Ich bin ja ein "Fan" des Original-TCM und habe mir deswegen den Krokodil-Film "Eaten Alive" von "Meisterregisseur" Tobe Hooper angesehen. Auch wenn ich Meisterregisseur in Anführungszeichen gesetzt habe, denke ich schon, dass Hooper gewisse Talente hat, die nicht jeder Regisseur hat. Seine Handschrift ist auch im billigen "Eaten Alive" zu erkennen, aber der Film driftet im Gegensatz zu seinem besten Film in die Lächerlichkeit ab und weiß in gewissen Phasen den Zuschauer zu unterhalten, was insbesondere an der großartigen Darstellung des bösen Hotelbesitzers liegt, der sich in seiner Rolle sichtlich wohlfühlt. Insgesamt ist aber "Eaten Alive" (nicht zu verwechseln mit Lenzis Kannibalenfilm mit dem selben internationalen Titel) ein durchschnittlicher Film mit einem gewissen B-Charme und einem Krokodil das noch getürkter aussieht als die Monster in den Asylum-Filmen.

Dasselbe, was oben steht, steht nochmal hier: i've seen things you people wouldn't believe...