Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Das finstere Tal (The Dark Valley)

  1. #1
    Regisseur Avatar von soulassassin
    Registriert seit
    23.10.2005
    Ort
    München
    Beiträge
    3.147

    Das finstere Tal (The Dark Valley)

    Hätte ich vielleicht gleich tun sollen


    Das finstere Tal (The Dark Valley)-das-finstere-tal-alpen-western-mit-tobias-moretti-und-sam-riley.jpg

    IMDB
    Trailer


    Zitat Zitat von soulassassin Beitrag anzeigen
    Das finstere Tal (2014)

    Regie: Andreas Prochaska



    Scheisse fand ich den geil. Mein nunmehr zweiter "Western" der in einer bergigen Schneelandschaft spielt, anstelle von den allseitsbekannten staubtrockenen Wüsten und dieser hier macht so vieles, so viel besser als der erste. Der liebe Keyzer hatte mir damals Corbuccis "Leichen Pflastern seinen Weg" empfohlen, den ich zwar nicht schlecht aber leider auch nicht überaus toll fand und an eben diesen musste ich ob der atemberaubenden Landschaftskulisse natürlich gleich denken als ich mir dieses Österreichische Juwel angeschaut habe. Sicherlich gibt es vielleicht auch noch die ein oder andere parallele aber darum geht's mir jetzt nicht.

    Prochaska hat hier wirklich ein Brett von einem Film abgeliefert, welcher vorallem durch seine großartige Bildsprache, die fantastische Inszenierung, tolle Musik sowie den herausragenden Darstellerleistungen lebt. Die Story als solche ist relativ simpel und somit auch nicht schwer zu durchschauen aber das ganze Drumherum ist so verdammt gelungen das ich mir gewünscht habe der Film würde nochmal von vorne beginnen als die Credits nach dem furiosen Finale (Hammer!) über den Bildschirm flimmerten und das obwohl er die meiste Zeit eigentlich sehr ruhig daherkommt allerdings schon von Beginn an eine immense Spannung bzw sich eher eine Art positives Unbehagen breit macht als unser Held das nicht ganz so "idyllische" Dorf erreicht.

    Sam Rileys Figur ist der perfekt klassische und dennoch gleichzeitig so eigene, stille "Westernheld". Die Wahl ihn in dieser Rolle zu besetzen ist in so vielerlei Hinsicht die absolut richtige Entscheidung gewesen. Er macht das spitze. Großes Lob auch an Moretti und den ganzen Rest des "Brenner-Bauern"- Ensembles (Haha herrlich... nicht die Daltons oder so, nein, die Brenner-Bauern!!! Zu gut!) aber vor allem auch an die hübsche Paula Beer als Luzi die durch ihr frisches, so ehrlich wirkendes Spiel zu begeistern weiß. Ein wirklich ganz, ganz toller Film den ich nicht nur dem geneigten Westernfreund ans Herz legen würde sondern all denen die vielleicht mal gerne wieder einen wirklich großartigen deutschsprachigen Film sehen möchten.
    Geändert von soulassassin (30.10.2014 um 13:41 Uhr)
    "Ich hab drei Kinder und kein Geld! Warum hab ich nicht keine Kinder und drei Geld?!" - Homer Simpson

  2. #2
    Bob
    Bob ist offline
    Regisseur Avatar von Bob
    Registriert seit
    20.04.2006
    Ort
    Zentropa
    Beiträge
    23.943

    AW: Das finstere Tal (The Dark Valley)

    Ich fand ihn ganz okay. Großer Pluspunkt ist natürlich die herrliche Landschaft, die denen der großen Genre-Vorbilder in nichts nachsteht. Die Kostüme sind ebenfalls schnieke, wenn auch öfters zu sauber und glatt gebügelt (wahrscheinlich eine Frage des Budgets und der Continuity). Das langsame pacing hat dem Film ebenfalls gestanden, wobei ich mir gewünscht hätte, dass man dann bei der Action auf die Original-Songs verzichtet hätte, die dann plötzlich Stimmung diktierten, während man sich den Weg dahin alleine erarbeiten musste/durfte.
    Denke mal der Film profitiert im deutschsprachigen Raum sehr, als Import-Produkt wäre der Film sicherlich nicht ganz so auffällig gewesen. So freut man sich über alles, was der Film den Vorbildern gegenüber 'richtig' macht, was man im anderen Fall mehr als selbstverständlich wahrnehmen würde.
    Also als deutschsprachige Produktion ist das Ding sehr gelungen und ein Hingucker, im gesamten, internationalen Western aber nicht wirklich erwähnenswert. Vielleicht hätte man noch mehr aus dem historischen (?) und örtlichen Setting ziehen können, zB war das mit dem Transport der Baumstämme doch eine spannende Sache, um dem Film näher zu einem Unikat im Genre zu rücken.
    But from that moment on, Hermione Granger became their friend.

