Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Unsere im Februar 2016 gesehenen Filme

  1. #1
    Regisseur Avatar von rushmore
    Registriert seit
    08.12.2015
    Beiträge
    1.401

    Unsere im Februar 2016 gesehenen Filme

    Kino:

    Die dunkle Seite des Mondes / Stephan Rick / Deutschland - Luxemburg 2015 / 2
    (Recht gelungene Umsetzung von Martin Suters Roman. Der Kontrast zwischen der - nicht romantisierten - Natur und der nekrophilen Welt der Wirtschaftsanwälte und der bescheuerten Hipster-Welt gelingt gut. Moritz Bleibtreu mochte ich nie so besonders, da er gefühlt in jedem zweiten deutschen Spielfilm auftaucht, aber ich muss zugeben, dass er die Hauptrolle echt grossartig spielt)

    Suffragette / Suffragette: Taten statt Worte / Sarah Gavron / Grossbritannien 2015 / 2
    (Hätte etwas brutaler herauskommen dürfen. Aber auch so war die Realität wohl um vieles grausamer für die Frauen damals. Immerhin gibt es nicht soviel Weichzeichner-Romantik-Armut wie in vergleichbaren Filmen. Nur die Musik und ihr Einsatz nervt mal wieder)

    La loi du marché / Der Wert des Menschen / Stéphane Brizé / Frankreich 2015 / 1
    (Extrem starkes Sozialdrama um Arbeitsplatzverlust und die demütigenden Bedingungen auf der Suche nach einem Job in einer globalisierten Welt, die dich nicht mehr braucht. Es scheint mir manchmal, als finde man das soziale Gewissen in Filmen nur noch im europäischen Kino)


    BR/DVD:

    The Breakfast Club / Der Frühstücksclub / John Hughes / USA 1984 / 2
    (Kein Teenie-Film! Beginnt zwar als Komödie, erhält dann unerwartete Tiefe und wendet sich Richtung Drama. John Hughes zeigt unverhohlene Sympathie für seine Jugendlichen und eine ebensolche Antipathie für Erwachsene. Es wundert mich doch, dass ich den damals nicht im Kino gesehen habe, wo ich zu dieser Zeit doch alles, was neu rauskam, geschaut habe. Ausserdem verkörpert für mich fast kein anderes Lied dieses Jahrzehnt so schön wie die 80er-Hymne der Simple Minds)

    St. Vincent / Theodore Melfi / USA 2014 / 2 - 3
    (Suhlt sich mehr oder weniger in Clichés über den nach aussen harten, aber nach innen herzlichen Mann. Ganz nett, nicht mehr. Aber Murray ist grandios)

    Third person / Dritte Person / Paul Haggis / USA - Belgien - Frankreich - Grossbritannien - Deutschland 2013 / 2 - 3
    (Von der Story her sehr interessant. Die Umsetzung hat mich nicht gerade überzeugt. Die Schauspielerinnen sehen durchs Band weg auch wieder mal eher nach Models als nach normalen Menschen aus)

    Lucky Luke / James Huth / Frankreich - Argentinien 2009 / 5
    (Sich in aufwändig-technischen Mätzchen verlierende Komödie, die alles ist, nur eines nicht: lustig!)

    Cowspiracy: The sustainability secret / Kip Andersen, Keegan Kuhn / USA 2014 / 1 - 2
    (Jetzt hab ich doch schon soviel umgesetzt, um möglichst umweltbewusst zu leben und nun dieser Film. Bleibt mir wirklich nur noch der Schritt zum Veganer. Aber auch auf Eier und Käse verzichten? Das wird schwierig...)

    Freistatt / Marc Brummund / Deutschland 2015 / 1 - 2
    (Film über die christliche Jugenderziehungsanstalt, in welcher Kinder und Jugendliche, die sich eines oder mehrerer Vergehen schuldig gemacht haben, auf das Leben vorbereitet werden sollten, was mit einem hohen Mass an Gewalt und Erniedrigung einhergeht. Dramatisch, still und stark!)

    Una giornata particolare / Ein besonderer Tag / Ettore Scola / Italien - Kanada 1977 / 1 - 2
    (Die doch eher unglaubwürdige Story (Annäherung und liebevoller Flirt zwischen einer faschistischen Hausfrau und eines schwulen Radiosprechers im Rom des Jahres 1938) wird durch die beiden überzeugenden Darsteller mehr als wettgemacht. Sanft, schon fast zärtlich ist das, was gezeigt wird, während im Off fast den ganzen Film hindurch faschistische Radiokommentare laufen)

    Glauser / Christoph Kühn / Schweiz - Frankreich - Deutschland - Italien 2012 / 2
    (Suggestiver Dokumentarfilm über den schweizer Schriftsteller, der nach Drogenabhängigkeit und Depressionen, 42-jährig stirbt... ein Tag vor seiner Hochzeit)

