Seite 1 von 3 123 Letzte
Ergebnis 1 bis 10 von 27

Thema: John Wick

  1. #1
    Regisseur Moderator Avatar von John McCane
    Registriert seit
    04.09.2006
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    6.465

    John Wick

    Großes lob von vielen im vorraus haben bei mir schon ein wenig hype generiert. So toll ist er dann doch nicht. Aber das was er soll macht wirklich ziemlich gut. Regie von den Matrix-Choreografen und man merkts, jede actionszene ist meisterlich gestaltet, gefilmt und choreografiert. Zudem ist die musik dazu immer perfekt.
    Also story, dialoge, bliblablub. Die Action machts wieder gut und diesem film lohnenswert.
    Forget about Freeman

  2. #2
    Regisseur Moderator Avatar von KeyzerSoze
    Registriert seit
    20.07.2001
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    22.457

    AW: John Wick

    Hat mich wegen Keanu ich mach seit Jahren nur Rotz Reeves eigentlich gar nicht interressiert ... jetzt bin ich neugierig...

  3. #3
    Statist Avatar von Sam Trautman
    Registriert seit
    05.10.2013
    Beiträge
    75

    AW: John Wick

    John Wick (2014)

    101 min - Action | Thriller - 29 January 2015 (Germany)

    Directors: Chad Stahelski, David Leitch (uncredited)
    Writer: Derek Kolstad (screenplay)
    Stars: Keanu Reeves, Michael Nyqvist, Alfie Allen




    ``Alle sagen ständig das ich zurück sei! Langsam glaub ich, ich bin es...``

    Der Erstling von Chad Stahelski und David Leitch hat mehr mit Keanu Reeves Kariere zu tun als ihm bewusst sein konnte. So kann man den Satz den er im Angesicht seines Untergangs in die Fresse der Mafia rotzt gut auf sein Film schaffen ummünzen. John Wick ist die Rückkehr des Keanu Reeves. Schaut man in seine Diskographie so wird es einem auf einen Schlag bewusst, 16 Jahre nach Matrix und unzähligen Filmen die auf Dauer seinen Untergang prophezeit hätten liefert er mit John Wick wieder ab. Keanu Reeves ist John Wick. Wie im Film so auch übertragen auf sein Filmleben. Die Rückkehr eines Mannes der durch Filme wie 47 Ronin schwer an der Geduld der Fans gesenst hat und jetzt zurück ist.

    Uwe Bolls Spuren

    Mit John Wick ist den beiden Stuntdoubeln von Keanu Reeves aus seinen guten Zeiten von Matrix eine Videospielverfilmung gelungen für die es gar kein Videospiel gibt. Diese sollte es aber unbedingt geben. Jede Station, die der schwarze Mann durchläuft fühlt sich an wie eine Mission in einem Game. Ähnlich wie bei GTA wenn man im Namen skrupelloser Gewalt und Blutdurst Aufträge erledigt um im Spiel voran zu kommen. Vielleicht mussten erst zwei Männer aus den alten Tagen von Reeves in sein Leben treten um ihn weder Film technisch zu rehabilitieren. Hier ist es anders wie bei Boll der aus Videospielen Filme geschustert hatte, hier lässt sich aus dem Blut beflegten Material ein Game machen. Sogar ein ganzes Universum in einem Videospiel unterbringen das Potenzial ist mehr als vorhanden. In John Wick - The Game könnten so viele Nebengeschichten erzählt werden über interessante Charaktere, die im Film zu bewundern waren. Die losen Schnüre, verbunden könnten eingeflochten in ein John Wick Universum der Abräumer an der heimischen Playstation werden.

    Erzählt ist die Geschichte um John Wick in wenigen Rückblenden und Ereignissen in den ersten fünf Minuten. Die aber eigentlich auch nur darauf abzielen danach etwas Geiles zu entfachen. Die Rückkehr des Keanu. Dabei fügt sich jeder Satz den eine Person über den Charakter John Wick aka Reeves im Film verliert nahtlos in die Anfangsthese ein. Am prägnantesten in der Anfangs halben Stunde in der erstmal die Legende des John Wick durch die Münder seiner Feinde aufgebaut wird. Vor dem geistigen Auge wird hier nicht über John Wick geredet sondern über den Darsteller. Und dabei baut sich die Vorfreude auf das auf was noch vor einem liegt, so immens auf sodass die Laufzeit nie zur Last wird wie etwa im überhypten und laimen Interstellar sondern, das man danach lechzt noch etwas mehr Screen Time von John Wick zu erleben.

    Die drei K´s

    Das Universum von John Wick beinhaltet vor allem eins, die Dinge die Mann gerne sieht im Kino oder auf dem heimischen Plasma Gerät. Die drei K´s - Umwelt verschmutzende aber vor Power strotzende Karren, für ein bleihaltiges Vergnügen sorgende Knarren und einen Wortkargen und nach Rache gierenden Keanu. John Wick geizt nicht mit diesen drei K´s. Sei es der röhrende Sound des Ford Mustang aus dem Jahr 69 oder die episch durch Choreographierte Rachefantasie im Russen Club bei Nacht. Wer für John Wick Geld zahlt bekommt es mit Benzin Blei und Blut zurück gezahlt. In your Face Mentalität. Dabei ist es gerade bei solch einem Thema leicht, das Ganze in den Sand zu setzten wie wir aus Erfahrung wissen aber John Wick umgeht diesen Pfad der Finsternis des Direct to Video Daseins in dem er sich zu jeder Zeit bewusst ist, dass die lose Aneinanerreihung von Headshots, prallen Titten und One Linern dem Zuschauer auf Dauer zu wenig ist.

    Auf seinen Missionen um im Videospiel Genre zu bleiben begegnet John Wick allerhand kuriosen und zwielichtigen Gestalten, die alleine genommen jeder für sich für manchen Dolph Lundgren Film eine gante Story liefern würden. Aber gerade sie sind das extra des Films. Beispielhaft die kleine Episode in der der Gnom aka Willem Dafoe( Platoon ), begleitet von den Klängen des Marilyn Manson sich für seinen nächsten Auftrag präpariert, Oder dem wohl Besten und Bad Ass gedrehten Sequenz in der Wick einen ganzen Zirkel aufmischt, begleitet von der wundervollen Stimme Kaleida, was im ersten Moment für einen Knüppel harten Film ungeeignet wirkt ist eine musikalische Granate mit dem Rausch der Gewalt die jeden Genre Fan burnen wird. Eine Szene für die manch ein Filmemacher sein ganzes Leben übt aber nie erreichen wird. Amazing Reeves.. Die vielen unterschiedlichen Kameraeinstellungen und besonderen Winkel des Kamera Guys lasen jede Szene für sich speziell wirken und sind über jeden Zweifel erhaben leidenschaftslos abgefilmt worden zu sein.

    John Wick ist kein Film für den Fehler suchenden Berufsnörgler der in Stundenlanger Kleinarbeit alle Werner Beinhart Filme auf den Realität Gehalt untersucht. Denn hier schert sich der Film an den meisten Stellen einen Dreck um die Logik aber wer verstanden hat in welchem Universum John Wick spielt der frägt ohne hin nicht danach. Funshooter so wäre mein Urteil über John Wick, All die kleinen Dialoge zwischen dem Pförtner des Hotels oder der Smoothie Fetischismus des Willem Dafoe der damit den örtlichen Russen Mafiosi zum Stirn runzeln bringt sind die Schwingen des Erfolgs auf dem John Wick ans Box Office fliegen wird. Der Fiim macht vor allem ein - Bock auf einen weiteren Einsatz des schwarzen Mannes oder auf eine Umsetzung als Videospiel für die Heimkonsole.

  4. #4
    Regisseur Avatar von soulassassin
    Registriert seit
    23.10.2005
    Ort
    München
    Beiträge
    3.147

    AW: John Wick

    Ich saß fast durchweg mit nem dreckigen Grinsen vor der Leinwand und hab den Film gefeiert... wirklich sehr kurzweiliges, spaßiges Teil. Keanu macht seine Sache gut, die Rolle passt einfach... den wortkargen Racheengel kann er. Nyqvist gibt einen äußerst unterhaltsamen russischen Gangsterboss zum besten... hätte ihn fast nicht erkannt und das obwohl ich ihn zwei Tage zuvor erst in "Wie im Himmel" gesehen habe. Natürlich zwei komplett gegensätzliche Rollen aber beide auf ihre Art großartig umgesetzt. Der Videospiel-Vergleich passt wohl, ich hab mir allerdings die ganze Zeit nur gedacht: "Na dass is doch mal ne Filmvorlage für nen Comic".
    Was die Actionszenen angeht Stimme ich John zu (bliblablub Story etc. geht auch klar)... besonders die Choreografie der Shootouts ist spitze und erinnerte mich in ihrer Kompromisslosigkeit und Akuratheit an Mann's Collateral, garniert mit einer Prise Equilibrium . Unterhaltsames und handwerklich wirklich gut gemachtes krachwumm-Kino.
    "Ich hab drei Kinder und kein Geld! Warum hab ich nicht keine Kinder und drei Geld?!" - Homer Simpson

  5. #5
    Regisseur Avatar von TheUsualSuspect
    Registriert seit
    26.07.2001
    Ort
    The Village
    Beiträge
    7.570

    AW: John Wick

    Das hört sich doch cool an. Ich werde dem Film mal eine Chance geben.
    "Sometimes, when you bring the thunder, you get lost in the storm."

