Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: What About Bob?

  1. #1
    laertes
    Gast

    What About Bob?

    Aus meinem FTB:

    What About Bob
    1991, Regie: Frank Oz



    Nachdem es mir Frank Oz' Dirty Rotten Scoundrels angetan hatten, freute ich mich nun darauf, nicht nur Intruderhorror der anderen Art sehen zu dürfen, sondern nichts weniger als den Urvater der Psychiater-Patient-Komödien. Wunderbar witzige Werke wie Analyze This, Analyze That oder Anger Management nehmen so offensichtlich auf dieses Vorbild Bezug, dass meine Spannung groß war, diesen Film, von dem ich schon viel gelesen hatte, endlich auch zu erleben.

    Das Konzept von What About Bob? ist so einfach wie vorhersehbar: Der arrogante, im Erfolg erkaltete Psychiater wird von seinem durchgedrehten, aber liebenswerten und warmherzigen Patienten so lange und so intensiv gestalkt, bis sich die Verhältnisse umkehren und der Patient zum Therapeuten wird - und vice versa. Bill Murray ist die Rolle des Durchgeknallten auf den Leib geschrieben, ach, was sag ich: auf die Stirn tätowiert! Und Richard Dreyfuss – übrigens ein atemberaubend attraktiver Mann mit einer außergewöhnlich vielseitigen Mimik, was mir hier das erstemal bewusst geworden ist – spielt den Psychiater mit einer Herablassung und einem Hochmut, dass es zunächst eine Freude ist, den ersten mit Sturmleitern und Geschützen auf die Trutzburg des zweiten losmarschieren zu sehen.

    Leider liegt darin aber schon ein Grundproblem des Films: Dreyfuss' Figur entwickelt sich nämlich nicht wirklich, sondern wird zu einem zunehmend bösen Charakter, der in mehr und mehr abstrusen, gegen Ende des Films im wahrsten Wortsinn comic-haften Aktionen versucht, sich des Eindringlings zu erwehren, konkret so lange, bis irgendwann nur noch Dynamit hilft – ein Schuss, der natürlich mit großem Bumms nach hinten losgehen muss, Wile E. Coyote und Road Runner lassen grüßen!

    Der Psychiater stellt sich damit indes gegen seine Familie – die er ohnehin ausnehmend schlecht behandelt. So versucht er, seinem Sohn die Angst vor dem Sprung ins Wasser dadurch zu nehmen, dass er ihn über einen Steg hängen lässt, und mit seiner Tochter kommuniziert er mittels Handpuppen. Am meisten verletzt er die Menschen in seiner Umgebung aber, als er sich des freundlichen und allgemein für Erheiterung und Entspannung sorgenden Bob gegen ihren Willen zu entledigen sucht.

    Soweit, so sehr meinetwegen die berechtigte Kritik an psychiatrischen Methoden. Durch die extreme Überzeichnung der Figur des Psychiaters verliert dieser indes seine Kontur und wird zu einem völlig klischeehaften Stereotyp seines Berufsstandes. Und zu einem so unsympathischen, dass ich schon früh nicht mehr wirklich an seinem Wohlergehen interessiert war, sondern von seiner Art eher genervt. Dies steht in krassem Gegensatz zu den eingangs genannten vergleichbaren Filmen des Genres, in denen immer auch gewisse Anknüpfungspunkte zwischen Zuschauer und Psychiater gegeben sind. Die übrigen Figuren des Films sind sind demgegenüber sehr flach und eindimensional gestrickt. Der einzige Charakter mit Charakter (!) und Kontur ist Bob. Er allein vermag diese aus meiner Sicht erheblichen Defizite indes nicht aufzuwiegen.