    Everest / Baltasar Kormákur / USA - Grossbritannien - Island 2015 / 4
    (Harte Männer besteigen den Mount Everest, während ihre (schwangeren!) Frauen zu Hause wimmernd am Telefon auf Lebenszeichen warten. Der extrem klischierte Filme gibt keinerlei kritischen Aspekt, warum Menschen - vor allem Amateure - überhaupt in einer solchen Gegend, die nicht für Menschen geschaffen ist, herumschleichen müssen. Es gibt nur die Antwort: Weil richtige Männer eben so etwas tun. Leider kann ich mich nicht mal richtig lustig über all das machen, denn: It's based on a true story)

    Un cuento chino / Chinese zum mitnehmen / Sebastián Borensztein / Argentinien - Spanien 2011 / 1
    (Wirkt trotz seiner bizarren Ausgangssituation in keinem Moment übertrieben oder unglaubwürdig. Das liegt nicht zuletzt am grandiosen Understatement-Schauspiel der Hauptdarsteller. Eine absolut charmante und herzliche kleine Perle)

    Kleine graue Wolke / Sabine Marina / Deutschland 2014 / 2
    (Dokumentarfilm über Multiple Sklerose von einer Betroffenen)

    Dr. Terror's house of horrors / Die Todeskarten des Dr. Schreck / Freddie Francis / Grossbritannien 1965 / 2 - 3
    (Francis war in erster Linie ein 1-A-Kameramann und das merkt man auch diesem kleinen Gruselfilm an, der einige der britischen Schauspieler-Charakterköpfe vereint. Mein Vater hat mir in den 80ern mal erzählt, dass er den Film 1965 mit einem Arbeitskollegen im Kino gesehen hatte, dass die beiden dann aber so lachen mussten, dass sie des Kinos verwiesen wurden)

  2. #2
    Regisseur Avatar von Kalervo
    Registriert seit
    07.07.2005
    Ort
    North Cothlestone Hall
    Beiträge
    16.503

    AW: Unsere im Februar 2016 gesehenen Filme

    Der Monat ist zwar noch nicht vorbei, aber bis zum 1. kommt kein Film mehr dazu...
    Kino:

    Zoolander 2 {2016 - Ben Stiller} 6/10
    Deadpool {2016 - Tim Miller} 9/10
    Hail, Caesar! {2016 - Ethan Coen + Joel Coen} 7/10


    TV:

    Yi Ngoi {2009 - Pou-Soi Cheang} 4/10
    Life of Crime {2013 - Daniel Schechter} 6/10
    La doublure {2006 - Francis Veber} 5/10
    The bad news is, we did an X-ray, and your body is full of a spooky skeleton man.

    Last watched movies [letzte Änderung: 04. November 2017]

  3. #3
    Hauptdarsteller
    Registriert seit
    28.07.2015
    Beiträge
    734

    AW: Unsere im Februar 2016 gesehenen Filme

    Dann versuch ich mich auch mal an dem imdb-Bewertungsschema:

    Star Wars: Attack of the Clones (George Lucas, 2002) 7
    The Night of the Iguana (John Huston, 1964) 7,5
    Sicario (Denis Villeneuve, 2015) 7,5
    Star Wars: Revenge of the Sith (George Lucas, 2005) 8
    This is Spinal Tap (Rob Reiner, 1984) 8
    The Steel Helmet (Samuel Fuller, 1951) 7
    A Streetcar Named Desire (Elia Kazan, 1951) 9
    A Streetcar Named Desire (John Erman, 1984) 7,5
    Odd Man Out (Carol Reed, 1947) 8
    Suddenly, Last Summer (Joseph L. Mankiewicz, 1959) 8
    The Grapes of Wrath (John Ford, 1940) 9,5
    THX 1138 (George Lucas, 1971) 7,5
    Grzeli nateli dgeebi (Nana Ekvtimishvili/Simon Groß, 2013) 7
    Straight Outta Compton (F. Gary Gray, 2015) 5
    Unknown (Jaume Collet-Serra, 2011) 7,5
    The Haunting (Robert Wise, 1963) 8
    Conviction (Tony Goldwyn, 2010) 7
    The Squid and the Whale (Noah Baumbach, 2005) 6
    The Martian (Ridley Scott, 2015) 6,5
    The Hound of the Baskervilles (Sidney Lanfield, 1939) 6,5
    Dog Day Afternoon (Sidney Lumet, 1975) 8,5
    Spotlight (Tom McCarthy, 2015) 7
    Brooklyn (John Crowley, 2015) 5
    Inside Out (Pete Docter/Ronnie del Carmen, 2015) 8

  4. #4
    Hauptdarsteller
    Registriert seit
    27.05.2008
    Ort
    Irgendwo in der Nähe von Fürth
    Beiträge
    705

    AW: Unsere im Februar 2016 gesehenen Filme

    Alles steht Kopf (2mal) immer noch 10/10
    Kinderfilm, wie man ihn nicht hätte besser hinbekommen könnte. Mit einer Geschichte, die auch (oder gerade) die Großen abholt und für die Kleinen jede Menge Action (nicht zu übertrieben) und komische Szenen. Dabei wurde hier viel auf das Detail geachtet und gerade, wie die Abläufe im Gehirn sind, in das Geschehen eingebunden.
    Wird wohl in den nächsten Wochen an den Wochenden als Mittagsverdauerfilm etwas öfter in den Player geworfen.

