Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: L'instinct de mort / L'ennemi public n°1

  1. #1
    Statist
    Registriert seit
    24.05.2004
    Beiträge
    55

    L'instinct de mort / L'ennemi public n°1

    Hab jetzt schon so einiges von dem Film gehört und gelesen und finde, dass der sehr spannend klingt. Der Trailer geht auf jeden Fall gut ab. SCheint ein richtig guter Actionfilm zu werden und beruht auf wahren Begebenheiten.

    1959. Angewidert von der sinnlosen Gewalt gegen Unschuldige im Algerienkrieg kehrt Jacques Mesrine (VINCENT CASSEL) der französischen Armee den Rücken und reist nach Frankreich zurück. Kein Gesetz, keine Autorität, nichts soll ihn künftig bremsen. Als Handlanger des Pariser Unterweltbosses Guido (GÉRARD DEPARDIEU) macht sich der junge Mann schnell einen Namen als ebenso charismatischer wie eiskalter Typ. Nach seinem ersten Mord taucht er zunächst in Spanien unter. Als er zurückkehrt, heiratet Mesrine die Spanierin Sofia (ELENA ANAYA). Obwohl sie drei Kinder miteinander haben, hält es Sofia nicht lange mit ihm aus. Mesrine macht als Verbrecher unbeirrt weiter, mit der verwegenen Jeanne Schneider (CÉCILE DE FRANCE) an seiner Seite und immer tollkühneren Coups. Bald ist Frankreich ein zu heißes Pflaster. Mesrine und Jeanne setzen sich nach Kanada ab - und geraten dort in die Hände der Staatsgewalt. Die Haftbedingungen sind erbarmungslos, doch Mesrine schlägt zurück...

  2. #2
    Bob
    Bob ist offline
    Regisseur Avatar von Bob
    Registriert seit
    20.04.2006
    Ort
    Zentropa
    Beiträge
    23.977

    Re: Public Enemy No. 1 mit Vincent Cassel und Gérard Dépardieu

    ist ja ein zweiteiler:

    http://www.imdb.com/title/tt1259014/
    http://www.imdb.com/title/tt0411272/

    noch gar nix drüber gehört, aber ich glaube fast, dabei belasse ich es auch. französisches gangster-epos mit Vincent Cassel und Gérard Depardieu...mehr brauch ich nicht zu wissen, wird geguckt.
    But from that moment on, Hermione Granger became their friend.

  3. #3
    Regisseur Moderator
    Registriert seit
    26.02.2002
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    5.958

    Re: Public Enemy No. 1 mit Vincent Cassel und Gérard Dépardieu

    Den ersten Teil durfte ich schon sehen. Endlich mal wieder ein richtig geiler Film. Vincent Cassel ist einfach ne coole Sau.
    Aber ich würde jedem Empfehlen, beide Teile am Stück zu gucken, man wird nämlich ganz schön in der Luft hängen gelassen.
    Das ist auch einer der 2 Kritikpunkte, die ich habe. Warum macht man nicht einen Film? Ich hätte mir das Ganze auch 4 Stunden angeguckt, dann halt mit Pause.
    Zweiter kleiner Kritikpunkt ist, dass manche Handlungssprünge etwas zu abrupt kamen. Wenn schon 2 Teile, dann zeigt halt auch alles, was dazwischen war.
    Insgesamt aber war ich sehr positiv überrascht. Bis jetzt 9/10 finale Wertung folgt dann nach Teil 2, auf den ich mich sehr freue:

    I strongly recommend both films, but I realize that especially the second has scenes that could disturb viewers so perhaps start with the first and if you want to see more, then be sure to mentally prepare yourself before you watch the second installment.
    -"Shoot him again"
    -"What for?"
    -"His soul is still dancing"

  4. #4
    Regisseur Moderator Avatar von KeyzerSoze
    Registriert seit
    20.07.2001
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    22.493

    Re: Public Enemy No. 1 mit Vincent Cassel und Gérard Dépardieu

    Part 1:
    Hatte im Vorfeld ja schon viel Gutes gehört, aber da Biopics nicht unbedingt mein Genre sind hab ich meine Erwartungen dann doch etwas heruntergeschraubt ... umsonst, denn der erste Teil von Public Enemy No 1 kann durch die Bank überzeugen. Das fängt bei der tollen Inszenierung an, welche schon in der Eröffnungsszene einen Höhepunkt findet, geht von den perfekt besetzten Darstellern über zu dem überzeugenden und überraschend kaltblütigen und dreckigen Drehbuch. Hier stimmt eigentlich fast alles, außer dass mir das Ganze teilweise ein wenig zu hastig vorangeschritten ist. Manchmal hätte ich doch gerne ein paar Hintergrundinformationen mehr bekommen und eine halbe Stunde mehr würde dem Film sicherlich gut tun. Dennoch ein klasse Film und ich bin schon sehr gespannt auf den zweiten Teil dessen Sichtung bald folgen wird.

