Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Gremlins / Gremlins 2: The New Batch

  1. #1
    Bob
    Bob ist offline
    Regisseur Avatar von Bob
    Registriert seit
    20.04.2006
    Ort
    Zentropa
    Beiträge
    23.977

    Gremlins / Gremlins 2: The New Batch



    The film's script went through a few drafts before a shooting script was finalized. The first version was much darker than the final film. Various scenes were cut, including one which portrayed Billy's mother dying in her struggle with the gremlins, with her head thrown down the stairs when Billy arrives. Dante later explained the scene made the film darker than the filmmakers wanted. There was also a scene where the gremlins ate Billy's dog, and a scene where the gremlins attacked a McDonald's, eating customers instead of burgers. (quelle)

    But from that moment on, Hermione Granger became their friend.

  2. #2
    Moderator Moderator Avatar von TheCrow
    Registriert seit
    09.07.2001
    Ort
    Sheldonland
    Beiträge
    9.148

    AW: Gremlins / Gremlins 2: The New Batch

    Klingt sehr nach dem Buch, in welchem die Gremlins auch gerne mal Schiebetüren zuschnellen lassen, und so Leute zerteilen. Oder Rolltreppen die beschleunigt und in der Richtung plötzlich gedreht werden. Ich habe das vor gut 25 Jahren gelesen, aber nie mehr vergessen. Die Filme sind dagegen extrem harmlos!
    Auch die Szene im 1. Teil mit dem Professor in der Schule ist im Buch viel brutaler...es wird beschrieben, dass er aussieht, wie ein Nadelkissen, weil der Gremlin sich für die Spritze mit sehr vielen Spritzen rächt.

    Ursprünglich war es also tatsächlich viel mehr Horror, als im Film...aber der Film passt dennoch, vor allem, wenn man seine Entstehungszeit bedenkt. Ich frage mich aber schon, ob man da nicht ein Reboot machen könnte, welches sich mehr ans Buch hält (wäre nicht ganz einfach, weil der Leser die gedanken der Mogwais und Gremlins mitgeteilt bekommt).
    "Stop breathing!" - The Man in Black
    MovieCops - Filme im Kreuzverhör #80 ist online! (12.11.2017)

  3. #3
    Bob
    Bob ist offline
    Regisseur Avatar von Bob
    Registriert seit
    20.04.2006
    Ort
    Zentropa
    Beiträge
    23.977

    AW: Gremlins / Gremlins 2: The New Batch

    Ich finde die Mischung eigentlich perfekt, düsterer/lustiger will ich ihn mir gar nicht ausmalen. Und du sprichst glaube ich vom Buch zum Film, wenn ich das heute morgen richtig gelesen habe. Chris Columbus hat sich die Story ausgedacht.

    Und ein Reboot ist ja leider schon im Gespräch. Diesen speziellen Dante-Flair kann heute kein Film mehr bringen und ich bin herzlich wenig an einem kühlen CGI Remakeboot interessiert.
    But from that moment on, Hermione Granger became their friend.

  4. #4
    Moderator Moderator Avatar von TheCrow
    Registriert seit
    09.07.2001
    Ort
    Sheldonland
    Beiträge
    9.148

    AW: Gremlins / Gremlins 2: The New Batch

    Zum Thema Remake/Reboot habe ich letztens mal einen tollen Artikel gelesen (den ich leider gerade nicht finde), welcher mir aus dem Herzen gesprochen hat. Es ging darum, dass grundsätzlich jede Geschichte nur die Abwandlung einer bereits existierenden Geschichte ist, weswegen die ganze Remake/Reboot-Diskussion grundsätzlich verlorene Zeit darstellt.
    Ein Film ist nicht zwangsläufig schlecht oder abzulehnen, nur weil es ein Remake/Reboot ist. Es gibt da schliesslich genug Beispiele, welche zeigen, dass es durchaus zu einer Verbesserung führen kann. Dazu entwickelt sich die Zeit immer weiter, und gewisse Filme verlieren mit der Zeit zwangsläufig an Wirkung...vor allem, was das jüngere Publikum angeht. Und warum soll ich den nächsten Generationen etwas verwehren, was mir selbst sehr viel gegeben hat? Das kann ich nicht. Genauso wenig, wie ich die Augen davor verschliessen kann, dass ein heute 18-Jähriger einen Film den ich 1995 gesehen habe, mit ganz anderen Augen sehen wird.