    Auf der anderen Seite hat der Film im Grunde keine Längen, sondern wirkt durchaus kurzweilig und pointiert. Auch gibt es viele sehr komische Momente, über die ich lauthals lachen konnte! Allen voran das Fernsehinterview und natürlich die Szene, als der Psychiater eine Reifenpanne hat und völlig durchnässt und verdreckt die Haustür aufstößt („I'm hooo-ome!“) oder die leider seltenen, aber sehr schönen Szenen, in denen Bob und der Sohn des Psychiaters sich anfreunden. Was Lacher betrifft, erfüllt der Film also seinen Zweck - wenn nicht die oftmals skeptisch hochgezogenen Augenbrauen wären.

    Letztlich eine Komödie, mit der man trotz der genannten Kritikpunkte Spaß haben kann. Insgesamt aber eher nett als gut.

    5,5/10
    (unter Vorbehalt sehenswerter Film)

  2. #2
    laertes
    Gast

    AW: What About Bob?

    und wie ist eure meinung?

  3. #3
    Regisseur Moderator Avatar von KeyzerSoze
    Registriert seit
    20.07.2001
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    22.493

    AW: What About Bob?

    Schon sehr lange her dass ich den das letzte Mal gesehen habe, hatte aber großen Spaß daran und fand es herrlich zuzusehen wie Murray Dreyfus in den Wahnsinn treibt. Mich hat da auch nicht dessen Entwicklung gestört; im Gegenteil ... fand es sogar ziemlich lustig wie er so nach und nach immer mehr austickt.

  4. #4
    Admin Avatar von Matt
    Registriert seit
    19.05.2001
    Beiträge
    21.730

    AW: What About Bob?

    Film der Kindheit = toller Film. Gewinnt bei jeder erneuten Sichtung, einfach ob des Nostalgiebonus.
    If it can be written, or thought, it can be filmed. (Stanley Kubrick)

  5. #5
    Regisseur Avatar von TheUsualSuspect
    Registriert seit
    26.07.2001
    Ort
    The Village
    Beiträge
    7.587

    AW: What About Bob?

    Ich hab den vor allem als gute Bill Murray Nummer in Erinnerung. Die Erinnerung ist allerdings auch schon sehr blass. Hab die von dir genannten Klischees damals aber glaub ich noch stimmig gefunden. Hab die allerdings auch nicht groß hinterfragt, das musste in so einem Film wohl einfach sein.
    "Sometimes, when you bring the thunder, you get lost in the storm."

  6. #6
    Bob
    Bob ist offline
    Regisseur Avatar von Bob
    Registriert seit
    20.04.2006
    Ort
    Zentropa
    Beiträge
    23.977

    AW: What About Bob?

    same here. kann mich in teilen nur noch dunkel daran erinnern, aber weiß, dass ich ihn lustig fand.
    But from that moment on, Hermione Granger became their friend.

  7. #7
    laertes
    Gast

    AW: What About Bob?

    vielleicht hätte ich ihn früher sehen sollen... wolfe, du bist schuld!

  8. #8
    Regisseur Moderator Avatar von John McCane
    Registriert seit
    04.09.2006
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    6.497

    AW: What About Bob?

    Gestern gesehen und viel spass dran gehabt. Glaube ich geh jetzt mal die Frank Oz filmografie durch. Als nächstes dann das regiedebüt The Dark Crystal.
    Forget about Freeman

  9. #9
    Admin Avatar von Matt
    Registriert seit
    19.05.2001
    Beiträge
    21.730

    AW: What About Bob?

    yessss!
    If it can be written, or thought, it can be filmed. (Stanley Kubrick)

Ähnliche Themen

  1. Bob's Burgers
    Von Bob im Forum Serien
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 03.06.2014, 01:19
  2. Billy Bob Thornton
    Von John McCane im Forum Walk of Fame
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.10.2012, 10:34
  3. Jay & Silent Bob
    Von Latvic im Forum Filme
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.01.2005, 20:54
  4. Bob Hope
    Von Cpt. Kirk im Forum Walk of Fame
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 29.07.2003, 08:38
  5. Cameos in "Jay and Silent Bob..."
    Von Tobi-Wan Kenobi im Forum Filme
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 17.04.2002, 09:09

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36