    Tribute von Panem - Mockingjay Part 1 etwas unentschlossen, aber bisher tendiere ich eher zu 6/10
    Es wirkt irgendwie etwas unrund. Keine Spiele mehr, dafür ist eine Revolution im Gange, die den bisherigen Herrscher vom Thron stürzen soll. Als Exposition zu langatmig geraten und die Entscheidung, den letzten Teil der Bücher als Zweiteiler zu verfilmen, löst bei mir Kopfschütteln aus. Dann lieber einen langen Film, als zwei langatmige kurze. Bin gespannt, wie sie die Geschichte zu Ende bringen.

    Enemy 8/10
    Skurriler Film, der vor allem mit Bild und Ton seine Geschichte voran treibt. Gyllenhaal in einer Rolle, die ich ihm so nicht zugetraut hätte. Spannend inszeniert. Einziger Minuspunkt - die Abweichungen zur Buchvorlage treffen nicht ganz so meinen Geschmack, geben der Geschichte aber neue Töne.

    Bad Neighbors 4/10
    Auch wenn ich die Bewertung gegenüber dem ftb- eintrag ein wenig verbessere, bleibe ich dabei, dass das in meinen Augen ein schrecklicher Film ist, der völlig aus der Zeit gefallen ist. Zu Zeiten American Pies hätte ich ihn vielleicht gut gefunden.

    21 Jump Street 8/10
    In Unkenntnis der Serie geschaut. Traumpaar vor der Kamera, Tatumn und Hill machen ihre Sache mehr als perfekt. Kleinere Leerläufe gilt es auszuhalten. Insgesamt aber ein riesengroßer Spaß, der sich wohltuend von solchen Sachen wie Bad Neighbors abhebt.
    "I do not kill with my gun, he who kill with his gun has forgotten the face of his father. I kill with my heart."

  5. #5
    Regisseur Moderator Avatar von John McCane
    Registriert seit
    04.09.2006
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    6.497

    AW: Unsere im Februar 2016 gesehenen Filme

    Oscar watch gestern nacht noch bei mir nur um dann nach Rock's saugutem opening monologue direkt wegzuratzen. Anyways:

    Spotlight
    meh, gut inszeniert und so, aber letztenendes doch extrem bewährtes geschichtsaufarbeiten mit hollywoodtamtam ums nicht öde werden zu lassen. Charaktere fand ich alle ziemlich schwach, bis auf schreiber. Und ich liebe so ziemlich alle schauspieler und vor allem alles von andere von Tom McCarthy (nur cobbler nicht gesehen). schade.

    Room
    Extrem intensives ding, tremblay und larson natürlich saugut. aber auch viel feingefühl bei der inszenierung und eine unerwartet toll nüchterne darstellung des monsters. hat mich ziemlich mitgenommen, und da der film das wohl hauptsächlich wollte würd ichs als erfolg verbuchen.

    The Big Short
    Ugh. McKay ist n toller Comedian und n toller Writer aber die regie hier ist einfach furchtbar. Nur gimmicks und montagen und fucking margot robbie als einzige weibliche schauspielerin mit mehr als 3 sätzen die dann aber nur in ner wanne sitzt und dumme metaphern sprüht um dem dummen zuschauer das alles näher zu bringen.
    Zudem irgendwie ohne kompass der ganze film. Fand ihn wirklich furchtbar. Für einen "message-film" wie spotlight hatte er auch null moral oder protagonisten. alle charaktere sind lediglich teil des übels bzw teils sogar hauptgrund fürs übel und deshalb null identifikationsfiguren. aber auch als zynische spassbombe a la wolf of wallstreet funktionierts nicht, weil carell's figur ständig den paragon mit bullshitradar und losem mund spielt den man anfeuern soll, wobei der kerl ein fucking hedgefund arschloch ist. was zum teufel ist da los?!
    dann noch bale's story mittendrin und doch nur dabei ohne haftung an iwas anderes im film. ein desaster.
    Forget about Freeman

  6. #6
    Regisseur
    Registriert seit
    15.08.2001
    Ort
    Nordpol
    Beiträge
    10.479

    AW: Unsere im Februar 2016 gesehenen Filme

    Okay, ist schnell erzählt (hoffentlich nichts vergessen):

