Seite 1 von 2 12 Letzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Der letzte schöne Herbsttag

  1. #1
    laertes
    Gast

    Der letzte schöne Herbsttag

    "Ist es gut, dass wir gerade keine Sorgen haben, außer denen, dir wir uns selber machen?"



    Zwischen all den Western, an die Wolfe mich derzeit heranführt, hatte ich heute so richtig Bock auf deutsche Komödie. Und mit Ralf Westhoffs Der letzte schöne Herbsttag habe ich genau die richtige Wahl getroffen!

    Auf den Punkt gebracht, würde ich den Film am ehesten als paartherapeutische Mockumentary im Office-Style bezeichnen. Die im Mittelpunkt stehenden, von Julia Koschitz und Felix Hellmann wunderbar verkörperten Thirty-Somethings Claire und Leo sind bei aller Authentizität ihrer Ansichten und Handlungsweisen herrlich überzeichnet und werfen mit gleichermaßen absurden wie lebensnahen Mono- und Dialogen um sich, so dass man kaum aus dem Grinsen herauskommt.

    Der Schwerpunkt des Films liegt klar auf der Unmenge gesprochenen Wortes über Nichts und Alles, Blödsinn und Tiefsinn, Leben und Liebe. Dabei wird der Gedanke "Typisch Mann!" und "Typisch Frau!" immer wieder provoziert und bestätigt, oft aber auch durch eine ironische Brechung, eine unerwartete Wendung, als eigenes Vorurteil entlarvt.

    Ein großer Spaß - der zeigt, welche Kompromisse Paare eingehen müssen, um überhaupt miteinander auszukommen.

    Geändert von laertes (24.06.2012 um 01:26 Uhr)

  2. #2
    Regisseur Moderator Avatar von KeyzerSoze
    Registriert seit
    20.07.2001
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    22.457

    AW: Der letzte schöne Herbsttag

    Nachdem Ralf Westhoff uns mit Shoppen gezeigt hat wie der Anfang einer Beziehung aussehen könnte, lässt er uns nun an deren Ablauf teilhaben. Dabei sprechen seine Protagonisten in bester The Office / Modern Family Manier direkt mit dem Zuschauer, der feststellen muss, dass die Worte und Taten beim Beziehungspartner oft anders aufgenommen worden sind als eigentlich gedacht. Über weite Strecken funktioniert diese Methode auch ungemein, ist sie nicht nur amüsant, sondern durchaus ehrlich und relativ nah am Leben. Zudem hat man mit Julia Koschitz eine überzeugende Hauptdarstellerin zu bieten, die ich gerne in weiteren Produktionen sehen würde. Dummerweise geht Hauptdarsteller Felix Hellmann leider auch nicht. Hier stellt sich jedoch die Frage ist es er oder das Drehbuch, denn er hat leider den Part des absoluten Unsympathen einzunehmen und wirkt gerade mit seiner abwesenden Art manchmal so, als würde er an der Kamera vorbei schauen um das Drehbuch abzulesen. Doch den größten Bock schießt sich Westhoff mit seinem absolut klischeebeladenen Ende selbst, welches den Gesamteindruck des Filmes leider deutlich nach unten zieht. Schade eigentlich, denn über den Großteil der Laufzeit macht er alles richtig ... nur leider nicht bis zum Schluss.

  3. #3
    laertes
    Gast

    AW: Der letzte schöne Herbsttag

    felix hellmann ist goldrichtig in der rolle. natürlich geht sein leo einem gewaltig auf die nerven. aber würde er grundsätzlich sympathisch sein, würde das männliche publikum sich mit ihm solidarisieren und - wie im echen leben - gar nicht in der lage sein, claires standpunkt nachzuvollziehen.

    das ende fand ich gar nicht so schlecht. klischeebeladen war das kein stück, sondern so durchaus denkbar: beide erkennen, dass sie weder mit noch ohne den anderen können und versuchen's einfach. und genauso läuft's doch im 'echten leben' auch: die partnerschaft als ständiger kompromiss. -ende

    deshalb kann ich den film uneingeschränkt empfehlen.

  4. #4
    Regisseur Moderator Avatar von KeyzerSoze
    Registriert seit
    20.07.2001
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    22.457

    AW: Der letzte schöne Herbsttag

    Dann habe ich wohl eine andere Beziehungseinstellung als du

  5. #5
    laertes
    Gast

    AW: Der letzte schöne Herbsttag

    vermutlich... ich halte es letztendlich mit hesse:

    seltsam im nebel zu wandern
    leben ist einsamsein
    kein mensch kennt den andern
    jeder ist allein

  6. #6
    laertes
    Gast

    AW: Der letzte schöne Herbsttag

    könnt ihr vergleichbare filme empfehlen? also melancholische beziehungsfilme aus deutschland?

  7. #7
    Tet
    Tet ist offline
    Regisseur Avatar von Tet
    Registriert seit
    31.07.2004
    Ort
    Anor Londo
    Beiträge
    8.935

    AW: Der letzte schöne Herbsttag

    Manta Manta

    KNOCK KNOCK KNOCK - Mugon no kuukan o daite
    Kabe o tataite wa mogaku yo - Daiji na serifu nani mo ienai mama

  8. #8
    laertes
    Gast

    AW: Der letzte schöne Herbsttag

    Zitat Zitat von Tet Beitrag anzeigen
    Manta Manta
    is' ja gut. ich hör' ja schon auf, zu fragen.

  9. #9
    Tet
    Tet ist offline
    Regisseur Avatar von Tet
    Registriert seit
    31.07.2004
    Ort
    Anor Londo
    Beiträge
    8.935

    AW: Der letzte schöne Herbsttag

    Habe wohl eine andere Beziehungseinstellung als du

    KNOCK KNOCK KNOCK - Mugon no kuukan o daite
    Kabe o tataite wa mogaku yo - Daiji na serifu nani mo ienai mama

  10. #10
    laertes
    Gast

    AW: Der letzte schöne Herbsttag

    vermutlich.

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. JFK´s letzte Filme
    Von JFK im Forum Filmtagebücher
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 07.12.2008, 23:28
  2. Kompliment, schöne neue Forums-Optik
    Von Wolfe im Forum Feedback
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 25.08.2008, 00:28
  3. schöne Textzeilen...
    Von sabine_k im Forum Plauderecke
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 11.06.2008, 00:58
  4. Der letzte Zug
    Von laertes im Forum Filme
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.11.2006, 18:27
  5. Der letzte Mann
    Von Travis Bickle im Forum Filmkritiken
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.11.2002, 16:06

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36