Seite 1 von 3 123 Letzte
Ergebnis 1 bis 10 von 27

Thema: Walk Hard: The Dewey Cox Story

  1. #1
    Bob
    Bob ist offline
    Regisseur Avatar von Bob
    Registriert seit
    20.04.2006
    Ort
    Zentropa
    Beiträge
    23.977

    Walk Hard: The Dewey Cox Story



    Zitat Zitat von wiki
    Walk Hard: Die Dewey Cox Story ist eine amerikanische Filmkomödie aus dem Jahr 2007. Regie führte Jake Kasdan, der auch gemeinsam mit Judd Apatow das Drehbuch schrieb. [...]
    Der Film erzählt vom Leben des fiktiven Musikers Dewey Cox aus der kleinen Gemeinde Springberry im Bundesstaat Alabama.
    hab ihn gestern gesehen. für freunde von zucker-komödien sehr zu empfehlen. dabei parodiert der film in erster linie biopics wie walk the line oder ray ("I'm just glad you got so good at guitar... even without a sense of smell!" ). eindeutiges highlight war für mich die begegnung der beatles in indien inkl. dem spoof auf yellow submarine. für den filmfreak mit dem gespür gibt es aber fast an allen ecken und enden witzige zitate zu entdecken. etwas abschreckend dürfte für manche die musical-gewichtung sein, aber da die songs immer passend eine nächste entwicklung des hauptcharakters untermalten, hatte ich damit keine probleme (und ich hasse normalerweise rumgesinge in filmen).
    nicht jeder gag zündet wirklich, aber zahlreiche abstruse situationen, besonders das alter der protagonisten, ließen mich über weite strecken nicht mehr aus dem grinsen/lachen heraus. schönes ding. angucken.

    p.s. dt. titel hat nicht mehr von der länge in den topic-titel gepasst, aber man ersetze einfach das THE durch DIE.
    But from that moment on, Hermione Granger became their friend.

  2. #2
    Regisseur Avatar von TheUsualSuspect
    Registriert seit
    26.07.2001
    Ort
    The Village
    Beiträge
    7.587

    Re: Walk Hard: The Dewey Cox Story

    Hört sich gut an. Für gut gemachte Parodien bin ich immer zu gewinnen. Muss wohl daran liegen dass ich in meiner Jugend das gesamte Zucker-Programm mitgemacht habe. Sich auf die genannten Biopics einzuschiessen liegt nicht unbedingt nah, aber gerade deshalb ist es vielleicht interessant. Und im Gegensatz zu dir, Bob, steh ich auch auf Musicaleinlagen in Filmen.
    "Sometimes, when you bring the thunder, you get lost in the storm."

  3. #3
    Bob
    Bob ist offline
    Regisseur Avatar von Bob
    Registriert seit
    20.04.2006
    Ort
    Zentropa
    Beiträge
    23.977

    Re: Walk Hard: The Dewey Cox Story

    na dann kannst du wirklich nichts falsch machen. greif zu, ich bürge für mindestens ein + in deinem ftb!

    Let's go play machete fight. Ain't no terrible tradgedy's gonna happen today!

    ist halt nur die frage, ob die entsprechenden biopics gesehen hast. aber mein mitgucker kannte auch keinen der filme und hat sich trotzdem gut amüsiert. denke, es ist nicht zwingend vorraussetzung. steigert den spaß nur noch um ein, zwei quentchen. das meiste dürfte sich auch durch musik-allgemeinwissen erschließen (bob dylan, beatles, monkees, usw. )
    But from that moment on, Hermione Granger became their friend.

  4. #4
    Regisseur Avatar von TheUsualSuspect
    Registriert seit
    26.07.2001
    Ort
    The Village
    Beiträge
    7.587

    Re: Walk Hard: The Dewey Cox Story

    Die von dir genannten Titel kenne ich. Der Rest hört sich auch weitestgehend nach meiner Liga an. Cool, werde mal versuchen den Film in die Finger zu kriegen und gebe dann meinen Kommentar dazu ab.
    "Sometimes, when you bring the thunder, you get lost in the storm."

  5. #5
    Bob
    Bob ist offline
    Regisseur Avatar von Bob
    Registriert seit
    20.04.2006
    Ort
    Zentropa
    Beiträge
    23.977

    Re: Walk Hard: Die Dewey Cox Story

    imdb/trivia über John Huston:

    At one time he kept a pet monkey. His wife of the time, Evelyn Keyes, became fed up with the noise and the mess and told Huston that either she or the monkey would have to leave. "Honey," replied Huston, "it's you!"

