What Maisie knew ist ein Film über eine gescheiterte Beziehung und den dazu gehörigen Sorgerechtsstreit. Der Film wird jedoch aus der Sicht der 6jährigen Maisie erzählt.
Trotz des ersten Themas ist der Film keinesfalls traurig, eher sentimental und rühselig. Das alles ist der jungen Hauptdarstellerin zu verdanken, die so wunderbar spielt und direkt geliebt werden muss.

Erstaunlich ist, dass der Roman zum Film bereits 1897 von Henry James geschrieben wurde. Die Regisseure Scott McGehee und David Siegel haben das ganze wunderbar ins moderne übersetzt und großartige Darsteller eingesetzt.

Für mich ist der Film bereits einer der Highlights dieses Jahres. Selten habe ich so gut harmonierende Darsteller gesehen und mich so auf eine weitere Sichtung gefreut.

Darsteller:
Onata Aprile - Maisie
Julianne Moore - Susanne
Steve Coogan - Beale
Alexander Skarsgård - Lincoln
Joanna Vanderham - Margo

Trailer: