Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Hardcore (2004)

  1. #1
    Bob
    Bob ist offline
    Regisseur Avatar von Bob
    Registriert seit
    20.04.2006
    Ort
    Zentropa
    Beiträge
    23.945

    Hardcore (2004)

    Hardcore (2004) - IMDb



    düster, ausweglos, brutal. dabei in vielen teilen verträumt wie ein musik-video gestaltet. wer sich für kontroverses à la Ex Drummer interessiert, sollte hier unbedingt mal einen blick drauf werfen. danke an Kalervo für den feinen tipp. habe ich bestimmt nicht zum letzten mal gesehen.
    But from that moment on, Hermione Granger became their friend.

  2. #2
    Regisseur Avatar von Kalervo
    Registriert seit
    06.07.2005
    Ort
    North Cothlestone Hall
    Beiträge
    16.461

    AW: Hardcore

    Eigentlich sollte an der Stelle jetzt eine relativ ausgiebige Beschreibung und Kritik zum obigen Film stehen, dabei wollte ich darstellen, dass es in diesem Film um zwei junge Mädchen geht, die sich als Prostituierte verdingen, dass es dabei zu vielen Momenten kommt, in denen der Zuschauer schlucken muss, dass dabei natürlich auch einige Klischees erfüllt werden und man sich aber fragt, ob man ohne diese überhaupt auskommen könnte, dass es darum geht, dass diese Mädchen in dieser Welt letztlich nur sich haben und eine Art Liebe mit auch all ihren negativen Aspekten aufwartet und ob der Lebensumstände natürlich alles noch mal potenziert, dass es dank seiner ungeblümten Sicht, die aber dennoch nicht zu voyeuristisch ist und vor allem einiger wirklich wirklich toller Bilder ein ganz großes Filmfest ist. Natürlich hätte ich es nicht versäumt zu erwähnen, dass das letzte Drittel etwas verliert, die Szenensprünge zu groß werden und die Geschichte insgesamt etwas unausgegoren scheint. Auch wäre dabei darauf hingewiesen worden, mit welch toller Symbolik teilweise gearbeitet wird u. a. auf dem Cover der DVD wo ein Teddybär neben einer Schusswaffe prangt, oder bereits die erste Einstellung in dem man einen wunderschönen blauen Himmel mit feinen weißen Wolken erblickt, wenn man allerdings das ganze Bild erblickt sieht man, dass unter diesem perfekten Himmel eine zerfallene Ruine steht usw. Und natürlich wäre auch ein ganz großes Lob an die beiden Hauptdarstellerinnen gefallen, die sehr viel von sich preisgeben und aber wirklich ganz wunderbar spielen. Ich hätte noch kurz einen Satz zu dem genial-wunderbaren „Beverly Hills“-Clip verloren und wäre schließlich noch der Frage nachgegangen, ob es denn verwerflich ist, beim Erblicken der beiden jungen Damen in unbekleideter Form entsprechende Gedanken zu haben oder ob man damit auf einer Stufe mit ihren filmischen Freiern steht und hätte als Schlussfazit noch festgehalten, dass es fast ein 10er-Film gewesen wäre, wenn das letzte Drittel des Filmes nicht diese Wertung noch etwas nach unten gedrückt hätte.

    Doch all dies ist Makulatur, denn viel einfacher ist es, den Clip des sowas von genialen Abba-Coversongs „Dancing queen“ zu zeigen, da dieser annähernd die wunderbarsten Szenen und Bilder des Filmes kurz zusammenfasst und somit einiges wiederspiegelt. Hierzu ist zu erwähnen, dass der Song auch im Film vorkommt und es sich bei der Band „Raining Pleasure“ um eine griechische Truppe handelt. Fast unnötig zu erwähnen, dass ich mir den Clip wie auch den Song alleine die nächste Zeit noch viele viele Male zu Gemüte führen werde... voilá:



    9/10

  3. #3
    Bob
    Bob ist offline
    Regisseur Avatar von Bob
    Registriert seit
    20.04.2006
    Ort
    Zentropa
    Beiträge
    23.945

    AW: Hardcore

    krass, das sind nahezu 1:1 die gedanken, die ich während dem film hatte. fast jeder satz, word!