    But from that moment on, Hermione Granger became their friend.

  6. #6
    Hauptdarsteller
    Registriert seit
    15.08.2004
    Ort
    Essen
    Beiträge
    610

    Re: Walk Hard: Die Dewey Cox Story

    Hatte mir den Film auf DVD vor einpaar Tagen ausgeliehen und eine nette Komödie im Apatow Stil erwartet. War aber nicht der Fall.

    John C. Reily ist zwar ein netter Hauptdarsteller und Sänger, trotzdem kann er den Film nicht retten.

    So witzig wie ich dachte war er gar nicht. Der Anfang schleppt sich so dahin und zwischendurch immer wieder Musik mit komisch versauten Texten.

    Sorry Apatow aber das war nix.

  7. #7
    Regisseur Moderator Avatar von John McCane
    Registriert seit
    04.09.2006
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    6.497

    Re: Walk Hard: Die Dewey Cox Story

    Zitat Zitat von Charlize
    Hatte mir den Film auf DVD vor einpaar Tagen ausgeliehen und eine nette Komödie im Apatow Stil erwartet. War aber nicht der Fall.

    John C. Reily ist zwar ein netter Hauptdarsteller und Sänger, trotzdem kann er den Film nicht retten.

    So witzig wie ich dachte war er gar nicht. Der Anfang schleppt sich so dahin und zwischendurch immer wieder Musik mit komisch versauten Texten.

    Sorry Apatow aber das war nix.
    Shame on you!
    Die lustigste Parodie die ich seit langem gesehen hab. Das Bonusmaterial war dann noch das Sahnehäubchen. "I love Cox!"
    Forget about Freeman

  8. #8
    Regisseur Moderator Avatar von KeyzerSoze
    Registriert seit
    20.07.2001
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    22.493

    Re: Walk Hard: Die Dewey Cox Story

    Judd Apatow ist es gelungen die wohl beste Filmparodie seit über 10 Jahren abzuliefern. Während die meisten Filme dieser Art von Jahr zu Jahr witzloser wurden und in dem unterirdischen Meine Frau, die Spartaner und ich ihren Tiefpunkt gefunden hat, gelang dem Macher von Beim ersten Mal und Superbad eine aberwitzige Homage auf die Biopics der letzten Jahre, wie Walk the Line und Ray. Dabei stellt er diese Filme auf derart amüsante Weise bloß, dass der Zuschauer aus dem Lachen gar nicht mehr heraus kommt. So wird auf jeglichen Fäkalhumor verzichtet und eine eigenständige und liebevolle Fakebiografie geschaffen, die auf die üblichen Klischees des Genres (Eltern haben was gegen den Sohn, Drogenabstürze, Beziehungsprobleme und und und) schießt und diese auf amüsante Art und Weise aufs Korn nimmt. Dazu gibts mit Joch C. Reilly einen brillant aufgelegten Hauptdarsteller und auch dem männlichen Auge wird mit Jenna Fischer einiges geboten. Kurz und knapp gesagt: Ich hab bestimmt seit über einem Jahr nicht mehr so im Kino lachen können und so ist Walk Hard die wohl beste Parodie seit den guten alten Mel Brooks Veralberungen, die es sogar schafft ihre parodierten Filme um Längen zu übertreffen.

  9. #9
    Regisseur Moderator Avatar von John McCane
    Registriert seit
    04.09.2006
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    6.497

    Re: Walk Hard: Die Dewey Cox Story

    Word!
    (The wrong kid died)
    Forget about Freeman

  10. #10
    Hauptdarsteller
    Registriert seit
    15.08.2004
    Ort
    Essen
    Beiträge
    610

    Re: Walk Hard: Die Dewey Cox Story

    Leute please, habe versucht den Film gut zu finden,ehrlich, aber es hat nicht funktioniert.
    War wohl einfach nicht mein Fall.

Seite 1 von 3 123 Letzte

LinkBacks (?)


Ähnliche Themen

  1. Walk the Line
    Von Julia im Forum Filme
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 21.11.2010, 17:19
  2. The Goods: Live Hard, Sell Hard
    Von Tet im Forum Filme
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.03.2010, 17:54
  3. Walk the Line
    Von Martin Siodlaczek im Forum Filmkritiken
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.02.2006, 22:48
  4. Walk the Line
    Von a.g.wells im Forum Filmkritiken
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.11.2005, 19:46
  5. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.07.2004, 04:06

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28