Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: The Woman in the Septic Tank

  1. #1
    Regisseur Moderator Avatar von KeyzerSoze
    Registriert seit
    20.07.2001
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    22.451

    The Woman in the Septic Tank




    Director:

    Marlon Rivera


    Writer:

    Chris Martinez (screenplay)

    Eugene Domingo ... Mila / Herself
    JM de Guzman ... Bingbong
    Kean Cipriano ... Rainier
    Cai Cortez ... Jocelyn
    Jonathan Tadioan ... Arthur Poongbato
    Carlos Dala ... Mila's Son
    K.C. Marcelo ... Mila's Daughter
    Cherry Pie Picache ... Mila / Herself
    Mercedes Cabral ... Mila / Herself
    Lani Tapia ... Documentary Mila


    Zitat Zitat von Wiki
    The Woman in the Septic Tank (Tagalog: ''Ang Babae Sa Septic Tank'') is a 2011 Filipino comedy independent film starring Eugene Domingo.[2][3] The film is the Philippines' official entry for the 2011 Academy Awards for Best Foreign Film, and was an entry for the 2011 Cinemalaya Festival.[4] It was produced by Martinez-Rivera Films and Quantum Films. The film was released on August 3, 2011 by Star Cinema and grossed 38.4 million pesos becoming the highest grossing Filipino independent film in the history of cinema.[5]


    Eine der beiden besten Filmen die ich in diesem Jahr auf der Berlinale gesehen habe.The Woman in the Septic Tank ist ein wunderbar verspielter und vor allen Dingen lustiger Film über das Filmemachen selbst. Er handelt von drei Jungen Menschen, die versuchen den perfekten Film für die Oscars zu drehen. Der Zuschauer sieht dabei immer wieder deren filmische Version auf der Leinwand und es ist vor allen Dingen interessant zu beobachten wie diese Version immer wieder verschlimmbessert wird, je mehr Leute (Produzenten, Darsteller etc.) dann auch Einfluss auf die Entstehungsgeschichte des Filmes im Film nehmen. The Woman in the Septic Tank schöpft dabei sein komödiantisches Potential vollends aus und er hätte mir am Ende fast sogar noch besser gefallen, wenn die unzähligen Anspielungen an das philipinische Kino nicht so komplett an mir vorbeigegangen wären, da ich bislang mit einer Ausnahme wohl noch keinen Film aus diesem Land zuvor gesehen habe. Ein toller Film, den sich keiner entgehen lassen sollte, der kreatives Kino zu schätzen weiß und sich schnell für eine solch wunderbare Idee begeistern kann. Kleiner Fun Fact zum Schluss: The Woman in the Septic Tank wurde für den besten fremdsprachigen Film vorgeschlagen; letzten Endes jedoch nicht nominiert. Die Academy kann wohl letzten Endes doch nicht über sich selbst lachen ...

  2. #2
    Regisseur Moderator Avatar von John McCane
    Registriert seit
    04.09.2006
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    6.464

    AW: The Woman in the Septic Tank

    Hab ich auch auf der Berlinale gesehen und gehörte auch bei mir zu den Highlights. Lustigste für mich war der Anfang, da es mein erster Berlinalefilm und ohne Kommentar die Idee des Leidpornos ausgemalt wurde und ich schon dachte das geht jetzt den ganzen Film so und dann sieht man die Jungs die den Film drehen und wollen und ein Stein fiel mir vom Herzen und ich wurde von da an nur noch positiv überrascht. Ein wirklicher Glücksgriff.
    Forget about Freeman

Ähnliche Themen

  1. The Woman in Black
    Von KeyzerSoze im Forum Filme
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 08.08.2012, 02:08
  2. Bionic Woman
    Von Cobra-Kai im Forum Serien
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 16.01.2008, 19:54
  3. Pretty Woman
    Von coyote im Forum Filme
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 14.10.2005, 19:08

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36