Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Tusk

  1. #1
    Regisseur Moderator Avatar von KeyzerSoze
    Registriert seit
    20.07.2001
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    22.450

    Tusk



    Director:

    Kevin Smith

    Writer:

    Kevin Smith (written by)

    Cast

    (in credits order) (complete, awaiting verification)


    Zitat Zitat von Wiki
    Tusk is a 2014 American body horror comedy film written and directed by Kevin Smith, based on a story from his SModcast podcast. The film stars Michael Parks, Justin Long, Haley Joel Osment, and Génesis Rodríguez. The film is intended to be the first in Smith's planned True North trilogy.[2][3]
    Tusk had its world premiere at the Toronto International Film Festival, before it was released on September 19, 2014, by A24 Films. The film is notable for being Smith's first major wide release since Cop Out, for featuring a much-talked about performance by Johnny Depp, and for its small box office performance


    Ich würde mich persönlich ja schon als einen großen Kevin Smith Jünger bezeichnen, der, von einer Ausnahme mal abgesehen, zumindest auch den schwächeren Filmen noch etwas abgewinnen kann. Von daher hab ich mich auch im Vorfeld von den eher beschaulichen Meinungen zu Tusk nicht abschrecken lassen, aber um Himmels Willen, was war das denn bitte? Kevin Smith versuchte hier wohl seinen persönlichen Human Centipede zu kreieren. Grob dreht sich die Geschichte um einen doch leicht verrückten Herren (Tarantinos Lieblingsschauspieleer Michael Parks), der einen jungen Podcaster gerne in ein Walroß verwandeln würde. Öhm ... ja, was beim sichtlichen Vorbild dank des charismatischen Verrückten und der absurden Idee noch einen gewissen Charme hatte, nervt hier einfach von der ersten bis zur letzten Minute ... und wenn nicht, ist es einfach sterbenslangweilig. Den Vogel schießt jedoch Johnny Depp ab, der ... ich weiß gar nicht wie man das beschreiben kann was er hier mit diesem furchtbaren Akzent, dieser unglaublich miesen Mimik und versteckt unter dieser merkwürdigen Maske abzieht, das kann man kaum in Worte fassen. Man könnte meinen er hat nur mitgespielt, damit seine Tochter in einer kleinen Nebenrolle ebenfalls mal ein wenig Hollywoodluft schnuppern darf (wohl schlau, dass man Depp und seine ganze Art zu spielen im Trailer komplett verschweigt). Ein Totalausfall aller erster Güte und einer der schlimmsten Filme, die ich die letzten Jahre sehen durfte...

  2. #2
    Admin Avatar von Matt
    Registriert seit
    19.05.2001
    Beiträge
    21.678

    AW: Tusk

    wirklich so schlimm?? will den ja eigentlich gerne immer noch sehen. Wusste überhaupt nicht, dass der Depp mit dabei ist.
    If it can be written, or thought, it can be filmed. (Stanley Kubrick)

  3. #3
    Regisseur Moderator Avatar von KeyzerSoze
    Registriert seit
    20.07.2001
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    22.450

    AW: Tusk

    ist wohl auch das Beste den zu verstecken und auf den Postern und dem Trailer nicht zu erwähnen ... und ja, der ist so schlimm

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36