    Soll natürlich nicht heissen, dass Remakes grundsätzlich gelungen sind...aber ich schaue sie mir an, und entscheide dann.

    Dass es das Buch zum Film war, wusste ich tatsächlich nicht! Ich hatte das damals auf Französisch gelesen und wollte deswegen dann unbedingt den Film sehen (das war dann auf SAT 1 später der Fall, wobei das ein Theater war, wegen der Freigabe...die Ausstrahlung wurde sogar verschoben, wenn ich mich recht erinnere - den zweiten Teil hatte ich da schon im Kino gesehen...wieder: wenn ich mich recht erinnere ).
    Beim zweiten Teil hatte ich auch den Roman zum Film gelesen...da war mir das bewusst, und das merkte man auch (ziemlich 1zu1 einfach den Film nachgelesen). Beim ersten Buch bin ich jetzt echt etwas verdutzt, denn das liest sich nicht, wie ein Buch zum Film...es ist "kompletter" und irgendwie hat mir das Düstere sehr zugesagt. Und da ich erst das Buch gelesen hatte, fehlte mir das im ersten Moment auch im Film.

    Aber nicht falsch verstehen:
    Ich liebe beide GREMLINS-Filme (nach der ersten, sehr kurzen Enttäuschung habe ich auch erkannt, dass auch der erste Film genau so perfekt funktioniert)!!!
    Gremlins 2 war die allererste selbst gekaufte VHS (für 60 Mark beim Bertelsmann) in meiner Sammlung, und beide Filme habe ich öfter gekauft, als alle Anderen in meinem Besitz (VHS, dann nach zig mal angucken nochmal VHS [die Bänder waren dann mal kaputt], dann DVD und letztes Jahr die BDs).
    Aber die beiden Filme wird mir auch nie jemand nehmen können, und ich bin gespannt, was mit heutiger Technik (es gibt halt schon viele Momente, in denen man problemlos erkennt, dass es sich um steife Figuren handelt, die irgendwie durchs Bild getragen werden...lustigerweise beim 2. öfter, als beim 1.) und etwas düstererem Grundton (wenn das überhaupt zur Sprache steht) dabei rauskommen kann! Eine Forstetzung nach so vielen Jahren würde IMHO weniger Erfolgschancen haben, da die ersten Filme sich zu sehr nach ihrer Zeit anfühlen. Das hätte man schon viel früher machen müssen (worüber ich mich gefreut hätte).
    Nach so langer Zeit sage ich aber: Contemporary Reboot --> go for it!
    (und, wenn nur dafür, dass ich mal wieder die Gremlins auf der grossen Leinwand sehen kann)
    Geändert von TheCrow (20.12.2013 um 11:26 Uhr)
    "Stop breathing!" - The Man in Black
    MovieCops - Filme im Kreuzverhör #80 ist online! (12.11.2017)

  5. #5
    Bob
    Bob ist offline
    Regisseur Avatar von Bob
    Registriert seit
    20.04.2006
    Ort
    Zentropa
    Beiträge
    23.977

    AW: Gremlins / Gremlins 2: The New Batch

    Ich erlaube mir mal einen Nebensatz da rauszunehmen, um ihn danach separat zu zitieren.

    Zitat Zitat von TheCrow Beitrag anzeigen
    Zum Thema Remake/Reboot habe ich letztens mal einen tollen Artikel gelesen (den ich leider gerade nicht finde), welcher mir aus dem Herzen gesprochen hat. Es ging darum, dass grundsätzlich jede Geschichte nur die Abwandlung einer bereits existierenden Geschichte ist,[...]
    Ein Film ist nicht zwangsläufig schlecht oder abzulehnen, nur weil es ein Remake/Reboot ist. Es gibt da schliesslich genug Beispiele, welche zeigen, dass es durchaus zu einer Verbesserung führen kann. Dazu entwickelt sich die Zeit immer weiter, und gewisse Filme verlieren mit der Zeit zwangsläufig an Wirkung...vor allem, was das jüngere Publikum angeht. Und warum soll ich den nächsten Generationen etwas verwehren, was mir selbst sehr viel gegeben hat? Das kann ich nicht. Genauso wenig, wie ich die Augen davor verschliessen kann, dass ein heute 18-Jähriger einen Film den ich 1995 gesehen habe, mit ganz anderen Augen sehen wird.
    Dem stimme ich zu.

