Seite 1 von 4 123 ... Letzte
Ergebnis 1 bis 10 von 35

Thema: 50/50

  1. #1
    Statist Avatar von AndrewLargeman
    Registriert seit
    10.02.2006
    Beiträge
    186

    50/50



    "Adam (Joseph Gordon-Levitt), a 27 year old man who is otherwise in excellent health, is suddenly diagnosed with cancer."



    Ich bin wirklich stark angetan. Joseph Gordon-Levitt hat bei mir in den vergangen Jahren stark an Sympathie gewonnen, ihm traue ich zu, dass er das überzeugend spielt. Mich stört es etwas, das Seth Rogen eine voraussichtlich so große Rolle hat. Aber wenn er sich zurücknehmen kann, dann sollte auch das funktionieren. Aber am meisten bin ich auf den Umgang mit der Thematik gespannt. Als Komödie wird, wie im Trailer gezeigt, schon die lustige Schiene gefahren, allerdings muss der Film auch ernst genug sein um glaubhaft zu sein. Diese Gradwanderung ist sicher nicht neu, aber ich bin dennoch gespannt, wie es in diesem Film gelöst wird. Ich würde es auch sehr begrüßen, wenn der Film nicht den üblichen Weg geht. Es wäre mal echt gut, wenn ich nach der Krebsdiagnose nicht weiß, ob er nun überlebt oder nicht. Allerdings sind meine Hoffnungen darauf gering... aber wer weiß...

  2. #2
    Regisseur Moderator Avatar von Anne
    Registriert seit
    09.09.2001
    Ort
    Bonn
    Beiträge
    3.513

    Aw: 50/50 (2011)

    Freue ich mich total drauf. Bedauere nur ein wenig, dass sie den ursprünglichen Titel nicht beibehalten haben. Eigentlich sollte das Ding "I'm with Cancer" heißen. War aber wohl zu abschreckend, vermute ich.

    Ansonsten: Joseph! Joseph! Joseph! Joseph! Joseph! Joseph! Joseph!!!
    Einer meiner absoluten Lienlingsschauspieler zur Zeit.

  3. #3
    Regisseur
    Registriert seit
    25.12.2000
    Beiträge
    4.985

    Aw: 50/50 (2011)

    Auf den Film freue ich mich auch schon.

    Zitat Zitat von AndrewLargeman Beitrag anzeigen
    Ich würde es auch sehr begrüßen, wenn der Film nicht den üblichen Weg geht.
    Was ist denn der übliche Weg?

  4. #4
    Statist Avatar von AndrewLargeman
    Registriert seit
    10.02.2006
    Beiträge
    186

    Aw: 50/50 (2011)

    Zitat Zitat von Thomas Beitrag anzeigen
    Auf den Film freue ich mich auch schon.



    Was ist denn der übliche Weg?
    Für mich wäre das sowas wie: Joseph hat ein schönes Leben, ist aber single. Dann hat er Krebs. Für ihn bricht dadurch aber (noch) keine Welt zusammen. Alle wirken mehr geschockt als er selber es ist. Er bekommt eine Therapie und verguckt sich allmählich in die Therapeutin. Sie erwidert die Liebe nicht, oder es zu schüchtern es ihr zu sagen. Film wird ernster und er bekommt unheimliche Angst, weil sein Leben vorbei sein könnte. Therapeutin erwidert nun seine Gefühle und sie werden ein Paar und weil es gerade so gut läuft lässt sich der Tumor entfernen und alle sind glücklich. Okay, das ist nun vielleicht ein üblicher Weg (blöde Formulierung, sorry), aber es wäre so zu erwarten, wenn der Film eine Schiene fährt, bei der niemand groß überrascht wird. Krebs ist ein sehr heikles Thema und viele sind davon mindestens passiv betroffen. Ich verstehe auch vollkommen, dass man damit dann eben unheimlich sensibel umgehen sollte. Wäre für mich eben mal gute Unterhaltung, wenn der Film nicht so gemacht wird, wie er für den Krebskranken ideal wäre. Das was Anne angesprochen hat mit dem Titel gehört da für mich auch ein wenig dazu. "I'm with Cancer" wird wohl zu pietätlos gewesen sein, aber ich wünsche mir, dass sich darüber hinweggesetzt werden kann, wenn es die Realität wiederspiegelt. Es fällt mir gerade unheimlich schwer das auszudrücken, was ich eigentlich sagen will.

  5. #5
    laertes
    Gast

    Aw: 50/50 (2011)

    mal bob fragen, er kann den inhalt von filmen auch anhand des genres, des titels und einiger bilder erraten - und in den boden rammen!

  6. #6
    Regisseur Moderator Avatar von Daniel
    Registriert seit
    28.12.2000
    Ort
    Six Feet Under
    Beiträge
    4.880

    Aw: 50/50 (2011)

    Am Ende wird er sterben. Mark my words.

  7. #7
    laertes
    Gast

    Aw: 50/50 (2011)

    bob. ich brauch' dich hier! wird er? wird er nicht? wird er sein coming-of-age erleben? oder eher nicht?

  8. #8
    laertes
    Gast

    Aw: 50/50 (2011)

    p.s.:
    kann auch mal einer seth rogen positiv erwähnen? ach, egal, dann tu ich's:

    seth rogen spielt auch mit. und das ist gut.

  9. #9
    Regisseur Avatar von Kalervo
    Registriert seit
    07.07.2005
    Ort
    North Cothlestone Hall
    Beiträge
    16.502

    Aw: 50/50 (2011)

    Zitat Zitat von laertesdd Beitrag anzeigen
    p.s.:
    kann auch mal einer seth rogen positiv erwähnen? ach, egal, dann tu ich's:

    seth rogen spielt auch mit. und das ist gut.
    Word! Für mich ein Grund den Film zu schauen. Besser gesagt, ihn auf meine Liste zu setzen.


    Bezüglich Verlauf. Da haben's die Macher aber auch nicht einfach, allzu viele Alternativen gibt es ja nicht, streng genommen nur zwei, mit offenem Ende drei. Und so verschieden wie wir Konsumenten so sind wird jedes mögliche Szenario seine Befürworter und Gegner finden, gerade bei so einem Thema sind dann diese Stimmen vielleicht etwas lauter als bei anderen Filmen. Vielleicht sollte man einfach versuchen mehr auf den Weg als auf das Ziel zu achten. Aber gespannt darf man so oder so sein.
    The bad news is, we did an X-ray, and your body is full of a spooky skeleton man.

    Last watched movies [letzte Änderung: 04. November 2017]

  10. #10
    Statist Avatar von AndrewLargeman
    Registriert seit
    10.02.2006
    Beiträge
    186

    Aw: 50/50 (2011)

    Bin da wie gesagt etwas besorgt. Rogen ist ja wirklich unterhaltsam, aber ob er in diesen Film passt?

Seite 1 von 4 123 ... Letzte

LinkBacks (?)

  1. 11.12.2011, 23:58
  2. 26.11.2011, 06:01

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36