inszenierte eine amüsante, streckenweise wundervoll versponnene Komödie über die Schwierigkeiten des Erwachsenwerdens - mit liebevollen Milieuschilderungen, charmanten Darstellern, einem aufmerksamen Blick für die Absurditäten des Alltags und mit einem menschenfreundlichen Humor, den man in anderen Teenager-Filmen vergebens sucht“)

    Sette note in nero / Sieben schwarze Noten / Lucio Fulci / Italien 1977 / 2

    (Ein sehr atmosphärischer Thriller von Herrn Fulci. Gelungene Aufnahmen und ein toller Soundtrack. Für die Fulci-Fans wird es aber wohl viel zu wenig Gore haben. Die hektischen Zooms auf die Augen der Hauptdarstellerin gehen mit der Zeit etwas auf die Nerven)

    God's little Acre / Gottes kleiner Acker / Anthony Mann / USA 1958 / 1

    (Wieder so ein Beispiel jenes starken alten Hollywood-Kinos! Für das Produktionsjahr gibt es ein paar überraschend deutlich erotische Szenen. Inhaltlich wechselt er zwischen sozialkritischen Tönen und boshaften gegen die Bigotterie jener religiösen Landbevölkerung der USA. Menschen, die den Glauben immer gerade so zurecht biegen, dass er all ihre Entscheidungen, seien sie auch noch so sündhaft, bestätigt. Robert Ryan gibt, wie immer, eine grandiose Darstellung!)

    Grand Canyon / Im Herzen der Stadt / Lawrence Kasdan / USA 1991 / 2 - 3

    (Gut gemeinter sozialkritischer Film. Anstelle des amerikanischen Optimismus hätte ich aber lieber etwas mehr europäischen Realismus gesehen)

    House of Cards (alle Folgen inkl. „To play the King“ und „The final Cut“) / Ein Kartenhaus / Paul Seed, Mike Vardy / Grossbritannien 1990 - 1995 / 1

    (Ich mag ja die amerikanische Serie mit Kevin Spacey sehr gerne, finde das britische Original aber fast noch ein bisschen besser. Die Story hat geradezu shakespearesche Ausmasse. Man fragt sich, ob die Spitzenpolitik solch verdorbene Charaktere, wie sie porträtiert werden, anzieht oder ob sich diese Menschen erst im Hohen Hause zu Monstern verwandeln. Michael Dobbs, der die Romanvorlage geschrieben hat, ist ja selber ein Tory. Würde mich interessieren, ob er nach dieser Serie von seiner Partei als Nestbeschmutzer tituliert wurde oder nicht, denn die Story lässt an den Konservativen nicht ein einzig gutes Haar. Was Ian Richardson in der Hauptrolle betrifft, gehört diese Leistung für mich zu den zehn besten, die ich jemals im Film gesehen habe. Seine tiefe Stimme, der schöne britische Akzent sowie seine charmante Art und seine im ersten Moment gütigen Augen sind perfekt eingesetzt. Schaut man allerdings etwas länger in diese Augen wir einem unwohl!)

  2. #2
    Regisseur Moderator Avatar von KeyzerSoze
    Registriert seit
    20.07.2001
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    22.457

    AW: Unsere im Juni 2016 gesehenen Filme

    10/10
    ---

    9/10
    Irma la Douce (Billy Wilder, 1963)

    8/10
    Makkhi (S.S. Rajamouli,2012)
    The Witch (Robert Eggers, 2015)
    Watch Out, We're Mad (Marcello Fondato, 1974) *

    7/10
    You Are a Widow, Sir (Václav Vorlícek, 1971)
    Violet & Daisy (Geoffrey Fletcher, 2011)
    Monty Python’s And Now for Something Completely Different (Ian MacNaughton, 1971)
    Ronal the Barbarian (Kresten Vestbjerg Andersen / Thoborn Christoffersen / Philip Einstein Lipsk)
    Marcello Marcello (Denis Rabaglia, 2008)
    Special Correspondents (Ricky Gervais, 2016)

    6/10
    Get Hard (Etan Cohen, 2015)
    Scouts Guide to the Zombie Apocalypse (Christopher B. Landon, 2015)

    5/10
    Self/less (Tarsem Singh, 2015)
    Survivor (James McTeigue, 2015)
    Get a Job (Dylan Kidd, 2016)

