Seite 1 von 2 12 Letzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Thema: s/w-Tonfilme mit "Farbstich"

  1. #1
    Hauptdarsteller Avatar von WormyLittleFerret
    Registriert seit
    19.05.2009
    Ort
    6&çkkkx
    Beiträge
    678

    s/w-Tonfilme mit "Farbstich"

    In s/w-Stummfilmen kam es immer wieder vor, dass man einzelne Szenen um des Effekts willen mit einem leichten "Farbstich" versah. Ich dachte immer, dieses Verfahren sei mit dem Tonfilm aus der Mode gekommen. Vor ein paar Tagen stiess ich jedoch auf William Dieterle's "Portrait of Jennie" (1948), in dem einige Szenen - Produzent Selznick hatte darauf bestanden - mit einem Grün- oder Braunstich versehen wurden.

    Hier die Variante in Grün:


    Und hier ein Beispiel in Braun:


    Selznick führte sich zu dieser Zeit grundsätzlich ein wenig exzentrisch auf, weil er die serbelnde Karriere von Jennifer Jones ankurbeln wollte. - Es würde mich jedoch interessieren, ob ihr weitere s/w-Tonfilme kennt, in denen dieses scheinbar veraltete Verfahren angewandt wurde (es geht mir nicht um tatsächlich in Farbe gedrehte Einlagen, wie man sie etwa von der Modeschau in "The Women", 1939, her kennt).

    Vielen Dank im Voraus!

    P.S.: Der Fachbegriff für die Farbtöne, an denen ich interessiert bin, lautet "film tinting".
    krx~9tf*lb8ouuuu% - Blog

  2. #2
    Bob
    Bob ist offline
    Regisseur Avatar von Bob
    Registriert seit
    20.04.2006
    Ort
    Zentropa
    Beiträge
    23.977

    Re: s/w-Tonfilme mit "Farbstich"

    Zitat Zitat von WormyLittleFerret
    In s/w-Stummfilmen kam es immer wieder vor, dass man einzelne Szenen um des Effekts willen mit einem leichten "Farbstich" versah. Ich dachte immer, dieses Verfahren sei mit dem Tonfilm aus der Mode gekommen.
    interessante schlussfolgerung. statt dem nicht verfügbaren schrillen ton, ein schrilles bild als dramaturgisches ausrufezeichen. kann dir allerdings nicht weiterhelfen, brainstorming läuft in eine sackgasse.

    vielleicht darf man den topic-sinn auch etwas ausweiten und über farbe & s/w in film generell diskutieren?

    p.s. freut mich überaus, dass du dich wieder ein wenig beteiligst!
    But from that moment on, Hermione Granger became their friend.

  3. #3
    Tet
    Tet ist offline
    Regisseur Avatar von Tet
    Registriert seit
    31.07.2004
    Ort
    Anor Londo
    Beiträge
    8.935

    Re: s/w-Tonfilme mit "Farbstich"

    Viele der alten Samuraifilme haben das auch genutzt.
    Da wurde das Bild wärend der Kampfszenen meistens rot.

    KNOCK KNOCK KNOCK - Mugon no kuukan o daite
    Kabe o tataite wa mogaku yo - Daiji na serifu nani mo ienai mama

  4. #4
    Bob
    Bob ist offline
    Regisseur Avatar von Bob
    Registriert seit
    20.04.2006
    Ort
    Zentropa
    Beiträge
    23.977

    Re: s/w-Tonfilme mit "Farbstich"

    jetzt wo du es erwähnst...gab es nicht bei Samurai Fiction einen einsatz dieser speziellen technik? kann aber auch sein, dass mir das das tolle cover nachträglich suggeriert. müsste ich eh mal wieder sehen, toller film (den ich im kino OmU bestaunen durfte).
    But from that moment on, Hermione Granger became their friend.

