Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Looking for Eric

  1. #1
    Regisseur Avatar von Kalervo
    Registriert seit
    07.07.2005
    Ort
    North Cothlestone Hall
    Beiträge
    16.501

    Looking for Eric



    The plot revolves around the football fanatic postman Eric Bishop whose life is descending into crisis. Looking after his granddaughter is bringing him into contact with his ex-wife, and his stepson is hoarding a gun for a local gangster. At his weakest moments, when he considers suicide, his hallucinations bring forth visits from his footballing hero, the famously philosophical Éric Cantona.
    [Quelle: IMDb.de]

    IMDb-Seite

    MM-Seite

    Trailer

    Neue Tragikomödie von Ken Loach, Drehbuch von Paul Laverty. In den Hauptrollen Steve Evets, Éric Cantona, Stephanie Bishop sowie Gerard Kearns. Ist denke ich nicht nur für Fußball-Fans im Allgemeinen oder ManU- bzw. Cantona-Fans im Besonderen geeignet. Auch aufgrund verschiedenster positiver Kritiken ist der Film bei mir jedenfalls vorgemerkt.

    Deutscher Kinostart ist am 5. November.

    The bad news is, we did an X-ray, and your body is full of a spooky skeleton man.

    Last watched movies [letzte Änderung: 04. November 2017]

  2. #2
    Regisseur Avatar von Kalervo
    Registriert seit
    07.07.2005
    Ort
    North Cothlestone Hall
    Beiträge
    16.501

    Re: Looking for Eric

    Schön zur Abwechslung mal wieder einen Film als einer der Ersten zu sehen. Häufig ist dies ja eher ein Indiz dafür, dass der Film nicht unbedingt so dolle ist. Hierbei ist dem aber nicht so. Man muss auch kein Fußballinteressierter im Allgemeinen oder Manchester United- bzw. Éric Cantona-Fan im Besonderen sein, um mit dem Film etwas anfangen zu können. Wenngleich für einen der dem Rasensport zugetan ist sicherlich das ein oder andere kleine Schmankerl dabei ist. Wunderbar u. a. die Unterhaltung zwischen den beiden Erics in dem Hochhaus, will nicht zuviel vorweg nehmen, jedenfalls hatte ich da kurz ein wenig Gänsehaut.

    Ansonsten erwartet einen eine recht typische (und das ist positiv gemeint) britische Tragikomödie die im Arbeitermilieu spielt. Die Umgangsformen wirken zuweilen rau und unterschichtig, aber andererseits gibt es auch einiges, was die Menschen zusammenschweißt, sei es die unbestechliche Begeisterung für den Fußball oder der Zusammenhalt untereinander. Der Film ist wirklich auch was für’s Herz, wobei er kaum beschönigt. Ja und wer einige schöne Cantona-Tore mal wieder sehen möchte, der kommt auch auf seine Kosten. Allerdings nochmal, wer mit Fußball wenig bis garnix anfangen kann, sollte sich davon nicht abschrecken lassen. Kein großer Film, aber gerade das macht ihn aus und begründet eine Sichtung, ebenso wie die Tatsache, dass die Leistungen vor und hinter der Kamera einfach stimmen.
    The bad news is, we did an X-ray, and your body is full of a spooky skeleton man.

    Last watched movies [letzte Änderung: 04. November 2017]

  3. #3
    Regisseur Moderator Avatar von KeyzerSoze
    Registriert seit
    20.07.2001
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    22.492

    Re: Looking for Eric

    I'm not Human! I'm Cantona!

  4. #4
    Regisseur Moderator Avatar von KeyzerSoze
    Registriert seit
    20.07.2001
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    22.492

    Re: Looking for Eric

    Eric Cantona hat schon immer gemacht was er will und als er keine Lust mehr auf Profifussball hatte, hat er kurzerhand schon relativ früh seine Fussballschuhe an den Nagel gehängt um Schauspieler zu werden. Bisher hat man ihn hauptsächlich in seinem Heimatland vor der Kamera gesehen und nun darf er in Ken Loachs neuestem Werk beweisen, dass er nicht nur beim Fussball mit Talent gesegnet ist. Die Geschichte handelt von einem Loser, der sein Leben nicht wirklich auf die Reihe kriegt mit seinen nicht erziehbaren Stiefsöhnen und der nicht vorhandenen Beziehung zu seiner Ex-Frau. Plötzlich erscheint ihm Cantona, der aus dem Nähkästchen plaudert und ihm als privater Psychater und Trainer zur Seite steht und ihm helfen will wieder in die Spur zu kommen. Das klingt schräger als es ist, denn im Grunde inszeniert Ken Loach hier einen waschechten einfühlsamen Arbeitermilieufilm wie er nur aus England kommen kann. Trotz einiger humoristischer Spitzen ist der Film eher Drama, das trotz einiger Klischees nie sein wahres Ziel aus den Augen verliert. Neben Cantonas überraschend einfühlsamen Spiel brilliert der auch in England recht unbekannte Steve Evets als Bestbesetzung in seiner Rolle. Wer Cantona oder den britischen Arbeiterfilm mag, der kann hier nur wenig falsch machen und spätestens bei der Cantonainvasion dürfte wohl jeder ein Lächeln auf den Lippen haben.

