Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Los cronocrímenes

  1. #1
    Regisseur Moderator
    Registriert seit
    26.02.2002
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    5.958

    Los cronocrímenes



    Time Crimes
    Trailer

    Ich hatte eigentlich geplant, alle Filme der 2008 Top Ten Liste von The Arrow anzugucken.
    Und ich war der festen Überzeugung, dass dieser Film dabei war. Naja war er nicht. Doof.
    Somit habe ich eine Mischung aus Luis de Funes und Horrorfilm gesehen.
    Kann man sich zwischendurch mal angucken. Ist nicht wirklich brutal und hat auch keine Boooh Scares, dafür aber eine interessante Geschichte und einen witzigen Hauptdarsteller.
    Am Besten vorher keine Inhaltsangabe lesen und einfach drauflosgucken.
    -"Shoot him again"
    -"What for?"
    -"His soul is still dancing"

  2. #2
    Hauptdarsteller Avatar von Zonk
    Registriert seit
    14.05.2011
    Beiträge
    803

    AW: Los cronocrímenes

    Mit Zeitreisen-Filme kann man mich eigentlich immer locken, und dieser bot mir exzellent kleine Unterhaltung. Ein spanischer Film vom Regiesseur Nacho Vigalondo, dessen Drehbuch zum Film ebenfalls von ihm stammt und den Wissenschaftler spielt. Ich möchte immer nicht so viel verraten, aber die Stimmung an Atmosphäre die der Film durchläuft, bei einem eigentlich insgesamt gegensätzlich ruhig gehaltenen Film, bewirkt beim Zuschauer leichten Stimmungschaos. Zu Beginn ist er neutral irgendwie steril, geht dann besonders durch die nächtlich kurze Jagd im Wald ins leicht gruselige, dieses typische in-die-Hände-von-Hinterweltler-Situation-landen nur in Form von Wissenschaftler, und springt dann über in eine Komödie, leicht vergleichbar mit Groundhog Day, und wird dann zunehmend spannender und hässlig, wie dieses Problem an Verkettungen denn nun gelöst werden kann, ohne dass es nun mal zu lösen sei, aber immer interessanter wird, wie die Verkettungen denn miteinander verbunden sind.
    Das Ganze ist in tollen Aufnahmen eingefangen und musikalisch wohldosiert wunderbar umgarnt. Diese Lost-'Spannungsgeigen' waren nur etwas störend. Die Entwicklung von Héctor gespielt von Karra Elejalde hat eine gut umgesetzte Charakterenentwicklung und Veränderung, was dieses Ernüchternde besonders gut ausdrückt und darstellt. Hätte den Film noch gerne 'ne halbe Stunde weiter sehen können, aber so ein Film plastiniert sich ja auch gerne zu einer Endschlosschleife an Handlung.

    6/10



    Was in diesem Film leider nicht dargestellt wurde, oder mir vielleicht entgangen ist, wer denn der aller Erste Héctor war, der den gezeigten Haupcharakter Héctor (also der, der am Ende nachts mit seiner Frau im Garten sitzt) in den Wald logt? In welcher Form das Ganze denn seinen Anfang haben soll. Und andere Unklarheiten. Richtig gut war die Szene, im unterhaltsamen mittleren Teil, als Hector 3 (also Haupt-Héctor), zu der Zeit noch Héctor 2, Héctor 1 jagd, und im Wald sich mit dem Fernglas-Nachmachen am Baum erst ein paar Mal täuscht, bis er endlich den Moment des Ablaufes der Zeitabfolge trifft. Der Punkt an dem auch die verzweifelte Stimmung an Ernüchterung eintrifft.

  3. #3
    Regisseur Avatar von Kalervo
    Registriert seit
    07.07.2005
    Ort
    North Cothlestone Hall
    Beiträge
    16.502

    AW: Los cronocrímenes

    Was bei Zurück in die Zukunft und anderen Zeitreisefilmen meist im recht großen Zusammenhang dargestellt wird, wird hier auf ein möglichst kleines Szenario heruntergebrochen und quasi als Konzentrat serviert. Dass so ein Zeitsprung (Reise ist in dem Fall übertrieben) schon allein mit einem beschränkten Personenkreis und einem minimalen Zeitunterschied seine Haken und Ösen hat und Probleme bis hin zu Paradoxen nach sich ziehen kann, vielleicht sogar zwangsläufig muss, wird hier auf fast kammerspielartige Art und Weise ganz wunderbar und für den Zuschauer fesselnd aufgezeigt.

