Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: The Book of Eli

  1. #1
    Regisseur Avatar von ric-dee
    Registriert seit
    10.01.2005
    Ort
    Ludwigsburg
    Beiträge
    1.299

    The Book of Eli

    Fast hätte ich gedacht, ich wäre der einzige gewesen, der den Film gesehen hat und sich dazu (kurz) äußern wollte. Habe nun aber mitbekommen, dass es dazu doch schon ein paar Meinungen im "Kurzkommentare"-Topic gab...

    Da ich auch zu der Fraktion gehöre, die diesen Thread für ziemlich überflüssig hält - gerade wenn es sich um aktuelle Kinofilme handelt, die mehr als einer Handvoll Insider bekannt sind - mache ich also einfach mal das entsprechende Topic auf. Zumal die oben erwähnten Meinungen zum Film für mich durchaus den Eindruck von Diskussionsbedarf vermittelten...


    Ich wills kurz machen: Ich empfand den Film als ziemlich unterhaltsam. Vielleicht lag das auch daran, dass ich nicht allzu viel erwartete, aber im Wesentlichen würde ich es an zwei Punkten festmachen:

    1. Mir gefiel der Look und die Inszenierung des Films.

    2. Das Ende konnte mich dann doch noch mit einem absolut unerwarteten Clou überraschen - ob die Gesetze der Logik dafür etwas "strapaziert" werden mussten interessiert mich hier weniger, innerhalb der "Filmlogik" erschien es mir noch glaubwürdig genug. Außerdem stellte sich der Schluss in meinen Augen weniger übertrieben religiös heraus als im Vorfeld zu lesen und befürchten war. Immerhin...

    ...geht es am Ende ja nur darum, die Bibel - neben anderen bedeutenden religiösen Schriften! - für die Nachwelt zu erhalten und weniger darum eine neue Weltordnung aufzubauen. So jedenfalls war mein Eindruck.

    Ich empfand diesbezüglich vielmehr einige Szenen im Mittelteil des Films als aufgesetzt und peinlich.

    Für einen guten Gesamteindruck hats aber trotzdem noch gereicht. Es hängt wohl stark vom persönlichen Geschmack ab, wie sehr sich die negativen Punkte auf den Rest auswirken.

  2. #2
    Regisseur Avatar von CallMeDude
    Registriert seit
    29.12.2006
    Ort
    Was ihr Hölle nennt.
    Beiträge
    7.325

    Re: The Book of Eli

    Ich stehe auf postapokalyptische Filme, aber dieser Film benutzt dieses Genre nur als pseudo-coolen Styletrend (z.B. coole Brillen tragen und in Zeitlupe eine Stadt betreten). Action-mäßige gibt's zwar drei größere Actionszenen, aber dafür muss man sich den Rest des Films mit einer selten dämlichen Story abfinden, die für Christen peinlich ist und für Christentum-Abgeneigten eine Tortur ist. Gary Oldman ist hier total underused, aber wenigstens bekommt der 'Mila Kunis'-Fanblock eine Angie-look-a-like-Darbietung. The Book of Eli würde ich bei bester Stimmung vielleicht noch als Mittelmaß bezeichnen, aber ich tendiere eher zu einem schlechten Film, den ich mir im Kino hätte ersparen können.
    Out of order for a long time ago.

  3. #3
    Regisseur Avatar von TheUsualSuspect
    Registriert seit
    26.07.2001
    Ort
    The Village
    Beiträge
    7.587

    Re: The Book of Eli

    Scheint ja eine Knallcharge à la Pitch Black 2 zu sein. Dabei wollte ich The Book of Eli zuerst eigentlich sehen.
    "Sometimes, when you bring the thunder, you get lost in the storm."

  4. #4
    Regisseur Moderator
    Registriert seit
    26.02.2002
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    5.958

    Re: The Book of Eli

    Zitat Zitat von TheUsualSuspect
    Scheint ja eine Knallcharge à la Pitch Black 2 zu sein.
    Hey, hey immer langsam hier. The Chronicles of Riddick ist ein ziemlich geiler Film, wenn man sich drauf einlässt.
    -"Shoot him again"
    -"What for?"
    -"His soul is still dancing"

  5. #5
    Regisseur Moderator Avatar von KeyzerSoze
    Registriert seit
    20.07.2001
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    22.492

    Re: The Book of Eli

    Nö, der war sogar noch mieser als sein Vorgänger...

  6. #6
    Regisseur Avatar von TheUsualSuspect
    Registriert seit
    26.07.2001
    Ort
    The Village
    Beiträge
    7.587

    Re: The Book of Eli

    Zitat Zitat von Argonaut
    Hey, hey immer langsam hier. The Chronicles of Riddick ist ein ziemlich geiler Film, wenn man sich drauf einlässt.
    Gerade da hapert es bei mir. Pitch Black war für mich so eine Art Überraschungserfolg, die Fortsetzung geht aber irgendwie in eine ganz andere Richtung. Konnte ich nicht mal zu Ende kucken. Habs nicht ausgehalten.
    "Sometimes, when you bring the thunder, you get lost in the storm."