    Zitat Zitat von TheCrow Beitrag anzeigen
    weswegen die ganze Remake/Reboot-Diskussion grundsätzlich verlorene Zeit darstellt.
    Das nun wiederum nicht, denn ich finde da unterliegt jedes geplante Projekt anderen Motivationen, über die sich diskutieren lässt. Zb Oldboy, bei dem es sicher nicht darum ging, den Stoff zeitgemäß upzudaten, sondern ein größeres amerikanisches Publikum zu erreichen. Oder Spider-Man, bei dem es wohl mehr darum ging, dass Sony nicht die Lizenz am Charakter verliert. Total Recall wiederum der bloße Update-Gedanke. Egal wie man zu genannten Beispielen stehen mag oder die Resultate aufgenommen hat, bieten sie doch grundsätzlich ganz verschiedene Anstöße zur Diskussion.

    Zitat Zitat von TheCrow Beitrag anzeigen
    ...aber ich schaue sie mir an, und entscheide dann.
    Das ist wohl die gesündeste Einstellung. Persönlich bin ich aber dann doch nicht bei so einigen Filmen vor einer gewissen Ladung Frust immun. Es sind vor allen Dingen die hochproduzierten Hollywood-Remakes, die mich dann stören, weil ich anstatt einer kreativen Ambition nur das Ausschlachten mangels anderer guter Drehbücher erkennen kann.

    Zitat Zitat von TheCrow Beitrag anzeigen
    Aber die beiden Filme wird mir auch nie jemand nehmen können, und ich bin gespannt, was mit heutiger Technik (es gibt halt schon viele Momente, in denen man problemlos erkennt, dass es sich um steife Figuren handelt, die irgendwie durchs Bild getragen werden...lustigerweise beim 2. öfter, als beim 1.) und etwas düstererem Grundton (wenn das überhaupt zur Sprache steht) dabei rauskommen kann!
    Ist bei mir irgendwie nie ein Problem. Wenn ein Film zum Zeitpunkt seiner Entstehung von den Trickeffekten her stimmig aussah, dann wird das für mich nicht durch neuere Möglichkeiten schlechter. Egal ob jetzt ein 100 Jahre alter Buster Keaton oder ein 20 Jahre alter Tron. Gremlins gehört da für mich auch ins Boot. Außerdem stehe ich total auf Puppen, da konnte mir die neuste CGI noch nichts ebenbürtiges geben.
    But from that moment on, Hermione Granger became their friend.

  6. #6
    Moderator Moderator Avatar von TheCrow
    Registriert seit
    09.07.2001
    Ort
    Sheldonland
    Beiträge
    9.148

    AW: Gremlins / Gremlins 2: The New Batch

    Zitat Zitat von Bob Beitrag anzeigen
    Das nun wiederum nicht, denn ich finde da unterliegt jedes geplante Projekt anderen Motivationen, über die sich diskutieren lässt. Zb Oldboy, bei dem es sicher nicht darum ging, den Stoff zeitgemäß upzudaten, sondern ein größeres amerikanisches Publikum zu erreichen. Oder Spider-Man, bei dem es wohl mehr darum ging, dass Sony nicht die Lizenz am Charakter verliert. Total Recall wiederum der bloße Update-Gedanke. Egal wie man zu genannten Beispielen stehen mag oder die Resultate aufgenommen hat, bieten sie doch grundsätzlich ganz verschiedene Anstöße zur Diskussion.
    Natürlich sind die Beweggründe unterschiedlich, wobei ich denke, dass eine Produktionsfirma mit ihren Filmen immer Geld verdienen will (bzw. muss).
    Was die Sache mit dem Amerikanischen Publikum angeht, so ist das sicher ein für uns Europäer eher schwer nachvollziehbarer Grund, aber ich kann denen trotzdem auch nicht in ihre Mentalität reinreden. Und von daher finde ich es jetzt nicht so tragisch, dass man denen gute Geschichten dennoch irgendwie zugänglich machen will.
    Bei Spidey finde ich es sehr begrüssenswert, dass man sich wenn schon dazu entschieden hat, ein anderes "Spider-Man Universum" zu zeichnen (da es ja auch unterschiedliche Vorlagen gibt - da bin ich jetzt aber nicht so der Experte, das wäre eher der BadCop ). Ich kann nur sagen, dass mir Raimis Filme mit jeder Fortsetzung weniger gefallen ahebn, und ich aber sehr zufrieden aus dem Kino kam, als ich das Reboot gesehen hatte.
    Total Recall ist tatsächlich ein reines Update mit diversen Veränderungen, welche aber meines Wissens eher der Vorlage entsprechen (zumindest bin ich der Meinung, gelesen zu haben, dass in der Geschichte auch nicht zum Mars geflogen wird). Für mich sind beide Filme gelungen, wobei der Arnie-Streifen dennoch ganz klar die Nase vorne hat. Ich mag aber den DC vom Remake, und die Optik gefällt mir (ganz klare Geschmackssache).

