Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Mary and Max

  1. #1
    Regisseur Avatar von Thomas S.
    Registriert seit
    08.12.2007
    Ort
    Innsbruck
    Beiträge
    2.006

    Mary and Max

    Mary and Max



    Regie & Drehbuch: Adam Elliot
    Synchronsprecher in OV: Barry Humphries, Philip Seymour Hoffman, Toni Collette, Eric Bana und Renée Geyer

    Trailer

    Plot:
    Zitat Zitat von en.wikipedia.org
    The film tells the story of the unlikely pen-pal friendship between Mary, a chubby lonely 8-year-old girl who lives in Mount Waverley, a suburb of Melbourne, Australia, and Max, a 44-year-old, severely obese, atheistic Jewish man with Asperger syndrome who lives in New York City.
    Vor zwei Tagen hatte ich das Vergnügen mit Mary and Max den ersten Spielfilm des australischen Regisseurs und Drehbuchautors Adam Elliot zu sehen, der 2003 mit Harvie Krumpet den Academy Award for Best Short Animation abräumen konnte, und deshalb bereits einen kleinen Bekanntheitsgrad unter Genrefans genießt. Mit seinem Spielfilmdebüt gelang ihm eine fantastische Tragikomödie über eine seltsame, und doch tiefe Freundschaft, die durch die spontane Idee eines kleinen Mädchens - einem fremden Menschen einen Brief zu schreiben - angekurbelt wurde.

    Mary and Max wurde - wie auch Elliots Oscar-prämierter Kurzfilm - vollständig in stop motion-clay animation gedreht, dennoch beweist er eine grandiose Liebe zum Detail und überzeugt besonders durch flüssige Bewegungen und seinen gezielten Einsatz der Kamera, die so häufig als möglich versucht, die Knetmassenfiguren frontal ins Bild zu nehmen, so dass deren animierte Mimik intensiver zur Geltung kommt. Die namhaften SynchronsprecherInnen tun zum feinfühligen Drehbuch ihr Übriges, so dass man letzten Endes einen hervorragenden Film erwarten darf.

    Ein kleines Juwel im Genre der Animationsfilme und mit Sicherheit eine der großen Überraschungen des heurigen Kinojahres.
    Geändert von Thomas S. (02.08.2010 um 16:06 Uhr)
    "Get busy livin' or get busy dyin'..."

  2. #2
    Bob
    Bob ist offline
    Regisseur Avatar von Bob
    Registriert seit
    20.04.2006
    Ort
    Zentropa
    Beiträge
    23.977

    AW: Mary and Max

    Zitat Zitat von Thomas.Schutte Beitrag anzeigen
    und mit Sicherheit eine der großen Überraschungen des heurigen Kinojahres.
    der ist doch schon seit einem jahr oder so erhältlich.

    ist ganz nett gemacht, ja. humor und das düstere passen auch. war allerdings nicht sooo angetan, aber muss ja nicht immer.
    But from that moment on, Hermione Granger became their friend.

  3. #3
    Regisseur Avatar von Thomas S.
    Registriert seit
    08.12.2007
    Ort
    Innsbruck
    Beiträge
    2.006

    AW: Mary and Max

    Zitat Zitat von Bob Beitrag anzeigen
    der ist doch schon seit einem jahr oder so erhältlich.

    ist ganz nett gemacht, ja. humor und das düstere passen auch. war allerdings nicht sooo angetan, aber muss ja nicht immer.
    Deutscher Kinostart ist in 3 Wochen. Darum sag ich ja auch "Kinojahr"

    Meinen Geschmack hat der Film ziemlich genau getroffen, fühlte mich stellenweise auch an den Stil von Wes Anderson erinnert, aber ich weiß ja, auf den biste nicht gut zu sprechen
    "Get busy livin' or get busy dyin'..."

