Seite 1 von 3 123 Letzte
Ergebnis 1 bis 10 von 21

Thema: The Descendants

  1. #1
    Admin Avatar von Matt
    Registriert seit
    19.05.2001
    Beiträge
    21.679

    The Descendants



    Meine Sichtung liegt nun mehr auch schon einige Tage zurück, aber durch den FTB-Eintrag von Keyzer wurde ich wieder auf den Film aufmerksam gemacht und will zumindest schnell ein paar Zeilen darüber verlieren. Ganze neun Jahre musste der Zuschauer auf ein neues Werk von Alexander Payne warten, und das Warten hat sich gelohnt. So schafft es Payne wie kaum ein anderer seine Figuren mit solcher Natürlichkeit auszustatten/agieren zu lassen, hierbei sind neben Clooney vor allem dessen beide Filmtöchter genannt. Alles wirkt glaubhaft und wie das echte Leben gibt es bei der Geschichte von The Descendants ein auf-und-ab, und das
     
    unausweichliche Ende darf dann auch ruhig sentimental sein und den Zuschauer richtig mitnehmen.


    Ob und inwieweit des neueste Werk von Payne einen Mehrwert wie zum Beispiel About Schmidt oder Election (mein persönlicher Favorit von ihm) haben wird, das wird die Zeit zeigen, sehenswerter und ergiebiger als Sidesways ist er jedenfalls.
    If it can be written, or thought, it can be filmed. (Stanley Kubrick)

  2. #2
    Regisseur Moderator Avatar von KeyzerSoze
    Registriert seit
    20.07.2001
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    22.451

    AW: The Descendants

    Trotz Golden Globe Regen und der vielen Oscarnominierungen waren die Erwartungen nach dem doch eher enttäuschenden Trailer nicht sonderlich groß, lässt dieser doch ein 08/15-Independentmovie erwartet. Jedoch führt dieser den Zuschauer sichtlich in die Irre, ist der Film doch ein wunderbar ehrliches Drama, das das Leben einer Familie zeigt und wie sie mit einem schweren Schicksalsschlag umgehen muss. Alexander Paynes Film funktioniert dabei vor allen Dingen dank seiner schlichten Art, die das Leben der Familienmitglieder auf solch realistische und ehrliche Art und Weise zeigt und damit jeglichen Hollywoodkitsch aus dem Weg geht. Dass das so wunderbar gelingt ist auch Hauptdarsteller George Clooney zu verdanken, der hier wohl seine bislang beste Karriereleistung abliefert und auch seiner Filmtochter Shailene Woodley, die sich vor ihm nicht zu verstecken braucht. Ein wunderbarer ehrlicher Film über das Leben; sicherlich nicht sonderlich spektakulär und für die breite Masse geeignet, aber genau dieses Schlichte macht ihn erst so gut.

  3. #3
    Regisseur
    Registriert seit
    28.09.2004
    Ort
    Seattle, Washington, USA
    Beiträge
    5.055

    AW: The Descendants

    Ergiebiger als "Sideways". Ich glaub es hackt. Das war ein so prall gefuellter Film, dass der neue dagegen ziemlich flach wirkt. Finde aber auch nicht, dass er so schlicht ist, wie Keyzer das findet. Allein die Szene, wo Clooney in Grossaufnahme seiner Frau ins Gesicht heult, fand ich viel zu uebertrieben. Jack Nicholson, heult in Schmidt auch in Grossaufnahme, das ist fuer mich aber ein intimer Moment, wahrscheinlich auf, weil Nicholson wirklich ueberzeugend ist. Clooney find ich nicht schlecht, aber auch nicht wirklich "beste Karriereleistung". Liegt mitunter aber an seiner Figur, die mir ein bisschen unausgegoren ist.
    You can't be wise and in love at the same time - Bob Dylan

    http://www.humanspotlight.de.vu/

  4. #4
    Admin Avatar von Matt
    Registriert seit
    19.05.2001
    Beiträge
    21.679