    KINO:

    THE HATEFUL EIGHT (DIGITALFASSUNG) 10/10

    IMAX STAR WARS EPISODE VII 10/10

    70mm Roadshow-Version THE HATEFUL EIGHT 10/10

    HAIL, CAESAR! 9/10

    SPOTLIGHT 10/10

    IMAX STAR WARS EPISODE VII 10/10



    DVD:


    THE VISIT (mau mau mau) 0,5/10

    RASPUTIN (Alan Rickman) Rickman: 10/10, Film: 2/10

    SICARIO 8/10

    THE SACKETS (Tom Selleck TV-Western) 1,5/10

    DAS LETZTE GEFECHT AM SABRE RIVER (Tom Selleck TV-Western) 5/10

    CROSSFIRE TRAIL - DER RITT NACH HAUSE (Tom Selleck TV-Western) 6/10

    EX-MACHINA (mehrfach dabei eingeschlafen und neu starten müssen, etwas zäher Fortgang der Handlung, aber letztlich ganz nett, gut bis sehr guter Film) 6,5/10




    FERNSEHEN:

    arte: UNTER VERDACHT "Betongold" (Senta Berger) 8/10

    ZDF: UNTER ANDEREN UMSTÄNDEN "Das Versprechen" (Natalie Wörner) 4/10

    ARD: ALLE BEAUTY MUST DIE (Ryan Gosling, Kirsten Dunst) 5/10




    looking forward to...März 2016 :

    ZOOMANIA sicher
    DEADPOOL wahrscheinlich
    LONDON HAS FALLEN wahrscheinlich
    BATMAN VS. SUPERMAN vielleicht
    EDDIE THE EAGLE
    vielleicht



    sowie auf DVD-Neuerscheinung:



    BOND SPECTRE sicher

    IRRATIONAL MAN sicher

    ARLO AND SPOT - THE GOOD DINOSAUR sicher

    PAN vielleicht

    STEVE JOBS sicher
    Geändert von Wolfe (29.02.2016 um 18:42 Uhr)

  7. #7
    Regisseur Avatar von mortimer
    Registriert seit
    07.12.2015
    Ort
    Rheinland
    Beiträge
    1.058

    AW: Unsere im Februar 2016 gesehenen Filme

    BD:
    It Follows {2014 - David Robert Mitchell} (9/10)
    The Incredible Shrinking Man {1957 - Jack Arnold} (10/10)
    Creature from the Black Lagoon {1954 - Jack Arnold} (8/10)
    Revenge of the Creature {1955 - Jack Arnold} (6.5/10)

    DVD:
    Narren {2003 - Tom Schreiber} (10/10)

    TV:
    Tatort: Borowski und der stille Gast {2012 - Christian Alvart} (9/10)
    Tatort: Borowski und die Rückkehr des stillen Gastes {2015 - Claudia Garde} (7/10)
    Kein Pardon {1993 - Hape Kerkeling} (7/10)
    Elementarteilchen {2006 - Oskar Roehler} (7.5/10)

  8. #8
    Regisseur Moderator Avatar von KeyzerSoze
    Registriert seit
    20.07.2001
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    22.493

    AW: Unsere im Februar 2016 gesehenen Filme

    9/10
    Room (Lenny Abrahamson, 2015)
    The X-Files - Season 6 (Chris Carter, 1998 / 1999) *

    8/10
    45 Years (Andrew Haigh, 2015)
    Deadpool (Tim Miller, 2016)
    The Hateful Eight (Quentin Tarantino, 2015)
    The Big Short (Adam McKay, 2015)
    Spotlight (Tom McCarthy, 2015)
    How to Lose Weight in 4 Easy Steps! (Ben Berman, 2016)
    Brooklyn (John Crowley, 2015)

    7/10
    Parks and Recreation - Season 2 (Greg Daniels / Michael Schur, 2009 / 2010)

    5/10
    The Danish Girl (Tom Hooper, 2015)
    Carol (Todd Haynes, 2015)

    2/10
    Die Udo Honig Story (Uwe Janson, 2015)

Ähnliche Themen

  1. Unsere im Januar 2016 gesehenen Filme
    Von mortimer im Forum Filme
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 05.02.2016, 12:20
  2. Unsere im Dezember 2015 gesehenen Filme
    Von mortimer im Forum Filme
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 08.01.2016, 17:41
  3. Unsere im November 2015 gesehenen Filme
    Von rushmore im Forum Filme
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 12.12.2015, 21:14
  4. Unsere Mütter, unsere Väter
    Von Danwalker im Forum Serien
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.03.2015, 01:36
  5. Filme im Deutschunterricht
    Von tierfreundin9 im Forum Filme
    Antworten: 64
    Letzter Beitrag: 11.02.2006, 16:17

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28