  3. #3
    Regisseur Avatar von soulassassin
    Registriert seit
    23.10.2005
    Ort
    München
    Beiträge
    3.147

    AW: Das finstere Tal (The Dark Valley)

    Ich freue mich über die positiven Punkte und den Rest nehm ich dann einfach mal so hin auch wenn ich da nicht so ganz mit dir konform gehe. Hab ihn gestern nach Blue Ruin auch nochmal geguckt und war wieder schwer begeistert. So viele Kleinigkeiten sind mir aufgefallen, so viele tolle Kamerafahrten und Einstellungen welche nicht selten eine Verbeugung gegenüber den alten Klassikern darstellen. Da steckt so viel Herzblut drin in Prochaskas Inszenierung, genau wie in seinen Charakteren... da reicht es schon wenn ich an das Hyänenartige Gelächter vom jüngsten der Brenner-Bauern denke... und es wird sich eben nicht nur bedient, es wird nicht einfach kopiert, es wird den Vorreitern Respekt gezollt und etwas vortrefflich eigenständiges geschaffen das sich imo auch vor den großen des Genres nicht zu verstecken braucht. Mich wundert es auch gerade ein bisschen das hier deine Betrachtung so nüchtern ausfällt wohingegen bei Star Trek eher die emotionale Seite zum Vorschein kommt... woran liegt das? An zu vielen Western in so kurzer Zeit? Egal, Geschmäcker und so.... auch das mit der Musik... der shootout, die slowmo, dazu der Song und dem Soul geht einer ab... sooooo fett! Trotzdem cool das du ihn geguckt hast auch wenn ichs jetzt ein bisschen kacke finde das du Geld rausgehauen hast aufgrund meiner Empfehlung.... auf der anderen Seite... kann ich ja nichts zu das du keine Ahnung hast wovon du redest .
    "Ich hab drei Kinder und kein Geld! Warum hab ich nicht keine Kinder und drei Geld?!" - Homer Simpson

  4. #4
    Bob
    Bob ist offline
    Regisseur Avatar von Bob
    Registriert seit
    20.04.2006
    Ort
    Zentropa
    Beiträge
    23.943

    AW: Das finstere Tal (The Dark Valley)

    Zitat Zitat von soulassassin Beitrag anzeigen
    Mich wundert es auch gerade ein bisschen das hier deine Betrachtung so nüchtern ausfällt wohingegen bei Star Trek eher die emotionale Seite zum Vorschein kommt... woran liegt das? An zu vielen Western in so kurzer Zeit? Egal, Geschmäcker und so...
    Aber warum wundert dich das, das sind doch Äpfel und Birnen, die du hier gegenüber stellst. Im Star Trek Topic habe ich versucht zu erläutern, was ein Dekaden umspannendes Franchise für mich ausgemacht hat und hier habe ich einen einzelnen Film kommentiert. Okay, zugegeben im Genre-Kontext, aber das nur recht oberflächig, weil ich mich da gar nicht gut auskenne.
    Und jo, "Geschmack" ist halt indiskutabel und daher auch recht langweilig in einer Film-Diskussion bzw. ist eine Argumentations-Bremse. Ich finde es ist ein Unterschied, ob ich sage, etwas ist 'schlecht' oder erläutere womit ich Probleme habe oder etwas anders betrachte.

    Warum der Film in meinen Augen so auf gar keinen Fall mit Genre-Größen mithalten kann, würde ich an so einigen Punkten festmachen. Ist halt die Frage, ob das Sinn macht, denn eigentlich muss nicht jeder Film bei mir großartig oder ein Meisterwerk sein. Ich verstehe den Abzug nach hinten dabei manchmal nicht. Das Finstere Tal ist ein Western, der in Ordnung geht und wegen seinem Produktionsland auffällt. Die Darsteller waren gut, aber ich habe hier keine Präsenz vom Schlage eines Eastwood oder Van Cleef gesehen. Die Örtlichkeiten waren zwecktauglich und wurden auch durch eine schöne Kamera-Arbeit eingefangen, allerdings war doch das ganze jetzt nicht von einer Größe wie Once Upon a Time in the West, wenn die Ex-Prostituierte vom Bahnhof aus in einer Plansequenz das erste Mal das Kaff betrifft.


