Seite 1 von 2 12 Letzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Un prophète (Der Prophet)

  1. #1
    Regisseur Avatar von Pitt
    Registriert seit
    02.02.2004
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    3.714

    Un prophète (Der Prophet)



    T R A I L E R

    Fast wäre ich geneigt zu sagen ein Meisterwerk, auf alle Fälle aber einer der besten Filme, die ich in der letzten Zeit gesehen habe. Auch wenn ich Jacques Audiards Vorgängerfilm De battre mon coeur s'est arrêté bereits auch sehr mochte, so stellt Un prophète das doch in vielerlei Hinsicht genialere Werk dar.

    Die Handlung trägt sich in einem französischen Gefängniss zu und handelt vom 19 jährigen Muslimen Malick, der zu einer sechsjährigen Haftstrafe verurteilt wurde. Der zunächst vollkommen unerfahrene, ungebildete, ja eigentlich fast "unschuldige" Insasse wird Mitglied einer korsischen Mafiagruppe und steigt langsam zu einem einflussreichen Kriminellen empor. Mehr möchte ich eigentlich gar nicht verraten. Auf alle Fälle ist der Film sowohl als Charakterstudie als auch handlungstechnisch wirklich sehr komplex ausgelegt. Während der 150 minütigen Laufzeit lernt man langsam die verschiedenen Spielgruppen kennen: Korsen, Muslime, Italiener... und Malick, der sich mittendrin seinen Weg bahnt. Dabei führt der Film das Gefängnis als Rehabilitation-Organ auf schockierende Weise ad absurdum, indem ihr ihm letztlich das Potential zu noch mehr Gewaltbereitschaft entlockt.

    Tahar Rahim, der die Hauptrolle spielt, ist einfach nur grossartig. Nie kann man ihm so recht böse sein, eigentlich will er gar niemandem etwas. Es ist das Gefängnis und der schlechte Einfluss seiner Umgebung, die ihn zu der Person werden lässt, die er am Ende ist. Gleichzeitig ist es absolut faszinierend, wie nah man als Zuschauer ständig an ihm dran ist und seiner langjährigen Entwicklung beiwohnt. Auch die Regie ist in der Hinsicht hervorragend, gespickt mit sogar Teils surreal anmutenden Szenen. Jedenfalls gibt es so einige Momente im Film, die einen noch lange verfolgen werden.

    Ohne Gomorra gesehen zu haben (ich glaub der geht in eine ähnliche Richtung), so muss ein Gangsterfilm im 21. Jahrhundert definitiv aussehen. Kein "Bling-Bling", keine Statussymbole. Nur Macht, Geld, Misstrauen... oder: Der nackte Kampf ums Überleben.

    Wer "Knastfilme" und französisches Kino mag, wird diesen lieben!

    (Der Film ist übrigens auch für den Oscar als bester fremdsprachiger Film nominiert...)

  2. #2
    Zuschauer
    Registriert seit
    03.08.2009
    Beiträge
    22

    Re: Un prophète (Der Prophet)

    Bin auf der Oscar-Liste auch auf den Film gestoßen. Leider habe ich ihn noch nicht gesehen... aber er steht ganz oben auf der Liste. Und wie es scheint, hat er die Nominierung ja auch verdient.

  3. #3
    Regisseur Avatar von TheUsualSuspect
    Registriert seit
    26.07.2001
    Ort
    The Village
    Beiträge
    7.587

    AW: Un prophète (Der Prophet)

    Das Topic ist ja beinahe jungfräulich geblieben. Dabei ist Ein Prophet ein echt starker Film, den ich endlich auch mal zu Kucken geschafft habe. Einen Kommentar gibt es von mir schon in meinem FTB, hier möchte ich nochmal die wirklich glaubhafte Atmosphäre loben. Ich fühlte mich stark in dieses Knastdasein hineingezogen. Auch vom Gefühl her fühlte ich mich plötzlich eingesperrt und eingeschränkt. Zum Kontrast passt noch wunderbar diese Szene, in der Malik als Freigänger durch die Flughafenkontrolle geht und dabei völlig reflexartig für den Kontrolleur auch noch den Mund öffnet und die Zunge herausstreckt. Der Knast prägt. Insgesamt spielt Darsteller Tahar Rahim großartig, da kann ich Pitt nur rechtgeben. Toll inszeniert und atmosphärisch wie erzählerisch sehr dicht.
    "Sometimes, when you bring the thunder, you get lost in the storm."

  4. #4
    Regisseur
    Registriert seit
    15.08.2001
    Ort
    Nordpol
    Beiträge
    10.479

    AW: Un prophète (Der Prophet)

    laß mich raten, Usual, Dich hat auch Tahar Rahim in BLACK GOLD so beeindruckt (wie mich), daß Du nach ihm gegoogelt hast und dabei rausgefunden, daß er schon Meriten mit EIN PROPHET gesammelt hat ..werd mir den demnächst auch mal in meiner Videothek ausleihen.

  5. #5
    Regisseur Avatar von TheUsualSuspect
    Registriert seit
    26.07.2001
    Ort
    The Village
    Beiträge
    7.587

    AW: Un prophète (Der Prophet)

    Black Gold ist bisher komplett an mir vorbei gegangen. Ich hab wohl mitbekommen, dass im Forum kürzlich davon die Rede war, aber ich weiß vom Film bisher gar nichts. Mit Tahar Rahim hatte ich bis zu diesem Zeitpunkt noch keine Berührungspunkte. Diese Rolle als Malik war aber überzeugend.
    "Sometimes, when you bring the thunder, you get lost in the storm."

  6. #6
    Regisseur Avatar von Pitt
    Registriert seit
    02.02.2004
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    3.714

    AW: Un prophète (Der Prophet)

    Hab auch nicht gewusst, dass der in Black Gold mitspielt. Will den jetzt auch sehen.

