Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Total Recall (2012)

  1. #1
    laertes
    Gast

    Total Recall (2012)

    als ich den trailer zu total recall, dem "remake of the 1990 film of the same name, in turn loosely based on the 1966 short story we can remember it for you wholesale by philip k. dick" (wikipedia), neulich im kino sah...



    ...konnte ich mich des eindrucks nicht erwehren, es hier mit einer mischung aus minority report, the matrix und mr and mrs smith zu tun zu haben. nun ja, nicht die schlechtesten versatzstücke, aber nach dem ersten eindruck bezweifle ich, dass der film es mit der güte dieser beiden auch nur annähernd aufnehmen kann... aber ich will nicht schwarzmalen, lassen wir uns überraschen!

  2. #2
    Regisseur Avatar von TheUsualSuspect
    Registriert seit
    26.07.2001
    Ort
    The Village
    Beiträge
    7.587

    AW: Total Recall (2012)

    Ich weiß nicht, es könnte natürlich auch ein Vollflop werden. Aber grundsätzlich finde ich den Aufhänger in der Geschichte gut und irgendwie bin ich neugierig auf den Film. Ich sehe ihn mir jedenfalls an. Dabei kommt mir der Gedanke, dass ich mal alle Filme nach P.K. Dick nacheinander kucken müsste. Wäre mal interessant.
    "Sometimes, when you bring the thunder, you get lost in the storm."

  3. #3
    laertes
    Gast

    AW: Total Recall (2012)

    korrektur: nicht die "beiden" versatzstücke, sondern natürlich die drei. wobei mr und mrs smith natürlich nicht unbedingt der topfilm ist - weder in alt noch in neu.

  4. #4
    Regisseur Avatar von Kalervo
    Registriert seit
    07.07.2005
    Ort
    North Cothlestone Hall
    Beiträge
    16.502

    AW: Total Recall (2012)

    Zitat Zitat von TheUsualSuspect
    Dabei kommt mir der Gedanke, dass ich mal alle Filme nach P.K. Dick nacheinander kucken müsste.
    Ein Dick-a-thon.

    Ich muss sagen, dass ich den Film nicht unbedingt brauche, vielleicht weil seit dem Original zu wenig Zeit vergangen ist, auch wenn es kein 1zu1-Remake zu sein scheint. Reizt mich irgendwie weniger (abgesehen von der bösen Kate).
    The bad news is, we did an X-ray, and your body is full of a spooky skeleton man.

    Last watched movies [letzte Änderung: 04. November 2017]

  5. #5
    Admin Avatar von Matt
    Registriert seit
    19.05.2001
    Beiträge
    21.730

    AW: Total Recall (2012)

    Wollte gestern wieder Prometheus gucken und da blockieren die wegen der Deutschlandpremiere doch wieder alles. Hab noch mitbekommen wie Gätjen die Beckinsale interviewt hat und danach Karten verschenkt hat - leider nicht an mich.

    Für Total Recall haben wir auch schon unsere Karten, aber die Vorpremiere überschneidet sich mit dem FFF. Mal sehen.
    If it can be written, or thought, it can be filmed. (Stanley Kubrick)

  6. #6
    Regisseur Avatar von TheUsualSuspect
    Registriert seit
    26.07.2001
    Ort
    The Village
    Beiträge
    7.587

    AW: Total Recall (2012)

    Der eine Grund weshalb ich dem Film relativ entspannt entgegensehen kann ist, dass ich den von Anfang an emotional gar nicht als direktes Remake vom Verhoeven/Schwarzenegger-Film einstufen musste. Sonst wäre der Film schon von Anfang an negativ belastet gewesen. Ich kann aber auch verstehen, wenn viele Leute das natürlich im Vergleich sehen und vermutlich wird das auch Vermarktung eine Rolle gespielt haben, denn es ist für diese Leute immer einfacher schon eine bekannte Marke aufzugreifen. Wie auch immer, ich lasse den neuen Total Recall auf mich zu kommen und werde mir den auf jeden Fall ansehen.
    "Sometimes, when you bring the thunder, you get lost in the storm."

  7. #7
    Regisseur Moderator Avatar von KeyzerSoze
    Registriert seit
    20.07.2001
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    22.493

    AW: Total Recall (2012)

    Trotz kleiner inhaltlicher Änderungen hält sich das Remake von Len Wiseman überraschenderweise stark an das Original. Technisch aufpoliert wird das Sci-Fi-Abenteuer von Wiseman präsentiert und verleiht seinem Film sogar ein optisch überaus ansprechendes Setting. Dabei kracht es von der ersten bis zur letzten Minute, dem Zuschauer wird keinerlei Verschnaufpause gegönnt und die Geschichte weiß, mit Ausnahme des abgeänderten Endes, wie schon in Verhoevens Version zu gefallen. Die Darsteller machen ihre Sache zudem sehr gut und wäre das Ganze nicht so extrem auf den Mainstream zugeschnitten, es wäre eventuell noch mehr drin gewesen. Dennoch eine positive Überraschung die durchaus unterhalten kann, jedoch schnell wieder aus dem Gedächtnis verschwinden wird.