    nur ein paar leichte abweichungen: dem heraus-zoomen aus dem anfangsbild hatte ich zunächst eine andere funktion zugeordnet. kam mir vor wie eine assoziation zu Griechenland, also die Akropolis (?), das alte. das entpuppt sich dann aber als (unwirkliches) bild und wir werden in die realität, das heutige Griechenland entführt, und zwar nicht wie man es auf ansichtskarten findet. aber deine interpretation finde ich auch sehr passend.
    dann noch zu dem letzten drittel: dito. wurde mir auch zu losgelöst, diffus. allerdings habe ich bei zB Ex Drummer die erfahrung gemacht, das ich mich bei solchen eskapaden nur bei der ersten sichtung schwer tue, beim zweiten mal kann ich schon eher damit leben und in ein gesamtbild rücken. ist natürlich jetzt in diesem fall reine spekulation, aber genau deswegen habe ich geschrieben, dass ich ihn bestimmt nicht zum letzten mal gesehen habe. hab' da einfach das gefühl, das der komplette film beim zweiten mal stimmiger wirken wird.

    das mit den reizen der zwei hauptfiguren habe ich auch so empfunden, kann deinen konflikt nachvollziehen. aber es ist ja auch neben dem milieu-downer-aspekt eine (hass-)liebesgeschichte und ich denke, dass die erotische komponente schon wichtig für den film ist.

    und ja, der 90210 kontrast war wirklich kind-of-genius. als dann auch noch der hund durch's bild flitzt.
    But from that moment on, Hermione Granger became their friend.

  4. #4
    Regisseur Avatar von TheUsualSuspect
    Registriert seit
    26.07.2001
    Ort
    The Village
    Beiträge
    7.570

    AW: Hardcore

    Nicht schlecht, weil intensiv. Die Darstellung liegt irgendwo zwischen real und pseudoreal. An den besten Stellen mit hoher Intensität und Mitgefühl, verliert sich im letzten Drittel im eigenen Fahrwasser.
    "Sometimes, when you bring the thunder, you get lost in the storm."

  5. #5
    Regisseur Avatar von Jackie Flannery
    Registriert seit
    08.09.2010
    Ort
    Eyholz
    Beiträge
    1.428

    AW: Hardcore (2004)

    2 junge Mädchen schlagen sich als Prostituierte in Griechenland durchs Leben.

    Yep, das ist eine ziemlich akkurate Beschreibung, allerdings erwartet den Zuschauer kein Film im Stile von Lilja-4-Ever, sondern eher ein verstörendes Märchen, dass mich bisweilen an Ted Demme's Blow erinnert hat. Von den beiden Protagonisten ist nur Martha bemerkenswert. Nandia, die von allen als etwas Besonderes angesehen wird, ist ein manipulatives Miststück mit Persönlichkeitsstörung, das wär ja nicht schlimm, aber ihr Charakter ist todlangweilig und die Schauspielerin nicht annähernd auf dem Niveau ihrer Partnerin. Martha ist es auch, weswegen ich den Film als nicht so schlecht einstufe wie sich das vielleicht anhört. Ihr Seelenschmerz und Lethargie ist herzergreifend, was an der hervorragenden Performance von Katerina Tsavalou liegt. Desweiteren überzeugt Illiadis ungewöhnliche, sehr stylisierte Regie, die den dunkles Märchen Aspekt verfestigt. Definitv ein beachtenswerter Regisseur, der einen der besten Horrorfilme der letzten Jahre mit dem Last House on the Left Remake zustande gebracht hat.

    Am meisten Mühe hatte ich damit, dass sich der Film nach der ersten Schiesserei nicht mehr fortbewegen wollte und das meiste Handeln der Charaktere für mich nicht mehr verständlich war. Martha verwandelt sich irgend wann in Rory von den Gilmore Girls, als diese ein Jahr lang nichts mehr machte und wird zum unsichtbaren Beobachter von Nandias neuem Leben.

    Es freut mich für sie, dass sie ein Happy End bekommt, aber die Polizei in Griechenland muss wirklich lausig sein und warum sie nicht einfach gehen konnte, ist mir auch nicht klar.

    5 von 10
    - What you think he'd do if he found us?
    - Shoot us, probably. He's always glad to have an excuse to use his deer rifle

Ähnliche Themen

  1. Alfie (2004)
    Von a.g.wells im Forum Filmkritiken
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.12.2004, 19:09
  2. Europawahl 2004
    Von laertes im Forum Plauderecke
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.05.2004, 17:17
  3. Cannes 2004
    Von heat im Forum Festivals
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.05.2004, 21:20
  4. Hardcore aus den USA!!!
    Von Captain Nemo im Forum Plauderecke
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 03.03.2004, 21:12
  5. BUNDESLIGA 2003/2004
    Von Tobias im Forum Plauderecke
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 07.08.2003, 18:09

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36