    AW: The Descendants

    Mit Sideways konnte ich damals überhaupt nichts anfangen, der bis dato schlechteste Payne-Film und ich weiß, dass ich mit dieser Ansicht ziemlich alleine stehe. Vielleicht gebe ich dem eines Tages auch noch eine Chance, mal sehen...
    If it can be written, or thought, it can be filmed. (Stanley Kubrick)

  5. #5
    Regisseur
    Registriert seit
    28.09.2004
    Ort
    Seattle, Washington, USA
    Beiträge
    5.055

    AW: The Descendants

    Nimm dir ne Flasche Cabernet Sauvignon, Shiraz oder Chianti und hau beides, Film und Wein weg. Ganz ganz wunderbarer Film.
    You can't be wise and in love at the same time - Bob Dylan

    http://www.humanspotlight.de.vu/

  6. #6
    Admin Avatar von Matt
    Registriert seit
    19.05.2001
    Beiträge
    21.679

    AW: The Descendants

    Das hatte alles auf mich damals so den Charakter eines Intellektuellen-Wohlfühl-(Gefälligkeits-)Filmes. Das mit der Flasche Wein und der erneuten Sichtung werde ich dennoch in Betracht ziehen
    If it can be written, or thought, it can be filmed. (Stanley Kubrick)

  7. #7
    Regisseur
    Registriert seit
    07.07.2005
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    4.998

    AW: The Descendants

    Meine erste Assoziation ging in Richtung Up in the air, erst danach dachte ich auch an Sideways. Finde beide Filme stärker als The Descendants und Clooney etwas blass, was aber daran liegen könnte, dass seine Figur so verlebt ist. Die Golden-Globe-Auszeichnung war für mich ein Problem, weil der Film dem nicht standhalten kann. Trotzdem ist er sehenswert, mit einigen Momenten zum Schmunzeln und einigen zum Mitfühlen.
    Wir stehen selbst enttäuscht und sehn betroffen / Den Vorhang zu und alle Fragen offen.

  8. #8
    Regisseur
    Registriert seit
    07.07.2005
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    4.998

    AW: The Descendants

    Gerade übrigens noch das hier gefunden: The Descendants.

    Stimme nicht völlig zu, musste trotzdem lachen. Man beachte den letzten Absatz:

     

    George Clooney, der seine darstellerische Begrenzungen in der Regel durch enervierende Coolness-Variationen ("The American") wettzumachen sucht, füllt die Rolle des hilflos rudernden Mittelmaßes bestens aus. Dass am Schluss *alles recht mühelos ins Lot kommt, weil jemand mit Vermögen auch schon mal ein Geschäft sausen lassen kann und die befriedete Restfamilie sich unter einer großen Wolldecke zur Lieblingseiscreme zusammenkuschelt, scheint hinreichend verlogen, um mit ein paar Oscars belohnt zu werden.
    Wir stehen selbst enttäuscht und sehn betroffen / Den Vorhang zu und alle Fragen offen.

  9. #9
    Regisseur
    Registriert seit
    15.08.2001
    Ort
    Nordpol
    Beiträge
    10.479

    AW: The Descendants

    musste trotzdem lachen
    ..weil.....???? ... Du dem nicht zustimmst ? (ich übrigens auch nicht) von wegen "Clooney, der seine darstellerische Begrenzungen" ..BTW muß das nicht eigentlich korrekt "darstellerischen Begrenzungen" heißen (sollte eigentlich in ner Zeitung korrekt stehen). Finde Clooney alles andere als darstellerisch begrenzt. Mir scheint der Zeitungsschreiber dort mag Clooney womöglich nicht!?

  10. #10
    Regisseur
    Registriert seit
    07.07.2005
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    4.998

    AW: The Descendants

    Genau deswegen musste ich lachen. Weil das so überdeutlich wird. Und natürlich muss es "darstellerischen" heißen. Aber solche Fehler passieren. Und solche Fehler bleiben in der Zeitung, wenn sich ein Verlag dazu entschließt, zwar neue Geschäftsführer einzustellen, aber gleichzeitig die Hälfte seiner ohnehin schon überarbeiteten Korrektoren freistellt.
    Wir stehen selbst enttäuscht und sehn betroffen / Den Vorhang zu und alle Fragen offen.

Seite 1 von 3 123 Letzte

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36