  7. #7
    Moderator Moderator Avatar von TheCrow
    Registriert seit
    09.07.2001
    Ort
    Sheldonland
    Beiträge
    9.148

    Re: The Book of Eli

    Zitat Zitat von TheUsualSuspect
    Zitat Zitat von Argonaut
    Hey, hey immer langsam hier. The Chronicles of Riddick ist ein ziemlich geiler Film, wenn man sich drauf einlässt.
    Gerade da hapert es bei mir. Pitch Black war für mich so eine Art Überraschungserfolg, die Fortsetzung geht aber irgendwie in eine ganz andere Richtung. Konnte ich nicht mal zu Ende kucken. Habs nicht ausgehalten.
    Das ist eben der allgemeine Irrglaube, welchen die Macher aber mit ihren irreführenden Titeln auch selbst verursacht haben. Für mich sieht es da eben so aus:

    Pitch Black = Pitch Black = Sci-Fi-Horror-Thriller
    The Chronicles Of Riddick = Pitch Black Spin-Off (und keine wirkliche Fortsetzung) = Sci-Fi-Actioner à la Star Wars

    Aber sorry...das ist hier ja off-topic...
    "Stop breathing!" - The Man in Black
    MovieCops - Filme im Kreuzverhör #80 ist online! (12.11.2017)

  8. #8
    Regisseur Moderator Avatar von KeyzerSoze
    Registriert seit
    20.07.2001
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    22.492

    Re: The Book of Eli

    Dank einiger Kommentare zu dem Film waren meine Erwartungen nicht allzu hoch, hatte aber zu Beginn noch die Hoffnung einen ganz unterhaltsamen Film zu Gesicht zu bekommen. Die Atmosphäre stimmt und die erste Actionszene ist wirklich hervorragend choeografiert. Dann passiert erst mal lange Zeit gar nichts und wenn etwas passiert, dann ist es vorhersehbar ohne Ende. Einzig die nette Auflösung mit dem Buch hat mich etwas überraschen können, aber zu dem Zeitpunkt hatte mich der Film mit seinen lächerlich, religiös fanatischen Stil schon so auf die Palme gebracht, dass mir das komplett egal war. Einzig die stimmige Atmosphäre und das gute Spiel einiger Darsteller wie dem an der Grenze zum Overacting chargierenden Gary Oldman konnten mich dann über weite Strecken halbwegs bei der Stange halten. Kann man sich getrost sparen.

  9. #9
    Regisseur
    Registriert seit
    09.08.2001
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    2.783

    Re: The Book of Eli

    Zitat Zitat von KeyzerSoze
    ...aber zu dem Zeitpunkt hatte mich der Film mit seinen lächerlich, religiös fanatischen Stil schon so auf die Palme gebracht, dass mir das komplett egal war.
    evtl.
    Wo hast Du das denn erkannt? Imo war der Film nicht übermässig "religiös". Sicherlich, allein nachdem ich zum ersten mal nur den Titel gehört habe, war vollkommen klar, um welches Buch es sich handeln musste. Aber der einzige, der wirklich dieses Buch fanatisch schützte (und verinnerlichte) war Eli selber. Gerade Gary Oldmans Figur Carnegie macht doch auf die Art, wie er das Buch nutzen will klar, welche Gefahr auch in der Religion stecken kann.
    Alle anderen Personen waren herzlich unreligiös, da sie ja auch Religion, nicht mal christliche jemals kennengelernt haben. Zwar nehmen sie etwas von Elis Gewohnheiten (Tischgebet?) an, aber bei den herrschenden Sitten kann etwas neutestamentarisches Denken nur eine Verbesserung darstellen.
    Was mich auf den wirklich unrealistischen Aspekt des Films bringt: Gerade in den so religiösen USA soll es möglich sein, sämtliche Bibeln zu vernichten? Besonders nach einer grossen Katastrophe (Atomkrieg?) wenden sich die Menschen normaler Weise gerade der Religion zu.

    Mein Fazit: Recht unterhaltsamer/spannernder Film, der zwar dem Genre der Endzeitfilme nicht unbedingt neues hinzufügen kann, aber auch schon aufgrund des Cast interessant ist. OK, wer nun gar nicht vertragen kann, dass in einer postapokalyptischen Zukunft jemand unbedingt die Bibel für die Nachwelt erhalten will, der hat sich den falschen Film ausgesucht, aber wie gesagt, dass verrät eigentlich schon der Titel.

  10. #10
    Regisseur Avatar von TheUsualSuspect
    Registriert seit
    26.07.2001
    Ort
    The Village
    Beiträge
    7.587

    AW: The Book of Eli

    Die Endzeit ist grau-blau und ansonsten farbentsättigt. Meiner Meinung übertreibt man es heutzutage im Stil mit den Farbspielereien. In diesem Film ist es zum Beispiel so. Darüber hinaus gefällt mir die klare und karge Optik aber nicht schlecht und auch der Actionstyle ist okay. Grundsätzlich gefällt mir aber diese Atmosphäre wie man sie aus dem Spielebereich von Fallout in etwa kennt. Book of Eli ist tendenziell schon überstilisiert, das merkt man daran dass er nach einiger Zeit etwas von seiner Wirkung verliert. Dazu wäre ein tieferer Inhalt wünschenswert. An und für sich finde ich es okay, den kämpfenden Propheten Eli mit dem Buch der Bücher zu einem Ort pilgern zu lassen, an dem er damit neue Hoffnung stiften kann, auf diesem Level hat der Film aber außer dem oberflächlichen Aufhänger nichts zu bieten. Genausogut könnte Eli mit dem weißen Stab des ewigen Friedens oder dem beglückenden Mojo des blinden Fu unterwegs sein.
    "Sometimes, when you bring the thunder, you get lost in the storm."

LinkBacks (?)


Ähnliche Themen

  1. The Jungle Book 2 (Das Dschungelbuch 2)
    Von KeyzerSoze im Forum Filme
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.04.2003, 18:41
  2. Book of the Dead
    Von [::JAM::]NewBorn im Forum Home Entertainment
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 18.07.2002, 18:34

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36