Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Bronson

  1. #1
    Regisseur Avatar von Kalervo
    Registriert seit
    06.07.2005
    Ort
    North Cothlestone Hall
    Beiträge
    16.457

    Bronson



    The film follows the life of notorious prisoner Michael Gordon Peterson who was re-named Charles Bronson by his fight promoter. Born into a respectable middle class family, Peterson would nevertheless become one of the country's most dangerous criminals, and is known for having spent almost his entire life in solitary confinement.
    [Quelle: wiki.org]

    IMDb-Link

    Trailer

    Der neue Film des dänischen Regisseurs Nicolas Winding Refn (Pusher-Trilogie), mit Tom Hardy, Matt King, Terry Stone, Amanda Burton, Hugh Ross. Geschildert wird das Leben des vielleicht bekanntesten britischen Gefängnisinsassen.

    In Großbritannien startete der Film bereits im März, in Dänemark läuft er ab Ende Juli. Der deutsche Kinostart steht noch nicht fest.

    Vor zwei Wochen wurde der Film beim Sydney Film Festival mit dem Hauptpreis ausgezeichnet*. Wenn man den Kritikerstimmen glauben darf nicht seine letzte Auszeichnung.





    * (was aber vielleicht nicht allzu verwunderlich ist, wenn ein Film über einen Straftäter in Australien abräumt :wink
    The bad news is, we did an X-ray, and your body is full of a spooky skeleton man.

    Last watched movies [letzte Änderung: 20. September 2017]

  2. #2
    Statist
    Registriert seit
    20.10.2008
    Beiträge
    59

    Re: Bronson

    Hab den Film schon gesehen. Insgesamt ist festzustellen, dass Bronson ohne die fantastische Leistung von Tom Hardy in der Titelrolle nur halb so gut wäre. Der Film schwankt immer wieder zwischen Komödie und Tragödie, was aber nicht weiter schlimm aufgefallen war. Es gibt ziemlich viele Faustkämpfe in Bronson und diese sind leider teilweise echt lächerlich. Da sieht man dann schon mal wie offensichtlich die Menschen aneinander vorbei schlagen. Dass macht die Kämpfe unglaubwürdig.
    Es gibt einige schöne Kamerafahrten, z.B. wenn Leuten gefolgt wird.
    Das Ende fällt im Vergleich zum Rest ein wenig ab, da es mir irgendwie zu gewollt vorkam.
    Insgesamt würde ich ca. 75% geben.

  3. #3
    Regisseur Avatar von soulassassin
    Registriert seit
    23.10.2005
    Ort
    München
    Beiträge
    3.146

    Re: Bronson

    Hab den Film jetzt zum zweiten mal gesehen aber selbst nach dieser Auffrischung komme ich, für mich, immer noch nicht zu einem zufriedenstellenden, endgültigen Urteil. Was ich aber auf alle Fälle lobend erwähnen möchte ist zum einen die herausragende Leistung von Tom Hardy (Aussprache, Mimik, Gestik, sein verschissen geiles Lachen, eben das komplette Rundumpaket das er hier mit so viel hingabe zum besten gibt) und zum anderen Refns grandiose Bilder und die schönen Kamerafahrten die es zu bestaunen gibt und welche immer absolut Perfekt mit ebenso großartiger wie passender Musik unterlegt sind. Viele Magic Moments... auch wenn vielleicht von etwas anderem Kaliber. Wenn man den Film auseinanderschnippseln würde, wäre wahrscheinlich fast jeder Part für sich genommen ein Kunstwerk... so in seiner Gesamtheit funktioniert es aus unerfindlichen Gründen leider nicht zu 100%. Wie dem auch sei. Erfrischend anders bleibt es alle mal und ein guter Film auch.
    "Ich hab drei Kinder und kein Geld! Warum hab ich nicht keine Kinder und drei Geld?!" - Homer Simpson

  4. #4
    Regisseur Moderator Avatar von KeyzerSoze
    Registriert seit
    20.07.2001
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    22.450

    Re: Bronson

    Dann kann ich ja gleich etwas motivierter ins Kino stapfen

  5. #5
    Regisseur Moderator Avatar von KeyzerSoze
    Registriert seit
    20.07.2001
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    22.450