  5. #5
    Statist
    Registriert seit
    22.01.2008
    Beiträge
    196

    Re: Looking for Eric

    Gestern geschaut und mit einem breiten Lächeln aus dem Kino gekommen. Schade ist nur, dass man dafür weit fahren muss, damit man den in einem Programmkino zu sehen bekommt. Sehr viel Tragödie, sehr clevere Dramaturgie und ein wirklich toller Hauptdarsteller. Supertypen auch neben Cantona, der ein paar wirklich großartige Momente hat.
    Wenn es wads zu lachen gab, dann richtig, aber ein paar Gänsehaut- und Drama-Momente waren dazu ein schöner Gegenpol ... und ja, die vielen Cantonas sind ein Moment großer Freude ...
    8/10

  6. #6
    Regisseur Avatar von TheUsualSuspect
    Registriert seit
    26.07.2001
    Ort
    The Village
    Beiträge
    7.587

    Kick it like Cantona

    In dieser Woche bin ich in eine kleine England-Reihe reingerutscht. Angefangen hat das in der letzten Woche mit Harry Brown, in der Michael Caine als Rentner rot sieht. Dann hab ich mir Football Factory endlich mal angesehen, den ich schon länger auf meiner Liste hatte. Vorher habe ich mir aber noch Rise of the Footsoldier dazwischengeschoben. In dem es eine Spur derber und härter zur Sache geht. Die vier Episoden von This is England 86 kamen als nächstes, in dem es wieder etwas subtiler zur Sache ging. Vorerst abgeschlossen habe ich diese Reihe heute vormittags mit Looking for Eric.

    In die Grundhandlung hatte ich mich schon verliebt, als ich das erste Mal davon gehört habe. Ein Mann mittleren Alters steht vor den Scherben seines Lebens bis ihm sein Idol, der ehemalige Fußballstar Eric Cantona erscheint und ihm auf die Sprünge hilft. Dabei kenne ich den gar nicht so gut. Außer dass er französischer Nationalspieler war und in den 90ern den größten Teil seiner Karriere bei Manchester United gespielt hat. Perfekterweise spielt Cantona sich dabei höchstpersönlich selbst und das ist ein wahrhaft gelungener Coup. Er ist eine imposante Erscheinung und verfügt über ein beträchtliches Maß an natürlichem Charisma. Mit seiner besonnenen wie gleichermaßen selbstbewußten Art konnte ich mich auf Anhieb anfreunden.

    Ich will jetzt inhaltlich gar nicht vorgreifend auf den Film eingehen. Es sei nur gesagt, dass Looking for Eric ein äußerst charakterstarker Film ist, weil ihm genau das richtige Gefühl für seine Charaktere abzuspüren ist. Allmählich eröffnen sich die Hintergründe warum der Hauptcharakter, der zufälligerweise auch Eric heisst, so gefrustet ist. Dabei wird bei den Entwicklungen weder gehastet noch geschlürt, alles wirkt sehr natürlich und glaubwürdig. Überhaupt fängt Ken Loach diese Charaktere aus der working class wieder sehr detailreich ein. Wie schon in seinem vorigen Film This is England sieht man, dass er dieses Milieu kennt und verinnerlicht hat.

    Da Looking for Eric hier gar nicht richtig im Kino lief - ich habe es zumindest nicht gemerkt - und auch erst als Nachzügler vor kurzem in Deutschland auf Scheibe veröffentlicht wurde hat er für mich ein bischen den Status eines Undergroundfilms. Das hat auch seinen Reiz und ich kann diese kleine Perle nur weiterempfehlen. Für meine kleine England-Reihe war das auch ein schöner Abschluß, da er (fast) gänzlich ohne Mord und Totschlag auskommt. Statt Gangstern oder Kloppe setzt man hier auf nachvollziehbare menschliche Probleme und fährt damit bestens.
    Geändert von TheUsualSuspect (05.02.2011 um 01:29 Uhr)
    "Sometimes, when you bring the thunder, you get lost in the storm."

  7. #7
    Regisseur Moderator Avatar von KeyzerSoze
    Registriert seit
    20.07.2001
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    22.492

    AW: Looking for Eric

    Also ich hab ihn im Kino gesheen

    Und This is England von Ken Loach? Ansonsten stimm ich dir zu

  8. #8
    Statist
    Registriert seit
    22.01.2008
    Beiträge
    196

    AW: Looking for Eric

    Wie oben zu lesen, ich hab ihn auch in einem kleinen Programmkino sehen können ... aber leider gab es auch in der Köln/Bonn-Schiene kaum Kinos die diesen wunderbaren Film im Angebot hatten ... und gerade fällt mir auf, dass der im Warenkorb landen muss^^

  9. #9
    Regisseur Avatar von TheUsualSuspect
    Registriert seit
    26.07.2001
    Ort
    The Village
    Beiträge
    7.587

    AW: Looking for Eric

    Zitat Zitat von KeyzerSoze Beitrag anzeigen
    Also ich hab ihn im Kino gesheen

    Und This is England von Ken Loach? Ansonsten stimm ich dir zu


    Da hab ich wohl was durcheinander gebracht.
    "Sometimes, when you bring the thunder, you get lost in the storm."

LinkBacks (?)


Ähnliche Themen

  1. Die geilste Sau im Universum - Flat Eric
    Von Lars im Forum Plauderecke
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 05.11.2005, 12:18
  2. Eric Bana: Der neue James Bond!?
    Von Toni im Forum Walk of Fame
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 04.08.2004, 10:15

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36