    @Usual: Freut mich, dass er dich auch so begeistert hat! Ich war zwar nach der zweiten Sichtung nicht mehr ganz so euphorisch, aber immer noch schwer angetan von diesem wirklich erstklassig inszeniert und gespieltem Knast-Drama. Die von dir erwähnte Szene im Flughafen fand ich auch ein wunderbarer Einfall. Besser kann man mit solch einfachen Mitteln eine Figur nicht charakterisieren. Fantastisch und sehr passend fand ich auch die Schlusszene mit diesem Konvoi, der sich hinter ihm zusammenbraut, unterlegt von- ohne gleich spoilern zu wollen - diesem einen nicht ganz unbekannten Kurt Weill-Song.

  7. #7
    Regisseur
    Registriert seit
    28.09.2004
    Ort
    Seattle, Washington, USA
    Beiträge
    5.103

    AW: Un prophète (Der Prophet)

    Klasse Film, besonders auf Franzoesisch. So viel wunderbares Kauderwelsch, es ist eine Pracht.
    You can't be wise and in love at the same time - Bob Dylan

    http://www.humanspotlight.de.vu/

  8. #8
    Bob
    Bob ist offline
    Regisseur Avatar von Bob
    Registriert seit
    20.04.2006
    Ort
    Zentropa
    Beiträge
    23.977

    AW: Un prophète (Der Prophet)

    Zitat Zitat von Pitt Beitrag anzeigen
    Fast wäre ich geneigt zu sagen ein Meisterwerk, auf alle Fälle aber einer der besten Filme, die ich in der letzten Zeit gesehen habe. Auch wenn ich Jacques Audiards Vorgängerfilm De battre mon coeur s'est arrêté bereits auch sehr mochte, so stellt Un prophète das doch in vielerlei Hinsicht genialere Werk dar.

    Die Handlung trägt sich in einem französischen Gefängniss zu und handelt vom 19 jährigen Muslimen Malick, der zu einer sechsjährigen Haftstrafe verurteilt wurde. Der zunächst vollkommen unerfahrene, ungebildete, ja eigentlich fast "unschuldige" Insasse wird Mitglied einer korsischen Mafiagruppe und steigt langsam zu einem einflussreichen Kriminellen empor. Mehr möchte ich eigentlich gar nicht verraten. Auf alle Fälle ist der Film sowohl als Charakterstudie als auch handlungstechnisch wirklich sehr komplex ausgelegt. Während der 150 minütigen Laufzeit lernt man langsam die verschiedenen Spielgruppen kennen: Korsen, Muslime, Italiener... und Malick, der sich mittendrin seinen Weg bahnt. Dabei führt der Film das Gefängnis als Rehabilitation-Organ auf schockierende Weise ad absurdum, indem ihr ihm letztlich das Potential zu noch mehr Gewaltbereitschaft entlockt.

    Tahar Rahim, der die Hauptrolle spielt, ist einfach nur grossartig. Nie kann man ihm so recht böse sein, eigentlich will er gar niemandem etwas. Es ist das Gefängnis und der schlechte Einfluss seiner Umgebung, die ihn zu der Person werden lässt, die er am Ende ist. Gleichzeitig ist es absolut faszinierend, wie nah man als Zuschauer ständig an ihm dran ist und seiner langjährigen Entwicklung beiwohnt. Auch die Regie ist in der Hinsicht hervorragend, gespickt mit sogar Teils surreal anmutenden Szenen. Jedenfalls gibt es so einige Momente im Film, die einen noch lange verfolgen werden.

    Ohne Gomorra gesehen zu haben (ich glaub der geht in eine ähnliche Richtung), so muss ein Gangsterfilm im 21. Jahrhundert definitiv aussehen. Kein "Bling-Bling", keine Statussymbole. Nur Macht, Geld, Misstrauen... oder: Der nackte Kampf ums Überleben.

    Wer "Knastfilme" und französisches Kino mag, wird diesen lieben!
    ^this.
    But from that moment on, Hermione Granger became their friend.

  9. #9
    Bob
    Bob ist offline
    Regisseur Avatar von Bob
    Registriert seit
    20.04.2006
    Ort
    Zentropa
    Beiträge
    23.977

    AW: Un prophète (Der Prophet)

    Zitat Zitat von TheUsualSuspect Beitrag anzeigen
    Zum Kontrast passt noch wunderbar diese Szene, in der Malik als Freigänger durch die Flughafenkontrolle geht und dabei völlig reflexartig für den Kontrolleur auch noch den Mund öffnet und die Zunge herausstreckt..
    und this^

    wollte schon einen screenshot davon machen, aber deine nennung reicht mir schon. super szene.
    But from that moment on, Hermione Granger became their friend.

  10. #10
    Bob
    Bob ist offline
    Regisseur Avatar von Bob
    Registriert seit
    20.04.2006
    Ort
    Zentropa
    Beiträge
    23.977

    AW: Un prophète (Der Prophet)

    Zitat Zitat von Danwalker Beitrag anzeigen
    Klasse Film, besonders auf Franzoesisch.
    und this^

    ...ist selbstverständlich so.
    But from that moment on, Hermione Granger became their friend.

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. An American Haunting (Der Fluch der Betsy Bell)
    Von soulassassin im Forum Filme
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 18.03.2012, 15:05
  2. 1 1/2 Ritter - Auf der Suche nach der Herzelinde
    Von Copperhead im Forum Home Entertainment
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.08.2009, 14:50
  3. La Tigre et la Neve (Der Tiger und der Schnee)
    Von soulassassin im Forum Filme
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 06.09.2006, 02:21
  4. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.09.2003, 14:07
  5. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.06.2002, 18:10

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28