  5. #5
    Tet
    Tet ist offline
    Regisseur Avatar von Tet
    Registriert seit
    31.07.2004
    Ort
    Anor Londo
    Beiträge
    8.935

    Re: s/w-Tonfilme mit "Farbstich"

    Ja, hab auch schon nach Samurai Fiction auf YT geguckt. Da gibt es auch mMn so eine Szene, aber auf YT ist nur das Intro vorhanden. Hab den Film dann allerdings nicht erwähnt, weil er im Grunde ja auch kein richtiger s/w-Film ist - wenn mich nicht alles täuscht, wurde das bei dem Film sogar erst nach dem Dreh beschlossen (Kann aber sein, dass ich mich hier vertue. Bei irgendeinem asiatischen Samuraifilm war das definitiv mal der Fall.)

    Aber davon ab... das sind echt viele Filme, die das damals so eingesetzt haben. Notfalls einfach mal die Liste der Shaw-Brothers-Sachen durchgehen. Ich hab da tierisch viele gesehen, aber diese x-beliebigen Titel kann ich mir zum Verrecken nicht merken. Schon garnicht, wenn sie nicht im Untertitel übersetzt wurden.

    KNOCK KNOCK KNOCK - Mugon no kuukan o daite
    Kabe o tataite wa mogaku yo - Daiji na serifu nani mo ienai mama

  6. #6
    Bob
    Bob ist offline
    Regisseur Avatar von Bob
    Registriert seit
    20.04.2006
    Ort
    Zentropa
    Beiträge
    23.977

    Re: s/w-Tonfilme mit "Farbstich"

    wiki sagt:

    Er ist zu 96 % in Schwarz-Weiß gedreht [...]
    Weil der Film als Hommage an alte Samurai-Filme fast gänzlich in Schwarz-Weiß gedreht wurde, lässt dies eine künstlerische und dramatische Verwendung von Farben zu. Am deutlichsten wurde dies angewandt, wenn ein Charakter getötet wird und der Bildschirm sich für einen Moment rot färbt. Auch am Anfang und am Ende wurden Farben als dramatischer Effekt eingebaut.
    aber das ist nur dem englischen artikel entnommen und selbst der bietet keine quellen. von daher kannst du schon recht haben @ post-produktion.
    und by the way, mich hat das sooo lange aufgeregt, dass kein zweiter teil erschienen ist, obwohl es der titel (episode one) verspricht. und jetzt lese ich das hier:

    Nakanos Vorhaben ist, die verschiedene Arten von Genres im Film kennenzulernen, jeder Filmtitel beginnt mit den Buchstaben "SF". Bis jetzt ist aber erst ein weiterer Film in dieser Serie erschienen, Stereo Future im Jahr 2001.
    sehen MUSS!
    But from that moment on, Hermione Granger became their friend.

  7. #7
    Tet
    Tet ist offline
    Regisseur Avatar von Tet
    Registriert seit
    31.07.2004
    Ort
    Anor Londo
    Beiträge
    8.935

    Re: s/w-Tonfilme mit "Farbstich"

    Krass, wusste ich auch nicht. Samurai Fiction war richtig, richtig klasse. Ist notiert.

    Und wegen weiter oben: Wie gesagt, kann auch ein anderer Film gewesen sein.

    KNOCK KNOCK KNOCK - Mugon no kuukan o daite
    Kabe o tataite wa mogaku yo - Daiji na serifu nani mo ienai mama

  8. #8
    Hauptdarsteller Avatar von WormyLittleFerret
    Registriert seit
    19.05.2009
    Ort
    6&çkkkx
    Beiträge
    678

    Re: s/w-Tonfilme mit "Farbstich"

    Zitat Zitat von Bob
    p.s. freut mich überaus, dass du dich wieder ein wenig beteiligst!
    An wen hätte ich mich sonst wenden sollen? Ihr seid schliesslich diejenigen, die sich bemühen, Usern beim Auffinden von gesuchten Filmtiteln zu helfen. Und ich werde euch im in meinem auf eine unbestimmte Zukunft hinausgeschobenen Artikel über "Die Verwirrungen des Produzenten mit dem 'O.' in der Mitte" (Selznick liess sich im Zusammenhang mit seinem Star öfters zu Fehlentscheiden hinreissen) auch lobend erwähnen. :wink:

    Ich habe mich inzwischen noch ein wenig kundig gemacht: Es scheint, als sei das "Film tinting" vor allem im USA-Stummfilm benutzt worden ("The Birth of a Nation", 1915, "Greed", 1924 etc.). Ich dachte immer, auch in "Napoleon" (1927) von Abel Gance kämen solche Szenen vor, hatte da aber wohl als "Nicht-Stummfilm-Experte" etwas falsch in Erinnerung.