    (ab 00:27)

    Ich könnte mich jetzt weiter über die Musik hangeln usw. usf., aber wie gesagt, es macht ja nicht wirklich Sinn. Jeder Film sollte seinen eigenen Ton finden und man muss ihn dann nicht an Genre-Größen abgleichen. Das mir Das Finstere Tal jetzt nicht übermäßig gefallen hat, weil ich zur Zeit viele Western gucke, möchte ich doch stark bezweifeln. Es ist doch eher umgekehrt, wenn man viel aus einem Feld guckt, kann man einzelne Elemente oder Randstellen noch viel mehr schätzen.
    But from that moment on, Hermione Granger became their friend.

  5. #5
    Regisseur Avatar von soulassassin
    Registriert seit
    23.10.2005
    Ort
    München
    Beiträge
    3.147

    AW: Das finstere Tal (The Dark Valley)

    Zu den Äpfeln und Birnen: ich wollte natürlich nicht direkt Das finstere Tal mit dem Star Trek Universum vergleichen sondern vielmehr verstehen warum hier so völlig leidenschaftslos kommentiert und auf der anderen Seite eben recht leidenschaftlich verteidigt wird und das obwohl das Western-Genre ja auch überaus gerne von dir gesehen wird... keine Ahnung obs jetzt klarer wird aber ich merke gerade das es eigentlich nur konsequent von dir ist wenn man eben feststellt das Prochaska bei mir voll ins Schwarze getroffen und dich das ganze eher kalt gelassen hat. Also nur weil etwas aus dem gleichen, geschätzten Genre oder eben ein reboot eines geschätzten Franchise kommt, heißt das nicht automatisch das ich das dann gut finden oder gar verteidigen muss. Was mir natürlich auch vorhin schon klar war. Jetzt weiß ich schon selber nicht mehr auf was ich raus wollte... vielleicht nur mein angekratztes ego? Bei dir ist der Funke einfach nicht übergesprungen oder anders gesagt, mir gibt der Film mehr als dir und ich muss lernen damit umzugehen das eben nicht alle so einen tollen Filmgeschmack haben wie ich ... ich schreib mich hier um Kopf und Kragen . Worauf ich aber noch kurz eingehen möchte ist die Sache mit dem Produktionsland... durchaus erwähnenswert aber das er davon nun profitieren würde sehe ich nicht so ganz. Der Blick ist doch da eher viel kritischer. Und weil kritischer, klammert man sich an jeden Vorbildkonformen Treffer? Wirklich? So nach dem Motto: wenn ein Kleinkind ein Bild malt und ich erkenne das das krakelige M Vögel und das gelbe Ei mit Haaren die Sonne ist, freue ich mich schlicht weil ich es als solche erkenne ? Ach, und den youtube-link hättest dir sparen können.... eine der Szenen die sich auf ewig in mein Hirn gebrannt haben und klar kann sich Prochaskas Werk in Sachen epicness nicht mit Leones Meilensteinen messen, ich erinnere an Ecstasy of Gold aber ich finde eben auch nicht das da jetzt Welten dazwischen liegen wenn ich mir eben den shootout vom finsteren Tal angucke. Anders, ja... aber es löste bei mir zumindest ähnliche Gefühle aus wie wenn Tuco begleitet von Morricone über den Friedhof flitzt... nur eben nicht so lange .
    "Ich hab drei Kinder und kein Geld! Warum hab ich nicht keine Kinder und drei Geld?!" - Homer Simpson

  6. #6
    Bob
    Bob ist offline
    Regisseur Avatar von Bob
    Registriert seit
    20.04.2006
    Ort
    Zentropa
    Beiträge
    23.943

    AW: Das finstere Tal (The Dark Valley)

