Seite 1 von 2 12 Letzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: The American

  1. #1
    Admin Avatar von Matt
    Registriert seit
    19.05.2001
    Beiträge
    21.679

    The American



    Ein bis ins kleinste Detail durchdachter und inszenatorisch perfekter Film. Die Spannung der Geschichte geht dabei nicht allein aus den wenigen Informationen hervor, welche der Zuschauer den Dialogen entnehmen kann, sondern vor allem durch die meisterhaften Bildkompositionen von Anton Corbijn und Martin Ruhe. Es gibt außerdem kaum Einstellungen, die keine Gefühle der Angst und Paranoia evozieren. So werden Personen nur von hinten beobachtet, es gibt Straßen- und Landschaftsaufnahmen aus der Vogelperspektive, und bei einigen Sequenzen entsteht die Dramatik einzig durch ein kongeniales Wechselspiel der Tiefenschärfe. Die Handlung fesselt insbesondere dadurch, dass soviel im Unklaren gelassen wird und auf kunstvolle Weise nicht stattfindet.

    Ein Meisterwerk.
    If it can be written, or thought, it can be filmed. (Stanley Kubrick)

  2. #2
    Nebendarsteller
    Registriert seit
    14.09.2010
    Ort
    Neu-Ulm
    Beiträge
    290

    AW: The American

    aus den wenigen Informationen hervor, welche der Zuschauer den Dialogen entnehmen kann
    dass soviel im Unklaren gelassen wird und auf kunstvolle Weise nicht stattfindet.
    Könntest du das ein wenig näher erläutern? Um was für eine Art Film handelt es sich denn bei The American sofern man ihn in eine Schublade pressen kann? Trailer lassen einen Thriller vermuten, die von dir angesprochene Zurückhaltung beim Erzählen der Geschichte macht mich da aber ein wenig stutzig.

  3. #3
    Admin Avatar von Matt
    Registriert seit
    19.05.2001
    Beiträge
    21.679

    AW: The American

    Der Film ist durchaus dem Thrillergenre zuzuordnen, jedoch wird dabei eine klassische Geschichte auf unkonventionelle Art erzählt. Ein Vergleich zu Filmen wie Le samouraï von Jean-Pierre Melville oder The Limits of Control von Jim Jarmusch ist naheliegend.
    If it can be written, or thought, it can be filmed. (Stanley Kubrick)

  4. #4
    Regisseur Avatar von Pitt
    Registriert seit
    01.02.2004
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    3.714

    AW: The American

    Hmm... ich lese die ganze Zeit nur schlechtes über den Film, aber deine Kurzkritik macht mich natürlich neugierig, Matt. Soll ich ihn mir ansehen? Wie du weisst, sagte mir ja The Limits of Control nicht sonderlich zu...

    Gibt es hier ansonsten auch noch andere Meinungen zum Film?
    Geändert von Pitt (21.09.2010 um 00:38 Uhr)

  5. #5
    Admin Avatar von Matt
    Registriert seit
    19.05.2001
    Beiträge
    21.679

    AW: The American

    Zitat Zitat von Pitt Beitrag anzeigen
    Hmm... ich lese die ganze Zeit nur schlechtes über den Film[...]
    siehe The American (Roger Ebert - Chicago Sun-Times)

    Zitat Zitat von Pitt Beitrag anzeigen
    Soll ich ihn mir ansehen?
    Ich finde schon, alleine damit du die großartige und sehr pianolastige Filmmusik von Herbert Grönemeyer vernehmen kannst..

    Zitat Zitat von Pitt Beitrag anzeigen
    Wie du weisst, sagte mir ja The Limits of Control nicht sonderlich zu...
    Well - nobody's perfect.
    If it can be written, or thought, it can be filmed. (Stanley Kubrick)

  6. #6
    Regisseur Moderator Avatar von KeyzerSoze
    Registriert seit
    20.07.2001
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    22.450

    AW: The American

    Ich war ja durchaus sehr skeptisch, fand ich doch als nahezu einzige Person überhaupt Corbijns Control absolut unterirdisch. Auf Empfehlung (M.A.T.T.) und aufgrund der Möglichkeit den Film OV zu sehen habe ich ihn dann doch eine Chance gegeben und bin ziemlich begeistert. Wer bei The American einen Actionfilm erwartet ist definitiv an der falschen Adresse: Corbijn erzählt in sehr ruhigen, fast schon einsamenen Bildern die Geschichte eines Auftragskillers, der sich in einem kleinen Nest in Italien verstecken muss. Dabei erinnert vieles an Zinnemanns Day of the Jackal und hat neben seiner ruhigen, aber gleichzeitig auch unglaublich spannenden Inszenierung viele tolle Einstellungenzu bieten. Die Charaktere sind gut ausgearbeitet und das Ende konnte trotz einigen offenen Handlungssträngen besser kaum gewählt sein. Ein hervorragender Film für alle die ruhiges Erzählkino zu schätzen wissen.

    @Pitt Also ich sehe keine Gemeinsamkeiten mit Limits of Control ... eher den von Matt angesprochenen Le Samurai oder auch Day of the Jackal.