    Interessanterweise scheint auch jeder dieser Farbtöne seine eigene Bedeutung gehabt zu haben:
    http://en.wikipedia.org/wiki/Film_tinting
    Das Rot in Samurai-Filmen würde demnach durchaus einen Sinn ergeben.

    In Hollywood wurde das Verfahren im Zusammenhang mit dem Tonfilm offenbar nur selten genutzt; dies tatsächlich etwa bei Filmen wie "The Wizard of Oz" (1939), die teilweise in Farbe gedreht wurden (für Bilder, die den Übergang von s/w-Sequenzen zur Farbe spektakulär gestalten sollten). Die unterschiedlichen Techniken, die im Verlaufe der Zeit für "tinting" entwickelt wurden, brachten mich auf die Idee, auch "Pleasantville" (1998) könne noch zu den Filmen mit "tinted scenes" gezählt werden (man findet dort diese - mit aufwändigem Computer-Verfahren generierten - Bilder, die nicht mehr s/w, aber auch noch nicht wirklich in satter Farbe sind.
    krx~9tf*lb8ouuuu% - Blog

  9. #9
    Statist Avatar von insiang
    Registriert seit
    23.03.2010
    Ort
    Bonn
    Beiträge
    175

    Re: s/w-Tonfilme mit "Farbstich"

    Zitat Zitat von WormyLittleFerret
    P.S.: Der Fachbegriff für die Farbtöne, an denen ich interessiert bin, lautet "film tinting".
    Kenne das nur unter dem Begriff "Viragierung". Oder ist das was anderes?

    @SF: soweit ich weiß, war der von vornherein als Mehrteiler angelegt, dann das Projekt in den Gully gekippt worden. Wo ich das gelesen habe, weiß ich nimmer.

    Tom Mes schreibt:
    the world of Samurai Fiction is a movie buff's world, where things mirror cinema rather than real life.
    Was auch durch die Anfangsszene ganz eindeutig gemacht wird, in der die Jahreszahlen von 1998 (?) auf das Mittelalter zurückgedreht werden. Der Film startet also eigentlich im Heute. Die Verwendung von roten Viragierungen wäre also eines der postmodernen Gestaltungsmittel, um das es im Film zentral geht.

  10. #10
    Regisseur Avatar von Pitt
    Registriert seit
    02.02.2004
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    3.714

    Re: s/w-Tonfilme mit "Farbstich"

    Ich kenne es auch unter dem Begriff der Viragierung. "Film tinting" wird dann wohl der englische Begriff sein.

    Samurai Fiction
    muss ich mir glaub auch mal zu Gemüte führen. (Stand schon länger auf meinem Sehplan.)

    Eine Frage @The Wizard of Oz:

    Wie haben die eigentlich diesen Übergang von diesem Sepia-Schwarzweiss zu den Farbsequenzen hingekriegt? Weil, als Dorothy das Haus verlässt, sieht man ja für einen Moment gleichzeitig (!) Sepia und farbige Teile im Bild. Also sie und das Hausinnere sind noch in Sepia, und die Umgebung ist bereits in Farbe. Was jemand was dazu? Kann mir das irgendwie gar nicht erklären...

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. "Hulk wird Arielle" oder "Disney kauft Marvel"
    Von TheCrow im Forum Plauderecke
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 15.12.2009, 23:27
  2. Wie komme ich an englische OV von "Straw Dogs"?!!!
    Von Morten im Forum Plauderecke
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.10.2005, 22:54
  3. Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 09.03.2005, 20:02
  4. Unterschid zwischen "Normal" und "Special Edi
    Von Geronimo im Forum Home Entertainment
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.03.2004, 20:29
  5. Titel von nem Stück aus "Die Hard 3" bzw "The
    Von mercutio im Forum Plauderecke
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.03.2003, 18:04

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36