  6. #6
    Regisseur Avatar von TheUsualSuspect
    Registriert seit
    26.07.2001
    Ort
    The Village
    Beiträge
    7.570

    AW: John Wick

    Schlimm genug, dass seine Frau gerade gestorben ist. Dann klauen Gangster sein Auto und töten seinen Hund. Und zu allem Überfluss muss er als nächstes mit dem Bus fahren. Das schreit nach Rache!

    Am Anfang von John Wick musste ich häufig lachen. Wie der Hauptcharakter etabliert wird, ist so wunderbar over the top. John Wick wirkt sofort mysteriös und bedrohlich wenn die Gangster, die nun auf seiner Gegenseite stehen, über ihn reden. Denn John Wick ist ein legendärer Mann fürs Grobe. Was folgt ist sehr straight, ganz klares und zielgerichtetes Actionkino ohne viel wenn und aber. Gut ist es, dass der Film mit seinen Andeutungen eine gewisse Atmosphäre schafft. Davon zehrt der Film, auch wenn es im Verlauf doch sehr linear zugeht. Der Film bleibt in seiner Handlung eben stark auf sein Grundelement reduziert. Man könnte sagen, dass etwas mehr Innovation ihm gut getan hätte, aber man möchte auch nicht groß meckern. Denn ein gelungener Actionimbiss ist er allemal.
    "Sometimes, when you bring the thunder, you get lost in the storm."

  7. #7
    Regisseur Avatar von soulassassin
    Registriert seit
    23.10.2005
    Ort
    München
    Beiträge
    3.147

    AW: John Wick

    Zitat Zitat von TheUsualSuspect Beitrag anzeigen
    Und zu allem Überfluss muss er als nächstes mit dem Bus fahren.
    Die Szene war super... mein innerer Monolog: "OMG! Jetzt muss er auch noch Bus fahren!... der macht euch kaputt!"
    Die erste Reaktion vom russischen Paten als er erfährt wem sein Sohn da ans Bein gepisst hat war auch zu köstlich... dieses simple aber so vielsagende: "Ouh"

    Aber cool das er dir dann im großen und Ganzen doch Zusagen konnte.
    "Ich hab drei Kinder und kein Geld! Warum hab ich nicht keine Kinder und drei Geld?!" - Homer Simpson

  8. #8
    Regisseur Avatar von TheUsualSuspect
    Registriert seit
    26.07.2001
    Ort
    The Village
    Beiträge
    7.570

    AW: John Wick

    Ja, das Telefonat war auch super. Ich hab mich weggeschmissen vor Lachen! Herrlich überzogen.
    "Sometimes, when you bring the thunder, you get lost in the storm."

  9. #9
    Regisseur Moderator Avatar von John McCane
    Registriert seit
    04.09.2006
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    6.465

    AW: John Wick

    größte comedy definitiv des bosses erste reaktion und dazu das ständig name-dropping als ob eigentlich wissen müsste wer john wick ist. klasse.
    Forget about Freeman

  10. #10
    Regisseur
    Registriert seit
    15.08.2001
    Ort
    Nordpol
    Beiträge
    10.479

    AW: John Wick

    J.K. Simmons war mir schon immer sympathisch, einer meiner Lieblings-Charakterdarsteller, der durchaus auch mal ne Hauptrolle verdient hätte. Fand den z.B. Klasse in der Serie "Law&Order" als wiederkehrender Polizeipsychologe oder als Vater von "JUNO" oder in UP IN THE AIR oder in BURN AFTER READING oder in NEW IN TOWN. Mag den einfach, sehr, der "veredelt" jeden Film, in dem er mitspielt durch seine Grundsympathischkeit, da lacht das (mein) Herz.

Seite 1 von 3 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. John Malkovich
    Von izzak im Forum Walk of Fame
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.04.2008, 12:54
  2. John Williams
    Von Martin Siodlaczek im Forum Walk of Fame
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 03.09.2006, 13:19
  3. Dosierung Wick Day Med?
    Von Argonaut im Forum Plauderecke
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 17.01.2004, 21:00
  4. John Doe
    Von KeyzerSoze im Forum Serien
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 28.11.2003, 04:05
  5. "Being John Malkovich"
    Von the talented Miss Ripley im Forum Filmkritiken
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.02.2001, 07:50

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36