  8. #8
    Regisseur Avatar von TheUsualSuspect
    Registriert seit
    26.07.2001
    Ort
    The Village
    Beiträge
    7.587

    AW: Total Recall (2012)

    Zitat Zitat von KeyzerSoze Beitrag anzeigen
    Trotz kleiner inhaltlicher Änderungen hält sich das Remake von Len Wiseman überraschenderweise stark an das Original. Technisch aufpoliert wird das Sci-Fi-Abenteuer von Wiseman präsentiert und verleiht seinem Film sogar ein optisch überaus ansprechendes Setting. Dabei kracht es von der ersten bis zur letzten Minute, dem Zuschauer wird keinerlei Verschnaufpause gegönnt und die Geschichte weiß, mit Ausnahme des abgeänderten Endes, wie schon in Verhoevens Version zu gefallen. Die Darsteller machen ihre Sache zudem sehr gut und wäre das Ganze nicht so extrem auf den Mainstream zugeschnitten, es wäre eventuell noch mehr drin gewesen. Dennoch eine positive Überraschung die durchaus unterhalten kann, jedoch schnell wieder aus dem Gedächtnis verschwinden wird.
    Bei den fettgedruckten Zeilen kann ich dir vorbehaltlos zustimmen. Und der Film versucht sein Glück auch vor allem in langen Actionszenen. Zu lange? Interessanterweise hat das auf meine Freundin, die ansonsten seltener reine Actionfilme sieht, schon langatmig gewirkt. Ich kann das nachempfinden, bei Total Recall steht vor allem der Effekt im Vordergrund. Deshalb zieht man die einzelnen Verfolgungen und Schußwechsel auch gerne so großzügig auf wie es geht. Was den Film aber auch insgesamt schwächer macht. Die Geschichte wird grundlegend beibehalten (außer dass ich immer irgendwie auf den Mars gewartet habe ), wirkt auf mich aber ein bischen schwammiger als Verhoeven es hinbekommen hat. Obwohl ich es anders beabsichtigt hatte, konnte ich mich vor Vergleichen mit der Verhoeven/Arnie-Verfilmung einfach nicht retten und gegen den verliert das Remake auch deutlich. Die erste Verfilmung hat mehr Ecken und Kanten und wirkt dadurch viel griffiger und eindrücklicher. Bei TR2012 verliert sich manches schneller in opulenter aber auch glatter Optik und viel Bummbumm. Ich stimme dir zu, Keyzer: der Film verschwindet schnell wieder aus dem Gedächtnis. In dem Kino, in dem ich ihn gesehen habe, musste der Film nach einer Woche auch schnell wieder den großen Kinosaal räumen.
    "Sometimes, when you bring the thunder, you get lost in the storm."

  9. #9
    laertes
    Gast

    AW: Total Recall (2012)

    Douglas Quaid (Colin Farrell) führt im Jahre 2084 ein Durchschnittsleben: Er arbeitet in einer Fabrik und liebt seine Frau (Kate Beckinsale). Aber er will mehr. Bei der Firma REKALL läßt er sich falsche Erinnerungen an ein Agentenleben einpflanzen. Doch etwas geht schief: Dennis Quaids Erinnerungen decken sich mit denen eines gewissen Hauser (Arnold Schwarzenegger) aus dem Film "Die totale Erinnerung". Plötzlich stürmen Agenten der Terrororganisation SPECTRE den Raum und verwickeln Dougie Hauser in einen Laserschwertkampf. In letzter Sekunde gelingt es ihm, durch ein herabsinkendes Tor zu fliehen, ohne dabei seinen Hut zu vergessen. Zuhause entdeckt er, daß seine Frau (Sharon Stone) parallel zu ihrem miesen Puffjob versucht, sich mit ehrlicher Gelegenheitsprostitution über Wasser zu halten, weil sie im Gespräch ohne Slip die Beine übereinanderschlägt. Währenddessen trifft Quaid auf die französische Schifferklavierspielerin Maude (entzückend: Philip Seymour-Hoffmann) und rettet dem Zauberlehrling Dragul (Heinz Rühmann in grandioser Tricktechnik wiederbelebt) mit einem Holzpflock das Leben. Dann grandiose Landschaftsaufnahmen von asiatischen Reisfeldern, UFOs beschießen Manhattan, so daß ein riesiger Affe (Veronica Ferres) vom Empire State Building stürzt, Quaids Volleyball Wilson (Owen Wilson) schwimmt davon, und als ein Junge ihm sagt, daß er tote Leute sehe, begreift Quaid, daß er als Batterie für ein gigantisches Programm vorgetäuschten Lebens dient. Überraschende Auflösung: In Wirklichkeit ist Quaid (Michael Douglas) Filmkritiker, der sich an andere Filme erinnert, um die fürchterliche Neuverfilmung einer wohlbekannten Dick van Dyke-Erzählung nicht mitansehen zu müssen. Unbedingt reingehen!

    (titanic)

  10. #10
    Regisseur
    Registriert seit
    07.07.2005
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    4.998

    AW: Total Recall (2012)

    Überraschend ordentlich. Einige hübsche Existenzialismus-Dialoge, sonst viel Kawumm! Trotzdem: bereue es nicht, überredet worden zu sein.
    Wir stehen selbst enttäuscht und sehn betroffen / Den Vorhang zu und alle Fragen offen.

Ähnliche Themen

  1. Das neue und total ausgewogene Sporthighlighttopic
    Von David_Aames80 im Forum Plauderecke
    Antworten: 1241
    Letzter Beitrag: 01.10.2017, 20:32
  2. 2012
    Von Bud im Forum Filme
    Antworten: 73
    Letzter Beitrag: 30.08.2016, 20:30
  3. TV-Total
    Von Tony Montana im Forum TV Highlights
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 22.08.2008, 11:00
  4. Das total abgefahrene Movie Quiz
    Von Thomas im Forum Quiz & Fun
    Antworten: 139
    Letzter Beitrag: 02.06.2003, 23:37
  5. TV-Total Halloween Special
    Von lucifer im Forum TV Highlights
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.11.2002, 21:30

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36