    Schlussendlich versuche ich halt, den Film an sich zu betrachten, und die Motivationen oder Umstände auszuklammern. Der Film muss funktionieren/mich überzeugen können. Schafft er das nicht, können die Intentionen noch so löblich gewesen sein, das macht den Film dann trotzdem nicht besser. Im Umkehrschluss wird ein Film nicht zwangsläufig schlechter, nur weil die Motivation rein finanzieller Natur war.

    Aber auch das ist wieder Einstellungssache.
    Ich persönlich habe je länger je mehr einfach die Nase voll vom offenbar beliebtesten Hobby der Menschheit "Motzen/Kritisieren/Fertigmachen". Das ist jetzt nicht auf Dich bezogen, aber wenn man viele Dinge online liest, bekommt man doch immer wieder das Gefühl, dass es nur noch darum geht. Ich bin da auch nicht ganz unschuldig, denn auch ich motze hin und wieder...aber in letzter Zeit versuche (ja: versuche, denn es klappt definitiv nicht immer) ich vermehrt, mich auf eine wohlwollende, positiv denkende Seite zu schlagen. Das aber nur als kleiner, allgemeiner Einschub, denn ich kann Deine Einwände durchaus nachvollziehen.

    Zitat Zitat von Bob Beitrag anzeigen
    Das ist wohl die gesündeste Einstellung. Persönlich bin ich aber dann doch nicht bei so einigen Filmen vor einer gewissen Ladung Frust immun. Es sind vor allen Dingen die hochproduzierten Hollywood-Remakes, die mich dann stören, weil ich anstatt einer kreativen Ambition nur das Ausschlachten mangels anderer guter Drehbücher erkennen kann.
    Bin ich, je nach Thema, ja auch nicht (siehe Hobbit-Topic...wobei auch das wieder meiner steigenden Aversion gegenüber pauschaler Ablehnung + meiner Technik-Affinität geschuldet ist). Und ich denke, dass niemand gegen Frust vollkommen immun ist (oder "sein kann"). Da kann man nicht viel gegen machen.
    Ich bin aber auch überzeugt, dass die meisten Drehbücher heutzutage irgendwo eine Vorlage haben. Ob mir das nun bewusst ist (weil ich diese Vorlage kenne), oder nicht. Deswegen sehe ich das einfach nicht so eng. Schliesslich habe ich auch schon wirklich innovative Stories gesehen, die trotzdem einen schlechten Film ergeben haben (was natürlich auch wieder zig verschiedene Gründe haben kann).

    Ich denke, man kann sagen, dass ich grundsätzlich versuche, mich von einer verallgemeinernden Haltung zu distanzieren. Aber das kann auch schnell sehr anstrengend werden, weswegen es eben schwierig ist, das auch wirklich 100%-ig durchzuziehen...egal, um welches Thema es nun geht.