    Zitat Zitat von soulassassin Beitrag anzeigen
    Und weil kritischer, klammert man sich an jeden Vorbildkonformen Treffer? Wirklich? So nach dem Motto: wenn ein Kleinkind ein Bild malt und ich erkenne das das krakelige M Vögel und das gelbe Ei mit Haaren die Sonne ist, freue ich mich schlicht weil ich es als solche erkenne ?
    Also was deutschsprachige Genre-Produktionen angeht, sehe ich das schon so ein wenig. Naja, hyperbole much. Und wirklich kritisch sehe ich das gar nicht, man kann es eben nachvollziehen, weil es so selten versucht wird und dann auch noch öfters schief geht, so dass man eben das beste Pferd im Rennen anfeuert.
    Ich zitiere mal von der BD-Hülle:

    "Endlich ein deutschsprachiger Genrefilm, der richtig abgeht." CINEMA

    "Clint Eastwood würde es mögen." BILD

    Ich finde das hat schon was von "wir können es auch so gut!" - was halt meistens dann nicht wirklich der Fall ist. Ist jetzt vielleicht auch ein wenig fies, diese zwei Klatschblätter zu zitieren, aber ich bin mir relativ sicher, dass sich ähnliches auch in anderen deutschsprachigen Kritiken finden lässt. Ich find's ja eigentlich auch produktiv wenn man hier mal etwas über den Klee lobt, um Zuschauer zu pushen, damit die nächste Produktion vielleicht weniger Finanzierungsschwierigkeiten hat und sich das irgendwann etablieren könnte, nur sind solche Kritiken dann halt kategorisch vorbelastet.
    But from that moment on, Hermione Granger became their friend.

  7. #7
    Regisseur Avatar von soulassassin
    Registriert seit
    23.10.2005
    Ort
    München
    Beiträge
    3.147

    AW: Das finstere Tal (The Dark Valley)

    Hm, also so wie bei zig anderen Dingen bei welchen man sich selbst feiert obwohl es nicht auf den eigenen Mist gewachsen ist. Der Fußball-Fan oder allgemein der Sport-Fan ist da wohl ein gutes Beispiel... aber für diese Art von Selbstbeweihräucherung kann ja der Film nichts. Der ist was er ist... egal wer den gemacht hat oder wo der gedreht wurde. Also ich für meinen Teil finde den Film so überaus gut gelungen weil er meiner Meinung nach eben so verdammt gelungen ist. Es gibt hier keinerlei Bonus von meiner Seite aus. Sollen andere damit prahlen... finds ja selbst nicht verwerflich aber es verdient eben keine Allgemeingültigkeit. Und mich wunderts ja das du den Film nicht gleich angewidert zurück ins Regal geschmissen hast als du das BILD Zitat auf dem Cover erblickt hast .
    "Ich hab drei Kinder und kein Geld! Warum hab ich nicht keine Kinder und drei Geld?!" - Homer Simpson

  8. #8
    Bob
    Bob ist offline
    Regisseur Avatar von Bob
    Registriert seit
    20.04.2006
    Ort
    Zentropa
    Beiträge
    23.943

    AW: Das finstere Tal (The Dark Valley)

    Zitat Zitat von soulassassin Beitrag anzeigen
    Und mich wunderts ja das du den Film nicht gleich angewidert zurück ins Regal geschmissen hast als du das BILD Zitat auf dem Cover erblickt hast .
    Erst danach gelesen - lese mir vorher nix durch auf so Hüllen.

    Und wollte jetzt auch nicht dir den Bonus unterjubeln, das war auf die Zitate und Filmpreise bezogen. Und um es nochmals festzuhalten: Ich fand den Film gut. Also keine Fehlinvestition und netter Zuwachs zu meinen Western. Begeisterung blieb halt aus, aber danach suche ich gar nicht mehr so sehr.
    But from that moment on, Hermione Granger became their friend.

  9. #9
    Regisseur Avatar von soulassassin
    Registriert seit
    23.10.2005
    Ort
    München
    Beiträge
    3.147

    AW: Das finstere Tal (The Dark Valley)

    "Ich hab drei Kinder und kein Geld! Warum hab ich nicht keine Kinder und drei Geld?!" - Homer Simpson

Ähnliche Themen

  1. Silicon Valley
    Von John McCane im Forum Serien
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 25.04.2017, 15:30
  2. Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 15.07.2012, 17:54
  3. Death Valley
    Von Kalervo im Forum Serien
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.06.2012, 12:47
  4. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.04.2012, 22:04
  5. King Ping - Himmel, Tal und Treppentod
    Von Wolfe im Forum Filme
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.01.2012, 22:13

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36