Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: The Pervert's Guide to Cinema (2006)

  1. #1
    Regisseur Avatar von Pitt
    Registriert seit
    02.02.2004
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    3.714

    The Pervert's Guide to Cinema (2006)



    THE PERVERT'S GUIDE TO CINEMA takes the viewer on an exhilarating ride through some of the greatest movies ever made. Serving as presenter and guide is the charismatic Slavoj Zizek, the Slovenian philosopher and psychoanalyst. With his engaging and passionate approach to thinking, Zizek delves into the hidden language of cinema, uncovering what movies can tell us about ourselves.

    THE PERVERT'S GUIDE TO CINEMA offers an introduction into some of Zizek's most exciting ideas on fantasy, reality, sexuality, subjectivity, desire, materiality and cinematic form. Whether he is untangling the famously baffling films of David Lynch, or overturning everything you thought you knew about Hitchcock, Zizek illuminates the screen with his passion, intellect, and unfailing sense of humour. THE PERVERT'S GUIDE TO CINEMA applies Zizek's ideas to the cinematic canon, in what The Times calls 'an extraordinary reassessment of cinema.'

    The film cuts its cloth from the very world of the movies it discusses; by shooting at original locations and on replica sets, it creates the uncanny illusion that Zizek is speaking from within the films themselves. Described by The Times as 'the woman helming this Freudian inquest,' director Sophie Fiennes' collaboration with Slavoj Zizek illustrates the immediacy with which film and television can communicate genuinely complex ideas. Says Zizek: 'My big obsession is to make things clear. I can really explain a line of thought if I can somehow illustrate it in a scene from a film. THE PERVERT'S GUIDE TO CINEMA is really about what psychoanalysis can tell us about cinema.'

    THE PERVERT'S GUIDE TO CINEMA is constructed in three parts. Says Fiennes: 'The form of the Guide is a deliberately open one. There are three parts, but there could be more. Zizek's method of thinking is exciting because it's always building. Things relate forwards and backwards and interconnect into a mind-altering network of ideas. The film's title is something of a McGuffin - just a way to get you into this network.'
    Vor ein paar Tagen gesehen und ich kann diese Dokumentation wirklich nur wärmstens weiter empfehlen, wer sich ein wenig für Psychoanalyse und Philosophie interessiert, oder einfach mal eine Aneinanderreihung einiger der unvergesslichsten Filmszenen aller Zeiten sehen möchte. Der Titel ist dabei ein wenig irreführend; es geht natürlich nicht um die Zurschaustellung irgendwelcher perverser Fantasien. Der Standpunkt, den der Film vertritt, ist vielmehr der, dass das Kino - wenn ich's richtig verstanden habe - letztlich Ausdruck unserer inneren Begierden und Sehnsüchten ist (oberflächlich betrachtet).

    Das ganze gleicht dabei alles andere als einer trockenen Vorlesung, sondern ist gleichzeitig unterhaltsam UND anspruchsvoll. Žižek sucht nämlich meistens die Orginialsets der Filme auf, über die er gerade spricht, beispielsweise das Raumschiff aus Solaris oder das Hotelzimmer aus The Conversation, und seine Begeisterung für den Film dringt wirklich jederzeit durch. Daneben ist es einfach herrlich ihm zuzuhören und wie er den ein oder anderen sarkastischen Spruch los lässt. Seine Ausführungen können zwar auch teilweise arg unverständlich werden, wenn man mit der theoretischen Materie - so wie ich - nicht wirklich vertraut ist, und Žižek mal eben in Windeseile von den Theorien von Freud zu Lacan und Co. springt, trotzdem habe ich mich wirklich zu keiner Sekunde gelangweilt (dazu konnte ich mich wahrscheinlich auch zu sehr mit dem gezeigten Filmmaterial identifizieren).

    Am interessantesten fand ich dabei, wird er bestimmte Verbindungen zwischen den Filmen aufzeigt, beispielsweise zwischen den Marx Brothers und Hitchcocks Psycho, aber auch innerhalb des Gesamtwerks eines Regisseurs. An prominentester Stelle stehen dabei ganz klar Alfred Hitchcock und David Lynch. Auch die Filmauswahl insgesamt ist wirklich gut getroffen (und korrespondiert natürlich rein zufällig auch mit meinen Lieblingen...): The Great Dictator, Mulholland Drive, Eyes Wide Shut, Three Colors: Blue, Dogville, Vertigo, Stalker ... eine volle Liste gibt es bei Wikipedia. Und als The Pervert's Guide... dann auch noch mit meiner Lieblingsfilmszene überhaupt endete, hatte er endgültig bei mir gewonnen.