    4/10
    Kindergarten Cop 2 (Don Michael Paul, 2016)
    The 5th Wave (J. Blakeson, 2016)

    3/10
    Mars Needs Moms (Simon Wells, 2011)
    The Ridiculous 6 (Frank Coraci, 2015)

    2/10
    ---

    1/10
    ---

    0/10
    ---

  3. #3
    Regisseur Avatar von Kalervo
    Registriert seit
    06.07.2005
    Ort
    North Cothlestone Hall
    Beiträge
    16.459

    AW: Unsere im Juni 2016 gesehenen Filme

    Dem Plural im Topictitel wird noch eben so Rechnung getragen...

    Kino:

    The Nice Guys {2016 - Shane Black} 7


    TV:

    Der Killer und die Nervensäge (L'emmerdeur) {2008 - Francis Veber} 7
    The bad news is, we did an X-ray, and your body is full of a spooky skeleton man.

    Last watched movies [letzte Änderung: 22. September 2017]

  4. #4
    Hauptdarsteller Avatar von mortimer
    Registriert seit
    07.12.2015
    Ort
    Rheinland
    Beiträge
    972

    AW: Unsere im Juni 2016 gesehenen Filme

    BD:
    Jin-Rô {1999 - Hiroyuki Okiura} (10/10)

    DVD:
    Frank Zappa - A Token of His Extreme {1974 - Frank Zappa} (10/10)

    TV:
    Winchester '73 {1950 - Anthony Mann} (10/10)
    Die Mörder sind unter uns {1946 - Wolfgang Staudte} (10/10)
    Wie der Wind sich hebt/Kaze tachinu (2013 - Hayao Miyazaki} (8/10)
    Pet Sematary {1989 - Mary Lambert} (6/10)
    Tatort - Duisburg-Ruhrort {1981 - Hajo Gies} (9.5/10)
    Die Folgen der Tat {2015 - Julia Albrecht/Dagmar Gallenmüller} (10/10)
    Love Alien {2012 - Wolfram Huke} (8.5/10)

  5. #5
    Hauptdarsteller
    Registriert seit
    28.07.2015
    Beiträge
    725

    AW: Unsere im Juni 2016 gesehenen Filme

    Zitat Zitat von mortimer Beitrag anzeigen
    Winchester '73 {1950 - Anthony Mann} (10/10)

  6. #6
    Regisseur Avatar von rushmore
    Registriert seit
    08.12.2015
    Beiträge
    1.277

    AW: Unsere im Juni 2016 gesehenen Filme

    Wo ist eigentlich Regisseur Bob?

  7. #7
    Hauptdarsteller Avatar von mortimer
    Registriert seit
    07.12.2015
    Ort
    Rheinland
    Beiträge
    972

    AW: Unsere im Juni 2016 gesehenen Filme

    Der wird mal Urlaub machen!

  8. #8
    Bob
    Bob ist offline
    Regisseur Avatar von Bob
    Registriert seit
    20.04.2006
    Ort
    Zentropa
    Beiträge
    23.942

    AW: Unsere im Juni 2016 gesehenen Filme

    Urlaub wäre so nice.

    Nee, 2 Cent ins Studenten-Phrasenschwein, war super beschäftigt die letzten Wochen. Schnitt für ein Kurzfilm-Projekt, von Mittags bis nach Mitternacht, jeden Tag, hasse nun alles und jeden, aber bin auf dem Weg zur geistigen Genesung, dank exzessiver Couch-Zeit, Netflix und Pizzen.
    But from that moment on, Hermione Granger became their friend.

Ähnliche Themen

  1. Unsere im Mai 2016 gesehenen Filme
    Von mondegreen im Forum Filme
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 01.07.2016, 20:47
  2. Unsere im April 2016 gesehenen Filme...
    Von mortimer im Forum Filme
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 05.05.2016, 14:00
  3. Unsere im März 2016 gesehenen Filme
    Von rushmore im Forum Filme
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 02.05.2016, 16:27
  4. Unsere im Februar 2016 gesehenen Filme
    Von rushmore im Forum Filme
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 01.03.2016, 14:02
  5. Unsere im Januar 2016 gesehenen Filme
    Von mortimer im Forum Filme
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 05.02.2016, 11:20

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36