Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Night of the Lepus (Rabbits)

  1. #1
    Regisseur Moderator Avatar von KeyzerSoze
    Registriert seit
    20.07.2001
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    22.450

    Night of the Lepus (Rabbits)



    Director:

    William F. Claxton


    Writers:

    Don Holliday (screenplay) and
    Gene R. Kearney (screenplay)

    Cast

    (in credits order) (verified as complete)


    Zitat Zitat von Wiki
    Night of the Lepus, also known as Rabbits, is a 1972 American science fiction horror film based on the 1964 science fiction novel The Year of the Angry Rabbit.
    Released theatrically on October 4, 1972, it focuses on members of a small Arizona town who battle thousands of mutated, carnivorous killer rabbits. The film was the first science fiction work for producer A. C. Lyles and for director William F. Claxton, both of whom came from Western film backgrounds. Character actors from Westerns the pair had worked on were brought in to star in the Night of the Lepus, including Stuart Whitman, Janet Leigh, Rory Calhoun, and DeForest Kelley.
    Shot in Arizona, Night of the Lepus used domestic rabbits filmed against miniature models and actors dressed in rabbit costumes for the attack scenes.
    Before its release, Metro-Goldwyn-Mayer (MGM) renamed the film from its original name of Rabbits and avoided including rabbits in most promotional materials to try to keep the featured mutant creatures a secret. However, the studio itself broke the secret by issuing rabbit's foot-themed promotional materials before the release. Widely panned by critics for its premise, bad directing, stilted acting and laughable special effects, the film's biggest failure was considered to be the inability to make the rabbits seem scary. Night of the Lepus has gained cult status for its badness and was released to home video for the first time in October 2005 when it was released to Region 1 DVD. It was also recently featured in Rifftrax, the comedy troupe of Mike Nelson, Kevin Murphy and Bill Corbett, former members of the "Mystery Science Theater 3000" ensemble.


    Ein Film um riesige mutierte Killerhasen ... sold! Mit vielen prominenten Namen (unter anderem Janet Leigh) besetzt funktionier,t der Horroraspekt zu keinem Zeitpunkt. Dafür sehen die Hasen einfach viel zu niedlich aus; alleine ihre Stampede durch die Miniaturstadt oder ihre Siesta im kleinen Lebensmitteladen: Die Macher kriegen es nicht hin sie bedrohlich wirken zu lassen, auch nicht durch ein unglaubwürdiges wolfsartiges Knurren der Hasen oder der Versuch ihre ach so gefährlichen Zähne zu zeigen. Dennoch ist das Ganze, sieht man mal von der ärgerlichen Tierquälerei in den ersten 20 Minuten ab, unter Trashaspekten gesehen ein durchaus amüsanter Tierhorror mit den wohl niedlichsten Killern ever ... ich meine ... guckt euch mal das Video an ... wie soll das bitte Bedrohlich wirken
    Geändert von KeyzerSoze (04.10.2014 um 09:49 Uhr)

  2. #2
    Admin Avatar von Matt
    Registriert seit
    19.05.2001
    Beiträge
    21.678

    AW: Night of the Lepus (Rabbits)

    what. the. ... ?

    bin mal auf den Eichhörnchen-Horror gespannt. Der wid bestimmt ebenso spannend.
    If it can be written, or thought, it can be filmed. (Stanley Kubrick)

  3. #3
    Regisseur Moderator Avatar von KeyzerSoze
    Registriert seit
    20.07.2001
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    22.450

    AW: Night of the Lepus (Rabbits)


  4. #4
    Regisseur Avatar von Kalervo
    Registriert seit
    06.07.2005
    Ort
    North Cothlestone Hall
    Beiträge
    16.456

    AW: Night of the Lepus (Rabbits)

    Zitat Zitat von Matt Beitrag anzeigen
    what. the. ... ?

    bin mal auf den Eichhörnchen-Horror gespannt. Der wid bestimmt ebenso spannend.
    Wobei denen ja ganz früher eine gewisse Verbindung mit teuflischen Mächten zugesprochen wurde, insofern ist das fast noch naheliegender als Hasen, die schlichtweg lebendig gewordene Knuffigkeit darstellen, wie Keyzer ja schon anführte. Aber man weiß nie was filmisch noch kommt, blutrünstige Biber und Schafe gab's ja auch schon.

    Ich sehe von meinem Bürofenster aus übrigens sehr häufig Eichhörnchen, wie sie geschickt und schnell Baumstämme hochflitzen, von Ast zu Ast hüpfen oder auch einfach in Stuntmanmanier von einem Garagendach auf einen nicht gerade naheliegenden Ast springen, fast fliegen. Die haben's echt drauf und sollten nicht unterschätzt werden.
    The bad news is, we did an X-ray, and your body is full of a spooky skeleton man.

    Last watched movies [letzte Änderung: 18. September 2017]

Ähnliche Themen

  1. M. Night Shyamalan
    Von Stewart im Forum Walk of Fame
    Antworten: 89
    Letzter Beitrag: 19.06.2017, 17:45
  2. One Night at McCool's
    Von chilli im Forum Filme
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 17.08.2012, 18:08
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.04.2012, 15:46
  4. Up all Night
    Von KeyzerSoze im Forum Serien
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.08.2011, 12:58
  5. Into the White Night
    Von KeyzerSoze im Forum Filme
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.02.2011, 13:33

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36