    Zitat Zitat von Bob Beitrag anzeigen
    Ist bei mir irgendwie nie ein Problem. Wenn ein Film zum Zeitpunkt seiner Entstehung von den Trickeffekten her stimmig aussah, dann wird das für mich nicht durch neuere Möglichkeiten schlechter. Egal ob jetzt ein 100 Jahre alter Buster Keaton oder ein 20 Jahre alter Tron. Gremlins gehört da für mich auch ins Boot. Außerdem stehe ich total auf Puppen, da konnte mir die neuste CGI noch nichts ebenbürtiges geben.
    Okay, da muss ich einfach nur anmerken, dass es mich natürlich nicht stört, dass ein 1980 gedrehter Film noch immer so aussieht, als sei er 1980 gedreht worden. Ich finde auch nicht, dass man zwangsläufig alle Filme neu auf HD abtasten muss (auch, wenn es mir mit der Diagonale meines TVs natürlich entgegen kommt).
    Aber, wenn ein Film heute gedreht wird, dann soll er auch die aktuellen Möglichkeiten ausschöpfen dürfen, um das Endergebnis möglichst zu optimieren (wobei ich - und da verweise ich wieder auf das Hobbit-Topic - aber auch kein Problem damit habe, wenn Regisseure/Filmemacher ein paar Anläufe und/oder eine Testphase benötigen, um diese neuen Möglichkeiten auch wirklich optimal einsetzen zu können).

    Auf jeden Fall danke fürs Eröffnen dieses Topics:
    Jetzt weiss ich auch, welche Filme in der nächsten Woche mal wieder angeguckt werden müssen!
    "Stop breathing!" - The Man in Black
    MovieCops - Filme im Kreuzverhör #80 ist online! (12.11.2017)

  7. #7
    Nebendarsteller
    Registriert seit
    13.09.2012
    Beiträge
    368

    AW: Gremlins / Gremlins 2: The New Batch

    Zitat Zitat von TheCrow Beitrag anzeigen
    Ich bin aber auch überzeugt, dass die meisten Drehbücher heutzutage irgendwo eine Vorlage haben.
    Sämtliche werden eine haben. So wie jede Technik einer vorigen folgt. Weßhalb ein Remake eben nicht schlecht sein muss, nur das Orginal umso weniger.

  8. #8
    Moderator Moderator Avatar von TheCrow
    Registriert seit
    09.07.2001
    Ort
    Sheldonland
    Beiträge
    9.148

    AW: Gremlins / Gremlins 2: The New Batch

    Zitat Zitat von Makis Beitrag anzeigen
    Weßhalb ein Remake eben nicht schlecht sein muss, nur das Orginal umso weniger.
    Hat niemand behauptet, ist aber schön zusamengefasst!
    "Stop breathing!" - The Man in Black
    MovieCops - Filme im Kreuzverhör #80 ist online! (12.11.2017)

  9. #9
    Admin Avatar von Matt
    Registriert seit
    19.05.2001
    Beiträge
    21.730

    AW: Gremlins / Gremlins 2: The New Batch

    Zitat Zitat von Bob Beitrag anzeigen


    The film's script went through a few drafts before a shooting script was finalized. The first version was much darker than the final film. Various scenes were cut, including one which portrayed Billy's mother dying in her struggle with the gremlins, with her head thrown down the stairs when Billy arrives. Dante later explained the scene made the film darker than the filmmakers wanted. There was also a scene where the gremlins ate Billy's dog, and a scene where the gremlins attacked a McDonald's, eating customers instead of burgers. (quelle)

    Die Version hätte ich irgendwo schon gesehen, wobei der erste Teil doch auch schon wegen einer ganz bestimmten Szene unvergessen düster in Erinnerung bleibt:

    It was snowing outside. The house was cold. I threw some logs on the fire.--..That's when I noticed the smell. (a beat) The firemen came. They broke through the chimney top. We were all waiting, expecting them to pull out some dead cat or bird... Instead, they pulled out my Father.

    He was dressed in a Santa Claus suit. He had been climbing down the chimney on Christmas Eve, his arms loaded with presents.


    Der zweite Teil hat mir damals aus diversen Gründen noch besser gefallen. Hauptsächlich weil der Film einem Warner Bros. Live-Action-Cartoon ähnelt bei dem einfach alles möglich zu sein scheint. Den ersten mag ich mittlerweile aufgrund seiner Stimmung und Originalität dennoch lieber.
    If it can be written, or thought, it can be filmed. (Stanley Kubrick)

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36