    Mit der Empfehlung wenigstens einen Grossteil der aufgelisteten Filme zu kennen: Unbedingt angucken, wer meint, dass Film mehr ist als 24 Bilder pro Sekunde.

    If you are looking for what is in reality, more real than in reality itself, look into the cinematic fiction.

    - Slavoj Žižek

  2. #2
    Regisseur
    Registriert seit
    30.01.2005
    Ort
    Duisburg/Leipzig
    Beiträge
    1.743

    Re: The Pervert's Guide to Cinema (2006)

    Ahh wie genial! Das ist mein Film! Danke dir für den Hinweis, mal sehen ob ich ihn irgendwo entdecke! :wink:

    EDIT: Ah, sehe gerade, dass es den in meiner Videothek gibt. Super, werde ich mir mal ausleihen... nach den Prüfungen für die Uni...*grummel*
    - I can take you anywhere you want. Where do you want to go?
    - Home.

    (My Own Private Idaho)

  3. #3
    Regisseur Avatar von Pitt
    Registriert seit
    02.02.2004
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    3.714

    Re: The Pervert's Guide to Cinema (2006)

    Jo, auf alle Fälle. Der wird dir mit Sicherheit auch gefallen!

  4. #4
    Regisseur Avatar von Pitt
    Registriert seit
    02.02.2004
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    3.714

    Re: The Pervert's Guide to Cinema (2006)

    Bob, ich poste die Antwort auf deine Frage mal hier. Dürfte vielleicht noch andere interessieren (ausserdem hasse ich es meine Mailbox ständig zu löschen... )

    Bei folgenden Filmen wäre es angebracht, sie vorher zu kennen, da Schlüsselstellen gespoilert werden (der Allgemeinheit bekannte Filme wie Matrix, Star Wars oder Psycho lasse ich mal weg)

    The Conversation -> Höhepunkt des Films wird gespoilert
    Vertigo -> Wendepunkt des Films verraten
    The Piano Teacher -> wichtige Szene gegen Ende des Films vorweggenommen, aber sehe ich insgesamt nicht so tragisch
    Blue Velvet -> Bin nicht mehr so sicher, aber wird glaube ich auch das Ende gespoilert
    Lost Highway -> ziemlich viele Schlüsselstellen des Films werden gezeigt
    Three Colors: Blue -> Ende wird gezeigt, würde ich aber auch nicht so tragisch sehen, da "nur" eine Collage aus nebulösen Rückblenden.
    Mulholland Drive -> Wendepunkt des Films wird gezeigt
    Wild at Heart -> Ende verraten
    City Lights -> Ende wird vorweggenommen (würde ich bedauern!)
    Stalker -> Ende wird verraten, aber evtl. sogar hilfreich, wenn man ihn noch nicht gesehen hat

    Ich glaub, das waren die wichtigsten. Bei den restlichen Filmen sehe ich es jetzt nicht so tragisch, wenn man sie vorher nicht kennt.

  5. #5
    Bob
    Bob ist offline
    Regisseur Avatar von Bob
    Registriert seit
    20.04.2006
    Ort
    Zentropa
    Beiträge
    23.975

    Re: The Pervert's Guide to Cinema (2006)

    vielen dank! hätte den jetzt gerade geguckt, aber nun werde ich erstmal The Conversation & Stalker beschaffen. vor allem letzteren will ich mir nicht vorweg nehmen, steht sowieso seit meiner sichtung von Solyaris auf must-see.
    But from that moment on, Hermione Granger became their friend.

  6. #6
    Regisseur
    Registriert seit
    30.01.2005
    Ort
    Duisburg/Leipzig
    Beiträge
    1.743

    Re: The Pervert's Guide to Cinema (2006)

    Du wirst Stalker zum ersten Mal sehen? Viel Spaß... den Film würde ich auch sehr gerne noch mal zum ersten Mal sehen!
    - I can take you anywhere you want. Where do you want to go?
    - Home.

    (My Own Private Idaho)

Ähnliche Themen

  1. The Hitchhiker's Guide to the Galaxy
    Von Matt im Forum Filme
    Antworten: 83
    Letzter Beitrag: 11.10.2011, 10:32
  2. HP Cinema Kritk
    Von Thomas im Forum Filme
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 24.08.2010, 10:01
  3. The Hitch Hikers Guide to the Galaxy
    Von Doc G im Forum Serien
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 04.02.2004, 17:00
  4. Cinema
    Von NewBorn im Forum Plauderecke
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 30.10.2001, 22:57
  5. CINEMA
    Von Mr.Blonde im Forum Filme
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.04.2001, 13:00

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36