    Part 2:
    Leider kann der zweite Teil nicht ganz mit seinem Vorgänger mithalten. Zwar bekommt von mir immer noch die selbige Punktzahl, aber dennoch haben mich ein paar Kleinigkeiten gestört. Hab ich beim ersten Teil noch kritisiert, dass mir das Szenario zu hektisch abläuft ging es mir dieses mal zu langsam voran, so dass sich doch einige Längen eingeschlichen haben. Dennoch fällt das nicht sonderlich ins Gewicht, denn die Geschichte ist weiterhin spannend, von Regisseur Richet top in Szene gesetzt und Cassel ist einmal mehr unglaublich in der Rolle des Jacques Mesrine! Für Genrefans ist dieser Zweiteiler definitiv ein Muss!

  5. #5
    Regisseur Avatar von CallMeDude
    Registriert seit
    29.12.2006
    Ort
    Was ihr Hölle nennt.
    Beiträge
    7.325

    Re: Public Enemy No. 1 mit Vincent Cassel und Gérard Dépardieu

    Der erste Teil hat mir auch sehr gut gefallen. Es gibt zwar genug Action in diesem ersten Teil, aber Unwissende sollten hier keinen Film erwarten, der Action am laufenden Band zeigt. Vincent Cassel ist wirklich das Highlight des Films, weil er die Rolle des Jacques Mesrine verdammt saumäßig gut spielt. Gefreut habe ich mich aber auch über das Wiedersehen mit dem La Femme Nikita-Veteran Roy Dupuis. Seine Figur gefiel mir auch sehr gut. Gérard Depardieu macht seine Sache selbstverständlich auch nicht schlecht, aber er hatte zu wenig Spielzeit, um bei mir einen besonderen Eindruck zu hinterlassen. Storymäßig war mir der Anfang mit den verschiedenen einzelnen Ereignissen zu hektisch (und das bei einem 4 Stunden Filmprojekt). Als die Sache mit der Entführung dann los ging, hat man aber glücklicherweise der Geschichte mehr Raum und Zeit zum Entfalten gelassen. Beeindruckend waren auch die Szenen im kanadischen Knast. Das sah stellenweise schon ziemlich übel aus. Die Actionsequenz am Ende hat dem Film dann noch das i-Tüpfelchen aufgesetzt und war für einen Action-Fan, wie mich, ein kleines Fest. Ich kenne den zweiten Teil zwar noch nicht, aber mein Eindruck ist trotzdem auch, dass man aus diesem Material gut einen zweieinhalb oder dreistündigen Film hätte machen können, anstatt die Geschichte auf zwei Filme aufzuteilen. Aber egal, ich nehme es so wie es ist und freue mich schon auf den zweiten Teil.
    Out of order for a long time ago.

  6. #6
    Statist
    Registriert seit
    14.10.2004
    Beiträge
    61

    Re: Public Enemy No. 1 mit Vincent Cassel und Gérard Dépardieu

    Hab den auch gesehen und kann Dir CallMeDude auf jeden Fall zustimmen.
    Klar, das ist kein Actionfilm, aber dafür geht es gut zur Sache. Gerard Depardieu konnte ich sein Rolle nicht ganz abnehmen, der kam mir noch etwas zu lieb rüber, aber das ist wirklich nur Randnotiz.
    Der Film ist super. Vincent Cassel spielt richtig gut und der hat irgendwie alles drin....
    Zweiter Teil steht bei mir auf jeden Fall auch auf der Liste.
    Glaube, das war der 21. Mai...

  7. #7
    Regisseur Avatar von CallMeDude
    Registriert seit
    29.12.2006
    Ort
    Was ihr Hölle nennt.
    Beiträge
    7.325

