Auch wenn die ruhige Art des Filmes und besonders die von Will Ferrell durchaus einen abwechslungsreichen gefallen finden kann, lässt sich die dünne Geschichte samt ihren Charakterenzeichnungen kaum ertragen, geschweige denn das nichtssagende 'Eierkuchen-Ende', gefolgt von einen vorigen langweiligen Flohmarkt der gefühlt den gesamten Film umspannt (gut, größtenteils geht es dem Film vielleicht auch darum), der einfach so langweilig vor allem mit seinen Feel-Good Elementen ist, wie ein Flohmarkt selbst nur sein kann. Das Saufproblem von Nick Halsey gespielt von Will Ferrell sei davon ruhig ausgenommen, das war ganz in Ordnung gemacht. Allerdings wirken sämtliche anderen Kompenente im Zusammenhang damit nicht wirklich überzeugend. Zu erwähnen sei noch dass die entstehende Freundschaft zwischen Nick Halsey und Christopher Jordan Wallace als Kenny Loftus m.E. noch das gelungenste am Film darstellt.

2/10