  7. #7
    Zuschauer
    Registriert seit
    05.10.2010
    Beiträge
    10

    Daumen hoch AW: The American

    ein mutiger Film fernab vom Mainstream. Respekt auch an Clooney, der den Charakter überzeugend verkörpert. Wer einen Suspense-Thriller erwartet, wird definitiv enttäuscht werden. The American ist vielmehr ein tragisches Drama, auf dessen Geschichte man sich einlassen muss. der bedrohlich-paranoide Grundcharakter der Geschichte wurde hervorragend inszeniert und das Ende rundet den Film ab. Jedoch nur für Freunde des ruhigen Erzählkinos empfehlenswert. von mir gibts im im Großen und Ganzen ein erhobenes Däumchen.

  8. #8
    Bob
    Bob ist offline
    Regisseur Avatar von Bob
    Registriert seit
    20.04.2006
    Ort
    Zentropa
    Beiträge
    23.940

    AW: The American

    kann die meinungen hier nicht so ganz teilen. nur weil mit einem star in der hauptrolle nicht im minutentakt autos explodieren, ist das für mich noch kein ruhiges erzählkino, geschweige denn mutig (?). war für mein empfinden näher an Bourne gebaut, als an einer ganz trockenen charakterstudie (na gut, das sind jetzt etwas übertriebene gegenpole). also er war für mein empfinden jetzt nicht meilenweit von einem suspense-thriller entfernt, eher genau darauf (effektiv) gebaut, wobei der europäische touch und vor allem das alte, italienische dorf enorm zu einem eigenen flair beitragen. ein guter film (alleine das opening war schon richtig klasse), aber so richtig begeistert war ich nicht. vielleicht wären da noch so 30 minuten mehr angebracht gewesen, alleine um die beziehung mit dem pfarrer etwas stärker ausklingen zu lassen. das leitmotiv mit dem schmetterling hat mich jetzt auch nicht wirklich bereichern können, der finale shot war doch etwas nah am kitsch gebaut.

    überrascht hat mich, dass Grönemeyer für den score verantwortlich war (woraus man ableiten kann dass ich Control noch nicht gesehen habe ).
    But from that moment on, Hermione Granger became their friend.

  9. #9
    Nebendarsteller Avatar von MesCalinum
    Registriert seit
    28.12.2000
    Beiträge
    471

    AW: The American

    Was für ein wundervoller Film. Hätte ihn mir eigentlich gerne im Kino angesehen, als er anlief, bin aber nicht dazu gekommen. Letztendlich bin ich sehr froh darüber, denn die Vorstellung, dass Personen um mich herum Popcorn mampfen, hätte den Genuss doch deutlich verschmälert. So hab ich den Film im dunklen Kämmerchen auf dem Notebook geschaut - in völliger Stille - hervorragende Stimmung. Ich mag sensible, charakterbetonte Geschichten unheimlich gerne. Schöne Perspektiven - ich mochte die Einstellungen auf diese alten italienischen Dörfchen, die sorgen einfach für eine herrlich einsame und irgendwie verlorene Stimmung ... und nur allzu oft fragt man sich, was Jack gerade denkt, wenn die Kamera seine Mimik einfängt oder ob das wirklich die Hände eines Handwerkers sind, anstelle eines Künstlers.
    Ich fand den Handlungsstrang durchgehend stimmig und habe das Ende dann auch ein wenig kommen sehen.

    Am Ende bleibt man mit einem fast wehmütigem Gefühl zurück ... eigentlich würde ich mir jetzt am liebsten meine Kamera schnappen, an einen einsamen Bergbach in die Abruzzen fahren, während der blauen Stunde einen Schmetterling im Uferbereich aufspüren, um seine mit Tau benetzten Flügel zu fotografieren und dann wenn die Sonne über den Bergen aufgeht und die ersten Strahlen den Schmetterling erwärmen, dabei zuzusehen, wie er aus seinem Schlaf erwacht und den Tag erobert.
    Geändert von MesCalinum (27.08.2011 um 00:18 Uhr)

  10. #10
    Regisseur Moderator Avatar von John McCane
    Registriert seit
    04.09.2006
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    6.464

    AW: The American

    The American war für mich ein zweischneidiges Schwert. Auf der einen Seite die tolle Performance von Clooney, die schon groß besprochene Inszenierung die technisch wirklich nichts zu wünschen übrig lässt, ähnlich wie der tolle Score. Auf der anderen Seite jedoch die gähnende Leere die ich verspührte bei manchen Szene. Diese wirkten mir einfach zu sehr von der Grundstimmung des Films diktiert. Das Finale rettet dann nochmal einige überlange Szene und hilft dann doch einen ziemlich positiven Eindruck zu hinterlassen.
    Außerdem schafft der Film ein tolles Bild Italiens zu malen, wie man es heute nur noch in alten Reiseführern sieht und das gefiel auch sehr.
    7/10 Punkte fürs OMFE
    Forget about Freeman

Seite 1 von 2 12 Letzte

LinkBacks (?)

  1. 29.01.2011, 02:05
  2. 23.01.2011, 22:03
  3. 10.01.2011, 22:28
  4. 26.11.2010, 17:25

Ähnliche Themen

  1. American Psycho
    Von the talented Miss Ripley im Forum Filme
    Antworten: 107
    Letzter Beitrag: 04.11.2013, 22:18
  2. American Pie
    Von skyline im Forum Filme
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 02.05.2012, 18:01
  3. American Gangster
    Von Bud im Forum Filme
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 14.04.2008, 11:34
  4. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 30.08.2006, 15:17
  5. American Zombies X
    Von vaLis23 im Forum Plauderecke
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 27.11.2003, 23:28

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36