    Man fiebert extrem mit der anfangs fast tollpatschigen Hauptfigur mit und folgt dem Geschehen gebannt, welches sich recht bedächtig langsam anbahnt und dann immer mehr an Fahrt gewinnt. Das Ganze bietet genug Raum zum Mitdenken und Sinnieren, was sich auch nach Ende des Abspanns noch fortsetzt, allerdings darf man sich wohl auch nicht zu sehr in die Sache hineindenken sonst droht man sich zu verlieren und findet letztendlich doch keine klare Auflösung. Es ist und bleibt, eben weil es für uns etwas abstraktes ist, einfach irgendwie undenkbar. Wobei der fantastische Einschlag, der sowohl bei den eher leichteren Umsetzungen des Kerngedankens wie Back to the Future, Hot Tub Time Machine, Bill & Ted’s Excellent Adventure als auch bei den ernsteren wie den verschiedenen Versionen des Klassikers The Time Machine immer anwesend ist, hier seltsamerweise zu einer Randnotiz wird deren man sich so gar nicht gegenwärtig ist beim Ansehen, was dann erst hinterher auffällt. Hier wirkt es einfach recht authentisch und unfantastisch.

    Ursache und Wirkung ist hier einer der beleuchteten Kerngedanken, was sich letztlich auch nicht auflösen lässt, vielleicht aber auch gerade daraus einen großen Teil seiner Faszination speist.

    Ein Plus des Filmes ist auch, dass er nach dem etwas gemächlicheren Aufbau (was jetzt nicht negativ gemeint ist und für die weitere Entwicklung auch notwendig und begrüßenswert ist) immer mehr fesselt und nach und nach kleine Auflösungen und Erklärungen bietet, dafür neue Rätsel und Fragen formuliert und immer mal wieder eine kleinere bis mittelgroße Wendung oder zumindest Richtungsschlenker bietet und es so nie langweilig wird.

    Einzig kleines Manko sind vielleicht die Darsteller, die sind nicht schlecht, stechen aber auch nicht durch ein weltveränderndes Spiel heraus, was es allerdings auch nicht braucht. Und eine der beteiligten Personen darf zumindest ihre offensichtlichen Vorzüge offenbaren.

    Absolut sehenswerter wenn auch eher stiller, dafür aber sehr spannender und durchdachter Geheimtipp, der mehr Aufmerksamkeit verdient hat. 8,5/10
    The bad news is, we did an X-ray, and your body is full of a spooky skeleton man.

    Last watched movies [letzte Änderung: 04. November 2017]

  4. #4
    Regisseur Moderator Avatar von KeyzerSoze
    Registriert seit
    20.07.2001
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    22.493

    AW: Los cronocrímenes

    Mit einfachsten Mitteln entstand Timecrimes, ein schwarzhumoriges und bitterböses Werk, in dem ein Mann nach einer eher ungewollten Zeitreise in die Vergangenheit mit allen möglichen Mitteln versuchen muss, diese nicht zu verändern. Den Zuschauer erwarten hierbei allerlei Überraschungen und eine originelle Geschichte, die zudem stimmig ohne größere Logikbrüche abgeschlossen wurde. Ein echter Geheimtipp.

  5. #5
    Hauptdarsteller Avatar von Zonk
    Registriert seit
    14.05.2011
    Beiträge
    803

    AW: Los cronocrímenes

    Oh man sorry echt, wenn ich besonders an Hot Tub Time Machine denke kurbelt sich meine Wertung aber mal mindest auf 7. Eigentlich irgendwo zwischen 7 und 8, Acht Punkte sind da schon heftig bei mir, aber auf jeden Fall beim näheren Überlegen 'nen richtiges Schmuckstück. So zum Vergleich, müsste Hot Tub Time Machine für eine genauere Wertung noch mal sehen, liegt dieser aber bei mir zwischen 3, gutmütig 4 Punkten.

  6. #6
    Bob
    Bob ist offline
    Regisseur Avatar von Bob
    Registriert seit
    20.04.2006
    Ort
    Zentropa
    Beiträge
    23.977

    AW: Los cronocrímenes

    ganz nett ausgeführte zeitreise-verstrickung auf kleinem areal. zwar verlaufen die ersten zwei drittel für twist-verdächtigende zuschauer recht vorhersehbar, allerdings kommt es im finalen teil dann doch noch zu ein paar überraschungen. definitiv kein film für leute, die sich an zeitreise-paradoxa ihr gehirn zermartern, da der film IMO dem prinzip von Novikov folgt.
    film an sich fand ich jetzt nicht besonders, aber innerhalb seiner thematik sicherlich ein nennenswerter vertreter.
    But from that moment on, Hermione Granger became their friend.

LinkBacks (?)

  1. 31.07.2011, 02:27

Ähnliche Themen

  1. Wahhh, was is mit meiner Glotze los?
    Von Martin im Forum Plauderecke
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 03.09.2008, 19:56
  2. Makel(los)?!
    Von Neofeopeo im Forum Plauderecke
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 02.11.2006, 16:04
  3. Was ist hier eigentlich los?
    Von Lars im Forum Plauderecke
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 05.08.2006, 01:32
  4. DVD in Deutschland - Da is nix los
    Von VJ-Thorsten im Forum Home Entertainment
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 11.11.2002, 19:06

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28