    Re: Bronson

    Ich fand Pusher äußerst bescheiden und diese Art Film ist genau die mit der ich überhaupt nichts anfangen kann ... wollte ich dann eigentlich auch gar nicht schauen und dann doch zufällig auf den Trailer gestoßen der inszenatorisch sehr vielversprechend war. Also doch rein und herrlich! Die Geschichte von Englands bekanntesten Gefängnisinsassen wird sicher nichts für die breite Masse sein, fehlt doch jeglicher rote Faden und sympathisiert teilweise sogar mit dem ultrabrutalen Titelgeber Charles Bronson. Dieser ist von Tom Hardy famos gespielt und zieht einen doch irgendwie in seinen Bann. Obwohl man den Menschen verabscheut ist man doch gleichzeitig fasziniert von ihm und seinen Sichtweisen. Dies ist neben Hardys intensiven Spiel auch der tollen Regie von Nicolas Winding Refn zu verdanken die vor Ideen nur so sprüht. Wer da ungefähr einen Anhaltspunkt haben möchte was einen da erwaret, dem sei der Trailer sehr ans Herz gelegt. Die erste richtig positive Überraschung des Fantasy Filmfests.

  6. #6
    Regisseur Avatar von soulassassin
    Registriert seit
    23.10.2005
    Ort
    München
    Beiträge
    3.146

    Re: Bronson


    It´s A Sin


    Herrlich! Aber nur eine von wirklich vielen grandiosen Szenen. Drittsichtung muss her. Jetzt!
    "Ich hab drei Kinder und kein Geld! Warum hab ich nicht keine Kinder und drei Geld?!" - Homer Simpson

  7. #7
    Bob
    Bob ist offline
    Regisseur Avatar von Bob
    Registriert seit
    20.04.2006
    Ort
    Zentropa
    Beiträge
    23.940

    Re: Bronson

    ich fand den nicht gut. leider sogar zweimal sehen müssen. aber ist auch übertrieben, das leider. einmal okay, der film besteht aus vielen netten sequenzen. die sich aber nie in ein ganzes fügen lassen. als fraß für eine quickie-freudige meute ideal, für jeden, der einen richtigen film sehen will, fatal. (<- hat sich das gereimt? ich hoffe ja!)

    Refn, mann, hatte ich mehr erwartet.
    But from that moment on, Hermione Granger became their friend.

  8. #8
    Regisseur Moderator Avatar von John McCane
    Registriert seit
    04.09.2006
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    6.464

    Re: Bronson

    Gestern gesehen. Holy Crap! Kannte die Geschichte nicht und deswegen hats mich umso mehr geflasht. Krönung war dann die illegal aufgenommene Audiosequenz die der echte Bronson für den Film aufgenommen hat. Krasse Scheisse. Echt.
    Forget about Freeman

  9. #9
    Regisseur Avatar von TheUsualSuspect
    Registriert seit
    26.07.2001
    Ort
    The Village
    Beiträge
    7.570

    AW: Bronson

    Dass man Knastfilme auch ganz anders inszenieren kann, beweist Nicolas Winding Refn mit seinem Portrait von Englands wohl berühmtesten Gefängnisinsassen der Neuzeit. Fast opernhaft oder wie ein Bühnenstück inszeniert Refn die Lebensgeschichte des Mannes, der sich Charles Bronson nennt und von der Presse vielfach als berüchtigster und gewalttätigstem Häftling bezeichnet wurde. Faszinierend ist dabei vor allem die mächtige Performance von Tom Hardy, der dieses energetische Ungetüm in beeindruckender Art und Weise für den Film zum Ausdruck bringt. Wie man es von Nicolas Winding Refn kennt, zeichnet er sich auch hier durch eine eigenwillige Art der Filminszenierung aus. Die Inszenierung von Bronson würde mir nicht jeden Tag gelegen kommen, jedoch kann ich sie als kraftvoll und bemerkenswert bezeichnen.
    "Sometimes, when you bring the thunder, you get lost in the storm."

Ähnliche Themen

  1. Charles Bronson
    Von George im Forum Walk of Fame
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 06.10.2003, 07:13

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36