    Re: Public Enemy No. 1 mit Vincent Cassel und Gérard Dépardieu

    Nun habe ich auch den zweiten Teil gesehen und auch dieser Teil hat ordentlich gerockt. Diesmal empfand ich das Ganze eher wie einen klassischen Gangsterfilm, bei dem es um 'krumme Dinger drehen', 'verknackt werden', 'ausbrechen', 'auf der Flucht sein' und natürlich 'dem unvermeidlichen Ende ins Auge sehen' (btw schönes Schlussbild) geht. D.h. aber nicht, dass ich mich aufgrund der bekannten Handlungsverläufe gelangweilt habe. Im Grunde genommen ist fast im ganzen Film immer etwas los und größere lahme Pausen tauchen so gut wie gar nicht auf. Ich schätze mal, dass Leute, die mehr auf Spannung und Action setzen mit diesem Teil deutlich besser zurecht kommen. Natürlich wird dadurch viel weniger Zeit mit der Charakterisierung der Figuren verbracht als im vorherigen Teil, aber damit kann ich leben, da diese Aufgabe für die Charakter Jacques Mesrine schon der erste Teil erledigt hat und bei den neuen Mitspielern nicht zwangsweise eine ausführliche, persönliche Analyse erforderlich ist. Man könnte diesem Teil vielleicht vorwerfen, dass er ein bisschen zu sehr das Leben von Mesrine glorifiziert, aber wenigstens zum Ende des Films hin sieht man auch die Schattenseite dieser Person bzw. eines solchen Lebens, was eventuell einige Gemüter wieder versöhnlicher stimmt. Außer Vincent Cassel, der sogar mit Plautze wieder einmal eine hervorragende Leistung abliefert, gab es noch ein paar andere Schauspieler, die das Gesamtbild des Films positiv für mich abgerundet haben. Ludivine Sagnier spielt hier zwar nur die schnuckelige Gangsterbraut, aber nichtsdestotrotz macht sie keine schlechte Figur dabei. Auch Mesrines Freunde werden von ein paar sympatischen Schauspielern gespielt. Zuerst war Samuel Le Bihan an der Reihe, aber leider hatte er nur ein paar kurze Szenen im Film. Beeindruckender war da schon der Part von Mathieu Amalric, der wieder einmal sein eindringliches Augenpaar für sich spielen lässt. Abgeschlossen wird diese Freundesreihe durch meinen 'Die Spezialisten'-Spezi Gérard Lanvin, über dessen Auftritt ich mich auch sehr gefreut habe. Alles in allem haben mich beide Teile mit einer guten Inszenierung und einem fabelhaften Schauspielerensemble unterhalten können. Gerne schaue ich mir diese Filme nochmals an, dann aber beide Teile direkt hintereinander ohne diese unnötige Pause dazwischen.
    Out of order for a long time ago.

  8. #8
    Regisseur Avatar von TheUsualSuspect
    Registriert seit
    26.07.2001
    Ort
    The Village
    Beiträge
    7.587

    Re: L'instinct de mort / L'ennemi public n°1

    Wie schon im FTB erwähnt, ist das ein gelungenes Biopic. Ich hab auch beide Teile an zwei aufeinanderfolgenden Tagen gesehen und das ganze als einen Film wahrgenommen. So wie es wohl auch gedacht ist. Hab gerade nochmal wegen der schnuckligen Ludivine Sagnier nachgesehen und festgestellt das ich recht hatte, es war die kleine Schwester aus 8 Femmes. Ist ja auch schon 7 Jahre her.
    Interessant fand ich auch einen Artikel von Der Welt, der Public Enemy No.1 mit dem Baader-Meinhof-Komplex vergleicht:

    http://www.welt.de/kultur/article360...e-Komplex.html
    "Sometimes, when you bring the thunder, you get lost in the storm."

  9. #9
    Bob
    Bob ist offline
    Regisseur Avatar von Bob
    Registriert seit
    20.04.2006
    Ort
    Zentropa
    Beiträge
    23.977

    AW: L'instinct de mort / L'ennemi public n°1

    gestern back-to-back gesehen (wie sich das wirklich gehört, Usual :P ). jaaa...also, hm. im ersten drittel hatte ich den schon gedanklich in eine reihe mit dem Godfather, Heat, The Good Shepherd, ... gestellt. tiptop eingefangen, zudem hat Vincent Cassel gerade in den jüngeren jahren seiner figur so etwas wie legendären hollywood-star-charme beschworen (weiß nicht, wie ich es besser ausdrücken kann...hatte den bildlich in einer reihe mit Errol Flynn und konsorten gesehen). aber hat mich leider nicht über die volle spielzeit bannen können, vielleicht muss da auch eine zweite sichtung her, da es schon ein haufen holz zu verarbeiten war. sequenzen wie der angriff auf das gefängnis waren einfach nur großartig...und haben sich aufgrund zahlreicher 'crashs' auch authentisch angefühlt - soweit das möglich war.

    bin so 'halb angetan'. empfehlenswert ist er allemal, das steht wohl außer frage. nur habe ich den bösen verdacht, dass es auch ein film à 150 minuten getan hätte. fand's irgendwann doch schon ein wenig ermüdend. aber kein gewähr, dass ich das bei der nächsten sichtung revidieren muss.

    p.s. unbedingt OV schauen, haben sich viele verschiedene sprachen in dem film versammelt.
    But from that moment on, Hermione Granger became their friend.

Ähnliche Themen

  1. Public Enemies
    Von Magen-Darm-Grippe im Forum Filme
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 12.01.2010, 14:45
  2. Boston Public
    Von Dieda11 im Forum Serien
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.04.2005, 00:58

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36