  4. #4
    Bob
    Bob ist offline
    Regisseur Avatar von Bob
    Registriert seit
    20.04.2006
    Ort
    Zentropa
    Beiträge
    23.977

    AW: Mary and Max

    also dem Wes Anderson vergleich möchte ich vehement widersprechen! mit dem kerl verbinde ich indie-musik zu irgendwelchen yuppies, die ausdruckslos durch die gegend starren, oder auch mal direkt in die kamera. gerade wegen dem speziell geartetem sprecher aus dem off (humor durch pures observieren) würde ich eher Jean-Pierre Jeunet nennen, mit einem spritzer Tim Burton im look.

    wobei das schon ein ganz eigenes ding ist, will dem keinen stil-raub unterstellen.
    But from that moment on, Hermione Granger became their friend.

  5. #5
    Regisseur Moderator Avatar von John McCane
    Registriert seit
    04.09.2006
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    6.497

    AW: Mary and Max

    Der Jeunet-Vergleich passt auch zu dem was ich gesehen habe. Kleiner, feiner Film.
    Forget about Freeman

  6. #6
    Regisseur
    Registriert seit
    28.09.2004
    Ort
    Seattle, Washington, USA
    Beiträge
    5.103

    AW: Mary and Max

    Ich glaube auch mehr an Jeunet als an Anderson. Ein wunderbarer kleiner Film. Mit der besten Animationssprecharbeit, die ich jemals gehört habe, von Seymour Hoffman.
    You can't be wise and in love at the same time - Bob Dylan

    http://www.humanspotlight.de.vu/

  7. #7
    Regisseur Moderator Avatar von KeyzerSoze
    Registriert seit
    20.07.2001
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    22.493

    AW: Mary and Max

    Da war ich ich im Vorfeld ja mal auf dem komplett falschen Dampfer. Hab den typischen lustigen Animationsfilm erwartet und einen absolut depressiven Film mit viel schwarzen Humor bekommen. Die Geschichte um ein Außenseitermädchen, das eine Brieffreundschaft mit einem an älteren an aspergersyndrom leidenden Mann eingeht ist von Adam Elliot wunderbar geschrieben und in Szene gesetzt. Die Optik ist grandios, die Ideen reichen für mehrere Filme und dabei schafft Elliot das Kunststück die depressiven und unterhaltsamen Momente so hervorragend miteinander zu verbinden, dass der Zuschauer sich nicht im Geringsten daran stört. Ein wundervoller Film, garantiert nichts für Kinder, das hervorragend zu Ende gebracht wurde und ein echter Geheimtipp ist den man auf keinen Fall verpassen sollte.

  8. #8
    Bob
    Bob ist offline
    Regisseur Avatar von Bob
    Registriert seit
    20.04.2006
    Ort
    Zentropa
    Beiträge
    23.977

    AW: Mary and Max

    Zitat Zitat von KeyzerSoze Beitrag anzeigen
    dass der Zuschauer sich nicht im Geringsten daran stört.
    irgendwann musst du mir das geheimnis verraten, wie man die gedanken aller (!) anderen zuschauer lesen kann.

    Zitat Zitat von KeyzerSoze Beitrag anzeigen
    garantiert nichts für Kinder
    IMDb :: Boards :: Mary and Max (2009) :: watched with my 13 year old daughter

    das ist doch nur eine Inception von Disney, dass filme, die nicht von anfang bis ende rosarot gezeichnet sind, nichts für kinder wären.
    But from that moment on, Hermione Granger became their friend.


Ähnliche Themen

  1. Max Payne
    Von vom Wyatt Earp der Bruder im Forum Filme
    Antworten: 117
    Letzter Beitrag: 08.12.2013, 20:16
  2. Mary Queen of Scots
    Von Jacky im Forum Filme
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.10.2006, 10:51
  3. There's Something About Mary DVD
    Von LouisCyphre im Forum Home Entertainment
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.07.2004, 19:08
  4. Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 06.01.2003, 20:54

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28