Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Nightcrawler

  1. #1
    Bob
    Bob ist offline
    Regisseur Avatar von Bob
    Registriert seit
    20.04.2006
    Ort
    Zentropa
    Beiträge
    23.940

    Nightcrawler



    I feel like grabbing you by your ears right now and screaming, "I'm not fucking interested!". Instead, I'm going to drive home and do some accounting.

    Nightcrawler ist zeitgleich ein bissiger Kommentar zum Arbeitsmarkt und dessen propagierte Vermarktungsstrategien, als auch eine unheimliche Charakter-Performance, phänomenal getragen durch Jake Gyllenhaal. Und mit was für einer gefühlten Leichtigkeit der Film seine Themen stemmt, ist einfach nur verblüffend. Da sprechen die satirischen Dialoge unmissverständlichen Klartext, verweisen also auf Umstände außerhalb des Films, und trotzdem bleibt man gebannt von der Atmosphäre in der Filmwelt gefangen. Das Script alleine ist dabei schon mit seinen ganzen Verzahnungen, also den Animateur-Leitsätzen der freien Marktwirtschaft, der Frage nach journalistischem Verantwortungsbewusstsein und den reifenden Inszenierungskniffen der Filme im Film, schon ein Genie-Streich. Und genauso leichtfüßig fühlt sich dann auch noch der bestimmt komplizierte Dreh des ganzen an. Hier wirkt jedes Element, inhaltlich wie handwerklich, aus einem Guss und Gyllenhaal katapultiert diesen perfekten Film nochmals 'to the next level'. Zusätzlich ließe sich noch genauso viel dazu schreiben, was der Film alles vermeidet und was er dadurch gewinnt.

    Das war ein Regie-Debüt? Unglaublich.
    But from that moment on, Hermione Granger became their friend.

  2. #2
    Regisseur Avatar von Kalervo
    Registriert seit
    06.07.2005
    Ort
    North Cothlestone Hall
    Beiträge
    16.457

    AW: Nightcrawler

    FTB-Eintrag:

    Die Stärke des Films liegt im großartigen Spiel von Gyllenhaal, der seiner Figur sehr viel Düsternis verleiht und dessen Auftreten und seine kaltschnäuzige Art den Zuseher diverse Male innerlich erschaudern lässt. Dazu gibt es die ein oder andere Highlightszene wie das Filmen des frischen Tatorts in dem Haus oder auch als er wie ein Puppenspieler Verbrecher und Polizei in dem Burgerladen zusammentreffen lässt, da wird extrem viel Spannung und auch eine gehörige Portion Unwohlsein generiert.

    Die Geschichte selbst gibt mir aber dann doch zu wenig her um dem Film ein besonderes Prädikat zu verleihen, relativ früh lässt sich die Entwicklung und das Ende grob vorausahnen, auch weil es nicht ganz neu ist, und das gibt dann bei mir Abzug in der B-Note.

    Schön immerhin mal wieder die Russo zu sehen und ähnliches gilt auch für Paxton (von EoT einen Tag zuvor mal abgesehen). Knapp 7/10
    The bad news is, we did an X-ray, and your body is full of a spooky skeleton man.

    Last watched movies [letzte Änderung: 21. September 2017]

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36